Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Lehre Jesu

229 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Jesus, Lehre, Jesu

Die Lehre Jesu

12.06.2007 um 12:12
Als Newbie hier sei ersteinmal jeder gegrüßt!

Verglichen mit so manchem bibeltreuen Kirchenchristen und einigen nicht weniger bibelfesten, esoterischen Oponenten in diesem Forum, bin ich sicherlich völlig unbeleckt, was obiges Thema betrifft - weswegen mich der Input um so mehr interessiert und ich mich auf Neues freue.
Ich habe nun bald das Neue Testament (erstmalig, ich gebe es zu!) gelesen, habe einiges verstanden, manches nicht; was sich mir überhaupt nicht erschlossen hat: Was genau hat Jesus gelehrt? Es steht an vielen Stellen geschrieben, er habe in der Synagoge, er habe hier und dort gelehrt. Was genau - erschließt sich mir nicht. Jedenfalls nicht aus der Bibel, denn: Wo auch immer Jesus zitiert wird, handelt es sich um eine Reihe von Gleichnissen. Die kann man nun für sich deuten oder nicht, aber diese Aneinanderreihung von Gleichnissen kann doch nicht "Lehre" sein wollen.
Kann mir da jemand helfen?

Studiosuss


melden
Anzeige
pyroraptor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lehre Jesu

12.06.2007 um 12:22
Im Groben hat Jesus Nächstenliebe und Fürsorge für alle gelehrt.


melden

Die Lehre Jesu

12.06.2007 um 12:27
Na ja, das habe selbst ich mir -im Groben- so zusammengereimt. Dafür hätte es abernicht so ein dickes Buch bedurft, da hätte eine schmalbrüstige Papyrusrolle ausgereicht.


melden
freund77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lehre Jesu

12.06.2007 um 12:36
Hallo studiosuss
Es gibt ein paar wenige Kernpunkte, um die sich alles dreht.
DenRest ist weniger wichtig, hilft aber (teilweise) dem Verständnis.
Die 2 wichtigstenPunkte sind die Selbst und Nächstenliebe (in der Tat) und die Liebe zu Gott. (die 2höchsten Gebote, in ihnen ist "alles enthalten)
Im Idealfall ist man ganzdabei:
Gott spricht: Wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, so will ich michvon euch finden lassen. Jer. 19,13f


melden

Die Lehre Jesu

12.06.2007 um 12:42
Link: www.planet-wissen.de (extern)

Kernpunkt seiner Lehre ist damals wie heute die aufrichtige Hinwendung zum Mitmenschen,der Kampf gegen den Egoismus, die Ablehnung von Macht, Reichtum, Unterdrückung undUnmenschlichkeit...........


melden

Die Lehre Jesu

12.06.2007 um 12:50
@Freund & smokrates:

"Gott ist Liebe - wer in der Liebe bleibt, der bleibt inGott und Gott in ihm"
Dieser Satz ist also die Essenz aus weit über 1.000 engbeschriebenen Seiten?

Kann es nicht sein, dass im Nachhinein die Lehre Jesu denInteressen Weniger gebeugt wurde und sie heute nurmehr bruchstückhaft aus der Bibelherausgefiltert werden kann?


melden
Amaryllis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lehre Jesu

12.06.2007 um 13:00
Meinst Du, er wollte eigentlich ganz was anderes von den Leuten, als es in den Evangeliensteht?
Ich glaub schon, dass die Nächstenliebe sein Hauptanliegen war, und dass derMensch zu sich selbst zurück findet. Die Kirche predigt immer fleissig seine Worte, ichglaube aber, dass sie nicht die Hälfte davon wirklich versteht. Denn durch die Kirche undwie sie Jesu Lehre predigt, kann eigentlich keiner zu sich selbst finden.


melden

Die Lehre Jesu

12.06.2007 um 13:02
Die Geschichte selbst über Jesus, ist eine Lehre für den Menschen in der Vergangenheitund für die Zukunft.
Wer daraus seine Lehren zieht ist schon ein gutes stück weiter ummit Gott eine Beziehung einzugehen.


melden
Amaryllis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lehre Jesu

12.06.2007 um 13:07
Ich kam aber auch ins Grübeln, was denn nun der KERN seiner Lehre ist. Genau so wichtigwar ihm ja z. B. auch, dass man nicht dogmatisch denkt und handelt, so wie die Pharisäer(von denen gibt's immer noch eine Menge) :)


melden

Die Lehre Jesu

12.06.2007 um 13:11
"Gott ist Liebe - wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott inihm"


Ja, die Essenz ist Liebe!


Eigentlich müsste man es erkennenund braucht keine Bibel dafür!!! Die Bibel beschreibt ja das Wirken Jesu von dessenGeburt an, bis hin zur Kreuzigung! Dazwischen fehlen dann mal einige Jahre! Zentralpunktin Jesus Lehre ist ja auch die Bergpredigt mit den acht Seligpreisungen. Man vermutet,dass die langen Passagen bei Matthäus eine Zusammenstellung der wesentlichen Lehren Jesudurch die Evangelisten waren. Lukas nennt nur vier in abgewandelter Form!


melden
freund77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lehre Jesu

12.06.2007 um 13:27
@studiosuss
Kann es nicht sein, dass im Nachhinein die Lehre Jesu den InteressenWeniger gebeugt wurde und sie heute nurmehr bruchstückhaft aus der Bibel herausgefiltertwerden kann?
Das kann sehr gut sein
Mir selber geht es teilweise auf dieNerven, dass ich filtern muss.
Es gibt aber auch Bücher, welche Essenzenenthalten.


melden

Die Lehre Jesu

12.06.2007 um 13:30
@studiosuss

vielleicht hilft dir bei deiner frage die historische situation umjesus weiter: der
nahe osten war unter herrschaft des römischen imperiums und geradeim
heutigen isreal soll die zahl der aufständigen und rebellen enorm hoch gewesen
sein. Der inhalt von jesus reden zielte natürlich auf nächstenliebe ab, doch im
grossen und ganzen hat jesus den wiederstand gegen die besetzer geprädigt, er
versuchte der staatlichen macht eben diese zu nehmen und auf spirituelle
gruppenzu übertragen. Jesus war einer der meistgefürchtesten rebellen unserer
weltgeschicht-und einer der erfolgreichsten.


melden

Die Lehre Jesu

12.06.2007 um 13:58
@Amaryllis
Amaryllis schrieb:Meinst Du, er wollte eigentlich ganz was anderes von den Leuten,als es in den Evangelien steht?
Ich glaub schon, dass die Nächstenliebe seinHauptanliegen war, und dass der Mensch zu sich selbst zurück findet. Die Kirche predigtimmer fleissig seine Worte, ich glaube aber, dass sie nicht die Hälfte davon wirklichversteht. Denn durch die Kirche und wie sie Jesu Lehre predigt, kann eigentlich keiner zusich selbst finden.
Ja, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Jesusnicht meinte, was Paulus und viele andere später daraus gemacht haben. Und ich denke hiernicht in irgendwelchen Brown´schen "Sakrileg" - Kategorien.
Aus meinerzugegebenermaßen völlig be- und eingeschränkten Sicht hat Jesus nie beabsichtigt, eineReligion zu stiften.
Er hat die Wahrheit gesprochen, weiter nichts.

Und wasmit der Wahrheit angestellt wird, so sie denn überhaupt irgendwo mal an das Licht dieserWelt kommt, sehen wir ja - heute, wie damals.
Verbogen und so lange darauf herumgedengelt, bis sie in unsere Schlagzeilendenke passt.


melden

Die Lehre Jesu

12.06.2007 um 14:02
........doch im
grossen und ganzen hat jesus den wiederstand gegen die besetzergeprädigt........


Da hätte ich gern ein Beispiel!!! Wenn Jesus sagt:"Gebt demKaiser, was des Kaisers ist " hört sich das nicht so an sondern es ging ihm eher um einegeistige Erneuerung, anstatt einer Revolte gegen die Römer! Doch das diese Erneuerunggenauso gefährlich ist und zur Revolte geführt hat ist was anderes!!!


melden
Amaryllis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lehre Jesu

12.06.2007 um 14:03
Paulus hat man eh im Verdacht, ein "Fälscher" zu sein. Die wundersame Wandlung vomChristenverfolger zum glühenden Anhänger Jesu ist schon erstaunlich. Vor allem die Art,wie er dazu kam, alleine unterwegs und plötzlich vom hl. Geist "überfallen". Hm.
Erwar immerhin Römer. Was wäre naheliegender, als die Szene zu unterwandern undgegenteilige "Wahrheiten" zu verbreiten, um alles kaputt zu machen? Wird heute ja auchnoch praktiziert.


melden

Die Lehre Jesu

12.06.2007 um 14:14
Smokrates schrieb: (..) hört sich das nicht so an sondern es ging ihm eher um eine geistige
Erneuerung, anstatt einer Revolte gegen die Römer!
hab ich jageschrieben, die macht die jesus errichten wollte war keine staatliche,
sondern einespirituelle idee, die aber trotz allem in konflikt mit der römischen
herrschaftstand. die lehren jesu waren definitiv gegen die römische politik
gerichtet, diedamalige moral des imperiums lässt sich wohl als negativ abbild der
ideen jesusverstehen; oder anders jesus baute seine ideale auf den fehlern der
anderen auf.
bewaffnete revolten gegen die besatzer gab es sowohl vor wie auch nach der zeit
jesus. dessen ideen grenzten sich ja sehr stark von einem bewaffneten kampfan!

wenn ich jesus als wiederstandskämpfer bezeichne, dann denk ich dabei nicht an
einen rebellen wie z.b. che, der einen anderen staat errichten wollte. mehr an
den spirituellen wiederstand gandis!


melden

Die Lehre Jesu

12.06.2007 um 14:24
.........die lehren jesu waren definitiv gegen die römische politik
gerichtet.......................


Sie wurde von den anderen so aufgefasst!!!


melden

Die Lehre Jesu

12.06.2007 um 14:44
bei ALLEM was jesus gesagt haben soll ist man darauf angewiesen wie es
aufgefasstwurde. da bleibt nix anderes übrig als sich an dem überliefrten und
den historischbewisenen fakten zu orientieren.
aber wenn du meinst das man leider niemals erfahrenwird wie jesus die welt
wirklich gesehen hat geb ich dir recht. mehr als schade istdas..


melden

Die Lehre Jesu

12.06.2007 um 18:27
Nun gut - als Jude war Jesus sicherlich nicht gerade einer der großen Unterstützer desRömischen Regimes. Nach anderen Theorien wird er auch der Gruppe der Zeloten zugerechnet,die damals durchaus für einigen trouble bei den Besatzern gesorgt haben sollen - besagtjedenfalls mein Halbwissen, vielleicht weiß jemand anderes hier mehr.

...und werweiß, @ Amaryllis: Vielleicht hat Paulus ja tatsächlich nach der Devise Machiavellisgehandelt: Einen Feind, den Du nicht besiegen kannst, mache Dir zum Freund.


melden

Die Lehre Jesu

12.06.2007 um 18:48
also wenn jesus wirklich den römern ein dorn im auge wäre dann hätte sich Pilatus kaumdie mühen gemacht Jesus nicht hinrichten zu lassen.
Er sagte selbst: "Ich finde keinUnrecht an diesem Mann..."
Ab und Zack wäre und war das Motte der Römer, bei einemangeblichen Revolutär hätten die bestimmt kein grosses Aufsehen erregt mit hin undherschicken etc.

gruss


melden
Anzeige

Die Lehre Jesu

12.06.2007 um 18:59
also wenn mich meine bibel kenntnisse nicht täuschen, dann hat sich jesus vor
denrömern mehr oder weniger versteck, bis er verraten wurde, die römer ihn
findenkonnten und hingerichtet haben.
was bringt denn ein einzelnes zitat wenn man es auseiner gleichung rausnimmt?
ab und zack haben die römer zu dieser zeit mit einer mengejuden getan und so
auch mit jesus.
ab und zack haben die römer schon gemacht alses nur hies ein messias (also ein
spiritueller führer) wird geboren!
also habensie jesus leben mit ihrer ab und zack mentalität von anfang an
verfolgt.


melden
236 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt