Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

04.05.2008 um 12:04
Im Reichsstrafgesetzbuch bedrohte der Paragraph denjenigen mit Strafe, der u. a. in öffentlichen Äußerungen Gott lästert und dadurch ein Ärgernis gibt.

...


Der Paragraph ist stark in der Kritik von atheistischen Gruppen und Kirchenkritikern sowie von Künstlern, die sich in ihrer Freiheit beschnitten fühlen. Kurt Tucholsky meinte zu diesem „mittelalterlichen Diktaturparagraphen“ (in der vorhergehenden Fassung): „Ich mag mich nicht gern mit der Kirche auseinandersetzen; es hat ja keinen Sinn, mit einer Anschauungsweise zu diskutieren, die sich strafrechtlich hat schützen lassen.“ (Peter Panter: So verschieden ist es im menschlichen Leben!. In: Die Weltbühne. 14. April 1931, S. 542.)

Die Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN forderte in der 12. Wahlperiode (1990–94) die Streichung des Paragraphen aus dem Strafgesetzbuch. Markus Söder, der CSU-Generalsekretär, forderte 2006 dagegen seine drastische Verschärfung.


wiki

<-------->

Wie kann ich etwas beleidigen was man nicht 100 % wissen tut ob es überhaupt existiert ? (HAUPTFRAGE)

Ansonst sollte man auch das beleidigen von Aliens unter Strafe stellen ! denn Gemeinsamkeit mit Gott gibt es.

(1) Wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) den Inhalt des religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnisses anderer in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs.

(3) eine im Inland bestehende Kirche oder andere Religionsgesellschaft oder Weltanschauungsvereinigung, ihre Einrichtungen oder Gebräuche in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören.“



Gott



Alien




lässt sich auf der Erde nie blicken

lassen sich auf der Erde nie blicken


keiner kann 100 % wissen ob es Ihn/Ihr/es gibt

keiner kann 100 % wissen ob es Sie gibt


Gläubige werden gerne als Spinner bezeichnet

Gläubige werde gerne als Spnner bezeichnet




Der Unterschied




Gott



Alien




Blasmephie steht unter Strafe

die Beleidigung von Aliens steht nicht unter Strafe



Die Gemeinsamkeiten gibt es und es ist schlicht diskriminierend das eine unter Strafe zu stellen und das andere nicht. In was für einer Welt leben wir ? die Aufklärung sollte uns eigentlich dazu gebracht haben das WISSEN die Macht ist und nicht der Glaube und das man solch ein Gesetz hat, besonders das solch ein Gesetz noch verschärft werden soll zeigt doch nur wie intollerant solche extrem Gläubige sind.

Dazu wer so schaff ist und sich in seinen Glauben beleidigt fühlt hat selber schuld !

Ich möchte in einer Welt leben wo ich sagen kann "Gott ist doof" und "Alien ist doof" entweder oder aber es kann nicht sein das das eine Legal und das andere Ilegal ist.


melden
Anzeige

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

04.05.2008 um 12:12
Na ja, du ignorierst halt die Kulturgeschichte der letzten Jahrtausende ;) Die Götter spielen für viele Menschen immer noch eine große Rolle (vermutlich sogar für die Mehrheit der Menschen), Aliens hingegen sind den meisten Menschen egal.


melden

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

04.05.2008 um 12:28
Wie kann ich etwas beleidigen was man nicht 100 % wissen tut ob es überhaupt existiert ? (HAUPTFRAGE)

Das mit dem wissen ist ja bekanntlich so ne sache.... ne ?
Wurde auch schon in unzähligen Threads diskutiert.

besonders das solch ein Gesetz noch verschärft werden soll zeigt doch nur wie intollerant solche extrem Gläubige sind.

Du polarisierst mit dieser aussage die Intoleranz der extrem ( lol ) gläubigen,
vergisst dabei die Intoleranz und Respektlosigkeit der Personen die beleidigen.


melden

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

04.05.2008 um 12:34
@Lamm
Lamm schrieb:Wurde auch schon in unzähligen Threads diskutiert.
ohne Quellen also nix geschrieben ...

Wie geschrieben ich meine die Extrem Gläubige Menschen !


melden

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

04.05.2008 um 12:35
Ich gebe Prometheus vollkommen Recht.

Nur die Frage ist: Wo fängt die Störung des öffentlichen Lebens an? Irgendwie glaube ich nicht daran, wenn ich sage, Gott ist doof, dass ich gleich das öffentliche Leben störe...


melden
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

04.05.2008 um 12:37
Sowas ist doch echt das allerletzte...erinnert mich irgendwie an einige bescheuerte Gesetze aus den USA, z.B. in einem Bundesstaat : Oralsex ---> Verboten ^^
Prometheus schrieb:Wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) den Inhalt des religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnisses anderer in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
LOL...dann habe ich mich ja alleine auf diesem Forum schon dutzende male strafbar gemacht...wenn kastanislaus und Co das wüssten, hagelts Anzeigen :D


melden

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

04.05.2008 um 12:50
Gott hat mit dem Glauben zu tun, eine Religion, die man
"ausführt", ausserirdisches Leben hat zwar auch mit
dem Glauben zu tun, aber diesen Glauben kann
man nicht mit dem religiösen vergleichen, daher
ist das wohl nicht verboten.

dann müsste man auch neben Gott und den Außerirdischen, die
Geister und andere, noch nicht bewiesenen Dinge unter "Schutz" stellen.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

04.05.2008 um 12:54
ich frage mich,
wann dieser paragraph wohl zuletzt angewandt wurde ?
eine anti-christliche flammenrede im weihnachtsgottesdienst
würde wohl eher nach hausfriedensbruch-gesetzen abgehandelt

buddel


melden

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

04.05.2008 um 12:57
"Im Reichsstrafgesetzbuch bedrohte der Paragraph denjenigen mit Strafe, der u. a. in öffentlichen Äußerungen Gott lästert und dadurch ein Ärgernis gibt"

Ich glaube dies bezieht sich auf eine Weise zu lästern, die die Würde derer beleidigt die an Gott glauben oder sich einer (in meiner Auffassung) niedrigen Sprache bedient, die der Öffentlichkeit nicht zuträglich ist.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

04.05.2008 um 13:02
ja,
aber wann wurde der paragraph zuletzt angewandt, um ein urteil zu begründen ?
das ist ein relikt der gesetzgebung,
das so schnell kein staatsanwalt anfassen wird,
da wär sofort die öffentlichkeit dran

buddel


melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

04.05.2008 um 13:06
Ich dachte immer, Religion und Staat wären getrennt.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

04.05.2008 um 13:08
der staat schützt minderheiten
^^

buddel


melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

04.05.2008 um 13:12
Ja, Christen sind eine absolute Minderheit in Deutschland. ;)


melden

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

04.05.2008 um 13:17
@buddel
Es gab mal ein Opa der hat Klopapier mit der Aufschrift Koran verkauft !
Dafür gab es 12 Monate auf Bewährung und 300 Sozialstunden.

Der Paragraph geht nicht nur für Christen.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

04.05.2008 um 13:33
hervorragendes beispiel prom.
wurde der §166 angewandt
oder irgendwas anderes ?

buddel


melden

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

04.05.2008 um 13:54
Vorweg ! es geht um Gotteslästerung im Vergleich zu Alienlästerung.

Das Religionsbeleidigung strafbar ist, ist richtig den Sie existieren (siehe bsp).
Aber GOTT ? das weiß man 100 % nicht !.

Wie kann man also jemanden bestrafen der etwas beleidigt, wo man nicht 100 % weiß das es es gibt ??? darum geht es mir ...

Religionen gibt es und die zu beleidigen, ist wie wenn man alles andere was es gibt beleidigt.

welt.de Klopapier

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,402647,00.html


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

04.05.2008 um 14:27
oha,
es ging also nicht nur um den verkauf dieser klopapierrollen,
der "opa" hat die ganz gezielt an die institutionen geschickt.
welcher sinn,
wenn nicht beleidigung gegen religiöse war da gemeint ?
"wegen Beschimpfung eines religiösen Bekenntnisses und Störung des öffentlichen Friedens"
lautet dann auch die begründung des gerichts,
vom § 166 keine rede

buddel


melden

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

04.05.2008 um 14:30
Da hilft schon mal ein Deutscher bei der Verbreitung des Islam, dann passt es auch wieder nicht :D


melden
du
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

04.05.2008 um 14:35
Die Gemeinsamkeiten gibt es und es ist schlicht diskriminierend das eine unter Strafe zu stellen und das andere nicht.

Eher dass überhaupt davon etwas unter Strafe zu stellen, kann sein dass ich dich falsch verstanden hab aber du willst dass beides unter Strafe steht? ;-|


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

04.05.2008 um 14:51
Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB
*LOOOL* Wie, Ihr seht den Chef nicht? Kann ernur ein teil von Euch sein Gott ist Alles, alles was uns umgibt, uns durchdringt, einfach Alles, jedes Atom usw.


melden
Anzeige
holzer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

04.05.2008 um 15:27
Es gibt doch Gesetze gegen Beleidigung, reichen die nicht? Warum brauchen die denn wieder eine Extrawurst? So ein Mist!


melden
242 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden