Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

26.08.2008 um 20:29
Im Grunde ist das Problem, dass im Gegensatz zu zu den letzten Jahrtausenden oder gar Jahrzehntausenden heute bei weitem nicht mehr jeder Mensch gläubig ist, unabhängig davon, wie die jeweiligen Götter nun heißen. Da fällt es schwer, die aus der Sicht von Atheisten etc. albernen Gläubigen in ihrem Glauben in Ruhe lassen und glücklich sein zu lassen.


melden
Anzeige
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

26.08.2008 um 20:44
@yoyo
Ist ja nicht so dass sich die Anhaenger verschiedenr Religionen vorher nicht gegenseitig beleidigt haetten.


melden

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

13.02.2015 um 01:49
Der Paragraph ist irrational.

Etwas, das es nicht gibt, braucht man nicht unter Schutz zu stellen.

Außerdem halte ich es für problematisch, einen Schutz vor Beleidigung so herstellen zu wollen. Die Religionen beleidigen Andersdenkende auch!


melden

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

13.02.2015 um 11:55
@Momjul
Hast Du den Paragraphen überhaupt gelesen? Denn dort wird nicht "Gott" oder eine Religion unter Schutz gestellt, sondern die Religionsausübung und die Religionsgemeinschaft.


melden

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

13.02.2015 um 14:26
Sie haben es allgemein formuliert, aber es ist klar, dass dahinter die (christlichen) Kirchen mit ihrem Gott stehen. Die haben sich nämlich nach 1945 in Westdeutschland einen deutlichen Einfluss gesichert, weil sie angeblich vorher im Widerstand waren. *g*


melden

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

13.02.2015 um 23:43
@Prometheus
oxto schrieb am 25.08.2008:Wie kann ich etwas beleidigen was man nicht 100 % wissen tut ob es überhaupt existiert ?
Warum soll man überhaupt etwas beleidigen wenn man "nichts" über so etwas weiss ?


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

14.02.2015 um 00:27
Threadkiller2 schrieb:Warum soll man überhaupt etwas beleidigen wenn man "nichts" über so etwas weiss ?
Das Problem der Diskussion ist wohl, das der genaue Wortlaut des Paragraphen nicht geläufig ist.

Deshalb hier mal der StGB im Original:

§ 166 Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen
(1) Wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) den Inhalt des religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnisses anderer in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Ebenso wird bestraft, wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) eine im Inland bestehende Kirche oder andere Religionsgesellschaft oder Weltanschauungsvereinigung, ihre Einrichtungen oder Gebräuche in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören.
http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__166.html


Hierunter fallen also auch alle weltanschaulichen Bekenntnisse.
Wer also Atheisten beschimpft und damit den öffentlichen Frieden stört, der kann nach diesem Paragraph auch belangt werden.!


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

14.02.2015 um 01:49
wie will man gegen jemanden lästern der zuletzt lacht :ask:
ob da der versuch klug macht?


Psalm 2:4

4 Der in den Himmeln sitzt,+ wird lachen;
Jehova* seinerseits wird sie verspotten.+

Psalm 37:13

13 Jehova* selbst wird über ihn lachen,+
Denn er sieht gewiß, daß sein Tag kommen wird.+

Sprüche 1:26

26 werde auch ich meinerseits bei eurem eigenen Unheil lachen,+ ich werde spotten, wenn das, wovor ihr erschreckt, kommt,+


melden

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

14.02.2015 um 13:15
@Idu
Idu schrieb:Das Problem der Diskussion ist wohl, das der genaue Wortlaut des Paragraphen nicht geläufig ist.
Ich glaube es geht hier um den Unterschied zwischen Kritik und Beschimpfung herrauszufinden, hier dazu Martenstein.
http://www.zeit.de/2013/26/Martenstein


melden

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

14.02.2015 um 19:36
@Prometheus
Wie geschrieben ich meine die Extrem Gläubige Menschen !
Wenn du spotten möchtest ann tue es doch.
Und sie werden gerichtet werdennach ihren Taten.
Wer mit dem Feuer spielt der verbrennt sich die Finger.


melden

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

15.02.2015 um 18:08
Stoiber wollte den Paragraphen im Kruzifixstreit verschärfen.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

15.02.2015 um 18:18
pere_ubu schrieb:wie will man gegen jemanden lästern der zuletzt lacht
Ein hämisches Lachen ?
Obwohl Du dann doch schon im Paradies bist ?
Wie nennt man das ?
Schadenfreude ?

Ist Dir das überhaupt erlaubt ?


melden

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

15.02.2015 um 18:20
Ich fand es immer witzig, dass die Christen zum Weihnachtsgottesdienst besonders früh losgingen, um noch einen Platz zu bekommen (i. e. anderen ihren wegzunehmen).

Christliche Nächstenliebe?


melden

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

16.02.2015 um 00:12
@Momjul
Momjul schrieb:(i. e. anderen ihren wegzunehmen).
Wer zuerst kommt der malt zuerst.
Momjul schrieb:Christliche Nächstenliebe?
Was hat das mit christlicher Nächstenliebe zu tun wenn man einen guten Platz haben möchte? Der andere kann doch auch früher losgehen.


melden

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

16.02.2015 um 00:36
@Etta:

Nein, das ist unchristlich.

Wenn man sich - nach christlichem Glauben - selber zurücknimmt zugunsten seines Nächsten, hat man davon angeblich im Leben nach dem Tode Vorteile!

Man erkennt hier, dass Christen ihrer eigenen Lehre nicht vertrauen.


melden

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

16.02.2015 um 00:41
@Momjul
Momjul schrieb:Man erkennt hier, dass Christen ihrer eigenen Lehre nicht vertrauen
Dein Beispiel hinke gewaltig. Wenn ein ältere Mensch zur Kirche reinkommt und keinen Platz mehr findet, dann stehe ich selbstverstndlich auf und bleibe selber stehen.
Wenn jemand gesund ist der muß dann auch früher aufstehen und nicht denken, ach der Depp steht für mich auf.
Das ist eben der Unterschied.


melden

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

16.02.2015 um 00:43
Nein. Wenn man den Nächsten liebt wie sich selbst, dann verdrängt man ihn nicht.

Nach christlicher Vorstellung sind alle Menschen Kinder Gottes. ;)


melden

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

16.02.2015 um 01:09
@Momjul
Momjul schrieb:Nein. Wenn man den Nächsten liebt wie sich selbst, dann verdrängt man ihn nicht.
Wie egoistisch denkt denn der andere wenn er meint das man ihm Platz macht wenn er zu spät kommt?
"In dieser Zeit wird es mit dem Reich, das der Himmel regiert, wie mit zehn Brautjungfern sein, die ihre Fackeln nahmen und dem Bräutigam entgegengingen. 2 Fünf von ihnen handelten klug und fünf waren gedankenlos. 3 Die Gedankenlosen nahmen zwar ihre Fackeln mit, aber keinen Ölvorrat. 4 Die Klugen dagegen hatten neben ihren Fackeln auch Ölgefäße mit. 5 Als nun der Bräutigam lange nicht kam, wurden sie alle müde und schliefen ein. 6 Um Mitternacht ertönte plötzlich der Ruf: 'Der Bräutigam kommt! Geht ihm entgegen!' 7 Da standen die Brautjungfern auf und richteten ihre Fackeln her. 8 Die Gedankenlosen sagten zu den Klugen: 'Gebt uns etwas von eurem Öl; unsere Fackeln gehen aus!' 9 Doch diese entgegneten: 'Unser Öl reicht nicht für alle. Geht doch zu einem Kaufmann und holt euch welches!' 10 Während sie noch unterwegs waren, um Öl zu kaufen, kam der Bräutigam. Die fünf, die bereit waren, gingen mit in den Hochzeitssaal. Dann wurde die Tür verschlossen. 11 Schließlich kamen die anderen Brautjungfern und riefen: 'Herr, Herr, mach uns auf!' 12 Doch der Bräutigam wies sie ab: 'Ich kann euch nur sagen, dass ich euch nicht kenne.'" 13 - "Seid also wachsam!", schloss Jesus, "denn ihr kennt weder den Tag noch die Stunde."
Vielleicht verstehst du jetzt was ich meine.


melden

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

16.02.2015 um 01:10
Niemand meint etwas (z. B. dass man Platz machen soll).

Es geht einfach um Interessenausgleich unter vermeintlichen Gotteskindern.


melden
Anzeige

Gotteslästerungsparagraph § 166 StGB

16.02.2015 um 01:11
Ich selber bin ja kein Christ, deshalb argumentiere ich auch selber nicht so. ;)


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden