Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Spirituelle Krise: Notfall bei der Transformation

326 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Transformation, Kundalini, Spirituelle Krise ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Spirituelle Krise: Notfall bei der Transformation

22.03.2008 um 01:05
sidhe
Nachdem ich soviele gute Ratschläge und Ermahnungen von Diir in den Wind geschlagen habe, bekommst nun Du Gelegenheit, wenn Du willst...:
Zitat von SidheSidhe schrieb:Aah, ich begegne immer wieder mit auffallender Häufigkeit Widdern. Die haben wohl was, dessen ich beim Lernprozeß bedarf *g*

Das sind aber auch sture, wahnsinnige, fast unerträgliche Köpfe, wenn sie den negativen Charakteristiken in sich Vorrang geben *haarerauf*
Ich glaube, daß ich das Gefühl, das Du da andeutest, ganz gut kenne.
Ich habe, früher als ältere Schwester und später gegenüber anderen Menschen, oft versucht, gute Ratschläge an den Mann zu bringen, Leute dazu zu bewegen, etwas so zu tun, zu verstehen oder zu sehen wie ich es für richtig hielt, und wenn sie das nicht annahmen, hat mich das aufgeregt, geärgert oder sonstwie unangenehm berührt.
Ich schob das auf deren Sturköpfigkeit oder Dummheit, in jedem Fall auf den anderen, aber irgendwann wurde mir klar, was wirklich das Ärgerliche war: es war der fehlgeschlagene Versuch, Macht über den anderen auszuüben.
Es geht dabei wirklich nur um Macht, nicht darum, dem anderen helfen zu wollen. Ginge es nur um Helfen-wollen, so würde man sich nicht ärgern, wenn der andere ablehnt, man wäre eher enttäuscht oder um den anderen in Sorge, aber *haarerauf* wäre nicht die Reaktion.
Kein Mensch hat wirklich die übergreifende Kompetenz, einem anderen sagen zu können, was für den richtig ist, jeder kann nur für sich selbst entscheiden und dem andern gerade mal anbieten, von fremden Erfahrungen zu profitieren. Wir können andere nur inspirieren, aber nicht für sie entscheiden.
Hier fehlt es Dir vielleicht doch ein wenig an der von Dir so geschätzten Demut.

Ich hoffe, ich konnte Dir dies so mitteilen, daß Du Dich davon nicht angegriffen fühlst.
Und ich stelle mich gern zur Verfügung, Dir weiterhin als beratungsresistente Reibungsfläche zu dienen, damit Du dieses Gefühl selbst untersuchen kannst. :)


melden

Spirituelle Krise: Notfall bei der Transformation

22.03.2008 um 11:36
@Sidhe
Zitat von SidheSidhe schrieb:Die echte spirituelle Entwicklung des Menschengeistes kann nur auf natürlichem Wege der inneren Reife erfolgen, es gibt kein Hilfsmittel dazu das nicht kontraproduktiv wirken würde, alles was aus der Esoszene etc.pp. an angeblichen Hilfen angeboten wird, ist übelste Seelenfängerei mit tiefgreifenden Rückwirkungen die sich sogar über mehrere Leben karmisch negativ auswirken können.
Mehrfach habe ich diesen Satz mir durchgelesen - und er hat immer die Wirkung auf mich, dass ich lächle...
Einerseits die "Eso-Szene" und deren "Hilfsmittel" pauschal abzulehnen und andererseits "karmische, tiefgreifende Rückwirkungen über mehrere Leben" zu konstatieren, das hat schon was! -gg*

Ist nicht die "Karma-Lehre" ein wesentlicher Bestandteil der "Eso-Szene"? Hierzulande ist nämlich "Karma" und dergleichen EBENFALLS reinste "Esoterik". Esoterik ist nichts anderes als das "verborgene Wissen". Und ich behaupte mal dass auch in UNSERER aufgeklärten (ist sie das wirklich?) Gesellschaft jede Menge "verborgenes Wissen" der Verborgenheit zu entreissen wäre.

Wenn ein Arzt und Wissenschaftler, ein "gelernterPsychiater" wie Stanislaf Grof, der sein Leben lang mit Psychosen und "spirituellen Krisen" und deren 'Unterscheidung umzugehen gelernt hatte, Hilfen für solche "Fälle" anbietet bei denen es sich nicht um Psychosen, sondern eben um "spirituelle Krisen" handelt, dann erlaube ich mir mal die Erkenntnisse der "Transpersonalen Psychologie" und deren "Hilfmittel" als hilfreiche Angebte zu begreifen und zu unterscheiden zwischen solchen Angeboten, wie sie Leute wie Grof, Bateson, Ken Wilber u. a. anbieten, die sich der Erforschung sog. "erweiterter" Bewusstseinszustände verschrieben haben unter Berücksichtigung der Erkenntnisse der westlichen Geisteswissenschaften und westlicher Medizin . AUCH wenn diese Erkenntnisse für die meisten Mediziner und Laien ca. 30 Jahre nach ihrer Wiederentdeckung im Westen nach wie vor "esoterisch" anmuten mögen.

Für mich sind diese "Hilfsmittel" die von diesen "Helfern" angeboten werden eben NICHT mit Hinweisen auf Missbräuche in der "Eso-Szene" - die es auch gibt, das bestreite ich keineswegs - "vom Tisch zu wischen". Zumal sie, wie ich an mir selbst feststellen konnte auch tatsächlich hilfreich waren und sind.


melden

Spirituelle Krise: Notfall bei der Transformation

22.03.2008 um 14:00
Meine lieben Freunde,
Wenn Ihr Euch an mich erinnert, so bin ich die kleine Hirse, welche sich lediglich auf das beschränkt was IST und selbst begleiten mich diese indianischen Betrachtungen und Erkenntnisse seit Jahrzehnten. Noch NIE habe ich in dieser ganzen Zeitspanne erlebt, dass diese Beschreibungen der Grundwesen, in der Lebenspraxis NICHT zutreffen würden.

Was mich immer wieder erstaunte, bei all den Betrachtungen und aufrichtiger Auseinandersetzungen verschiedenster Wesensarten meiner Artgenossen, welchen ich in meinem bisherigen Leben begegnet bin, ist, dass der grösste Teil
  • a) noch nie von dieser indianischen Betrachtungsweisen und demnach von deren gewaltiger praktischer Lebenshilfe je gehört haben und
  • b) viele sich in einer unharmonischen Lebenssituation sich befanden/befinden und
  • c) diese unharmonische , was nun dazu führt, dass eben die negativen Wesenszüge, nun fälschlicherweise als das eigentliche Wesen selbst angenommen wurde.
Um nun diesen, meinen Eindruck ein bisschen konkreter zu veranschaulichen, versuche ich nun auf Grund der hier vorliegenden Beschreibungen und Beiträgen Eurerseits, meine diesbezüglichen Gedanken anhand des Widder- Wesens zu verdeutlichen, wie diese in der Praxis angewendet werden können.

Grundsätzlich können diese Wesen folgendermassen beschaffen sein, so dass in Ihnen:
  • a) ohne Unterlass kleine Sprühfeuer von Energie glimmen
  • b) oder aber nur gelegentlich aufblitzen, wenn das Feuer der Lebenskraft in ihnen auflodert
  • c) oder sie gleichen jenen „Harlekinen“, in denen stetig glühende Feuer einer regelmässigen Feuerformation wohnt.
Wenn nun Lucia sagt, dass ihre überschiessende Energie bei ihr „noch“ gedämpft ist, dann könnte es sich bei Lucia um ein Grundwesen handeln vom Typ b.

Grundprinzipell ist es jetzt hier ebenso wichtig, dass die Beobachtungen dieser Wesensart in breitem Masse klar aufzeigt, dass es selten Widder- Wesen gibt, welchen es gelungen ist, ihre Energie so weit unter Kontrolle zu halten, dass sie ihnen auch allzeit zur Verfügung stehen, ganz gleich ob sie eher a, b oder c entsprechen.

Ganz wichtig ist ebenso, dass wir hier bei all diesen Betrachtungen nicht von Wertungen sprechen wollen, sondern völlig neutral betrachten, das was tatsächlich IST, das was direkt auch vorliegt! ~^

Was wir also ersehen können ist, dass obgleich a, b, oder c, das Wesen des Widders vor einer grossen Herausforderung ganz alleine schon auf Grund ihres Grund- Wesens stehen –andere Wesensarten haben andere Herausforderungen, welche vielleicht leichter anzugehen sind-, aber die meisten Widder- Wesen, sind selten tatsächlich in der Lage ihre Energie unter Kontrolle zu halten, so dass sie sie jederzeit Verfügbar haben.

Wenn nun also eine Unbalance vorliegt, was wie bereits erwähnt sehr häufig beim Widder- Wesen der Fall ist, dann ist es nicht möglich gleichzeitig auch die in ihnen wohnende Fähigkeiten zu praktizieren, sondern sie unterliegen den Konsequenzen ihrer Unbalance, deren Konsequenzen und Charakteristik, in den meistens Fällen als effektive Wesenscharakteristik missinterpretiert wird.

Eine solche Missinterpretation (Grundprinzipiell nicht nur jetzt beim Widder- Wesen) wird nun oftmals als das eigentlich Wesen nun angenommen und führt zur Fatalität, dass derjenige dann tatsächlich glaubt, dass er nun mit dieser Eigenschaft seiner Wesenheit das ganze Leben lang nun mit dieser so leben müsse, weil es eben sein Grundwesen widerspiegle, woran man nichts mehr ändern könne und man arrangiert sich dann halt damit… was auch zu Sturheit hinführt... ;)

Dieser Umstand habe ich in meiner Lebenserfahrung unzählige Male genauso erleben können und wenn ich dann das betroffene Wesen darauf hingewiesen habe, dass das was er meine, das sei sein Grundwesen, nichts anderes sei, als die Konsequenz seiner Unbalance und er eigentlich ganz andere wunderbare Fähigkeiten entwickeln könnte, welche bereits in ihm selbst schon von Anfang an enthalten sind, dann war vielmals dann staunen und ein Aha- Erlebnis die Folge davon… ;)

Sehr wichtig ist hier, dass wir dieses Grundprinzip erst einmal überhaupt nachvollziehen können und ungeachtet einer Wesensart auf ALLE ganz genau gleich anwenden können, dass bei einer Unbalance, die vorhandenen Fähigkeiten NICHT entfaltet und ausgelebt werden können und im verborgenen bleiben, solange wie die Unbalance andauert –bei manchen Artgenossen kann das auch [leider] schon ein ganzes Leben lang andauern-, und dass dann stattdessen aber die „negativen“ Aspekte der jeweiligen Wesensart unweigerlich zum tragen kommt außerdem eben dann auch noch irrtümlicherweise gerade noch als Hauptwesenscharakter des betroffenen Wesens geglaubt wird…! :)


Gut, um nun wieder zu unserem wunderbaren Widder- Wesen zurück zu kommen, so können wir davon ausgehen, dass ein Widder- Wesen in seiner Balance für seine Umwelt von sehr grossem Wert ist, da sie nicht nur in der Lage sind, neue Projekte ins Leben zu rufen, sondern dies dann auch mit Stärke ihrer Energie am Leben erhalten können.

Sie verkörpern oftmals ein Symbol der Hoffnung für jegliche neue Idee, die sich am Horizont zeigt. Sie sind Katalysatoren, die in der Lage sind, eine Idee in die [B]Wirklichkeit umzusetzen.

Dies sind nicht einfach nur schön klingende Floskeln, sondern es handelt sich hier um enorme praktische Fähigkeiten, welche zuerst entfaltet werden müssen, indem die Balance geschaffen wird und ebenso vom Wesen selbst ins Bewusstsein gelangen kann, denn es handelt sich hier um nichts geringeres als um meine viel gepriesene [B]Selbstwerdung, was wiederum NICHTS mit einem EGO zu tun hat! ;)

Liegt nun eine Unbalance vor, so sind diese Fähigkeiten NICHT vorhanden und stattdessen, sind dann die Beschreibungen vorherrschend, welche ich in meiner vorangegangen Widder- Wesen Beschreibung bereits aufgeführt habe.


Um nun jetzt einen Bogen zu den bereits erfolgten Interventionen zu schlagen, vergegenwärtigen wir uns noch einmal beim Widder- Wesen, das ihre Seele/Psyche sehr schnell getrübt wird, wenn sie sich mit den [B]falschen Ideen oder Menschen zusammentun.

Wenn das geschieht, dann sind die schönen Fähigkeiten NICHT vorhanden und die Konsequenz und deren Charakter stellt sich ein. Und hier bin ich ebenso der Meinung, wie ich bereits in meinen Beiträgen weiter vorne in diesem Thread aufgeführt habe, dass Lucia –bitte Lucia, wir schauen bloss was IST und ich möchte dies nicht als wertend verstanden haben- genau auch dies so passiert ist, indem sie eben „falsche Ideen“ übernommen hat, welche ihr von anderen Menschen zugetragen wurden.

Was dann eben genau daraus resultiert, hat Lucia ja eigentlich auch eindrücklich bereits beschrieben, die vorliegenden Symptome und dem entsprechenden Unwohlbefinden, was auch dazu geführt hat, dass verschiedene Diskussionsteilnehmer eben auch dazu veranlasst hat, auf diesen Punkt hinzuweisen.

Wenn sie sich in den falschen Situationen befinden oder unter zu [B]starker Anspannung stehen, können sie auch [B]zerbrechen und die [B]Lebenskraft verlieren, die ihnen für [B]gewöhnlich ihr Feuer und Sprühen verleiht. Dies geht unweigerlich mit Unwohlsein und Schmerzen einher und ist nicht als Bagatelle zu betrachten! ~^

Was wir ebenso nicht ausser Acht lassen sollten ist, dass das Feuer, das in diesen Menschen brennt, von ihrer [B]intensiven Gefühlswelt herrührt, die in der Regel [B]stärker brennt als in anderen Menschen. Da sie jedoch Menschen sind, die eine [B]Klarheit bevorzugen, fürchten sie häufig die [B]Verworrenheit ihrer [B]eigenen und fremder Gefühle.

Diese Umstand fördert gerade noch einmal die Gefahr, dass sie sich eben in falsche Situationen, falsche Ideen oder falschen Menschen verlieren können, mit den entsprechenden nachteiligen Konsequenzen eben.

Die Sprunghaftigkeit und Angewohnheit, das Widder-Wesen eigen ist und sie umherschwirren können –wenn sie in der Balance sind-, verleiht auch eine [B]augenscheinliche Anpassungsfähigkeit und Andere, welche diesem so begegnen und sie das so nicht bewusst sind, werden damit Probleme haben und das Widder- Wesen missverstehen und ersehen die immensen Vorteile auch gerade für sie nicht, obwohl es für sie durchaus reinigend wirken könnte… ;)

Eine weiterer Punkt ist auch der Umstand, dass sie sich mit Dingen herumschlagen können, die eindeutig eine Nummer zu gross für sie sind und laufen eben Gefahr, dass sie dann eben als Opfer, denn als Sieger hervorgehen werden. Auch dieser Aspekt kann ich in Lucia’s Chronologie ersehen, was die Vorstellung und Ideen der Kundalini- Energie und die vermeintliche Methodik betrifft.

Wenn nun Lucia es gelernt hat zuerst ihr eigenes Selbst, ihr Grundwesen, welches in ihrem Selbst klar vorhanden ist, zu erkunden und sich dessen bewusst zu werden, dass sie somit in ihre Balance gelangen kann, ihr zu Grunde liegendes Potential/Fähigkeiten zuerst einmal voll entfaltet hat –dies ist die erste Bedingung, um überhaupt dann von anderen Wesen vorhandene Fähigkeiten zu übernehmen und wenn wir dabei bedenken, wie viele Menschen ein ganzes Leben lang damit verbringen mit ihrer Unbalance zu leben, welche sie fälschlicherweise als ihr Grundcharakter/Wesen missinterpretieren […]-, ja dann können wir uns alle enorm freuen!

Alle, die Lucia persönlich dann begegnen werden, sie ebenso aufrichtig lieben, wird man ihren herrlichen Flügeln die gleiche Bewunderung zollen können wie denen ihres Tier-Totems (Habicht).

In solchen Momenten fliesst die Lebenskraft dieser Menschen in einer solchen Fülle durch sie und ihre Umgebung hindurch, dass man selbst oft in die Lüfte mitgerissen wird. In einem solchen Zustand können sie mit ihren Gedanken und ihrer Seele wahre [B]akrobatische Kunststücke vollführen, in denen sie die Dinge des Lebens, die sich den menschlichen Blicken manchmal hinter aufziehenden Wolken entziehen, deutlich erkennen können…! :D ;)

Was vom Habicht auch abfärbt ist das übereilen und auch hier ersehe ich klar Parallelen zu Lucia’s Schilderungen, indem sie eben dann schnell nach Hilfe zwar sucht und dann auch schnell etwas annimt, ohne es wirklich durch und durch gründlich geprüft hat.

Hier ersehe ich eben –im Gegensatz zu Tao- dass hier der Einfluss der Junfrau eben gerade sehr förderlich wäre und eben gerade zutiefst fehlt, natürlich die Junfrau/Bär welche in der Balance sein sollte, ansonsten die immense Tiefgründigkeit und das bewegen können gleichermassen auf dem soliden Boden und in den höchsten Lüften, ebenso NICHT gegeben ist. :D ;)

Dies würde ebenso der geringen Konzentrationsspanne und dem Verlieren des oft frühzeitigen Interesses, welche beim Widder- Wesen vorhanden sind, sehr gut entgegenwirken helfen.

So, ich lasse es mal vorerst bei dem gesagten, obwohl es eigentlich noch viele Details geben würde und schaue nun mal mit Gelassenheit, ob ich jetzt von Lucia auf den Mond geschossen werde. ;)[/b9][/b8][/b7][/b6][/b5][/b4][/b3][/b2][/b1][/b0][/b][/b][/b][/b]



1x zitiertmelden

Spirituelle Krise: Notfall bei der Transformation

22.03.2008 um 15:48
Ich will hier nicht Seiten schreiben, aber vielleicht kann ich Dir eine Erklärung geben. Jeder Mensch hat seine individuelle Entwicklung, auch Du. Bei Dir war es an der Zeit aus dem bisherigen Trott heraus zu kommen und Dich weiter zu entwickeln. Es gibt Menschen, die mit viel Intusiasmus Bücher lesen und lernen, sich ausprobieren um neue Wege zu beschreiten, ich glaube Du bist so ein Mensch. Nun sind diese Menschen aber nicht bereit den nächsten Schritt zu tun, weil sie ihn bei der Fülle an Informationen, die sie aufsaugen gar nicht wahrnehmen. Ich glaube Du brauchtest die Schmerzen, um zu erkennen, das die Entwicklung weiter gehen muß. Es reicht nicht Wissen anzuhäufen und auf Teufel komm raus zu probieren, man muß auch unterscheiden, was für die eigene Entwicklung förderlich ist und was nicht. Alles was Du wissen sollst kommt zu Dir, nicht Du zu ihm. Es wird sich Dir offenbaren, aber Du kannst es nicht erzwingen, sonst bremst Dich das .... und lenkt Dich wieder in die richtige Richtung und genau das glaube ich ist mit Dir passiert. Laß einfach locker, denn was geschehen soll geschieht, es gibt keine Zufälle und mache Dir keine Sorgen um Deine Chakren, denn sie sind auch so wie sie sein sollen. Genieße Dein Leben und lebe aber mit offenen Augen.


melden

Spirituelle Krise: Notfall bei der Transformation

22.03.2008 um 16:03
Nö, Coelus, der Mond wär zu nah dran, wenn ich Dich wegschießen wollte... :D
Außerdem bin ich Kritik gegenüber durchaus aufgeschlossen, wenn sie im richtigen Ton angebracht wird. Deine Kritik ist konstruktiv, weil sie die Entwicklungsmöglichkeiten und ihren Lohn aufzeigt. Warum sollte mich das beleidigen.

Wie ich es bewirken oder erlauben kann, daß meine Energie immer mir zur Verfügung steht und immer gleichermaßen fließt, das wüßte ich ja selbst gern.
Ich kann ein unermüdlicher Arbeiter sein, brauche weder Schlaf noch Nahrung, wenn ich an etwas arbeite, was mich begeistert und sehr interessiert. Dann fühle ich mich sehr lebendig und eins mit mir selbst, empfinde mich zuweilen als Kanal einer höheren Schöpferkraft, bin dann auch ausdauernd und beständig bei der Sache.
Wenn etwas mich nicht anspricht, hab ich dafür keine Kraft oder Geduld, bin in großem Ausmaß faul, müde und träge, fühle mich von der Anforderung erschöpft und genervt und verbeiße mich in grundsätzliche Fragen nach dem Sinn des ganzen... Daß ich mein Abitur trotzdem geschafft habe, war einfach nur Glück, aber auch das scheint irgendwie zu mir zu gehören - mir gelingt letztlich alles, was ich anpacke, ich bekomme alles, was ich will. War noch nie anders.

Den Jungfrau-Einfluß hab ich mir in Gestalt meines Freundes angeschafft, und manchmal verbittert es mich fast, wenn er mich so ein bißchen ausbremst, mit seinem *verdammten* Realismus, der mir dann immer so vorkommt wie Pessimismus oder Resignation.
Genauso freut er sich aber an meiner untrübbaren Hoffnung für eine schöne Zukunft, an meinem Idealismus und Optimismus.
Und ich, anstatt nur meinem Gefühl und meiner Intuition zu folgen, erhalte von ihm Wissen, Fakten, ein größeres Verständnis unserer gesellschaftlichen und politischen Realität - und ich kann letztlich all das verknüpfen mit meinem spirituellen Weltbild.
Um nun jetzt einen Bogen zu den bereits erfolgten Interventionen zu schlagen, vergegenwärtigen wir uns noch einmal beim Widder- Wesen, das ihre Seele/Psyche sehr schnell getrübt wird, wenn sie sich mit den falschen Ideen oder Menschen zusammentun.
Falsche Ideen... Ich überprüfe das, was ich lese oder höre, zumeist daraufhin, ob es schädlich oder eingrenzend ist. Oder ob es förderlich ist, ob es mir noch besser erklärt, warum und wie z.B. wir alle eins sind, das Außen mein Inneres widerspiegelt, wie ich Einfluß nehmen kann auf mich und mein Leben und die Realität.
Mir kommt nix in die Tüte, was z.B. eine Menschenfeindlichkeit (z.B. Antisemitismus, Rassismus, Frauenfeindlichkeit) beinhaltet oder fördert, was mich von allem-was-ist trennt oder was mich zum "Opfer" z.B. von Schicksal, Gott, Umständen etc. macht.
Ich glaube an Selbstermächtigung, an die Göttlichkeit der Essenz des Menschen, und das will ich erleben.
Wenn Du, lieber Coelus, in meinen Ideen etwas falsches oder schädliches findest, dann teil es mir bitte ganz konkret mit, ich brauch offenbar ne idiotensichere Anleitung. ;)

Ich habe, wie vermutlich jeder andere auch, meine ersten Wissensfetzen aus Büchern gesogen. Nach und nach habe ich eigene Erfahrungen gemacht, und so konnte ich manches streichen, was ich aus meiner Lektüre abgespeichert hatte; ich hatte es entweder durch eigenen Erfahrungen bestätigt oder widerlegt gesehen, und meine eigene Erfahrung zählt mir mehr als Gelesenes. Deshalb sehe ich in falschen Ideen keine so große Gefahr, ich hänge nicht so dran, sondern gebe der Wahrheit immer Vorrang.
Zitat von coeluscoelus schrieb:Eine weiterer Punkt ist auch der Umstand, dass sie sich mit Dingen herumschlagen können, die eindeutig eine Nummer zu gross für sie sind und laufen eben Gefahr, dass sie dann eben als Opfer, denn als Sieger hervorgehen werden. Auch dieser Aspekt kann ich in Lucia’s Chronologie ersehen, was die Vorstellung und Ideen der Kundalini- Energie und die vermeintliche Methodik betrifft.
Öhem, ja, nun, ich hab da ein winzig kleines Problem...: ich glaube nicht, daß für mich irgendwas zu groß ist. Für mein Ego, ja, schon, aber ich glaube nicht, daß dem göttlichen Selbst des Menschen irgendwelche Grenzen gesetzt sind. Wir können manifestieren und auflösen, wenn wir bereit sind, unser Ego (wenigstens vorübergehend) aufzugeben, also bereit sind, zu sterben. Ich habe erlebt, daß ich dazu nicht bereit war, aus den merkwürdigsten Gründen, also verhalte ich mich jetzt so, daß ich diese Gründe bei einem möglichen nächsten Mal nicht wieder habe.

Kundalini und so, das sind Modelle, um sich etwas vorstellen zu können, so wie ein Atlas, um sich die Erde vorstellen zu können. Sie hat ja dennoch in niemandes Vorstellung die Gestalt eines Buches... ;)

Wenn Du mir nun noch vielleicht einen Hinweis darauf geben könntest, wo genau Du eine Unbalance bei mir siehst, hätte ich einen Ansatz, konkret was an mir zu "tun", zu betrachten, eine praktische Möglichkeit, mir selbst zu helfen. Falls Du eine konkrete Wahrnehmung dazu haben solltest. :)

Erstmal *Danke* für bisherige Ausführungen,


melden

Spirituelle Krise: Notfall bei der Transformation

22.03.2008 um 16:06
Gullveig
Danke, das ist ungefähr dass, was ich zu tun versuche: einfach erlauben, daß das geschieht, was geschehen muß. :)
Ich fördere es auch gerne, aber im Moment warte ich mal einfach nur ab.


melden

Spirituelle Krise: Notfall bei der Transformation

22.03.2008 um 16:12
Komme einfach zur Ruhe jetzt in den Feiertagen und die nächsten Türen werden sich Dir öffnen. Du weißt es wenn Du es siehst, denn ich mache zur Zeit genau die selbe Entwicklung durch und weiß, das dies Angst machen kann und man sogar in Panik verfallen kann. Diese Todesangst hatte ich auch, das Atmen viel mir schwer ich dachte ich müßte ersticken und würde nicht mehr aufwachen. Am nächsten Morgen war alles vorbei. Jetzt bin ich auf gutem Wege mein Ziel zu erreichen und die Entwicklung nimmt seinen Lauf. Laß Dir doch einfach mal die Karten legen, das habe ich getan und bevor ich das Ergebnis der Legung gelesen hatte habe ich mich schon von ganz allein mit einem Thema beschäftigt, wo die Karten sagten, dies sei mein Weg.


melden

Spirituelle Krise: Notfall bei der Transformation

22.03.2008 um 17:54
Lucia,

..."""war ich mir nicht sicher, ob Du tatsächlich ähnliches erlebst wie ich oder ob Du mich nur hochnehmen wolltest. """

:D

War ich wieder mal zu ruppig? ;)

Ähnliches..weiss nicht...

Als ich noch jung war, ging ich auch mal ins Krankenhaus,
aus dem gleichen Grund wie Du. Und konnte es nicht fassen,
gesund zu sein.
Ich hatte Panikattaken, komische Zustände und Angst zu sterben.
Einfach so. Ich steigerte mich so rein, dassich nicht nur einmal
den Notarzt rief.
Trank keinen Kaffe mehr, und rauchte nichts mehr.

Dann bekam ich ein Buch in die hand, das so anfing:
"Du hast 3 Millionen Jahre alte Heikräfte in Dir..."
Ich brauchte gar nicht mehr weiter zulesen.
Als wieder meine Zustände anfingen, dachte ich daran.
Und suchte für mich den heiligen Laut OM aus, um ihn
in meiner Mitte zu spüren, zu atmen und zu vertrauen....
Und dann war es weg. Die ganze Panik und Verlorenheit und Angst.
Und das Beste ist, wir können nicht rausfallen aus dem Universum. ;)

Das Andere Ist eine andere Geschichte. ;)

Alles Liebe snafu


melden

Spirituelle Krise: Notfall bei der Transformation

24.03.2008 um 15:48
Die Reaktion auf diesen Kommentar ahne ich schon voraus, aber der Vollständigkeit halber möchte ich dennoch auch diese Info hier einfügen...:
AS THE WAVES OF LIGHT COME IN, MANY MORE ASCENSION SYMPTOMS WILL OCCUR AND THE PEOPLE WILL JUST HAVE TO GET USED TO IT! THIS INCLUDES HAVING CHEST PAINS, CARDIAC PALPITATIONS, DIZZYNESS, HEADACHES AND NOT SLEEPING OR SLEEPING A LOT!
zu deutsch:

Während die Lichtwellen hereinkommen, werden viele weitere Symptome des Aufstiegs auftreten, und die Leute werden sich einfach daran gewöhnen müssen! Dies schließt Brustschmerzen, Herzklopfen, Benommenheit, Kopfschmerzen und ein erhöhtes oder kaum vorhandenes Schlafbedürfnis ein!

Jetzt dreht bitte nicht zu sehr am Zeiger, ich hab mir das nicht ausgedacht... ;)


melden

Spirituelle Krise: Notfall bei der Transformation

24.03.2008 um 15:50
Ich käme nicht darauf, sowas hier reinzuschreiben, wenn ich die einzige wäre, die gerade solche Symptome hat, aber mehr Leute, als es Zufall sein kann, erleben gerade jetzt genau solche Zustände, da fragt man sich doch, wie sowas derart kollektiv auftreten kann...


melden

Spirituelle Krise: Notfall bei der Transformation

24.03.2008 um 17:43
Meine Liebe, hast Du schon mal daran gedacht, dass diejenigen welche ein solches Fazit postulieren, keine Ahnung haben können und sich irgend eine für sie „plausible Rechtfertigung“ ausarbeiten, welche ihrer sonstigen Ideologie entsprechen… so quasi eine Suche nach einer Rechtfertigung im Irrationalen oder gar ein abgleiten in einen Moralismus als abstrakte Rechtfertigung des Richtigen… einfach nur so, als Gedanke Du Widder- Wesen… :D ;)


1x zitiertmelden

Spirituelle Krise: Notfall bei der Transformation

24.03.2008 um 17:56
Coelus
Ich weiß nur wenige Dinge, die ich in dieser Angelegenheit als Fakten bezeichnen kann:
- meine Symptome ohne organische Grundlage;
- daß noch mehr Leute, die spirituell interessiert und aktiv sind, dasselbe erleben, gleichzeitig mit mir, ohne daß wir das voneinander gewußt haben;
- daß genau zu dieser Zeit diese Nachtricht im www rundgeht, ausgehend von jemandem, der keinen von uns kennt und nicht weiß, was wir gerade erleben.

Koinzidenz, wenn Du es darauf reduzieren willst.
An den völlig willkürlichen Zufall glaube ich nicht.

Ich behaupte nichts in dieser Angelegenheit, ich suche nur nach Erklärungen, und hab derer schon 3, die völlig unabhängig voneinander stimmig sind...
Ich tackere mein Bewußtsein auf keiner davon fest, bleibe flexibel und aufmerksam. :)


melden

Spirituelle Krise: Notfall bei der Transformation

24.03.2008 um 18:10
Ja, Lucia, das Leben ist voller Faszination und manchmal erscheinen sie in der Tat „mystisch“, doch ist dies lediglich eine Frage des (Betrachtungs- Bewusstseins- ) Standpunktes, was man sieht und was nicht… Am besten ist es, sich ganz einfach nur auf das zu beschränken was IST.

Das was IST, ist, dass Dein Körper ganz klare und eindeutige Signale Dir eigentlich mitteilt und es gibt schon lange Artgenossen, welche exakt angeschaut haben, welche Symptome mit welchen Umständen zusammen hängen, nur sind die bei erster Betrachtung natürlich nicht gerade so spektakulär, wie man eben z.B. Erleuchtung oder Aufstieg usf. sich auszumalen vermag, wo ja schon eine bestimmte Vorstellung davon im vornherein besteht und die man dann eben auch gerne bestätigt haben möchte und wenn dann noch Artgenossen dazu kommen, welch dem selben Irrtum unterliegen, dann verbündet man sich eben dann auch schnell… ;)

Ich habe Dir ja bereits auf vorhergehenden Seiten Dir ein paar Grundlegende Dinge zu Deinen Symptomen geschrieben und klar ist mir bewusst, dass dies für Dich im ersten Moment viel zu wenig „mystisch“ erscheint und darum kann ich auch auf Grund Deiner Reaktionen ersehen, dass Du diese einfachen Dinge noch nicht für voll genommen hast.

Aber wir können schon ins Detail gehen, dafür bräuchte ich aber viel genauere IST- Zustandbeschreibungen ohne Wertung und nichts, sondern ganz exakt das was IST und dann dürfte es nicht schwierig sein diese Zusammenhänge zu erblicken. Andererseits könnte ich Dir sonst auch meine Überlegungen oder wo Du Dich weiter informieren könntest mitteilen. :)

p.s. meine Frage hast Du nicht beantwortet Lucia, bist Du schon wieder abgeschwirrt..? ;)


melden

Spirituelle Krise: Notfall bei der Transformation

24.03.2008 um 18:49
Zitat von coeluscoelus schrieb:Meine Liebe, hast Du schon mal daran gedacht, dass diejenigen welche ein solches Fazit postulieren, keine Ahnung haben können (...) ?
Klar, ich les ja sehr viel, was im www rumgeistert, und hau mir auch manchmal an den Kopf...

Aber wonach entscheiden, was man für glaubwürdig einstuft und was nicht?
Es gibt auf diesem Gebiet keine übergeordnete Instanz, wo man nachfragen oder -lesen kann, nix von all dem ist offiziell.
Das einzige, was mir bleibt, ist auf mein Gefühl zu hören, auf mein Unterscheidungsvermögen, welches mich, mit Verlaub gesagt, wenn es drauf ankam, immer untrüglich und zu meinem Schutz und Vorteil geführt hat. Schließlich lebe ich ja noch, nicht wahr... ;)

IST-Zustände sind gefragt, aber wir schauen durch die mehr oder weniger und verschieden gefärbte Brille unseres Bewußtseins, unserer Persönlichkeit und unserer Überzeugungen und Interessen.

Wenn wir jetzt mal davon ausgehen, nur "arbeitshypothetisch", daß ein Aufstieg des Planeten bevorsteht bzw. sich derzeit vollzieht, dann können wir keine Erfahrungswerte aus der Vergangenheit zurate ziehen, denn die Vergangenheit, aus der z.B. die Astrologie stammt und in der diese sich bewährt hat, hat ein solches Ereignis noch nicht geboten. Wir hätten es mit einer neuen Situation zu tun, in der die Zustände und Prozesse mit althergebrachten Modellen nicht erklärt oder gedeutet werden können.
Jeden Pups mit dem Aufstieg zu erklären, wär natürlich ebensowenig zulässig.

Ich stelle fest, daß Du Erklärungen anbietest, die Du für zutreffend erklärst.
Ich biete ebenfalls Modelle an, oder poste welche, die irgendwer anbietet, und Du erklärst diese für falsch.
Also, Du gehst davon aus, daß Du WEIßT, was läuft, und das zu tun, ist für Dich OK.
Mein Angebot einer Erklärung ist anders, wird von Dir als falsch bezeichnet, und Du siehst Dich offenbar berechtigt, das zu tun.
Ich nicht.

Ich lausche Deinen Erklärungen interessiert, aber das heißt nicht, daß ich dann alles über Bord werfe, was ich sonst noch so für möglich halte und nur noch "Deins" glaube. Ich taste alles ab, ich beobachte und warte, ob ich an mir etwas erlebe, was die eine oder andere Erklärung für mich verifiziert, und bis dahin sind sie alle ziemlich gleichberechtigt im Bereich der Möglichkeit, aber nicht im Bereich des IST.
Ist das für Dich annehmbar?

Als ich anfing, immer mehr von der Beschaffenheit des alles-was-ist zu verstehen, mußte ich mich auch von immer mehr Mystik verabschieden, anfangs mit einigem Bedauern, später mit wachsender Freude an der Erklärbarkeit und Verstehbarkeit der Dinge. die Gier nach Unerklärbarem vieler Esoteriker geht mir auf die Nerven, um ehrlich zu sein.

Natürlich habe ich unter all den Themen, die es so gibt, meine Steckenpferde, und der Aufstieg gehört dazu. Ich bin aber auch nicht dumm wie ein Fisch und schnappe nach jedem Wurm, nur weil "Aufstieg" dransteht.
Eigentlich hatte ich auch angenommen, daß ich, als ich die Aufstiegvariante postete, deutlich genug gemacht hatte, daß ich dies zwar für möglich halte, aber nicht gleich als Fakt oder Tatsache angenommen habe.

Coelus, Du bist mit Sicherheit auf dem Gebiet der Spiritualität sehr bewandert und fortgeschritten, Du hast eigene Erfahrungen und theoretisierst nicht nur. Ich schätze Dich als Gesprächspartner sehr, und wenn ich der Typ wäre, der nach einem Guru sucht, wär ich bei Dir sicherlich in der "Gefahr", einfach alles, was Du von Dir gibts, aufzusaugen wie ein Schwamm und teils unbesehen als Wahrheit anzunehmen.
Dazu habe ich aber viel zu viel Freude am Selbstdenken und Selbsterfahren, und eine meiner Erfahrungen ist eben die, daß ich keine Theorie einfach so als Wahrheit zu akzeptieren brauche, sondern immer darauf hoffen und vertrauen darf, eigene Erfahrungen zu machen, in denen ich die Wahrheit erlebe.
Bis dahin steht Dein Angebot einer Erklärung gleichberechtigt oder manchmal auch ein wenig vorgezogen neben den anderen, bis ich aus Erfahrung WEIß, wie es ausschaut.

Ich will gerne mit Dir ins Detail gehen.
Welche Informationen über ISTZustände brauchst Du, damit wir damit loslegen können?


melden

Spirituelle Krise: Notfall bei der Transformation

26.03.2008 um 16:17
Boahh! Auf alles eingehen ist wieder mal unmöglich!!
Nur soviel:), Widder haben zwei Fehler: Sie überfordern gern ihre Mitmenschen und sie sind zu ungeduldig! Nun, wer ist schon ein reiner Widder! Ich hab sie kennenlernen dürfen und kann durchaus sagen, es sind die zuverlässigsten Freunde die man haben kann.
Mit der Esoszene und dem Karma, daß ist eine besondere Angelegenheit! Oft hab ich versucht darzustellen, daß wir im mitteleuropäischen Raum durchaus ein ganz anderes Bild von Reinkarnation und Karma gewinnen können, als über die fernöstliche "Esoschiene". Hier hat es eine grundlegend andre Bedeutung und einer der dies in profunde Worte fasste war z.B. Lessing. Hierzu gibt es noch unzählige andere Beispiele. Will mich hier aber nicht vordrängen!
"Nur" zur Erbauung:
Ein kleiner Teil von uns
ist Stoff, aus dem die Wolken sind.
Bald hell und lieblich,
sanften Tieren gleich,
bald aufwärtsquellend,
Rauch aus ausgebrochenen Vulkanen,
bald schwarz und regenschwer,
Tuch aus Blei gewirkt,
bald fern, kristallen leuchtend,
Licht aus Himmelslicht.
So sind Wolken
immer Werdende,
ein Zwiegespräch des Alles mit dem Nichts,
Grenzgänger über einer Welt
aus Maß und Zahl.
Ein kleiner Teil von uns
ist schon
aus Stoff, aus dem die Wolken sind.

Leider weiß ich nicht mehr von wem das ist! :)


melden

Spirituelle Krise: Notfall bei der Transformation

26.03.2008 um 18:50
kore
Widder überfordern ihre Mitmenschen???
Kannst Du das bestätigen, oder mal erläutern?
Meinst Du, andere kommen nicht mit, verstehen die Widder nicht, oder fordern Widder direkt zuviel von anderen?
Siehst Du das bei mir?

Ich bemühe mich eigentlich - besonders hier im Forum - nichts zu fordern oder zu verlangen, sondern ohne allzu große Erwartungen hier anzubieten, was ich habe, und dann mal sehen, was kommt. :)
Um ehrlich zu sein, bin ich auch schon etwas desillusioniert, was meine Mitmenschen betrifft. Ich erwarte kaum noch was von irgendwem...

Das ist aber nicht mehr besonders schmerzhaft für mich (war es mal), aber ich stelle zunehmend fest, daß ich nirgendwo so viel Erfüllung, Abenteuer und Erkenntnis finde, wie in mir selbst.


melden

Spirituelle Krise: Notfall bei der Transformation

27.03.2008 um 11:12
Wenn wir jetzt mal davon ausgehen, nur "arbeitshypothetisch", daß ein Aufstieg des Planeten bevorsteht
------------------------------------

Ahh, zuviel Kryon oder Sanada, oder wie die ganzen Amimedien heißen, gelesen.
Sorry, aber dieses Lichtkrieger und Kosmosgewäsch ist sowas von hirnverbrannt, das es schlimmer nicht mehr geht.

Gerade was kosmische Baumeister betrifft, würde ich dir da eher mal die Studienausgabe der Geheimlehre von Blavatsky ans Herz legen. Falls du die noch nicht kennst.

Aber Apropo:

Warst du schon mal auf nem Kryonchanneling?
Weißt du was da für ein Wind weht?
Gebt mir all euer Geld, diese Brise weht einem da ins Gesicht.
Und die Schäfchen folgen, klar wird ja hier auch Esoterik light gepredigt.
Ohne jegliche Selbstverantwortung.
Frei nach dem Motto: Wasche mir den Pelz, aber mache mich nicht nass.

Diese Medien und Ihr Gewäsch machen das Wort Esoterik zu Schimpfwort.

Im dritten oder vierten Buch von Kryon ist ein Brief veröffentlicht, in dem das Medium von einer okkulten Bruderschaft angegriffen wird. Als zugehörig der dunklen verblendenden Seite betitelt wird. Und dies absolut zu Recht.
Neutrales Implantat - Lachhaft
Magnetgitterausrichtung, Goldkinder usw. usf.
Komischerweise trifft seit zehn Jahren nichts von dem ein was Kryon predigt.
Irgendwie erinnert mich das an Jehova Zeugen.


melden

Spirituelle Krise: Notfall bei der Transformation

27.03.2008 um 14:33
Der Name Kryon ist mir natürlich bekannt, ist ja wohl sehr populär in der "Szene". Ich hab aber noch nie was von ihm gelesen, bin auf keinem solchen Channeling gewesen.
Ich bevorzuge andere Quellen, denn gerade die von Dir erwähnte Selbstverantwortung ist mir so wichtig. "Light-Esoterik" war noch nie mein Ding, ich empfinde sie als unvollständig und unehrlich. Allerdings habe ich einen ungefähren Überblick über die Klientel dieser "Light-Esoterik", und so verstehe ich auch in etwa, warum die es so brauchen und nicht anders vertragen...


1x verlinktmelden

Spirituelle Krise: Notfall bei der Transformation

27.03.2008 um 23:04
Lucia und Sidhe stehen jetzt bei einem gleichstand würde ich mal so sagen :) Aber da Sidhe sich nicht mehr meldet, Lucia "The Winner" ;)

@lucia

dem Dämon ins Gesicht schauen, ist immer zum einen der eigene, klar. Es gibt aber auch andere, die haben aber nix mit Satan zu tun :)

nehme mal den tag und die nacht, könnte der eine ohne den anderen? den sommer und den winter, mann und frau. es gibt immer einen gegenpol.

nun gibt es aber seid einigen jahren eine neue gruppe, die sich anfing zu outen. die soganannten lichtkrieger oder lichtarbeiter. die nun herumrennen und erzählen, ganz viele würden jetzt erwachen und ihre wahre berufung erfahren, sie würden der erde beim aufstieg in die nächste dimension helfen. sie bieten den menschen alles, was er sich wünscht, etwas besonderes zu sein, sich von dem anderen abzuheben. das erwachen ist oft mit schmerzen verbunden.

Was, wenn die es sind, die schon seid jahrhunderten manipuliert haben? was, wenn sie nicht das sind, was sie vorgeben zu sein? Was ist die erleuchtung dann noch wert, wenn man nur ein werkzeug einer energiefressenden rasse ist?


melden

Spirituelle Krise: Notfall bei der Transformation

28.03.2008 um 00:03
Hi Stef,
...."""sie bieten den menschen alles, was er sich wünscht, etwas besonderes zu sein, sich von dem anderen abzuheben. das erwachen ist oft mit schmerzen verbunden."""

Inwiefern, so wie Scientology? 8)
Und vor allem, wie erkennt man sie, sie werden sich ja nicht als Lichtarbeiter vorstellen.
Für wen "arbeiten" sie.

Weshalb denkst Du dass es die Gleichen sein könnten, die das Weltgeschehen manipulieren?
Lieben Gruss snafu


melden