Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fragen an die Philosophen unter Euch

64 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Philosophie, Theodizee
sunsettheory
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen an die Philosophen unter Euch

27.05.2008 um 20:54
AmmaEra
Sidhe schrieb: Vorherbestimmung hieße ja, daß von Urbeginn an jede Handlung bestimmt wäre und wir keine Möglichkeit hätten, eigens anderweitig zu agieren.
Das widerspräche aber der Entwicklung des Menschen hin zu einer individuellen Persönlichkeit, weil dieses nicht durch einen Automatismus, sondern nur durch eigenes Erleben mittels eigens gemachter und durchlebter Entschlüsse vonstatten geht.
Selbst , wenn es dem widerspräche: Das macht den Derterminismus nicht falsch!
Aber, der Determinismus sagt eben nur, dass diese Entwicklung fest steht. Und: Man kann für seine Handlungen trotzdem verantwortlich seien. Es sind dennoch deine Handlungen.


melden
Anzeige
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen an die Philosophen unter Euch

27.05.2008 um 21:03
@ Arikado
Arikado schrieb:Irgendwie kann dieses Gesetz nicht aufgehen. Schau mal nach Birma. Da leben sehr viele buddhistische Mönche, und auch die hat’s erwischt. Ich glaube, es kann auf dieser Welt auch einem guten Menschen, schlecht ergehen und umgekehrt. Ich glaube an das jüngste Gericht, da erübrigt sich der menschenverachtende Karma-Glaube.
Was sagt eine Religionszugehörigkeit denn heute noch über das echte Wesen des Menschen aus?
Nur weil sie im heutigen Leben eine Mönchskutte tragen, müssen sie noch keine Heiligen sein.
Oder wird ein Priester ein besserer Mensch durch das Umlegen seines Amtsgewandes?


Das Karma ist das genaue Gegenteil der Menschenverachtung, weil es jedem Individuum die Handlungsfreiheit ermöglicht und, weiterführend, das Kosten der gesäten Früchte, die bei Gutem nur noch mehr Gutes bringen, und bei negativem Karma den Menschen aufzeigen, was er einst fehlte, indem er es selber erleben muß und erst dadurch als falsch und nicht sinnvoll erkennt. So liegt auch in jedem schlechtem Erlebnis eine Chance und Gnade, denn könnten wir unser Karma nicht potentiell abblösen, wäre es dem Geiste niemals möglich, wieder in seine geistige Heimat (das "Paradies") zu gelangen, da alles Karma stofflich ist und somit eine viel schwerere Art als das Geistige besitzt - es würde uns, könnten wir es nicht ablösen, ewig unten halten und eines Tages mit in die Zersetzung der Stofflichkeit reißen.





@sunsettheory
sunsettheory schrieb:Aber, der Determinismus sagt eben nur, dass diese Entwicklung fest steht. Und: Man kann für seine Handlungen trotzdem verantwortlich seien. Es sind dennoch deine Handlungen.
Determinismus sagt dir aber, daß auch die Handlung, die Entscheidung für ja oder nein, von vorne herein feststeht. Und das stimmt nicht :)


melden

Fragen an die Philosophen unter Euch

27.05.2008 um 21:15
Das Karma ist das genaue Gegenteil der Menschenverachtung

Dann sag mir, was das aktuelle Ich, für die Sünden einer Person kann, die schon längst verstorben ist.
Du nennst es fair, jemanden zu bestrafen, ohne ihm den Grund seiner Bestrafung zu nennen?


melden

Fragen an die Philosophen unter Euch

27.05.2008 um 21:30
so muss mich auch mal wieder melden, also erstmal zu nem voran gegnagenem statement:
Auch die Frage, warum Gott die Welt so gemacht haben soll, wie sie ist, wurde schon in der Philosphie diskutiert. Standard ist das Leibniz: Gott hat sich alle möglichen Welten durchgerechnet und unsere als die beste aller möglichen Welten geschaffen. Unsere Welt ist für ihn die beste, weil sie recht einfach und gleichzeitig vielfältig ist. Obwohl er also eine vielfältige Welt schaffen wollte, sollten darin nur sowenig wie möglich verschiedenen Naturgesetze gelten. (Man kann sich also vorstellen Gott wollte ein möglichst buntes Bild mit so wenig Farben wie möglich malen) Wir waren der kompromiss. Die beste mögliche Welt. Gott hätte gar keine bessere Welt schaffen können, weil es keine bessere Möglichkeit gab! (vgl Leibniz - Theodizee) [/qoute]

Wieso ist unsere Welt die beste, kennst du die anderen Welten?
Wieso einfach, weißt du denn wie man auf einer vllt. anderen Welt den Begriff 'kompliziert'definiert?
Wieso gab es keine besseren Möglichkeiten? Weißt du denn ob Gott alle probiert hat?
Wir wisssen NICHT ob wir das sind was wir sein sollen, bzw. ob wir unserem schöpfer, falls es ihn gibt, gefallen!
vllt. sind wir dir versaute Welt, vllt. gibt es eine andere, PERFEKTE Welt ;)

zu der Karma Geschichte:

Wir wissen ja nicht ob wir durch negative Taten wirklich NEGATIVES vollbracht haben, vllt. haben diese negativen Taten noch schlimmere verhindert, das würde ja dann heißen es wär eine positive Handlung, also positives Karma!

Niemand der hier auf der Erde lebt KANN Karma definieren, bzw. was negative und was positive Einflüsse auf unser Karma haben!


Um vllt. noch auf das Paradies zu kommen: Wer sagt uns denn dass es existiert? Wir wissen es NICHT! wieso sollte ich nach dem Leben auf der Erde nochmals weiter 'leben'?

Doch ich muss sagen, die Vorstellung, dass nach dem Tod SCHLUSS ist, gefällt ir ganz und gar nicht! Ich würde mir einen Zustand der allwissenheit wünschen! Beantwortung meiner Fragen, Atworten! Wo kommen wir her, wieso leben wir?....!


melden

Fragen an die Philosophen unter Euch

27.05.2008 um 21:41
Schonmal Tomaten gesät und Gurken geerntet? *g*

__

Ja, aber die Prozesse laufen streng Kausa und determiniert ab,


melden

Fragen an die Philosophen unter Euch

27.05.2008 um 21:44
würde die chaostheorie diesem nicht widersprechen?

es könnte nämlich sein, ass du eine gurke aus tomaten bekommst!

es gibt diesen physikalischen fall, wie zb. dass ein gegenstand der auf den boden fäkkt sofort wieder auf dem tisch liegt!, doch so wurde er auf der Erde noch nie 'verzeichnet'!
aber theoretisch möglich!


melden
Abu-Haydar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen an die Philosophen unter Euch

27.05.2008 um 21:49
Gott ist da, auch wenn es schwer sein mag, und über jegliche Mathematisch-Pyschiche somit zu nicht macht, gibt es ihn doch. Schließlich gibt es auch Fünf/ Sechs usw. Dimensionalle Welten, ob wohl dies über die menschlichen Wahrnehmung übersteigt.

Gott ist real, der Teufel hat seine Spuren hinterlassen, so das man den Anschein ist, dass sowas nicht möglich sein- Yani Evolotuionstechnich.


melden

Fragen an die Philosophen unter Euch

27.05.2008 um 21:52
Gott ist da, auch wenn es schwer sein mag, und über jegliche Mathematisch-Pyschiche somit zu nicht macht, gibt es ihn doch. Schließlich gibt es auch Fünf/ Sechs usw. Dimensionalle Welten, ob wohl dies über die menschlichen Wahrnehmung übersteigt.

Gott ist real, der Teufel hat seine Spuren hinterlassen, so das man den Anschein ist, dass sowas nicht möglich sein- Yani Evolotuionstechnich.
nenn mir eine menschliche Person die diese Aussage von sich geben kann und gleichzeitig zu 100% sicher die Wahrheit sagt!

NIEMAND weiß ob es Gott gibt, NIEMAND


melden
Abu-Haydar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen an die Philosophen unter Euch

27.05.2008 um 21:55
Niemand weiß ob es Gott gibt?
Klar, ich weiß es ^^


melden

Fragen an die Philosophen unter Euch

27.05.2008 um 21:56
OK, ich glaubs dir, aber nur wenn du mir ne angemessene Definition für deinen Begriff 'Gott' lieferst ;)


melden
Abu-Haydar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen an die Philosophen unter Euch

27.05.2008 um 22:02
Gott ist der Schöpfer des Universium, dein Schöpfer, meiner. Schau doch nach draussen, wie Allmächtig er doch ist. Ich überlasse in meinem Leben nichts dem Zufall. Oder glaubst daran, dass in einer Schrotfabrick durch einen Windstrudel ein funktionierender Flugzeug erstehen kann? Wenn ja, dann könntest du bei so einem "zufall" auch nicht mal an Gott zweifeln, da du es als Wunder anerkennen würdest.


melden

Fragen an die Philosophen unter Euch

27.05.2008 um 22:07
ic sagte doch es KANN sein, laut der physik, alles Theorie, es hat sowas in der Richtung noch nie gegeben ;)

wo sehe ich draußen seine allmächtigkeit? etwa bei den Pflanzen oder mikroorganismen die sach an jede Jahreszeit und an jeden Lebensumstand anpassen können, ohne fremde Einflüsse? wo ist nun Gott?

Und du kannst sagen dass du es SICHER weißt dass es Gott gibt?

Woher weißt du das?

Wer hat Gott erschaffen?


melden
Abu-Haydar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen an die Philosophen unter Euch

27.05.2008 um 22:22
wo sehe ich draußen seine allmächtigkeit? etwa bei den Pflanzen oder mikroorganismen die sach an jede Jahreszeit und an jeden Lebensumstand anpassen können, ohne fremde Einflüsse? wo ist nun Gott?


Das ist seine Schöpfung.

Die Perfektion.


melden

Fragen an die Philosophen unter Euch

27.05.2008 um 22:38
Die Perfektion.

Die Welt ist nicht perfekt... zumindest dann nicht, wenn man an die Evolutionstheorie glaubt.


melden
Abu-Haydar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen an die Philosophen unter Euch

27.05.2008 um 22:47
@Arikado

Die Schöpfun ist Perfekt.


melden

Fragen an die Philosophen unter Euch

27.05.2008 um 22:49
Aus meiner Sicht nicht.
Ich hätte gerne einen Körper, der sich zu 100% regenerieren kann.
Arm ab, Bein ab - alles sollte nachwachsen.
Aus meiner Sicht, ist die Welt nicht perfekt.


melden
Abu-Haydar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen an die Philosophen unter Euch

27.05.2008 um 22:56
Aus meiner Sicht nicht.
Ich hätte gerne einen Körper, der sich zu 100% regenerieren kann.
Arm ab, Bein ab - alles sollte nachwachsen.
Aus meiner Sicht, ist die Welt nicht perfekt.

s hat bestimmte Gründe, wieso der Mensch hungern soll, verdursten soll, oder von seinen gliedmassen verabschieden soll. Die Härte des Lebens beeinflusst meist auch den glauben.


Es die Prüfung, di du bestehen musst. Wenn du Reich bist, bist du anfälliger eine Sünde zu begehen.


melden

Fragen an die Philosophen unter Euch

28.05.2008 um 00:56
Es gibt keinen vernünftigen Grund, warum Menschen hungern oder verdursten sollen.

Eine derart gewalttätige Prüfung würde mich von meinem Schöpfer eher entfernen, denn ihm näherbringen.


melden

Fragen an die Philosophen unter Euch

28.05.2008 um 00:58
@Abu-Haydar
Abu-Haydar schrieb:Die Schöpfun ist Perfekt
Wieso ist sie dann so umständlich?
z.B. setzen die Nerven der Sehzellen vor denselben an und laufen über die Netzhaut, bis sie durch ein Loch, das den blinden Fleck bildet, laufen und sich zum Sehnerven vereinigen. Und jetzt verrat mir mal bitte, welcher intelligente Elektriker eine Kamera so anschliessen würde, das die Kabel erst über die Fotorezeptoren laufen würden und dann auch noch ein Loch mitten in die rezeptoren stanzen würde, um diese Kabel da durchlaufen zu lassen.

@belenus:
Hast du schon diese Fragen beantwortet: Wo komm ich her?, wo bin ich?, wo geh ich hin?
ja, ich komm aus der Gebärmutter meiner Mutter, befinde mich vor meinem Computer und gehe gleich ins Bett. Mehr gibts da schlicht nicht zu sagen. Aber die echten Fragen lauten: Warum wird der Mensch geboren, wieso stirbt er und warum beim heiligen Zarquon verbringt er soviel Zeit dazwischen mit dem tragen von Digitaluhren?


melden
Anzeige

Fragen an die Philosophen unter Euch

28.05.2008 um 07:15
ich muss meinen vorrednern zustimmung, wir sind nicht die PERFEKTION ;)

vielleicht gibt es ja einen anderen Planeten mit anderen Lebewesen und diese sind PERFEKT!

wir Menschen und Tiere auf dieser Welt sind es definitiv nicht!, wir sind nur ANGEPASSTE Mikroorganismen, die sich ihren Lebensraum mehr und mehr erschließen/erschlossen haben, und diesen sogar selbst wieder zerstören!
wo ist nun die PERFEKTION?


melden
121 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Bibel.91 Beiträge