Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Lehre Jesu

229 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Jesus, Lehre, Jesu
ptole
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lehre Jesu

21.06.2007 um 11:46
Hallo,

hier wurde von einen Mitglied geschrieben das man nicht alle Gleichnisse
von Jesus verstehen kann. Ich finde aber schon das man sie alle verstehen kann, man muss
nur die Situation, die Umstände und evtl verstehen auf WEN sich es bezogen
hat!

z.B.

das Gleichniss vom dem Gastgeber und den Broten:

Lukas
Kapitel 11 Vers 5-8:

Und er sprach zu ihnen: Wenn jemand unter euch einen Freund
hat und ginge zu ihm um Mitternacht und spräche zu ihm: Lieber Freund, leih mir drei
Brote; 6denn mein Freund ist zu mir gekommen auf der Reise, und ich habe nichts, was ich
ihm vorsetzen kann, 7und der drinnen würde antworten und sprechen: Mach mir keine Unruhe!
Die Tür ist schon zugeschlossen, und meine Kinder und ich liegen schon zu Bett; ich kann
nicht aufstehen und dir etwas geben. 8Ich sage euch: Und wenn er schon nicht aufsteht und
ihm etwas gibt, weil er sein Freund ist, dann wird er doch wegen seines unverschämten
Drängens aufstehen und ihm geben, soviel er bedarf.

Damit ist Bsp. nicht gemeint
das du wenn du Hunger hast solange fragen sollst, bist du es bekommst, sondern sind damit
die Gebete gemeint die du an Gott richtest, du kannst immer wieder zu ihm beten, wenn es
ein aufrichtiges Gebet ist, und du es ernst meinst, wirst du es bekommen!
Es bringt
aber nix um Reichtum oder Besitz zu beten! Nur Gebte die im Einklang mit Gottes
Königreich sind, sind für ihn annehmbar!

So ein Gebet sollte aber auch seine
Gewisse richtigkeit haben, das hat Jesus uns anhand der Bergpredigt
gezeigt!

Matthäus Kapitel 6 Vers 5-8:

Und wenn ihr betet, sollt ihr nicht
sein wie die Heuchler, die gern in den Synagogen und an den Straßenecken stehen und
beten, damit sie von den Leuten gesehen werden. Wahrlich, ich sage euch: Sie haben ihren
Lohn schon gehabt. 6Wenn du aber betest, so geh in dein Kämmerlein und schließ die Tür zu
und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der in das Verborgene
sieht, wird dir's vergelten. 7Und wenn ihr betet, sollt ihr nicht viel plappern wie die
Heiden; denn asie meinen, sie werden erhört, wenn sie viele Worte machen. 8Darum sollt
ihr ihnen nicht gleichen. Denn euer Vater weiß, was ihr bedürft, bevor ihr ihn
bittet.

Nicht immer wieder das selbe beten, und es muss DURCH Jesus Christus an
Gott gerichtet werden!
Er hat es uns so gezeigt, also tun wir es auch
so!

MfG
Ptole


melden
Anzeige
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lehre Jesu

21.06.2007 um 11:53
Das was Jesus lehrt kann man in einem Satz zusammenfassen!

Er lehrt Nächstenliebeund die Liebe unter Menschen!


melden

Die Lehre Jesu

21.06.2007 um 11:59
@ptole
So gerne ich Dir zustimmen möchte - kommt es bei der Deutung der Gleichnissenicht immer auch auf den Willen und Glauben des Deutenden an? Der von mir zuvor geposteteLink zeigt doch auch deutlich, zu welchen wahnsinnigen Ausuferungen eine völlig falscheDeutung führen kann, denke ich.


melden
ptole
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lehre Jesu

21.06.2007 um 15:12
@studiosuss:

Kann schon sein das man viele gleichnisse von mehreren richtungen aussehen kann, aber ich denke dass eine gewisse bibelkenntniss einen immer zu derrichtungsweisse lenken wird, wie Gott es will, denn das ist einzig und alleinwichtig!

Nicht was der Mensch will, sondern was Gott will - das zählt!


melden
emporda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lehre Jesu

21.06.2007 um 15:17
Unabhängig von “gläubig” oder „ungläubig“ gibt es einen gravierenden Unterschied zwischenden Menschen, die sich länger mit dem Phänomen Religion beschäftigen oder nur zufälligdarüber lesen.

Der erste Aspekt ist Gläubigkeit und wie äußert sie sich?. Mitzunehmenden Wahn – das steht hier außer Frage – verschließen sich die Menschen äußerenEinflüssen als auch Fakten jeglicher Art und akzeptieren nur noch, was ihren Ansichtenentspricht. Dabei ist es vollkommen unerheblich, ob diese Fakten allgemein anerkannt,jeder Zeit zu besichtigen oder zu verstehen sind und auch sonst frei zugänglich sind. Dasschützt sie davor sich selber als Idioten akzeptieren zu müssen – wer macht das schongerne?.

Der zweite Aspekt ist Betriebsblindheit und wie äußert sie sich? Mitzunehmender Einengung des geistigen Gesichtsfeldes – auch das steht hier außer Frage –verschließen sich die Menschen jeglichen äußeren Einflüssen und Gedanken, die nicht deneigenen entsprechen und akzeptieren nur noch, was ihrer fiktiven Vorstellungsweltentspricht. Das schützt sie davor sich selber als Idioten akzeptieren zu müssen – wermacht das schon gerne?.

Mit anderen oder einfachen Worten, wer 40 Jahre lang nurein einziges Buch studiert – sei es nun die Bibel, der Koran oder was sonst auch, für denist selbst die Bedienungsanleitung des Kühlschranks verdächtig sexuelles unkeusches odergar unreligiöses Gedankengut zu verbreiten - man muss da ja was reinstecken. Dabei spieltes dann keine Rolle, ob derjenige den Namen Papst Ratzinger, Bin Ladin oder Adnan Oktarträgt, sie sind alle gleich beknackt – um hier einen gängigen Ausdruck zu nutzen. Objemand deswegen umstritten ist, oder ob ihm Millionen auf dem Petersplatz huldigen, dasist letztendlich sekundär – es ist nur ein Ausdruck wie sehr menschliche Dummheit undDenkfaulheit verbreitet sind. Wer nach Rom zum Papstschauspiel fährt, weil der Großvaterimmer zur Walfahrt ging oder die Mutter sich vorm Altar die Knie wund gebetet hat, demist mit logischen Argumenten sowieso nicht beizukommen. Der spendet auch seinenallerletzten Cent den frommen Schwuchteln und hält den bewiesenen sexuellen Misbrauch derMinistranten für kommunistische Propaganda.

Als Beweis mag die Tatsache dienen, obbei Diskusionen zur Sachen nur noch darüber gerechtet wird, wie der Apostel ABC diesgemeint haben könnte, ob die Aussage des Apostels XYZ wirklich angemessen war, wiesoMoses zum 366 Geburtstag die Kerzen ausblies und dergleichen Schwachsinn mehr. Das dasgesamte von Heiligen Geist diktierte Buch zusammengelogen und die Existenz aller daringenannten Personen rein fiktiv ist, das stört niemanden mehr - jegliche Fragen hierzuwerden peinlichst ignoriert oder kunstvoll rein rethorisch umfahren. Auch nur auf so eineFrage einzugehen ohne eine Antwort zu formulieren, das hieße das ganze Hinrgespinstplatzen zu lassen.

Mein persönlicher religiöser Lieblingsclown ist Kent Hovind,sicher weil bei ihm die Dummheit (trotz Dr.-Titel) in kaum zu kopierenden Art und Weisekonzentriert ist. Er ist das absolute Beispiel an religiöser Borniertheit und verdient esnach seinen derzeit 10 Jahren Gefängnis wegen Steuerbetrug zum Papst gewählt zu werden.Das wäre endlich mal jemand, der neue Sprüche und Lachnummern drauf hätte, ohne dabei dieSache an sich zu gefährden.http://www.kent-hovind.com/

Could it bethat people accept evolution because [....] They know that evolution is the onlyphilosophy that can be used to justify their political agenda of:
i. Communism
ii. Racism
iii. Abortion
iv. Nazism
v. Socialism
vi. Gay rights
vii. Women's liberation
viii. Extreme environmentalism
ix. Euthanasia
x.Pornography
xi. Humanism
xii. New Age Movement

In diesem Sinn wäre es fürjeden denkenden Menschen wichtig, alle vorgedachten oder vorgekauten Aussagenabzuklopfen, ob und was sich dahinter verbirgt und wer was damit an Gedankengut oderEigennutz transportiert. Das ist zwar aufwendig, schützt aber davor als nützlicher Idiotvor irgend einen Karren gespannt zu werden.


melden

Die Lehre Jesu

21.06.2007 um 15:22
@emporda

Na unabhängig von Gläubig oder Nichtgläubig sind Deine Behauptungen abernicht grade.

Mir gefällt es nicht, wie Du Gläubige hier alle über einen Kammscherst und sie generell als dumm hinstellst. Es gibt wie bei allem soche und solcheMenschen.
So auch innerhalb der Kirche.

Und das sage ich in dem Fall alsUngläubiger. :D


melden

Die Lehre Jesu

21.06.2007 um 15:48
@jimmybondy
Ich glaube. ;)

In diesem Fall glaube ich jedoch auch, dass Du empordaeinfach zu viel abverlangst.
Die Dinge, die er be-schreibt, sind unabhängig von denGläubigen und ohnehin unabhängig von GOtt zu beurteilen. Das verlangt aber schon eingerüttelt Maß Differenzierungsvermögen.

Selbstverständlich gibt es die Dinge undMissstände, die er meint.
Aber es gibt eben auch viel mehr und anderes.

Esrechtfertigt niemand die Scheiterhaufen der Vergangenheit. Aber wenn diese alsRechtfertigung dafür missbraucht werden, Glaube, Religion, ja Spiritualität per se zuverdammen, so ist das nicht nur zu kurz gesprungen, sondern zeugt auch vonverantwortungslosem Vorurteil.

Es rechtfertigt auch niemand die Scheiterhaufen,auf denen heute Meinungen verbrannt werden, es rechtfertigt niemand Extremismus inirgendeiner Form.
Außer emporda, der in seinem Atheismus schon ein wenig dazu neigt,wie ich finde.

Atheist und Extremist.
Das reimt sich hier. Das reimt sich nicht nur.....


melden
sailor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lehre Jesu

21.06.2007 um 17:03
Es gibt Menschen die schütten gerne das Kind mit dem Bade aus, werfen alles in einen Topfund haben nicht die Fähigkeit zu differenzieren. Wenn sie keine Argumente mehr haben,werden sie beleidigend. sie reden von sachlichkeit und sind es selbst in keinster weise.

Ah ja, da behauptete jemand alle Personen in der Bibel seien fiktiv, alsoerfunden. Es ist von dem Volk der Juden die Rede, von den Römern, von einem gewissenHerodes, von römischen Soldaten... Aber es kann keine Juden geben, keine Römer, keinenHerodes, keine Soldaten, weil alle biblischen Personen ja erfundene Personen sind, die esnie gab... Oh, ist Rom auch nur eine Einbildung? Israel auch?

Man kann sich inseinem a-theistischen Extremismus aber auch dermaßen hinein steigern, dass man einemleichten bis mittelschweren Wahn verfällt und Realität und Fiktion kaum mehr auseinanderhalten kann... weil ja bekanntlich nicht sein kann, was nicht sein darf...


melden
emporda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lehre Jesu

21.06.2007 um 17:10
sailor
Wann hast Du zuletzt selber gedacht, scheint schon lange her zusein
Denken und Atheismus sind 2 verschiendene Sachen. Dafür, das Leute ohnedie langsam entwickelte Fähigkeit zu denken überwiegend fromm sind, und andere Leute diegerne kritisch denken, überwiegend nicht religiös sind, dafür kann ich selber überhauptnichts. Ich schreibe keine Statistiken, ich interpretiere sie allenfalls

Es isteinfach so - je frommer um so dummer. Finde Dich damit ab und höre auf zu Denken - eskommt nur Mist dabei raus


melden
m_ember
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lehre Jesu

21.06.2007 um 17:16
@ptole

Was mir an den Gleichnissen gefällt, sie wachsen mit den Bezugspunkten diewir setzen können.


melden

Die Lehre Jesu

21.06.2007 um 17:39
emporda schrieb:Es ist einfach so - je frommer um so dummer. Finde Dich damit ab und höre auf zuDenken - es kommt nur Mist dabei raus
sagt jemand dein einen Hundzwischen 2 Brotscheiben packt und sich darüber amüsiert...

da wird etwas starkverwechselt!
Fromm zu sein hat nichts mit dumm sein zu tun, genauso wie atheismusetwas mit extremismus zu tun hat.


blinder gehorsam KANN etwas mit dummheit zutun haben, wer aber dumm ist und wer nicht obliegt nicht dem Beobachter zubeurteilen.
Das schlechteste Zeugniss was man sich aber selbst erstellen kann ist wennman sich hinstellt und sagt man wisse alles besser als die gegenpartei!

(Wiederein Spruch von mir ich weiss aber der ist ebenfalls zutreffend)


George BernardShaw
"Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, daß man ununterbrochen gezwungenist, dazuzulernen."

Der Dumme hingegen verhält es sich in wirklichkeitso:

Was nennen die Menschen am liebsten dumm? Das Gescheite, dass sie nichtverstehen.
Marie von Ebner-Eschenbach
warum tut er das? weil er glaubt es weissalles...

Insofern sollte man immer vorsichtig sein. Man weiss nie was auf einenzutrift
;)


melden
sailor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lehre Jesu

21.06.2007 um 17:52
"Es ist einfach so - je frommer um so dummer. Finde Dich damit ab und höre auf zuDenken - es kommt nur Mist dabei raus" emporda

Das sagt einer, der einen Hundzwischen zwei Brötchenhälften als Logo hat... was sicher für extreme Intelligenz sprichtund damit nach seiner Ansicht also auch für extreme Ungläubigkeit, die zudem immerbeleidigender, verletzender und unsachlicher wird.

Denn diese obige Behauptunghält keiner wissenschaftlichen Arbeit stand, weil Klugheit oder Dummheit mit Glauben oderNichtglauben so viel miteinander zutun haben wie der Hund und das Brötchen.

Wasdieser emporda da so von sich gibt ist meines Erachtens Mist hoch Zwölf, also mit seinemDenken und seiner Klugheit scheint´s auch nicht so weit her zu sein... Wer seine Klugheitbesonders betonen muss um die angebliche Dummheit der anderen damit herauszustellen,gerät aber leider in den Verdacht, dass er damit vielleicht nur seine eigene Dummheitverbergen will...

Aber ich soll ja nicht denken...
Denn wer denkt, istmöglicherweise gefährlich...


melden
m_ember
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lehre Jesu

21.06.2007 um 17:54
@emporda

Du hättest die Zeit mal lieber nutzen sollen, deine Post auch zuverstehen.
Zumindestens wäre es mal ein Anfang, das Objekt der Betrachtungherauszufinden.


melden

Die Lehre Jesu

23.06.2007 um 23:59
.es bedarf keine unterwerfung oder gewalt,ein freier glauben ausfreier
entscheidung,das war es was jesus wollte.wenn ich viel liebe u. hoffnung inmeinem glauben
finden kann,dann habe ich den richtigen glauben .habe ich aberbedenken,in
dem was ich als lehre erfahren habe, über die lehren jesus ,ist es besserich befreie mich von allem,denn sonst bin ich ein
heuchler, wie die die esverkünden.du sollst in dir das aufnehmen was du mit deinen eigenen gewissen vereinbarenkannst.und nehmt nichts in euch auf wie die worte die von menschen niedergeschriebenwurden.macht euch ein bild über diesen menschen namens jesus und entscheidet selber,durch das erkennen was die lehren sind,aber lasst euch nicht durch worte das bildentstellen(verfremden).


melden
emporda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lehre Jesu

24.06.2007 um 14:51
Ich lese einige der religiösen Foren im Internet und habe einen gewissen Einblick in dieGeisteshaltung und Denkweise der streng Religiösen. Es ist schlichtweg so, diese Menschendenken nicht. Jede noch so absurde Festellung aus dem Vatikan, vom Ayatollah oderObermufti wird als wahr, einzigartig und befolgenswert akzeptiert. Wer gegen dieseHaltung redet, der ist des Teufels und muss vernichtet werden.

Die strengGläubigen Christen würden sogar vom Vatikan den Original Jesus fein abgepackt in 90 GrammPortionen wie eine Thunfischdose akzeptieren und dafür bis zu 1000 € bezahlen. Das istdann deutlich mehr Jesus als die absolute echte Vorhautreliquie in 4 französichenKirchen, außerdem hätte dann jeder seinen eigenen Jesus zu Hause im Kühlschrank. Wergleich 2 Dosen Jesus kauft, der bekommt außerdem noch eine Freisitzung mit einemkirchlich geprüftem Exorzisten gratis dazu, immerhin bildet der Vatikan seit 2003 proJahr 200 Priester in dieser Spezialdiziplin aus.

Manchmal glaubt man wirklich imJahr 481 n.C. zu leben, gleich kommen die christlichen Tempelzerstörer und vernichtenalles, was nicht dogmatisch gesichert ist.


melden
sailor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lehre Jesu

24.06.2007 um 16:11
Blablablablabla...und wenn er nicht gestorben ist blablat er noch heute...


melden
falkpc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lehre Jesu

19.10.2010 um 00:12
Jesus-wer denn sonst?

Jesus Christus ist der einzige Mittler zwischen
Gott und den Menschen.Jesus ist der einzige Für-
sprecher für uns vor Gott.Andere Namen führen in
die Irre,auch wenn sie noch so fromm klingen.Ei-
ner ist Mittler zwischen Gott und den Menschen,
der Mensch Christus Jesus,1.Timotheus 2,5.Und
es ist in keinem anderen das Heil;denn auch kein
anderer Name unter dem Himmel ist den Men-
schen gegeben ,in dem wir errettet werden müs-
sen:Jesus Cristus,Apostelgeschichte 4,12.Er
ist die einzige Türins Reich Gottes.Lassen Sie
sich bitte das eine sagen:Wenn sie statt einer
Religion den Herrn Jesus Christus haben wollen,
dann dürfen Sie sich nicht scheuen,Ihre Not auch
anderen offenzulegen.Kornelius tat das.Er hatte
Mut.Er bekannte vor Menschen,wo ihn der Schuh
drückte.Die wurde hörbar.Er schämte sich
nicht,daß er mit der Not nicht allein fertig werden
konnte.Er rief seine Verwandtschaft und Freunde
zusammen und war in großer Erwartung,was ihm
nun durch den Mann Petrus im Auftrag Gottes
gesagt werden sollte.


melden

Die Lehre Jesu

19.10.2010 um 09:59
falkpc schrieb:Jesus ist der einzige Für-
sprecher für uns vor Gott.
Was ist denn ein Fürsprecher, und wozu braucht man einen?

"Du bist Priester auf ewig nach der Ordnung Melchisedeks" deutet darauf hin, dass es wieder etwas mit Knechtschaft und Unterdrückung zu tun hat.

Niemand kann selbst mit einer göttlichen Entität sprechen, sondern braucht einen Übersetzer dazwischen. Habe ich das so richtig verstanden?


melden

Die Lehre Jesu

19.10.2010 um 19:32
Für mich ist klar, das Jesus NICHT Gottes Sohn ist! AAAAber er ist, bzw war ein ganz besonderer Mensch und Prophet. Wenn wir nach seinen Lehren leben würden, gäbe es so manches Unrecht nicht. Denn seine Lehren lehnen seher stark an den Buddhismus an.
Möglicherweise hatte er sogar Kontakt in den Indischen Raum.


melden
Anzeige

Die Lehre Jesu

19.10.2010 um 21:00
emporda schrieb am 24.06.2007:Ich lese einige der religiösen Foren im Internet und habe einen gewissen Einblick in dieGeisteshaltung und Denkweise der streng Religiösen. Es ist schlichtweg so, diese Menschendenken nicht. Jede noch so absurde Festellung aus dem Vatikan, vom Ayatollah oderObermufti wird als wahr, einzigartig und befolgenswert akzeptiert. Wer gegen dieseHaltung redet, der ist des Teufels und muss vernichtet werden.

Die strengGläubigen Christen würden sogar vom Vatikan den Original Jesus fein abgepackt in 90 GrammPortionen wie eine Thunfischdose akzeptieren und dafür bis zu 1000 € bezahlen. Das istdann deutlich mehr Jesus als die absolute echte Vorhautreliquie in 4 französichenKirchen, außerdem hätte dann jeder seinen eigenen Jesus zu Hause im Kühlschrank. Wergleich 2 Dosen Jesus kauft, der bekommt außerdem noch eine Freisitzung mit einemkirchlich geprüftem Exorzisten gratis dazu, immerhin bildet der Vatikan seit 2003 proJahr 200 Priester in dieser Spezialdiziplin aus.

Manchmal glaubt man wirklich imJahr 481 n.C. zu leben, gleich kommen die christlichen Tempelzerstörer und vernichtenalles, was nicht dogmatisch gesichert ist.
So kann man sich natürlich auch einen Stereotyp des Gläubigen zusammenschustern um dann Zähneflätschend drüber herzufallen.

Ob nun religiös oder atheistisch, verblendete Querschläger gibt es halt immer auf jeder Seite anzutreffen.


melden
157 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ein Kurs in Wundern25 Beiträge