Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wer ist Gott?

345 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Liebe, Wahrheit
stef
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist Gott?

01.04.2007 um 02:24
Ich habe dieses Forum jetzt einige Zeit beobachtet. Ich habe mich mit einigen Menschenausgetauscht.

Die suche nach Gott! Die suche nach der Wahrheit! Die suche nachdir selbst!

Ihr sucht doch gar nicht Gott oder Allah. Ihr wollt für eurenGlauben eine Bestätigung.

Ob Moslem, Christ, Atheist , Jude, Buddhist,Homosexuell, Mörder, Vergewaltiger, Kinderschänder u.s.w.

Wer gibt eucheigentlich das Recht zu entscheiden?

Die Moslems und Christen werden sofort aufBariakden gehen. Wie kann man sie in einem Atemzug nennen mit den bösen. Und weiter? Esgab sie doch in jeder Religion!

Was treibt iht hier eigentlich?

Gottliebt: ob Moslem, Christ, Atheist, Buddhist, Homosexuell, Mörder, Vergewaltiger sogarKinderschänder!

Was nicht heißt, es wäre ok. Aber Gott gibt keines seiner Kinderauf! Er ist der Wahrhaftige Vater. Vor ihm muss man nicht in den Staub fallen um sichseiner Liebe würdig zu erweisen! Er verstößt sein Kind nicht, auch dann nicht wenn esnoch so schlimmes getan hat.

Gott liebt, er straft nicht. Strafen tut derMensch!

Ach und da mir wieder viele ach so wissende Menschen hier kundtunwerden, was sie doch alles besser wissen...

Ich weiß es deswegen so genau, weilich es erfahren habe. Ich spüre Gott in meiner Nähe, wenn ich es zulasse.

Irgendjemand hat hier mal geschrieben, gott wäre nicht der gute kumpel...
Genau das ist er,wenn man es zulässt. Gott ist weich und voller Liebe, er erfüllt dich und du fühlst dichsicher getragen. Er schenkt die ein lächeln und er hilft dir, wenn du ihn bittest.

Wie Jesus es sagte" bitte und es wird dir gegeben"

Die Menschheit gehtunter, klar das ist so, muss auch so sein, sonst würde die Erde sterben.

Aberich will das ihr endlich damit aufhört zu streiten wer besser ist! Den gibt es nämlichnicht! Jeder der das behauptet, nennt Gott einen Dummkopf!


melden
Anzeige

Wer ist Gott?

01.04.2007 um 02:27
Dem kann man im Grossen und Ganzen so zustimmen.

Die Unterschiede in denReligionen sind hauptsächlich auf das Unvermögen der jeweiligen "Propheten"zurückzuführen, oben und unten adäquat zu verbinden.
Die unterschiedlichen Kulturenund Epochen spielen dabei natürlich ebenfalls eine Rolle.


melden
stef
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist Gott?

01.04.2007 um 02:35
Genau, aber jeder will sich auf seine Propheten versteifen. Verbindungen will keinersehen, leider!!!!


melden

Wer ist Gott?

01.04.2007 um 04:01
Ich stimme euch beiden im Grunde zu, obwohl es eigentlich ziemlich töricht istzu behaupten wer Gott ist oder gar zu glauben das man "ihn" verstanden hätte.


Denn genau das tun sie ja alle, die lieben Fundis der verschiedensten Religionen.


melden
b166er
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist Gott?

01.04.2007 um 08:32
Aber dennoch ist doch Gott dem Anschein nach sehr sadistisch veranlagt.

Ich meinguckt euch die Welt an
wieviel LEid und Kummer herrscht.


Wir sind wohleine riesige Realityshow für ihn, über deren Protagonisten er sich lustig macht.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist Gott?

01.04.2007 um 10:13
@b166er,

"Ich mein guckt euch die Welt an
wieviel LEid und Kummer herrscht."

Aber das ist nicht Gottes Schuld, sondern die der Menschen, die vergessenhaben worum es im Leben gehen sollte !

Unabhängig von den Konfessionen, solltewir Menschen darüber nachdenken, welche Konsequenzen und Folgen unsere Handlungen, oderauch unser nicht Handeln hat.

Nicht Gott hat uns vergessen, sondern wir, was esbedeutet human und verantwortungsbewusst in unserer Umwelt zu leben. Wir haben verlerntauf unsere Gefühle zu achten und zwar nicht nur auf unsere eigenen, sondern auch dieunserer Mitmenschen und Mitgeschöpfe. Gott hat sich uns nie abgewandt, wir uns ihmhingegen schon. Das einzg sadistische ist der Faktor Mensch, der sich in seinemMachtstreben über alles andere stellt...

Und da schließe ich mich nicht aus,auch ich habe mitunter ein zu großes Bedürfnis mein Leben genißen zu wollen und setzedabei gelegendlich falsche Prioritäten, das ist der Faktor Mensch im Puzzel dieser vondir erwähnten Realityshow !


melden

Wer ist Gott?

01.04.2007 um 10:41
@.all

Alles was IST,ist Gott.

mfg.

Lichtkämpfer


melden
tollerjunge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist Gott?

01.04.2007 um 14:58
Oder auch nichts...


melden

Wer ist Gott?

01.04.2007 um 15:09
natürlich ist gott liebe! amen

aber sag mal ist denn jede religion liebe?
wenn alles so einfach wäre, woher kommen denn die untzerschiede in den religionen?aus auslegungen von verschiedenen propheten? ja?

also hab ich das jetztbegriffen


dann beschreibt die bibel als einziges "religiöses werk" gottrichtig!


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist Gott?

01.04.2007 um 15:19
Naja, kommt darauf an, was man unter dieser universalen Liebe versteht. Wenn ich da vonmeiner Deffinition ausgehen darf dann bedeutet sie für mich Fruchtbarkeit, Leben undWeiterentwicklung, gewisse Aspekte dieser Attribute sind meiner Auffassung nachtatsächlich in jeder Religion zu finden...allerdings nur dann, wenn man sie in ihrerKernaussage verstehen will, denn jede Form von Religion soll den Fortbestand und somitdas Leben in und mit einer Gemeinschaft ermöglichen...aber ich will nicht behaupten, dassmeine Sicht wirklich auch die einzig richtige ist !


melden

Wer ist Gott?

01.04.2007 um 15:23
liebe ist welt überspannend und richtit sich gegen jedes und alles. das kann man vonmanchen religionen nichtb behaupten, sorry.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist Gott?

01.04.2007 um 15:33
Wie jetzt Liebe richtet sich gegen jedes und alles ?

Du meinst wahrscheinlichsie richtet sich an jeden und Alles...hm zudem denke ich wie Religionen verstanden werdenliegt an denen, die sie verbreiten und leider würden und werden Religionen als Instrumentweltlicher Macht gerne missbraucht und gebogen bis sie zu dem pass(t)en, was denweltlichen Herrschern ihre Positionen sichern. Ich sehe jedoch in vielenGlaubensrichtungen nochimmer einen philosophischen Kern, der sich vorwiegend auf dieZusammenhänge von Gemeinschaft und Leben beziehen...


melden

Wer ist Gott?

01.04.2007 um 15:42
ob jedes oder jeden, das gibt sich inder bedeutung nichts mehr. beides passend.

es liegt in der natur gotes seine gesammte schöpfung zu lieben und das hat er immmergetan. wobei wir beim thema wären. gott hat sich nie verändert. er wurde nur andauerndanders aufgefasst. von staatlichen gewalten, eignemächtigen propheten und dem volk wurdeer immer wieder neu interpretiert, aber er ist wahr und wird immer der selbe sein. ichbehaupte, dass das bild, das in der bibel von gott vermittelt wird das einzig wahre ist,da es gott in seiner liebe und allmacht zeigt. die spitze dieser liebe finden wir injesus wieder.


melden

Wer ist Gott?

01.04.2007 um 15:44
auch ich weiß, dass absolutheitsanspruch immer eine komplizierte sache ist, aber ich habeerläutert warum das meine meinung ist.


melden
coelus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist Gott?

01.04.2007 um 16:13
es liegt in der natur gotes seine gesammte schöpfung zu lieben und das hat erimmmer getan.

ich behaupte, dass das bild, das in der bibel von gottvermittelt wird das einzig wahre ist, da es gott in seiner liebe und allmacht zeigt. diespitze dieser liebe finden wir in jesus wieder.

… und was ist mit demäusserst Rachsüchtigen Gott im AT (Bibel), ist dies die Liebe, wie wir es uns vorstellenkönnen? Behandelt oder züchtigt so z.B. eine liebenswürdige Mutter/Vater seine eigenenKinder? War denn Gott inzwischen bei einem Psychiater in therapeutischer Behandlung, alser in neuem Gewand im NT erschienen war, in Bezug auf Dein "...und das hat er immergetan" ?


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist Gott?

01.04.2007 um 16:30
@coelus

Lieber coelus, was hältst du dich denn so an den oberflächlichen Wortenauf, wo gerade du es besser weißt? :)

Die angebliche Brutalität Gottes im AT istfalsch gedeutet worden, da die Verfasser dieser Zeilen sich der Sprache bedienen mußten,wie sie die damaligen Menschen am besten vom Prinzip her verstehen konnten. Auge um Augeund Zahn um Zahn klingt definitiv brutal und rachsüchtig, aber nur, wenn man dieswörtlich nimmt und sich nicht müht, den eigentlich Sinn dahinter zu sehen welcher daseinfache Schöpfungsgesetz von Saat und Ernte beschreibt: man bekommt immer nur daszurück, was man selber von sich gab. Es geht hier darum nicht um körperliche Gewaltsondern um die Verdeutlichung eines Prinzipes anhand angepaßter Formulierungen; und Jesusführte dieses Gesetz weiter auf einer anderen Verständnisebene, aber er brach nicht mitdem Alten. Die Menschen unterliegen dem Wandel, nicht Gott.



@Topic

Jede Religion enthält Teilwahrheiten aus denen ihre jeweiligen Verfechter dieuniversale Wahrheit heraus pressen möchten ohne sich je selber zu hinterfragen. Ihnenmangelt es an Demut weil ihr Sinnen ausschließlich auf eigenen Vorteil, den sie in derjeweils "richtigen" Religion zu finden meinen, ausgerichtet ist, die große Verlockung dereigenen vermeintlichen Errettung läßt sie ihren Geist immer weiter verklären und soentstehen diverse Konflikte wie sie schon immer zwischen den Religionen zu finden waren.

Daß dabei nicht wirkliche Gottesehrfurcht sondern alleine ihr Verstand aus ihnenspricht, bemerken die wenigsten...


melden

Wer ist Gott?

01.04.2007 um 16:31
im verlauf der ganzen bibel werden verschiedene bünde zwischen gott und den menschenaufgezählt, die alle schleißlich durch das auflehnen der menschen gegen gott beendetwerden. die verschiedenen bünde beinhaltemn natürlich unterschiedliche abkommen. das imalten testament größtenteils beschriebene "gesetz" mit den 10 geboten und denverschiedenen umgangsformen geht auf den bund zurück den mose mit gott auf dem berg sinaibesiegelt hat. das gesetz mit seiner zum teil doch brutalen handhabe , ganz nebenbeidennoch viel moderner als die regelungen der umliegenden volksgruppen, hatte den zweckdie menschen auf einen dauerhaften, entscheidenden bund mit gott vorzubereiten, der mitjesus die menschen wieder mit gottes liebe verbindet. nach dem sündenfall war der menschnämlich von gott unweigerlich getrennt und erst jesus konnte diese kluft überwinden. dieverschiedenen bünde und das verhalten gottes sind ein interessantes thema, über das ichgerne diskutieren würde


melden
coelus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist Gott?

01.04.2007 um 16:54
Ach liebe sidhe, ich bin doch der, der weiss, dass er nichts weiss… ;)

Dieangebliche Brutalität im AT steht noch heute schwarz auf weiss und die von Gottangeordneten Völkermorde, sind durch Ausgrabungen zum Teil auch bereits bestätigt worden,also kann man davon ausgehen, dass es sich hier nicht bloss um falsch verstandeneshandelt, sondern auch tatsächlich so ausgeführt wurde.

Auch wäre ich nichtderjenige, welcher vergessen hätte, was man sät, erntet man… ;)


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist Gott?

01.04.2007 um 17:10
@coelus

Sollte man nicht vielmehr davon ausgehen, daß, da die Bibel womöglich imUrsprung göttlich inspiriert, aber letztlich doch von Menschen verfaßt wurde, diese sichihre ganz eigenen Deutungen zusammen gesponnen haben und nur nach eigenem Ermessen infalscher Gottesverständnis handelten, wie es die meisten Menschen immer tun?
NichtGott tötet, sondern die Menschen.


melden
hippasos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist Gott?

01.04.2007 um 17:13
@stef
--Die Menschheit geht unter, klar das ist so, muss auch so sein, sonst würdedie Erde sterben.--

Weder diese Menschheit noch diese Erde, sind dazu bestimmtunter zugehen, noch lange nicht zumindest. Erst wenn ALLe Möglichkeiten durchgespieltsind, dann wird es ein Ende geben, welches aber gleichzeitig der neue Anfang ist.
Etwas viel Aggressionen und Wut in deiner Aussage um behaupten zu können, DU hättestGott gefunden. Schon wenn du IHM einen Artikel verleist, so hat doch wieder nur die alteFalle zugeschnappt. Die findest nichts im Außen, wenn du als Suchende selber Teil desGesuchten bist.
Frage: An welcher Biegung bist DU falsch abgebogen, wo sich doch derRest deiner Worte so kraftvoll und energiegeladen anhört? Es gibt nichts zu finden, nurErinnerungen aus der Vergangenheit, die ist jedoch chancenlos vergangen, deshalb trägtsie ja auch diesen Namen. In der Zukunft liegt das einzig Erreichbare für was es sich zuleben lohnt. Die unbedachten Möglichkeiten in einer vollkommenen Harmonie, haben schonganze Universen entstehen lassen.


melden
Anzeige

Wer ist Gott?

01.04.2007 um 17:24
@Sidhe und coelus

der entscheidende punkt liegt darin, dass gott einen plan mitder welt verwirklicht, dessen durchführung an dem eigenen willen des menschen scheitertund der negativ beinflussung durch satan. es wäre nie zum alten oder neuen testamentgekommen, wenn der sündenfall nicht stattgefunden hätte. die folgenden bünde zwischengott und den menschen sind wege zu einer lösung der trennung von gott. der kampf zwischenGott und satan wurde mit jesus entschieden, und auf den wurde das volk israel mit denvorherigen bünden und dem gesetz vorbereitet.
die entscheidungen gottes auf diesemweg in frage zu stellen ist nicht so einfach wie es dargestellt wird, da wir dazu gottbergreifen und uns mit ihm auf eine ebene stellen müssten. dazu empfehle ich das buchhiob einmal genauer zu lesen.


melden
384 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt