Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Heilige Geist

121 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Heiliger Geist ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Heilige Geist

27.01.2022 um 13:53
Ich hatte überlegt, ob ich meine Fragen nicht in einem vorhandenen Thread unterbringen könnte, aber irgendwie würde ich damit dann doch von den Threadthemen abweichen, finde ich. So der Entschluss, diesen separaten Faden zu erstellen. (Falls es allerdings einen passenden Thread zum Thema geben sollte, den ich nur nicht finden konnte, dann bitte ich um eine kurze Rückmeldung, damit dieser Thread hier gelöscht werden kann. Danke.)


Mit ist der "Heilige Geist" immer etwas unverständlich geblieben. Sei es im Religionsunterricht oder zur Zeit der Konfirmation.
Ja, er ist der dritte Teil der Heiligen Dreieinigkeit von Vater (Gott), Sohn (Jesus) und Heiliger Geist.
Gläubige Christen scheinen durch den Heiligen Geist, wenn dieser mit ihnen spricht, Wahrheiten zu erfahren, verstehe ich das richtig?


Bei Johannes liest man zum Heiligen Geist:

(Zunächst zu Johannes selbst:
Johannes 1:7
"Er kam als Zeuge, um Zeugnis abzulegen für das Licht, damit alle durch ihn zum Glauben kommen.“)


Johannes 3:8
"Der Wind weht, wo er will; du hörst sein Brausen, weißt aber nicht, woher er kommt und wohin er geht. So ist es mit jedem, der aus dem Geist geboren ist.“

Johannes 16:13
"Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, wird er euch in die ganze Wahrheit führen. Denn er wird nicht aus sich selbst heraus reden, sondern er wird sagen, was er hört, und euch verkünden, was kommen wird.“

Johannes 16:14
"Er wird mich verherrlichen; denn er wird von dem, was mein ist, nehmen und es euch verkünden."

Johannes 16:15
"Alles, was der Vater hat, ist mein; darum habe ich gesagt: Er nimmt von dem, was mein ist, und wird es euch verkünden.“

Und bei Lukas steht

Lukas 3:21-22
"Als Johannes wieder einmal viele Menschen taufte, kam auch Jesus und ließ sich taufen. Während er betete, öffnete sich der Himmel, und der Heilige Geist kam wie eine Taube sichtbar auf ihn herab. Gleichzeitig sprach eine Stimme vom Himmel: »Du bist mein geliebter Sohn, über den ich mich von Herzen freue.«“

Lukas 4:16-21
16 So kam Jesus auch nach Nazareth, wo er aufgewachsen war. Am Sabbat ging er wie gewohnt in die Synagoge. Als er aufstand, um aus der Heiligen Schrift vorzulesen, 17 reichte man ihm die Schriftrolle des Propheten Jesaja. Jesus öffnete sie, suchte eine bestimmte Stelle und las vor:

18 »Der Geist des Herrn ruht auf mir, weil er mich berufen und bevollmächtigt hat[a]. Er hat mich gesandt, den Armen die frohe Botschaft zu bringen. Ich rufe Freiheit aus für die Gefangenen, den Blinden sage ich, dass sie sehen werden, und den Unterdrückten, dass sie von jeder Gewalt befreit sein sollen. 19 Ich verkünde ihnen ein Jahr, in dem der Herr seine Gnade zeigt.

20 Jesus rollte die Schriftrolle zusammen, gab sie dem Synagogendiener zurück und setzte sich. Alle blickten ihn erwartungsvoll an.

21 Er begann: »Heute, wo ihr diese Worte hört, hat sich die Voraussage des Propheten erfüllt.«

[a]4,18 Wörtlich: weil er mich gesalbt hat.



Johannes erschien als Zeuge für das Licht (den Heiligen Geist?), und taufte u.A. Jesus.

Kann der Heilige Geist demnach nur und über christlich getaufte Menschen kommen? Oder kommt er lediglich auf getaufte Verkünder der christlichen Lehre (angefangen bei Jesus über Päpste, Priester, Pastoren/innen)?

Zudem, woran bemerken diejenigen, über die der "Heilige Geist" gekommen ist, dass er da ist? Und nicht, dass es sich um eine Art Psychose (Stimmenhören) oder eine Einbildung handelt? Woran kann man erkennen, dass durch jemand tatsächlich der "Heilige Geist" spricht?


7x zitiertmelden

Der Heilige Geist

27.01.2022 um 16:30
Zitat von mitH2CO3mitH2CO3 schrieb:Mit ist der "Heilige Geist" immer etwas unverständlich geblieben.
Da bist du nicht der einzige. Die Personifierung eines sprirituellen Erlebens ist schwer nachvollziehbar. Es gibt hier einige Foristen die vielleicht zu dem Thema genaueres sagen können. Hoffen wir mal dass sie sich melden.


melden

Der Heilige Geist

28.01.2022 um 08:51
Für mich ist der Heilige Geist der Teil Gottes, der sich im Menschen auswirkt bzw. auswirken kann. Gott ist nicht an Religionen gebunden und somit auch der Heilige Geist als Teil der Dreifaltigkeit nicht. Somit kann der Heilige Geist in jedem Menschen wirken.

Den Heiligen Geist zu erkennen und von persönlichen Wünschen und Vorstellungen zu unterscheiden, ist nicht einfach. Aber es gibt m.E. nach einige biblische Hinweise zur Unterscheidung.

Es gibt die Früchte des Heiligen Geistes. Wenn jemand vom Heiligen Geist erfüllt ist, dann werden sich diese Früchte mehr und mehr in seinem Leben auswirken.

Weiterhin gibt es die Gaben des Heiligen Geistes. Einzelne Gaben werden sich im Leben eines vom Geist erfüllten Menschen zeigen.


3x zitiertmelden

Der Heilige Geist

28.01.2022 um 14:13
@ElsbethM

ich dachte bis eben, das der heilige Geist eine christliche Erfindung sei. Ein Blick in die fast allwissende Müllhalde zeigte mir aber, dass ich nicht hätte falscher liegen können.
Zitat von ElsbethMElsbethM schrieb:Somit kann der Heilige Geist in jedem Menschen wirken.
Ich sehe hier ein paar interessante Parallelen. Gibt es ein Wissen von der Welt, das uns a priori zugänglich ist?
Auch wenn ich das nicht auf eine spezielle Religion oder einen speziellen Gott zurückführe, so bestärkt das ganze doch das Gefühl, das alles irgendwie zusammenpasst, gerade so, als sei es geplant.


3x zitiertmelden

Der Heilige Geist

28.01.2022 um 15:55
@ElsbethM

vielen Dank für Deinen Beitrag und die Links!
Zitat von ElsbethMElsbethM schrieb:Somit kann der Heilige Geist in jedem Menschen wirken.
Und demnach wäre eine Taufe nicht erforderlich, um den Heiligen Geist empfangen zu können?

Dann wäre der Heilige Geist in jedem Menschen soz. per Geburt "angelegt", und kann im Menschen zum Wirken kommen, wenn dieser es schafft, sich vom Heiligen Geist (oder wie man z.B. im finnischen sagt vom "Pyhä Henki" bedeutet "Heiliger Atem") leiten zu lassen und eben nicht von fleischlichen Gelüsten?
Die Werke des Fleisches sind deutlich erkennbar: Unzucht, Unsittlichkeit, ausschweifendes Leben, 20 Götzendienst, Zauberei, Feindschaften, Streit, Eifersucht, Jähzorn, Eigennutz, Spaltungen, Parteiungen, 21 Neid und Missgunst, Trink- und Essgelage und Ähnliches mehr. Ich wiederhole, was ich euch schon früher gesagt habe: Wer so etwas tut, wird das Reich Gottes nicht erben.
Die Frucht des Geistes aber ist Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, 23 Sanftmut und Selbstbeherrschung; dem allem widerspricht das Gesetz nicht. 24 Alle, die zu Christus Jesus gehören, haben das Fleisch und damit ihre Leidenschaften und Begierden gekreuzigt. 25 Wenn wir aus dem Geist leben, dann wollen wir dem Geist auch folgen. 26 Wir wollen nicht prahlen, nicht miteinander streiten und einander nichts nachtragen.“
Wikipedia: Frucht des Heiligen Geistes

Ich bin evangelisch, und hebe daher mal die evangelische Tradition und Sichtweise hervor:
Berufung: der Heilige Geist ruft und beruft den Menschen in das Reich Gottes (vocatio)
Wiedergeburt: als Kinder der Welt wird man natürlich geboren, der Heilige Geist lässt einen von neuem geistlich geboren werden als Kind Gottes (regeneratio)
Bekehrung: der Heilige Geist kehrt uns göttlichen Mächten zu und führt uns zu Gott und seinem Reich (conversio)
Rechtfertigung: der Heilige Geist sorgt dafür, dass Gott den konkreten Menschen ganz und gar bejaht, obwohl er im Kern seines Wesens ein Sünder ist (iustificatio)
Buße: der Heilige Geist macht es möglich, dass ein Mensch sich vom Bösen abwendet und zugleich sich Gott zuwendet (poenitentia)
Vereinigung mit Gott: der Heilige Geist sorgt dafür, dass ein Mensch sich mit der neuen Welt Gottes verbinden kann (unio mystica, geheimnisvolle Vereinigung: „als Rebe in den Weinstock Christi eingepflanzt werden“)
Heiligung: der Mensch bekommt vom Heiligen Geist die Kraft, vielfältige Früchte des Geistes wachsen zu lassen, er wird im Kern seines Menschseins erneuert (renovatio).
Wilfried Joest geht in seiner Dogmatik ausführlich auf die Gaben des Heiligen Geistes ein und fragt: „Sind unserem kirchlichen Leben solche außerordentlichen Wirkungen auch darum so fremd geworden, weil es zu bürgerlich geworden, zu sehr der Normalität des Weltlaufs angepasst, zu wenig von österlicher Freude und Hoffnung erfüllt ist?“[14]
Wikipedia: Gaben des Heiligen Geistes

Bedeutet die Frage von W. Joest umgangssprachlich:
können wir die Gaben/Wirkungen des Heiligen Geistes nicht mehr wahrnehmen, weil wir zu fest im materiellen Alltag verfangen sind, und uns dabei zu wenig an den Glauben bzw. den Heiligen Geist erinnern?


melden

Der Heilige Geist

28.01.2022 um 16:05
@intruder
Zitat von intruderintruder schrieb:Auch wenn ich das nicht auf eine spezielle Religion oder einen speziellen Gott zurückführe, so bestärkt das ganze doch das Gefühl, das alles irgendwie zusammenpasst, gerade so, als sei es geplant.
Eine subjektive Wahrnehmung wie "alles passt zusammen" hatte ich auch.
Wenn man einen offenen Zugang zum Heiligen Geist hat, hätte man wohl auch Zugang zur "Wahrheit". Dort könnte man vllt. eine Antwort finden auf die Frage, ob alles "geplant" ist, sinniere ich gerade einfach mal so 🤔 oder?

Stellt sich die Frage weshalb es so wenige schaffen, im Heiligen Geist zu leben, wenn er doch aber in uns allen angelegt ist?


melden

Der Heilige Geist

28.01.2022 um 16:09
@mitH2CO3

Hallo!!

Wer schafft es denn im "Heiligen Geist" zu leben? Weil du schreibst, dass wenige es schaffen?? Also aktuell, meine ich?? :)


3x zitiertmelden

Der Heilige Geist

28.01.2022 um 16:20
@Lindi
Zitat von LindiLindi schrieb:Wer schafft es denn im "Heiligen Geist" zu leben? Weil du schreibst, dass wenige es schaffen?? Also aktuell, meine ich?? :)
Mal abgesehen von der "aktuellen" (aber das gab es vermutlich doch leider schon immer) und unfaßbaren Mißbrauchsthematik in der Kirche: es haben ja nicht alle Kirchenvertreter damit zu tun, daher: sind es nicht erst mal die Vertreter der Kirchen? Oder auch Nonnen, oder eben Menschen, die in christlichen Einrichtungen arbeiten? Bzw. Menschen, die selbstlos und sozial wirken? Die also Nächstenliebe leben und praktizieren?

Und ja, es erscheint irgendwie fast unerreichbar, als "sündiger Mensch" an dieses Ziel zu gelangen. Vllt. versuchen es viele deshalb erst garnicht 🤔


melden

Der Heilige Geist

28.01.2022 um 16:40
@mitH2CO3

Ja. Ich verstehe was du meinst. Sollte man, als logische Schlussfolgerung annehmen, dass die "Stellvertreter" der Religionen auf Erden einen besonderen Draht nach "oben" haben sollten... Und, hoffentlich, haben das vereinzelt auch einige.

Mein, "naiver" Glaube, räumt prinzipiell jedem Individuum die Fähigkeit ein, den Heiligen Geist, das Höhere Selbst, den Gottesfunken... zu entdecken, oder wieder eine Anbindung zu erlangen. Einfach ist das bestimmt nicht...

Witzigerweise (oder traurigerweise...entscheide mich aber für die good vibes) habe ich auch öfters daran gedacht, ob die "Stimmenhörenden", die, die als geistesgestört stigmatisiert werden nicht genau die wären, die ganz nah dran sind... Nicht falsch verstehen. Möchte das nicht verharmlosen. Viele psychoseanfällige haben einen hohen Leidensdruck... Aber, ich denke man sollte genauer hinschauen!!


1x zitiertmelden

Der Heilige Geist

28.01.2022 um 16:52
@Lindi
Zitat von LindiLindi schrieb:Witzigerweise (oder traurigerweise...entscheide mich aber für die good vibes) habe ich auch öfters daran gedacht, ob die "Stimmenhörenden", die, die als geistesgestört stigmatisiert werden nicht genau die wären, die ganz nah dran sind... Nicht falsch verstehen. Möchte das nicht verharmlosen. Viele psychoseanfällige haben einen hohen Leidensdruck... Aber, ich denke man sollte genauer hinschauen!!
Ich verstehe das nicht falsch. Hatte dazu mal den nachfolgenden und ganz interessanten Beitrag gesehen. Meine mich zu erinnern, dass in England das Stimmenhören auch nicht prinzipiell von vorne herein behandelt wird, weil das wohl auch sehr unterschiedlich sein kann, in der Auswirkung auf die Betroffenen.

Youtube: Stimmen im Kopf ⊙ ARTE HD 720p
Stimmen im Kopf ⊙ ARTE HD 720p
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.
Zitat von LindiLindi schrieb:Mein, "naiver" Glaube, räumt prinzipiell jedem Individuum die Fähigkeit ein, den Heiligen Geist, das Höhere Selbst, den Gottesfunken... zu entdecken, oder wieder eine Anbindung zu erlangen. Einfach ist das bestimmt nicht...
Ja, das ist es, was mich gerade beschäftigt.


1x zitiertmelden

Der Heilige Geist

28.01.2022 um 17:02
@mitH2CO3

Warum beschäftigt es dich?? Gerade?


1x zitiertmelden

Der Heilige Geist

28.01.2022 um 17:21
@Lindi
Zitat von LindiLindi schrieb:Warum beschäftigt es dich?? Gerade?
bin gerade auf dem Weg -ich nenne es jetzt einfach mal so-, mir meine Wurzeln/Herkunft wieder mehr bewußt zu machen.
Bin in Finnland geboren und aufgewachsen, dementsprechend wurde ich dort geprägt.
In diese Zeit fällt auch der Zugang zum Glauben, einem damals selbstverständlich kindlichen Glauben.

Hier in Deutschland hatte ich mich mit dem Glauben nicht näher beschäftigt (jetzt mal den Religionsunterricht etc. ausgenommen). War einfach sehr in's Leben und den Alltag eingebunden. Daher mein jetziger Annäherungsversuch, der hinsichtlich des Glaubens mit mehr Fragen als Antworten beginnt. Ich möchte die Glaubensdinge gerne verstehen, und bin eben auch der Meinung, dass sich Verstand und Glaube nicht ausschließen müßen 😊


melden

Der Heilige Geist

28.01.2022 um 17:23
@mitH2CO3
Oh... Sehr schön. Danke für dein Erklären.

Wunderschöner Beitrag....also das Video... Schau ihn mir grad an :)


1x zitiertmelden

Der Heilige Geist

28.01.2022 um 17:25
Zitat von LindiLindi schrieb:Oh... Sehr schön. Danke für dein Erklären.
Ja, gerne 😊


melden

Der Heilige Geist

28.01.2022 um 18:01
@mitH2CO3
Du... Noch eine Frage... Finnland kenn ich nicht, weder Glauben noch Kultur. Habe natürlich mitbekommen, wie schön es dort ist und, gerade in der Corona Debatte, alles etwas "lockerer" ist...

Wie hat dich dort der Glaube geprägt? Egal ob kindlich oder wie auch immer...

In AT...zumindest in meiner Familie, war es sehr traditionell und volkstümlich. Wobei innerhalb der Famile schon von klein an große "Glaubensdebatten" geführt wurden.

Vielleicht magst noch erzählen? ...wenn nicht, natürlich auch ok :)


melden

Der Heilige Geist

28.01.2022 um 18:43
@Lindi

Die finnischen Schlaflieder und Gute-Nacht-Geschichten beinhalten teilweise auch Glaubensaspekte.
Das Schlaflied z.B., welches bei uns gesungen wurde (ein geläufiges Lied), erzählt von einem eigenen Schutzengel, der immer neben einem wandelt, in jeder Lebenssituation oder Lage, und dieses ein Leben lang. Man kann sich niemals wirklich verlaufen oder vom richtigen Weg abkommen, weil dieser Schutzengel einen zum Schluß nach Hause führt. Ich finde diese Vorstellung hatte -und hat immer noch 😊- irgendwie etwas Beruhigendes.

(Die englische Übersetzung des Textes kann man leider nur lesen, wenn man sich den Clip direkt auf YouTube ansieht.)

Youtube: Suojelusenkeli, Maan korvessa kulkevi lapsosen tie - Samuli Edelmann
Suojelusenkeli, Maan korvessa kulkevi lapsosen tie - Samuli Edelmann
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.



Die Gute-Nacht-Geschichten erzeugen Gottesfurcht, wie es gerade auch in einem aktuellen finnischen Song (über Finnland) heißt 🥴
Und Furcht ist eben Furcht ... wenn Du nicht so und so bist … dann hat das diese oder jene schlimmen (zumindest aber unangenehmen) Konsequenzen (-->Sünde). Diese Gängeleien muß man sich in der Kindheit gefallen lassen, aber später will man das ja nun nicht mehr, und macht dann so wie man eben möchte. Aber es bleibt doch immer so ein leichtes Gefühl von Schuldigkeit, wenn man es nicht so macht, wie es eigentlich "sein sollte" 😬, damit "der liebe Gott" auch mit einem zufrieden sein kann.

Glaubensdebatten wurden bei uns nicht geführt. Die Großelterngeneration lebte den Glauben noch, die Elterngeneration schon weniger, und meine Generation eigentlich kaum noch. Außer natürlich den sog. "Feiertagsglauben" 😎 ... und schwupp kommt wieder ein kurzer schuldbehafteter Moment 🙄 ... aber nutzt nichts, es ist nun mal wie es gerade ist.

Vllt. interessiert mich der Heilige Geist gerade auch mehr als Gott (oder "Jumala") himself, weil der Heilige Geist "neutraler" für mich besetzt ist. Ja, doch. Das könnte schon so sein.


melden

Der Heilige Geist

28.01.2022 um 18:57
Ich muß gerade total über mich selbst lachen. Bei Tageslicht betrachtet bilde ich mir wohl ein, ich könnte mich Gott soz. über eine Seitenflanke nähern ... omg. Aber was soll's .. ist eben so. Meine Ehrfurcht bzw. Angst vor ihm selbst ist wohl zu groß, um mich direkt zu stellen, so fehlerhaft und sündig ich nun mal bin. Jo, deshalb nun erst mal das Thema "Heiliger Geist" 🥴


melden

Der Heilige Geist

28.01.2022 um 19:05
@mitH2CO3

Meine bescheidene Meinung... Der "liebe" Gott liebt Humor. Selten sind wir ihm im Alltag näher :)

Vielleicht sollten wir Gott/ und den heiligen Geist auch gar nicht unbedingt voneinander trennen... Sondern einfach unsere Sicht auf die Dinge ändern.

Ich kann mir vorstellen, dass Gott Bewusstsein ist... Und unseres hat sich ja jetzt zB seit Jesus schon erheblich gesteigert. Ich stelle mir gerne vor, dass Gott mit uns wächst... Und "er" freut sich über jedes "Erkennen" :)


2x zitiertmelden

Der Heilige Geist

28.01.2022 um 22:54
Zitat von LindiLindi schrieb:Ich kann mir vorstellen, dass Gott Bewusstsein ist... Und unseres hat sich ja jetzt zB seit Jesus schon erheblich gesteigert. Ich stelle mir gerne vor, dass Gott mit uns wächst... Und "er" freut sich über jedes "Erkennen" :)
Zum Glück hat es sich seit Jesus schon erheblich gesteigert ;)

Was meinst du mit dem "Erkennen" über das "er" sich freut ? bevor ich anfange zu interpretieren, frag ich doch besser mal nach.


melden

Der Heilige Geist

28.01.2022 um 23:36
Vielleicht in-spiri-eren einige unkommentierte Passagen aus dem gleichen Buch. :)
Zitat von mitH2CO3mitH2CO3 schrieb:Kann der Heilige Geist demnach nur und über christlich getaufte Menschen kommen? Oder kommt er lediglich auf getaufte Verkünder der christlichen Lehre (angefangen bei Jesus über Päpste, Priester, Pastoren/innen)?
"Denn wir sind auch durch einen Geist alle zu einem Leibe getauft, wir seien Juden oder Griechen, Knechte oder Freie, und sind alle zu einem Geist getränkt."

"Nikodemus entgegnete ihm: Wie kann ein Mensch, der schon alt ist, geboren werden? Er kann doch nicht in den Schoß seiner Mutter zurückkehren und ein zweites Mal geboren werden.
Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, daß jemand geboren werde aus dem Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen. Was aus dem Fleisch geboren ist, das ist Fleisch; was aber aus dem Geist geboren ist, das ist Geist.
Wundere dich nicht, dass ich dir sagte: Ihr müsst von neuem geboren werden."

"Ich taufe euch mit Wasser zur Buße; der aber nach mir kommt, ist stärker denn ich, dem ich auch nicht genugsam bin, seine Schuhe zu tragen; der wird euch mit dem Heiligen Geist und mit Feuer taufen."
Zitat von mitH2CO3mitH2CO3 schrieb:Zudem, woran bemerken diejenigen, über die der "Heilige Geist" gekommen ist, dass er da ist? Und nicht, dass es sich um eine Art Psychose (Stimmenhören) oder eine Einbildung handelt? Woran kann man erkennen, dass durch jemand tatsächlich der "Heilige Geist" spricht?
"Wenn ich in Gottes Auftrag prophetisch reden kann, alle Geheimnisse Gottes weiß, seine Gedanken erkennen kann und einen Glauben habe, der Berge versetzt, aber ich habe keine Liebe, so bin ich nichts."

"Liebe ist geduldig und freundlich. Sie ist nicht verbissen, sie prahlt nicht und schaut nicht auf andere herab. Liebe verletzt nicht den Anstand und sucht nicht den eigenen Vorteil, sie lässt sich nicht reizen und ist nicht nachtragend. Sie freut sich nicht am Unrecht, sondern freut sich, wenn die Wahrheit siegt. Liebe nimmt alles auf sich, sie verliert nie den Glauben oder die Hoffnung und hält durch bis zum Ende. Die Liebe wird niemals vergehen.
Einmal wird es keine Prophetien mehr geben, das Reden in unbekannten Sprachen wird aufhören, und auch die Gabe, Gottes Gedanken zu erkennen, wird nicht mehr nötig sein. Denn diese Erkenntnis ist bruchstückhaft, ebenso wie unser prophetisches Reden. Wenn aber das Vollkommene da ist, wird alles Vorläufige vergangen sein."

"Gott ist Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm."


3x zitiertmelden