Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Du sollst nicht töten

115 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Töten, 10 Gebote ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Du sollst nicht töten

15.08.2007 um 01:47
Was ist für euch Töten? ist ein arzt der einen fehler macht ein mörder? ist ein soldat der ein flag bedient und ein flugzeug abschiesst das bomben geladen hat um diese auf die nächste stadt abzuwerfen ein mörder? ist ein richter an dem tot schuld wenn sich ein verurteilter knasti sich im gefängnis das leben nimmt?


1x zitiertmelden

Du sollst nicht töten

15.08.2007 um 01:58
Töten ist das Nehmen von Leben egal auf welche Art.

Aber erst durch Unnötigkeit (Spaß, Rache etc.) wird es zu Mord.


melden

Du sollst nicht töten

15.08.2007 um 02:05
ist das töten eine sünde? wenn ja, was ist dann mord?


melden

Du sollst nicht töten

15.08.2007 um 02:05
ich glaube nicht, dass wir darüber urteilen sollten, denn dafür gibt es die entsprechenden gesetze und die dazugehörigen Strafen.

aber letztendlich kommt es auf den Fall an.

niemand sollte nach dem leben eines anderen trachten.


melden

Du sollst nicht töten

15.08.2007 um 02:06
Du sollst nicht töten ist ein Gebot. Wäre das nicht ausgesprochen, würden die Menschen noch ärger wüten.
Es ist eine schwierige Gratwanderung zu beurteilen, wann Tötung zur Sünde wird. Es gibt hierzu ja genügend gesetzliche Grundlagen, die aber die Gewissenserforschung nicht überflüssig machen.

Was beschäftigt Dich an diesem Thema, das ja direkt mit der Gewisses-Empfindung zusammenhängt?


melden

Du sollst nicht töten

15.08.2007 um 02:10
@bism_7_8_6

es gibt auch menschen, die nicht nach geboten leben!
es sind vorrangig erstmal gesetze, denn die müssen von allen eingehalten werden. ob du nach dem tod dann in die hölle oder in den himmel kommst ist erstmal nebensächlich....vorrangig geht es um gefängnis und so.

ich denke mal nicht, dass wir hier über sünden reden sollten, sondern über straftaten.

bitte auch mal religion raushalten.......danke


melden

Du sollst nicht töten

15.08.2007 um 02:10
Töten ist nur dann keine Sünde, wenn es aus Selbstverteidigung, großer Not oder auf ausdrücklichen Wunsch(!!) geschieht!


melden

Du sollst nicht töten

15.08.2007 um 02:18
niemand hat das recht irgendjemanden umzubringen!! möde hat nichts mit sünde zu tun ,weil sowas ist für mich einfach nur unmenschlich!


melden

Du sollst nicht töten

15.08.2007 um 02:24
Zitat von deinoscorvusdeinoscorvus schrieb:ist ein arzt der einen fehler macht ein mörder?
ganz klar nein!! Weil ein arzt ist auch nur ein mensch und menschen machen fehler !was ist das denn für eine frage??o.O
Zitat von deinoscorvusdeinoscorvus schrieb:ist ein richter an dem tot schuld wenn sich ein verurteilter knasti sich im gefängnis das leben nimmt?
Wohl kaum!! er sitzt ja net im knast wegen dem richter,sondern weil er scheisse gemacht hat!und dafür hat er gerade zu stehen!


melden

Du sollst nicht töten

16.08.2007 um 01:52
datrueffel
worauf glaubst Du, begründen sich Staatsgesetze denn?
Auf einer sogenannten christlich-demokratischen Grundordnung.
Diese Fragen richten sich doch an eine Gewissensempfindung, da die wir ja hier nicht in einem Forum für Rechtsanwälten sind und rechtliche Grundlagen abklären können. Noch dazu sind wir hier im Themengebiet Religion/Spiritualität, also bitte.
Ich bleibe bei dem Begriff Sünde, weil der für mich höher steht als der Begriff Straftat.


melden

Du sollst nicht töten

16.08.2007 um 01:54
Du sollst nicht töten ist nun mal eines der 12 Gebote, fällt mir auch noch auf, daß der Thread ja so heisst.


melden

Du sollst nicht töten

16.08.2007 um 01:56
Was ist für euch Töten?

Wen man mit absicht eine Person tötet

ist ein arzt der einen fehler macht ein mörder?

nö weil er versucht hat jemanden das Leben zu retten und es ihm nicht zu nehmen

ist ein soldat der ein flag bedient und ein flugzeug abschiesst das bomben geladen hat um diese auf die nächste stadt abzuwerfen ein mörder?

ja weil er natürlich jemanden durch das zerstöre des flugzeuges getötet hat oder erMORDet hat.

ist ein richter an dem tot schuld wenn sich ein verurteilter knasti sich im gefängnis das leben nimmt?

nö, weil nicht der richter ihn getötet hat ;)


melden

Du sollst nicht töten

16.08.2007 um 03:25
der Initiator des Threads hat sich gar nicht mehr gemeldet. Mich würden die Beweggründe zu diesem Thread interessieren.


melden

Du sollst nicht töten

16.08.2007 um 08:16
Das Gebot müsste dann heute wohl er heißen, "Du sollst nicht morden/totschlagen"?!


melden

Du sollst nicht töten

16.08.2007 um 09:39
hallo
habe mal nachgelesen
in der originalfassung (altes testament) soll wohl stehen
"du sollst nicht ausßerhalb des gesetztes töten"
also jetzt bitte keine diskusion über todesstrafe etc. aber es würde bedeuten ein "rechtens verurteileter" dürfte auch notfalls getötet werden. auch das gestz zum selbstschutz (selbstverteidigung) wäre dann ok. also wenn z .b. im falles eines angriffes der täter selbst getötet wird aus notwehr.
mord etc. keine frage fällt unter dieses gebot.
der eifelyeti


melden

Du sollst nicht töten

16.08.2007 um 10:38
@eifelyeti:

Richtig, es müsste eigentlich "Du sollst nicht morden" heißen. Auf Gottes Befehl hin zu töten ist nach der Bibel auch kein Mord und somit erlaubt...
Gott gibt ja im AT selbst öfter mal Anweisungen a là "Tötet alle Ungläubigen" raus.

"Du sollst nichts leben lassen, was Odem hat, sondern sollst an ihnen den Bann vollstrecken, nämlich an den Hetitern, Amoritern, Kanaanitern, Perisitern, Hiwitern und Jebusitern. " ( 5. Mose 20,16-18 )


melden

Du sollst nicht töten

16.08.2007 um 10:58
Ja die gleiche technik wird angewendet sowohl zum töten und zur selbstverteidigung.Mann hat ein recht zur selbstverteidigung nach dem strafgesetzbuch nach der bibel wird dir sogar dieses aberkannt.Du sollst nicht töten.


melden

Du sollst nicht töten

16.08.2007 um 13:12
habt ihr euch schonmal überlegt, dass "Gott" der größte Massenmörder überhaupt in diesem Universum ist? Da er Kriege zu lässt, früher sogar Blutsopfer zu gelassen hat um ihm zu huldigen etc...
Warum soll man sich dann an Gebote halten, wenn der Chef selber sich nicht daran haelt?


melden

Du sollst nicht töten

16.08.2007 um 13:38
Dazu gibts hier auch schon Threads @ Kossom

Die Antworten hängen dabei immer von den persönlichen Ansichten ab...

Am Ende bleibt immer nur: Es ist wie es ist.

(Da ich persönlich nicht von einer Existenz Gottes ausgehe, ergibt sich diese Fragestellung für mich nicht)


melden

Du sollst nicht töten

16.08.2007 um 19:03
Es verwundert mich ein wenig, dass dieses Gebot von den meisten offensichtlich rein auf das körperlich-materielle gerichtet scheint. Ist es aber nicht ein wichtiger zu bemerkender Unterschied, dass es nun eben nicht "du sollst nicht morden" sondern "töten" heisst?
Wenn man die 10 Gebote als von Gott gegebene Richtlinie für ein kosmisch-harmonisches Leben betrachtet, was ich für meinen Teil tue, dann sollte man doch gleichermassen davon ausgehen, dass alles was von Gott kommt nie und nimmer so beengt sein kann wie wir uns dies so oft vorstellen. Ist es da nicht vielmehr der menschlichen Auslegungsweise zu verdanken die anscheinend in den meisten Fällen vom töten=morden eines Körpers ausgeht ohne sich, wie mir scheint, noch tiefer in dieses Gebot zu versenken und sich nach umfassenderen Inhaltsmöglichkeiten umzusehen, wenn dieses Gebot begrenzt auf allein Irdisches wird? Und liegt in jeder falschen oder unzureichenden Deutung nicht gleichsam schon ein Schlüssel zurGebotsübertretung, zur Nichtbeachtung eines Gebotes das ja -wenn man nun davon ausgeht- von Gott kommt und somit niemals zu unserem Schaden sondern nur Nutzen sein könnte?

Ich denke es ist gerade bei diesem Gebot von grosser Bedeutung sich tiefergreifend damit auseinander zu setzen. Wie kann man das "töten" alleinig auf den Körper beziehen wo dieser doch im Grunde nur eine Hülle des lebendigen Kernes des Menschen ist? Müsste man jenen Kern nicht auch bzw. erst recht mit in seine Überlegungen mit einbeziehen? Für mich gibt es dazu nur ein ganz klares "Ja" zur Antwort und seien wir doch einmal ehrlich zu uns selber: wie oft haben wir unter diesem Aspekt schon etwas in jemandem getötet bzw. zum Absterben gebracht, durch unbedachtes oder egoistisches Eigenhandeln? Sei es ein Wunsch, ein Traum, ein Ideal oder eine seelische Regung guter Art - sie alle sind ertötbar. Aber: "du sollst nicht töten!" ...
Unter diesem Aspekt bietet sich doch gleich ein ganz anderes,viel grösseres und vor allem auch sinnvolleres Bild, nicht wahr? Denn ginge es hierbei "nur" um einen rein körperlichen Mord so bliebe ja desweiteren dennoch jede seelische Grausamkeit ungesühnt, jeder schlechte destruktive Gedanke ohne Beachtung, und genau dieses sind doch die Überlegungen die man anstellen sollte um festzustellen, dass die allgemein vorherrschende Deutung jenes Gebotes nicht ausreichend sein kann, denn Gott ist kein Stümper und gibt keine stümperhaften Gebote.

Also werfe der welcher ohne Sünde ist den ersten Stein .....



melden

Du sollst nicht töten

16.08.2007 um 19:05
Oh nee, da ist mir das html verrutscht, tut mir leid :-/
Der letzte Absatz sollte so aussehen:

wie oft haben wir unter diesem Aspekt schon etwas in jemandem getötet bzw. zum Absterben gebracht, durch unbedachtes oder egoistisches Eigenhandeln? Sei es ein Wunsch, ein Traum, ein Ideal oder eine seelische Regung guter Art - sie alle sind ertötbar. Aber: "du sollst nicht töten!" ...
Unter diesem Aspekt bietet sich doch gleich ein ganz anderes, viel grösseres und vor allem auch sinnvolleres Bild, nicht wahr? Denn ginge es hierbei "nur" um einen rein körperlichen Mord so bliebe ja desweiteren dennoch jede seelische Grausamkeit ungesühnt, jeder schlechte destruktive Gedanke ohne Beachtung, und genau dieses sind doch die Überlegungen die man anstellen sollte um festzustellen, dass die allgemein vorherrschende Deutung jenes Gebotes nicht ausreichend sein kann, denn Gott ist kein Stümper und gibt keine stümperhaften Gebote.

Also werfe der welcher ohne Sündeist den ersten Stein .....



melden