Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott schuf nicht die Welt, sondern wurde zur Welt!

244 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott

Gott schuf nicht die Welt, sondern wurde zur Welt!

19.04.2016 um 05:33
Gott schuf nicht die welt, sondern wurde zur welt! (bzw. IST die welt)

Gott schuf die Welt nicht - Er IST sie.

Alles ist göttlich und Gott ist alles, was ist.

-----------
Wikipedia: Panentheismus
Panentheismus : All-in-Gott-Lehre, bezeichnet die Auffassung, dass die Welt/das Universum ein unmittelbarer Teil Gottes ist. Gott ist der Welt immanent (innewohnend/allgegenwärtig – in allen Lebewesen, Pflanzen und auch „toter“ Materie) und zugleich zu ihr transzendent („über“ bzw. „außer“ ihr stehend), ebenso wie die Welt ihrerseits Gott immanent, d. h. von Gott umfasst ist.
-----------

ich fände es interessant was ihr dazu meint


melden
Anzeige
eDiEnRe77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott schuf nicht die Welt, sondern wurde zur Welt!

19.04.2016 um 06:23
Das trifft den Nagel auf den Kopf, richtig erkannt.
Das ist gemeint mit All-Sein. ;-)
Es geht auch um Bewusstsein, Kommunikation und Morphogenetik.

Alles andere unterliegt der Phantasie und Einbildungskraft der Menschheit und allen anderen Wesen.

Der Mensch lebt in einer Lügenblase, ist nicht Herr seiner Sinne und glaubt jedes Märchen.

Ein Erwachen ist nur möglich wenn die Mehrheit sich wandelt.

LG


melden

Gott schuf nicht die Welt, sondern wurde zur Welt!

19.04.2016 um 12:10
@eDiEnRe77


Wieso ist ein Erwachen nur möglich wenn die Mehrheit sich wandelt?


melden

Gott schuf nicht die Welt, sondern wurde zur Welt!

19.04.2016 um 12:15
Als erstes sollten sich die Kreationisten mal wandeln, damit wir nicht wieder ins Mittelalter zurück fallen (will sagen hunderte Jahre zurück fallen).


melden
eDiEnRe77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott schuf nicht die Welt, sondern wurde zur Welt!

19.04.2016 um 12:18
Erwachen im Sinne von Kollektiv, eine friedliche Welt wird es nur geben wenn die Mehrheit friedlich ist, meinte ich;-) LG


melden

Gott schuf nicht die Welt, sondern wurde zur Welt!

19.04.2016 um 12:35
Der Pantheismus unterscheidet sich nur marginal von Homöopathie und Reiki.
Hier wie da ein irrationales Glaubenssystem.


melden

Gott schuf nicht die Welt, sondern wurde zur Welt!

19.04.2016 um 12:40
@DasMietz


So, so, das sind ja spannende Erkentnisse, die Dir da morgens um 5:33 Uhr kommen. Geträumt ? Anyway: Auch ich halte diese These für deutlich plausibler als die Geschichten vom Mann mit Rauschebart oder das Märchen "Es gibt nur Materie".


melden
Zilli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott schuf nicht die Welt, sondern wurde zur Welt!

19.04.2016 um 13:55
Wie soll sich denn auch Materie selbst erschaffen - und dann noch Leben hervorbringen?

Eine ausführliche Auseinandersetzung mit Richard Dawkins Thesen "es gibt keinen Gott" bingt sein Kollege Prof. John Lennox, ein deutsch-sprechender Mathematiker der Oxford Universität in einem über 3h Vortrag:
(https://youtu.be/lopiZkMrYkk )


melden
Celephaïs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott schuf nicht die Welt, sondern wurde zur Welt!

19.04.2016 um 14:03
@DasMietz
DasMietz schrieb:Gott schuf nicht die Welt, sondern wurde zur Welt!
So ähnlich hat es auch schon Philip Mainländer in seiner Philosophie der Erlösung gesehen.

Die Welt als Gottes Selbstmordprojekt

http://www.nzz.ch/article8EYCM-1.226141


melden

Gott schuf nicht die Welt, sondern wurde zur Welt!

19.04.2016 um 14:03
@Zilli
Zilli schrieb:Wie soll sich denn auch Materie selbst erschaffen - und dann noch Leben hervorbringen?
Und wie soll sich das davor sich selbst erschaffen und dann auch noch Materie erschaffen die dann Leben hervorbringt?


melden

Gott schuf nicht die Welt, sondern wurde zur Welt!

19.04.2016 um 19:23
@thedefiant

Wie kommst Du auf die Idee, daß der Schöpfer sich selbst erschaffen hat ? Ein unwissenschaftlicher Gedanke. Denn noch niemals hat die Wissenschaft beobachtet, daß irgendetwas erschaffen worden ist oder verschwunden ist. Das heißt: Entweder es gibt nichts. Das ist falsch, denn es gibt ja uns und das Universum. Oder aber alles, was es gibt, existiert ewig. In anderer Form, sicherlich, alles ist im Wandel. Aber es existiert ewig. Wir können dem Universum kein noch so winziges Teil hinzufügen, wir können auch kein einziges Atom verschwinden lassen. Niemals ist so etwas beobachtet worden. Wie kommt man da auf die Idee,daß irgendetwas oder irgendjemand aus dem Nichts heraus entstanden sein könnte ? Die Frage, wer den Schöpfer erschaffen hat, ist also schlicht falsch. Er existiert ewig.


melden

Gott schuf nicht die Welt, sondern wurde zur Welt!

19.04.2016 um 19:39
@schtabea
Na prima, das mit der ewigen Existenz. Und wofuer braucht es dann ueberhaupt einen Schoepfer, wenn alles doch ohnehin schon immer einfach da war?


melden

Gott schuf nicht die Welt, sondern wurde zur Welt!

19.04.2016 um 19:56
@VirtualOutrage

Weil die Welt sich entwickelt. Und zwar im Grossen und Ganzen immer in eine Richtung, immer komplexer. Materie tut das nicht : wenn sich zufällig mal eine scheinbare Ordnung ergibt, zerfällt sie wieder. Entropiegesetz.


melden

Gott schuf nicht die Welt, sondern wurde zur Welt!

19.04.2016 um 20:05
@VirtualOutrage

Gegenfrage : Woran glaubst denn Du ? Was sagt die Wissenschaft? Daß das Universum aus dem Nichts entstanden ist ? Wenn ja, womit begründest Du diesen Glauben ?


melden

Gott schuf nicht die Welt, sondern wurde zur Welt!

19.04.2016 um 20:07
@schtabea

Oh lustig, du willst das unwissenschafts Spiel spielen.

Unwissenschaftlich ist es überhaupt so eine Aussage zu tätigen, wie du sie getätigt hast.

Ein ewiger Schöpfer ist natürlich eine spannende Arbeitshypothese.

Nur darüber auch nur eine Aussage zu treffen wäre schlicht pure Spekulation.

Ich brauche einmal kurz Wortklauberei.
schtabea schrieb:wir können auch kein einziges Atom verschwinden lassen
Doch können wir. Mit einem Teilchenbeschleuniger Atome gegeneinander schleudern und sie zerstrahlen lassen.
Ebenso einfach etwas in ein Schwarzes Loch schießen, das wird auch auseinander gerissen.

Das was du meinst ist nicht Atome, sind sind nicht die kleinsten Einheiten aus dem das Universum besteht. Nur mal so wenn du wissenschaftlich sein möchtest.
Was natürlich nicht der Fall ist, da du deinen Glauben gerne weiter glauben willst.

Die Annahme das der Schöpfer ewig wäre, wurde schon auseinander genommen, da waren deine Großeltern noch nicht mal am Leben.

Die Aussage sagt nichts über die Eigenschaften eines Schöpfers aus. Die Beobachtung des aktuellen Universums lässt keinen Schluss zu allen Möglichkeiten zu, die die Beobachtungen halt nicht allumfassend perfekt sind.
Man kann ohne Probleme auch sagen, dass es keinen Schöpfer brauch. Ja das geht. Das es einfach ein Mechanismus ist.

Auch wenn man natürlich keine Finale Aussage treffen kann.
Niemals hat jemand beobachtet, wie ein ewiger Schöpfer etwas erschaffen hat.
schtabea schrieb:Weil die Welt sich entwickelt. Und zwar im Grossen und Ganzen immer in eine Richtung, immer komplexer. Materie tut das nicht : wenn sich zufällig mal eine scheinbare Ordnung ergibt, zerfällt sie wieder. Entropiegesetz.
Die Welt besteht deutlich aus Materie. Du bestehst auch aus Materie.
Die Ordnung auf der Erde wird nur aufrecht erhalten, weil die Sonne fleißig Energie auf die Erde pumpt.
Wenn wir die Sonne weg nehmen zerfällt hier auch recht schnell jedes Komplexere System.

Leben ist eine ziemlich spannende Chemische Reaktion, die ungefähr ständig passiert, aber eben nur solange es Extern Energie dazu gibt. Sie könnte sich niemals selbst erhalten. Das auch leicht zu zeigen. Ohne Sauerstoff stirbst du. Ohne Nahrung/Wasser stirbst du.
Reicht schon wenn ich dir eine von den Notwendigkeiten weg nehmen.
Wenn ich dich in eine zu kalte Umgebung stecke, stirbst du.

Alles Energie von außen, die dich am leben erhält.

Und sonst, die böse Entropie hat aus den ersten Supernovaen einfach mal schwerere Elemente hervor gebracht und dann haben sich einfach mal neue Sonnensysteme gebildet. Die auch wieder durch Schwerkraft der Sonne neue Ordnung erschaffen hat.


melden

Gott schuf nicht die Welt, sondern wurde zur Welt!

19.04.2016 um 20:13
@thedefiant

Auch an Dich die Frage : Woran glaubst Du : Ewige Existenz (inkl. Veränderung natürlich) oder Entstehung aus dem Nichts ? Oder siehst Du eine andere Möglichkeit?


melden

Gott schuf nicht die Welt, sondern wurde zur Welt!

19.04.2016 um 20:20
@schtabea

Glauben ist für Leute die sich dem Unbekannten nicht stellen wollen.

Ich weiß nicht woher das Universum kommt und ich misstraue jedem der einfache Antworten verspricht.

Ich glaube nicht!

Ich kann akzeptieren, dass es Fragen gibt auf die es keine Antworten gibt oder wir sie schlicht noch nicht haben.

Die Existenz dieses Universums und einem selbst ist wahrscheinlich die schwerste Frage. Schwache Menschen müssen eben Glauben, dass es eine Höhere Macht gibt und eventuell sogar das sie was besonderes sind, da sie zu viel Angst vor dem Unbekannten haben.


melden

Gott schuf nicht die Welt, sondern wurde zur Welt!

19.04.2016 um 20:27
@thedefiant

Damit bin ich einverstanden. Trotzdem vermute ich einfach mal, dass Du schon etwas glaubst, zumindest im Sinne von "für wahrscheinlicher halten". Also, was hältst Du für wahrscheinlicher: Ewige Existenz oder Entstehung aus dem Nichts ?
Ich bin jetzt erstmal weg, Fußball gucken, und brauche sehr viel Glauben, damit meine Bremer heute gewinnen ...


melden

Gott schuf nicht die Welt, sondern wurde zur Welt!

19.04.2016 um 20:32
@schtabea
schtabea schrieb:Weil die Welt sich entwickelt. Und zwar im Grossen und Ganzen immer in eine Richtung, immer komplexer. Materie tut das nicht : wenn sich zufällig mal eine scheinbare Ordnung ergibt, zerfällt sie wieder. Entropiegesetz.
Zuerst erklaerst du, dass Dinge einfach ewig existieren, ergo existierte Gott schon ewig. Dann erklaerst du, dass Materie ja nicht einfach schon immer da gewesen sein kann, ergo hat es einen Gott gebraucht.

Was genau ist nun nochmal der Grund dafuer, dass Materie nicht schon immer einfach nur da gewesen sein kann, Gott aber schon?
schtabea schrieb:Gegenfrage : Woran glaubst denn Du ? Was sagt die Wissenschaft? Daß das Universum aus dem Nichts entstanden ist ? Wenn ja, womit begründest Du diesen Glauben ?
Es geht um die Logik in deinen Aussagen - da sind erstmal eine Gegenfragen in Richtung meines nicht vorhandenen Glaubens erlaubt.
Ob deine Aussagen richtig sind und ob ich an das gleiche glaube, spielt ebenso keine Rolle. Deine Aussagen sind insich nicht schluessig, sondern du widersprichst dir selbst massiv. Loese das erstmal auf, bevor du mit Gegenfragen ablenkst.


melden
Anzeige

Gott schuf nicht die Welt, sondern wurde zur Welt!

19.04.2016 um 21:33
@VirtualOutrage

Wo bitteschön habe ich behauptet, daß Materie nicht schon immer da gewesen sein kann ?


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden