Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Geistige, seelische und körperliche Freiheit

98 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Freiheit, Meditieren, Mental, Methoden
Nemoro
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geistige, seelische und körperliche Freiheit

04.09.2015 um 22:27
Wie sieht diese Freiheit für euch aus ?
Und wie erlangt Ihr Sie.

Hier könnten wir diskutieren, eventuell Tipps- und sich mit ein ander austauschen.

Für mich bedeutet Frei zu sein, das ich mich einfach Wohl fühle und mir keine Sorgen mache.
Dies erreiche Ich durch eine vernünftige Lebensweise.


melden
Anzeige
DschenLi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geistige, seelische und körperliche Freiheit

05.09.2015 um 04:03
@Nemoro

Kurz und schmerzlos zusammengefasst. Was gibt es auch mehr zu sagen^^ - gefällt mir wirklich. :)

Anzufügen würde ich noch, sich etwas Freiraum für Spontanität zu lassen, sowie die Improviation innerhalb eines Musikstücks..


melden
Nemoro
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geistige, seelische und körperliche Freiheit

05.09.2015 um 13:48
@DschenLi

Genau, sich nicht verfestigen


melden

Geistige, seelische und körperliche Freiheit

05.09.2015 um 17:24
@Nemoro
Danke für diesen Thread, denke da gibt es viel zu besprechen, denn für mich ist Freiheit sooo vieles und nicht immer selbstverständliches:)


melden
Nemoro
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geistige, seelische und körperliche Freiheit

05.09.2015 um 17:51
@LARA43

Hi

Nichts zu danken.
Also bedeutet dir freiheit soooo viel ? :)

Wie gestaltest du dein leben um Sie dir zu erhalten ?


melden

Geistige, seelische und körperliche Freiheit

05.09.2015 um 18:07
@Nemoro
Freiheit ist alles für mich und deshalb bin ich frei von Religionen oder irgendwelche Zwänge. Versuche auch mein Kind sehr frei zu erziehen. Schau mal, das ganze Leben besteht aus Regel in der Gesellschaft, bei der Arbeit und in der einigenen Familie und wenn ich die einhalte, versuche ich sobald ich zuhause bin, diese aufzuheben:)


melden
Nemoro
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geistige, seelische und körperliche Freiheit

05.09.2015 um 18:17
@LARA43

Der Mensch ist halt ein herden Tier.
dannoch ein gewonnheits.

Regeln geben aber auch einem Freiheit, alles Ansichtsache.

Dein Sohn darf demnach selber seinen Glauben bilden.
Das finde ich stark.
Auch nicht einfach gewisse Reglen doch einhalten zu müssen so als Elternteil ?

ok sind ja dann auch keine verpflichtungen es ist ja dein Kind.


melden

Geistige, seelische und körperliche Freiheit

05.09.2015 um 18:43
@Nemoro
Genau und so bin ich ja auch erzogen worden, d.h. ich war Religionsfrei bzw wie ich wollte. Denke es hat mir nicht geschadet:) Freiheit heisst für mich aber auch Streiken zu dürfen z.b. oder auch Meinungsfreiheit, die es leider nicht überall gibt. In Deutschland gibt es schon viele Freiheiten:)


melden
Nemoro
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geistige, seelische und körperliche Freiheit

05.09.2015 um 18:57
@LARA43

Fühlst du dich trotzdem zu einer Religion hingezogen ?


melden

Geistige, seelische und körperliche Freiheit

05.09.2015 um 18:59
@Nemoro
Meine Lebensphilosophie ähnelt dem Buddismus, aber ich praktiziere bzw meditiere nicht..Wie gesagt, ich bin frei und halte mich privat nur an mein Gewissen und nicht an irgendwelche Regeln:)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geistige, seelische und körperliche Freiheit

06.09.2015 um 08:10
Freiheit ist wohl eines der höchsten Güter, die wir haben. Zu schätzen wissen wir es aber wohl erst dann, wenn wir gewisse Einschränkungen darin erfahren.


melden
Nemoro
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geistige, seelische und körperliche Freiheit

06.09.2015 um 15:11
@LARA43

Weshalb praktizierst du keine Meditation ?
Oder indemfall nicht bewusst in einem Asana sitz und im leben ansich meditierst du ständig ?
( Wikipedia: Asana )

@Nicolaus

Allgemein so nicht wahr ?

Dann, wenn es fast schon zu spät ist, bemerkt man.


melden
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geistige, seelische und körperliche Freiheit

06.09.2015 um 15:18
@Nemoro

Super Thema!

Für mich ist Freiheit sich selbst entwickeln zu dürfen. Selbst zwischen richtig und falsch unterscheiden. Kommen und gehen dürfen wann immer es einen beliebt.
So zu sein dürfen wie man sich ok fühlt.


melden
Nemoro
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geistige, seelische und körperliche Freiheit

06.09.2015 um 15:22
@Ilvi

Wunderschön
Und wie reagierst du auf Menschen die dich einengen wolen ?


melden
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geistige, seelische und körperliche Freiheit

06.09.2015 um 15:56
@Nemoro

Ich sag dass ich das nicht mag und das ich als Gegenleistung auch nichts fordere.

Zum Beispiel hab ich ein Problem mit zu jemand auf Besuch gehen ausmachen.
Wenn mich wer fragt ob ich komme, bin ich in dem Moment auch wirklich der Meinung das ich kommen mag.
Sehr oft wenn's dann soweit ist, hab ich aber keine Lust.
Früher hatte ich deswegen oft Probleme mit Freunden und natürlich kam nicht selten Rache.
Nachdem ich aber nicht sauer reagiert hab sondern immer erklärt hab das es reicht im Job und beim Amt pünklich sein zu müssen und das alles was Freunde betrifft freiwillig ist, klappt das sehr gut.
Ich kann zu meinen Freunden kommen wann ich mag und diese zu mir wann sie mögen.

Selbst in der Nacht mach ich da keine Ausnahme. Meine Tür ist immer offen und nicht selten sitzt oder schläft jemand aus meinem Bekanntenkreis auf dem Sofa.


melden
Nemoro
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geistige, seelische und körperliche Freiheit

06.09.2015 um 16:02
@Ilvi

Hehe, kannte solche Zeiten, Zeiten der offene Tür :)
Ilvi schrieb:Ich sag dass ich das nicht mag und das ich als Gegenleistung auch nichts fordere.
Dein Erfolgsrezept lautet:
Ehrlich sein mit sich und den anderen.

Also: Ehrlichkeit währt am längsten !

Danke dir.


melden

Geistige, seelische und körperliche Freiheit

06.09.2015 um 16:08
Freiheit ist für mich enorm wichtig.

Was verstehe ich unter Freiheit?

Zu sein, wie ich bin.

Der Preis ist hoch.

Es gibt in einer Gesellschaft keine Freiheit.

Warum?
Weil es Traditionen gibt, Gewohnheiten.
Wenn man sie nicht befolgt, wird man "bestraft".
Hier, in der sog. "westlichen Welt", sind die Grenze ein klein wenig weiter gestellt, aber nur ein bisschen.

Männer haben sich so und so zu kleiden, Frauen so und so..
Eine Frau "darf" nur mit einem Mann zusammen sein und umgekehrt (ja, ich weiß, "polyamor" gibt es auch noch).

Es ist vorgeschrieben, wie man zu essen hat, wie man trinken soll, wie man sich nach dem Toilettengang zu putzen hat, Frauen "dürfen" sich schminken, Männer nicht.

Ich könnte Tausende Dinge aufzählen. Alles ist bis ins kleinste Detail "geregelt".
Klar, innerhalb gewisser Grenzen wird ein Spielraum "gewährt". Aber die Grenzen sind vorgegeben.

Nein. Ich sehe keine Freiheit.

Frei wäre ich in einer Gesellschaft, die stark genug ist, Freiheit zu leben. Das sehe ich aber nicht. Nicht hier und nicht andwerswo, nirgends auf der Welt.

Freiheit des Einzelnen und Gesellschaft schließen sich aus.
Mag sein, dass es vielleicht in ferner, sehr ferner Zukunft es anders sein wird; aber heute ist es nicht so.

Im Grunde ist es so, wie wenn man in einem wilden Wald wäre.
Dort gibt es Tiere, Pflanzen etc.
Will man überleben, ist man gut beraten, zu wissen, dass man z.B. Schlangen lieber nicht streichelt, um Skorpionen einen Bogen macht, nachts sich vor einem Wasser fernhält, weil da Raubtiere zum Trinken kommen können etc. etc., d.h. man muss sich anpassen.

So ist es auch in einer Gesellschaft mit Traditionen und Konventionen: Man muss sich anpassen.
Gehst du nackt auf die Straße? Nein.
Läufst du barfuss? Nein.
Natürlich, du kannst es machen, aber dann folgen Konsequenzen.

Freiheit des Einzelnen ist nur möglich, wenn eine Gesellschaft ihrerseits (mehrheitlich) aus Individuen besteht, die frei sind.
Da aber eine erdrückende Masse nicht frei ist, setzt sie Grenzen des zu Akzeptierenden fest, innerhalb dessen sich der Einzelne "bewegen" kann, ohne schlimme Konsequenzen ertragen zu müssen, d.h. andere maßen sich an - und setzen durch -, was ich "darf". Das nennt man dann Konvention oder Tradition.

Beispiel: Warum "darf" eine 73jährige Oma nicht mit ihrer 31jährigen Enkelin ins Bett gehen?
Oder wenn zwei Schwestern über 40 ins Bett gehen?
Wem würde das schaden?
Welche triftige Argumente gäbe es dagegen?
Und dennoch: Wehe es passiert!
Es würde durch die Presse gehen. Man stelle sich auch nur mal vor, die beiden würden auch noch heiraten wollen!
Oder vielleicht sogar zu dritt: Zwei Schwestern über 40 und ihre Oma mit 73.

Aber, nein, siehe Pragraf 173. Immerhin hat letztes Jahr der Deutsche Ethikrat die Empfehlung ausgesprochen, Änderungen an dem Paragraphen vorzunehmen.

Aber das ist nur ein kleines Beispiel.
Warum darf das ach so "starke Geschlecht" keine Röcke tragen.
Klar, man kann es tun. Aber dann hätte man draußen nie seine Ruhe.
Und warum "darf" man sich als Mann nicht schminken?
Auch hier: Man kann. Aber dann wird man belächelt, belästigt, für einen Homosexuellen gehalten (was an sich nichts Schlimmes ist) usw.

Die Frauen haben, ich weiß nicht vor wie vielen Jahrzehnten, für sich das "Recht" erkämpft, Hosen tragen zu "dürfen", während das "starke Geschlecht" seine Beinchen - ganz brav - immer noch in zwei Röhren zu zwängen hat.

Freiheit gäbe es nur auf dem Mond - und zwar auf der der Erde abgewandten Seite des Mondes.


melden

Geistige, seelische und körperliche Freiheit

06.09.2015 um 16:38
@ruku
Sehe ich genauso und hast meine volle Zustimmung:)


melden
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geistige, seelische und körperliche Freiheit

06.09.2015 um 16:39
@ruku

Klar ist man in den meisten Sachen die man als Frei sehen würde eingeengt.

Aber stell dir mal so eine richtig freie Welt vor.
Du leidest Höllenqualen und gehst deswegen ins Krankenhaus. Leider ist aber kein Arzt anwesend weil sich die Ärzte in diesem Krankenhaus für heute einen Golftermin ausgemacht haben und somit ihre Freiheit ausleben wollen.

Was die Sexualität betrifft, sind wir schon ein ganzes Stück weiter als noch vor 20 Jahren.
Und Kleiderordnung hält nur mehr der ein der Angst vor Kritik hat. Etliche Männer schminken sich heute und oder tragen Kleidung die ihnen gefällt.

Ich bin sehr für Freiheit und dennoch weiss ich das Momente und Situationen gibt in denen einfach nicht möglich ist seinen Freiheitsdrang auszuleben.
Und du hast recht, die meisten Situationen sind weil's die Gesellschaft bestimmt.
Ich würde denk ich auch blöd schauen wenn jemand nackt durch die Strasse läuft.
Und ich glaube du würdest ganz schön staunen, ja ich selbst auch :D wenn sich jemand die Freiheit nimmt und deinen Teppich voll kotet.

Also Freiheit um jeden Preis, wäre mir denk ich ein wenig zu viel des Guten.


melden
Anzeige

Geistige, seelische und körperliche Freiheit

06.09.2015 um 17:47
@Ilvi

Freiheit definiere ich nicht als einen Zustand, in dem man machen kann, was man will.
Freiheit unter Menschen bedeutet für mich in einer Gesellschaft zu leben, in der die Menschen sie selbst sind.

Dem ist es aber nicht so.
Der Mensch ist sich selbst entfremdet. Er ist nicht das, was er hätte sein können. Folglich kopiert er, was andere ihm als "richtig" verkaufen.
Das fängt schon in der frühesten Kindheit an. Auch deswegen bleibt das Kopieren, bleibt die Entfremdung von sich selbst, fast nahezu vollkommen unbewusst.
So leben die meisten Menschen nach Mustern und Regeln, die andere festgelegt haben.

Freiheit hingegen, so wie ich sie verstehe, wäre möglich in einer Gesellschaft, in der Menschen leben, die nicht von sich selber entfremdet sind.
Menschen mit einer Selbsterkenntnis, die kaum jemand heute hat.
Das Bewusstsein dieser Menschen - und folglich deren Umgang miteinander - wäre ganz anders als das unsere.
Wir sind noch sehr sehr entfernt von solch einem Zustand.

Wir wagen nicht zu leben, sondern verwalten eher unser Leben.
Die Verwaltung des Lebens, der Lebenszeit, ist aber nicht gleichzusetzen mit dem Leben.

Freie Menschen würden ihr Leben vollkommen anders organisieren, als wir es tun.
Sie würden das Leben in höchstem Maße achten.
Sie würden das Leben und einander geradezu als "heilig" empfinden und sich auch dementsprechend verhalten.

Freiheit wäre dann eine Selbstverständlichkeit.
Bestandteil einer so verstandenen und gelebten Freiheit wäre dann Verantwortung für sich und für andere.

Der Einwand, es könne ja nicht jeder machen, wie er gerade wolle, entspringt einer "Tradition", die ein wahrhaft freies Leben gar nicht kennt, sondern sich von althergebrachten Mustern nicht gelöst hat.
Dann zählt man üblicherweise negative Beispiele auf, was für ein Chaos entstünde, wenn alle nur machten, was sie gerade wollten.
Wer so argumentiert, ist in den alten (d.h. noch gültigen) Mustern gefangen.

Freiheit und Verantwortung gehen aber Hand in Hand.
Freiheit bedeutet nicht, ohne Verantwortung zu handeln und schon gar nicht so, dass man die Empfindungen anderer missachtet.
Schon alleine deswegen würde ein Mensch heute, der sich trotz allem in seinem Inneren frei fühlt, nicht nackt auf die Straße gehen, weil er weiß, wie das andere entsetzen würde.
Er wäre vielleicht in seinem Inneren frei, in seinen Handlungen aber aus Rücksicht auf die Empfindungen und Gefühle anderer sehr und äußerst eingeschränkt.
Daher meine ich, dass man heute nur auf der der Erde abgewandten Seite des Mondes Freiheit leben kann, d.h. in der Realität eben kaum, weil die Masse der Menschen das Leben bzw. sich selbst, nicht wagt, zu leben.
Das ist unser Schicksal und das war das Schicksal aller Menschen bis zum heutigen Tag.

Freiheit kann nur etwas sein, dass viele, viele Generationen später - vielleicht - gelebt werden kann.
Wir Heutigen müssen uns allenfalls mit einer Illusion von Freiheit begnügen, was nicht wenigen Menschen auch ziemlich gut zu gelingen scheint.


melden
366 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt