Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wo ist der Himmel?

385 Beiträge, Schlüsselwörter: Himmel, Schicksal, Hölle, Jenseits, Diesseits

Wo ist der Himmel?

27.09.2008 um 04:03
nun deepakgunia

ich tendiere zwischen monismus und reduktiosmus hin und her.
deshalb ja meine frage an die menschen die an einen himmel glauben bzw. es zu wissen meinen....wo er den ist.
ich hoffe es hift dir weiter :-)


melden
Anzeige
vento76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist der Himmel?

27.09.2008 um 04:07
Ich würde einmal vermuten in einer Paralellwelt auf einer anderen Schwingungsebene, unsere Seele ist warscheinlich immer dort, darum hat sie auch noch kein Wissenschaftler gefunden. (Reine Vermutung)
elfenpfad schrieb:"Das Himmelreich ist ein Zustand des Herzens (- von den Kindern wird gesagt «denn ihrer ist das Himmelreich»): Nichts, was «über der Erde» ist.
Wohin kommt dann die Seele wenn man Stirbt, das Herz ist dann auch tod?
Aber warscheinlich wollte er mit Herz eigentlich Seele ausdrücken, richtig?


melden

Wo ist der Himmel?

27.09.2008 um 04:11
das sollte reduktionismus heißen, verzeihung


melden

Wo ist der Himmel?

27.09.2008 um 04:26
Natürlich Vento - dass ist nur so eine Redewendung. "Zustand des Herzens" oder in einem "Zustand der Liebe" - es gibt zahlreiche Wortspiele dazu.

Das liegt der unfähigkeit zugrunde diese Sache zu beschreiben.


Also Strolch, dass sind ja schonmal zwei ganzschöne Unterschiede. Das ist aber positiv. Denn es zeigt an, dass du in deinen Glaubenssätzen nicht festgefahren bist und dich momentan in einem Zustand der ...von mir auch Formatierung befindest.

Ich gehöre keiner Religion an und hatte keine bestimmten Vorstellungen darüber - auch nicht über Gott und was den Tod anbetrifft.

Ich will nur sagen, dass ich mit nichts, ausser der Familiären Vorstellungen dahmals ran ging.

Und ich habe keine Lehrer, Gurus, Foren oder noch sonst Menschen in meiner Umgebung gehabt.

Ich will dir nur sagen, dass ich mich einer sechs jährigen Suche im Bewusstsein befand mir nur einer einzigen Antwort als Ziel:

die nach dem Ganzen. ungefärbt.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist der Himmel?

27.09.2008 um 04:29
der himmel befindet sich über der erde, er besteht aus luft, und geht bis zum weltraum, im himmel fleigen flugzeuge, spinner mit raketen rusksäcken und vögel.


melden

Wo ist der Himmel?

27.09.2008 um 04:30
vento76 schrieb:Wohin kommt dann die Seele wenn man Stirbt, das Herz ist dann auch tod?
Das ist das erste was raus muss: Wohin - die Vorstellung von einem Ort liegt dem Verstand zugrunde und kann sich nicht mit etwas anfreunden, was nicht in der Zeit und an einem bestimmten Ort liegt.

Das ist nur der Verstand


melden

Wo ist der Himmel?

27.09.2008 um 04:34
ja 25h.nox

Das haben sie uns auch immer im Kindergarten erzählt - ich weiß


melden

Wo ist der Himmel?

27.09.2008 um 04:53
Das was einem so oft schon irgendwo gesagt wurde, dass wir uns das "Himmelreich" im Hier und Jetzt vorstellen müssen war mir lange nicht verständlich.

Doch wirst du es, wenn du es hier nicht finden kannst, wo anders gar nicht suchen brauchen. Ich weiß nicht, ab du dich schon einmal mit der Praxis oder dem Gedanken des Phänomens der "Ausserkörperlichen Erfahrung" beschäftigt hast?

Jedenfalls bieten diese Erfahrungen uns weit mehr als nur ein Verständnis der feinstofflichen Ebenen. Sich mit der Möglichkeit überhaupt - und später dem Gefühl vom verlassen des eigenen physischen Körpers anzuvertrauen, gibt dem wesentlichen Verständnis geistiger Prozesse eine neue Bedeutung.

Es ist nicht einfach jetzt einen Prozess zu verdeutlichen, welcher enger mit dem jetzigen Geschehnissen verbunden ist, als vielen lieb ist.

Denn das ist auch das ewige Dilemma mit dem Glauben und dem Höllen-Gedanken...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist der Himmel?

27.09.2008 um 04:55
hm in was für nem kindergarten warst du den? ich ahbe gelernt das mädchen keinen sandkuchen mögen...
wie nennst du den sonst das was zwischen erdboden und weltall ist?


melden

Wo ist der Himmel?

27.09.2008 um 05:20
...jedenfalls sollte sich jeder darüber im klaren sein, dass außer dir selbst niemand zur Erschaffung deiner physischen Umgebung beigetragen hat. Das bedeutet für den Chrash-Kurs heute, dass deine Kernglaubenssätze, deine Vorstellungen, deine Weltanschauung und zur mächtigsten unsere Einbildungskraft bis runter zu den Gedanken, Emotionen, Worten und Taten jedes dieser Elemente nicht nur für die Erschaffung der Materie zuständig sind, sondern auch für alle deiner Ereignisse und Geschehnisse im Leben ebenso!

Und gerade weil es für die uneingeschränkte Erfahrung von wer-und-was-wir-sind so wichtig ist, ungehindert und frei von jeglicher Begrenztheit - alle jemals vorstellbaren Erfahrung deiner Wahl machen zu können, kann dir niemand, wirklich niemand gegen deinen Willen etwas anhaben kann.

folgt...


melden

Wo ist der Himmel?

27.09.2008 um 05:34
Link: Der%20Aufbau%20der%20persoenlichen%20Realitaet.pdf (extern)

@25h.nox
25h.nox schrieb:hm in was für nem kindergarten warst du den? ich ahbe gelernt das mädchen keinen sandkuchen mögen...
wie nennst du den sonst das was zwischen erdboden und weltall ist?
Für alle Interessierten ist ich ein sehr schöner Bericht von Seth im LINK


melden

Wo ist der Himmel?

27.09.2008 um 06:35
Fortsetzung...

...das ist nicht immer sofort zu verstehen. Aber das geht in Ordnung. Wir habe uns für diese Form der freien Wahl selbst entschieden, es ist die Grundvoraussetzung für die Erfahrung. Das gesamte Konzept der Raum-Zeit wurde durch uns geschaffen, um uns überhaupt Erfahren zu können und aus einer bestimmten Ebene das zu erschaffen, was-wir-sind! Ohne dieser Eigenschaft des Raumes, könnten wir nicht in zeitlicher Abfolge erleben. Alle unsere Erfahrungen würden sich, da sie es auch tun, überlappen. Unsere Erfahrungen finden in Wirklichkeit alle Hier und Jetzt statt. So würde und das erschaffen von physischer Materie nicht möglich sein.

Da alle Geschehnisse im gesamten Universum ereignen genau in diesem Moment. Hier! Wir wissen bereits über alle Ereignisse die jemals Gedacht, Getan oder gefühlt werden alles. Nur in dem wissen um alles und - da es nichts darüber hinaus gibt - wissen wir also gar nichts. Wir wissen nicht um uns selbst, es braucht immer einen Hintergrund um etwas zu definieren. Und da es außer das EINE nichts weiter gibt, kein Raum, keine Zeit einfach nur DAS-WAS-WIR-SIND, was um sich selbst nicht weiß - gibt es nur eine einzige Möglichkeit was wir tun können, um uns selbst zu erfahren indem wir und in die scheinbare Trennung begeben

Wir haben einen Teil von uns in den Hintergrund gebracht, um das davorliegende als uns, als WER-UND-WAS-WIR-SIND zu erfahren.

folgt...


melden

Wo ist der Himmel?

27.09.2008 um 07:29
Link: www.thesecret.de (extern)

Fortsetzung...


...das ganze möchte ich hier jetzt nur für das Verständnis einbringen und habe es gekürzt. (Ende dieses Jahres kommt dazu ein ein Sachbuch im FischerVerlag meiner Wenigkeit raus.) In jedem Fall ist uns nur durch die scheinbare Erschaffung einzelner und getrennter Individuationen möglich, als eine Bewusstseinsstruktur oder Persönlichkeitsstruktur das zu erfahren, was-wir-sind!

Nun laufen einzelnen Prozesse schließlich außerhalb dieses "künstlichen Hintergrunds" ja simultan ab. Das bedeutet auch alle Zeit!!! Unser Bewusstsein ist in der Lage unzählige Bewusstseins-Aspekte simultan in jede Zeit zu bringen. Somit kann jede gewünschte Erfahrung auch sequenziell erfahren werden. Nur so kann all das was wir erfahren auch erschaffen werden. Ohne sequenzielle Erfahrung - kann der Prozess des Erschaffen´s nicht funktionieren. Erfahrung kann nur durch das erneute Vergessen vor Eintritt in das physische Leben stattfinden. Die Gedanken, Verstand sorgen dafür, dass wir das Gefühl von Zeit und Raum als real empfinden.

Wenn wir unseren Verstand in den StandBy Modus versetzten, haben wir das erschaffene Zeit und Raumgefühl nicht und würden die Erfahrung von einem unendlich großen Raum bekommen. Wenn kein Gedanke folgt und dieser Zustand fünfundvierzig Minuten anhält kannst du dich wieder an die EWIGKEIT erinnern. Du stündest in einer winzigen Atosekunde und selbst diese wird so weit.

In diesem Moment stehst du in einer einzigen Sequenz, eine von vielen Sequenzen innerhalb einer Atosekunde


melden

Wo ist der Himmel?

27.09.2008 um 08:44
...Ich möchte nochmal einige Dinge überspringen, welche jetzt längerer Erklärung bedürfen.

Das was wir aus unserer Sicht den physischen Tod nennen, ist kein Schicksalsschlag und ist nicht weniger eure eigene Entscheidung gewesen, wie im Leben zuvor. Das ist aber nicht so wichtig jetzt. In der ersten Phase wirst du deinen Glaubensüberzeugungen entsprechend Erfahrungen machen. Im physischen Leben haben sich Vorstellungen, Wünsche, Kernglaubenssatzesätze sowie die Art und Weise unserer Umstände zu festen Strukturen gemacht und jene "Nachwelt" manifestiert. Dazu gehört auch die Angst und die Feste Vorstellung der Hölle oder was auch immer du wählst. Natürlich wird man keine Hölle am eigenen Lebe spüren und das frische an dieser Entwöhnung´s Erfahrung ist der Effekt deiner Gedanken!

So wie wir bei einer "Ausserkörperlichen Erfahrung" mit jedem Gedanken die unmittelbare Auswirkung zu spüren bekommen, ist es in der geistigen Welt das selbe. Erschaffe dir jede nur erdenkliche Situation. Eine Frau, von der du schon immer geräumt hast. Alles was nur gedacht werden kann geschieht, wird dir gegeben.

Selbst die Vorstellung eines Atheisten der eines normalen Bürgers, der an das ewige Nichts glaubt. Er wird dann solange dieses ewige Nichts erfahren, bis er erkennt das er nur an etwas anderes glauben braucht und schon es ist vorbei. So ist es auch mit der Höllen-Erfahrung, sie kann in jedem Moment beendet werden.

Menschen, die nun aufgrund eines besonders plötzlichen oder unerwarteten Geschehens aus dem physischen Leben gerissen wurden (auch hier kein Zufall) können unter Umständen die erste Zeit ein Dissoziationstrauma erleben. In bestimmten fällen auch bei Manschen, die sie unbemerkt vertorben sind, dass sie es gerade Deshalb nicht bemerken.


melden

Wo ist der Himmel?

28.09.2008 um 04:00
öhm deepakgunia
es ist ja wirklich unheimlich lobenswert das du hier aufklährung betreibst.. mir behagt das wort missionieren nicht deshalb bleibe ich bei aufklähren.

aber kannst du mir nun sagen wo deiner meinung nach der himmel ist nach dem ich eigentlich frage?
danke :-)


melden

Wo ist der Himmel?

28.09.2008 um 04:49
Ach keine Sorge, sollte doch nur das Vorwort der Verständlichkeit halber sein;-)

...natürlich kommt jetzt erst die Erklährung.


Ich habe es am Anfang schön gedeutet.

Es ist nirgendswo, es ist ein Bewusstseinszustand im Hier und Jetzt.

Sowohl vor dem was wir den Tod nennen, wie auch dnach. Es ist dasselbe.

..und es ist das, wovon all die Texte und Gedicht erzählen.



...aber ich weiß nicht, ob man das so verstehen kann.


melden
Rems
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist der Himmel?

28.09.2008 um 04:51
Der Himmel ist dort wo du am Ende deiner Zeit vielleicht hinkommst...


melden

Wo ist der Himmel?

28.09.2008 um 04:57
...ja aber nich wie ein Ort zu verstehen. Man sagt es aber oft so, weil es eigendlich keine Rolle spielt und jeder unterschiedlich benennt.


melden
Rems
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist der Himmel?

28.09.2008 um 05:03
Ort in dem Sinne,Hamburg,natürlich nicht! :)


melden
Anzeige

Wo ist der Himmel?

28.09.2008 um 05:15
hm...oder und auch Hamburg:-)


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eine einzige Religion137 Beiträge
Anzeigen ausblenden