weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gläubige und die Todesstrafe

86 Beiträge, Schlüsselwörter: Todesstrafe, Gläubige
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläubige und die Todesstrafe

09.12.2008 um 19:23
Jeder legt seinen Glauben meist anders aus. Im Buddhismus ist die Einstellung zur Todesstrafe soweit mir bewusst ist klar, Hinrichtungen, egal unter welchen Umständen, werden dort wohl allgemein als Sünde angesehen. Die Christen und Moslems haben wiederum so eine gespaltene Vorstellung von Todesstrafe. Die Einen kommen mit dem "Auge um Auge" die Anderen mit dem Wangengesülze. In aller Regel wird das ganze dann nach eigenem Wunsch ausgelegt und jeder behauptet dann Gott stünde hinter seinen Taten. o_O


melden
Anzeige
geodei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläubige und die Todesstrafe

09.12.2008 um 19:27
Die Todesstrafe ist das natürlichste von der Welt

die Millionen, die sich beim Poppen mit AIDS infizieren können das bestätigen
Die Menschen, die ihr eigenes Leben und manchmal auch das der anderen riskieren
weil sie ihre eigenen Grenzen an den Unmöglichsten Gefahren überschreiten wollen auch.

etwas anderes ist ein Todesurteil zu sprechen
es ist weniger die Strafe, sondern die Arroganz "zu verurteilen", die die Sache tragisch macht.


melden
geodei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläubige und die Todesstrafe

09.12.2008 um 19:35
Jeder der sich selbst überschätzt, ist ein potenzieller Todessträfler.
Die Menschen die täglich unschuldig auf den Straßen sterben oder bei Attentaten
sollten uns zu denken geben.


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläubige und die Todesstrafe

11.12.2008 um 01:17
@moredread
moredread schrieb:Ein Mord ist es meiner Ansicht nach, wenn es sich um persönliche Rache handelt,...
Ich muss dich leider enttäuschen, da deine Ansicht nicht mit der juristischen definition von Mord übereinstimmt...
Mord ist die auf Absicht beruhende, geplante Tötung. Kann sehr wohl Rache sein, muss aber nicht... man kann auch morden um z.B. "einen lästigen Störenfried, der einem im Weg rum steht" loszuwerden ;)
Du sollst nicht töten ist schon richtig... das gilt übrigens nicht nur für Menschen!!! Alle Fleischfresser hier sollten sich das doch mal durch den Kopf gehen lassen...


melden

Gläubige und die Todesstrafe

11.12.2008 um 10:51
Mit der juristischen Definition? Meinst Du, die galt schon, als die Bibel geschrieben wurde?


melden

Gläubige und die Todesstrafe

11.12.2008 um 11:48
Du sollst nicht töten ist schon richtig... das gilt übrigens nicht nur für Menschen!!! Alle Fleischfresser hier sollten sich das doch mal durch den Kopf gehen lassen...

Der Spruch ist fast so sinnlos wie die Todesstrafe....wenn Fleischfresser nicht töten, dann verhungern sie.....ganz toll echt *daumen hoch* ich erstaune doch immer wieder angesichts so viel....naja....ach lassen wir das.




@Topic

Die Gläubigen waren doch seit jeher die fanatischsten und engagiertesten Verfechter der Todesstrafe. Ich sag nur Sharia, die USA, Inquisition und so weiter und so fort.


melden

Gläubige und die Todesstrafe

11.12.2008 um 12:29
@moredread
in der Bibel war Rache sogar ein Umstand, der das Töten erlaubte.


melden

Gläubige und die Todesstrafe

11.12.2008 um 12:50
Ist es nicht Ansichtssache ?

Ich meine Bush sagt ja auch er ist Bibel treu und wieviele Todesurteile hat er unterschrieben ?


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläubige und die Todesstrafe

11.12.2008 um 18:26
@GilbMLRS
GilbMLRS schrieb:....wenn Fleischfresser nicht töten, dann verhungern sie.....ganz toll echt *daumen hoch* ich erstaune doch immer wieder angesichts so viel....naja....ach lassen wir das.
du erstaunst mich auch grad... offensichtlich hast du noch nie was von gemüse, früchten, getreide, reis, mais,....,...,...etc,pp... gehört...
gott vergib ihnen... ;)


melden

Gläubige und die Todesstrafe

11.12.2008 um 18:29
offensichtlich hast du noch nie was von gemüse, früchten, getreide, reis, mais,....,...,...etc,pp... gehört

Wenn Fleischfresser Gemüse fressen würden, wärens keine Fleischfresser, der Unterschied liegt im Gebiss und den Verdauungsorganen und hätte dein Gott gewollt, dass die Pflanzen fressen, dann hätte er denen das passende Werkzeug gegeben.

Zudem is der Mensch nen Allesfresser.

Also, das nächste mal nen bisschen weiter denken, ok?


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläubige und die Todesstrafe

11.12.2008 um 18:42
@GilbMLRS
GilbMLRS schrieb:Zudem is der Mensch nen Allesfresser.

Also, das nächste mal nen bisschen weiter denken, ok?
Ja natürlich KANN der Mensch alles fressen...
...aber...
Vergleich doch mal deine Zähne mit denen eines Fleisch- und Pflanzen-fressers...
Vergleich doch mal deine Darmlänge mit der Darmlänge eines Fleisch- und Pflanzen-fressers...

DENKEN! JA!

Lieber Gruss

Ps. Ausserdem gibt es da noch den freien Willen des Menschen, mit dem er sich ausdrücklich dafür entscheiden kann, NICHT ZU TÖTEN...


melden

Gläubige und die Todesstrafe

11.12.2008 um 18:51
Dude schrieb:Ausserdem gibt es da noch den freien Willen des Menschen, mit dem er sich ausdrücklich dafür entscheiden kann, NICHT ZU TÖTEN...
Nein, kann er nicht.
Der Mensch tötet schon durch seine blosse Existenz.
Und Pflanzen sind genauso Lebewesen wie Tiere.


melden

Gläubige und die Todesstrafe

11.12.2008 um 23:18
Vergleich doch mal deine Zähne mit denen eines Fleisch- und Pflanzen-fressers...
Vergleich doch mal deine Darmlänge mit der Darmlänge eines Fleisch- und Pflanzen-fressers...

DENKEN! JA!


Schadet mir Fleisch?



Schmeckts mir?

Ja


Also, warum sollte ich aufhören, das zu essen? Leben und töten gehören, solangs der Sicherung des eigenen Lebens dient nunmal zur Natur. Das fängt bei Mikroorganismen an und macht auch vorm Menschen nich halt.....is eben so.

Ausserdem gibt es da noch den freien Willen des Menschen, mit dem er sich ausdrücklich dafür entscheiden kann, NICHT ZU TÖTEN...

Mit dem freien Willen kann ich mich auch entscheiden, Fleisch zu essen....also was zum Teufel willst du von mir?


melden

Gläubige und die Todesstrafe

11.12.2008 um 23:29
Prabhupada erklärt die Todesstrafe (aus hinduistischer Sicht) als religiösen Segen für die Delinquenten: Da sie schon in diesem Leben dafür zahlen müssen bleiben ihnen die karmischen Folgen im Nächsten (Wiedergeburt in einer Höllenwelt, als unruhiger Geist u.ä.) erspart.

Aus dieser Sichtweise ist die Todesstrafe also eine Wohltat.


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläubige und die Todesstrafe

12.12.2008 um 01:31
@AtheistIII
musst du die pflanze töten, um ihre früchte zu geniessen?

@GilbMLRS
ich stimme hundertprozentig mit dir überein.. es ist DEINE EIGENE entscheidung...

ps. ich wollte nur etwas zum nachdenken anregen ;o)

@Tahiri
Quelle bitte!! ansonsten seh ich das vorerst mal als leere behauptung an...


melden

Gläubige und die Todesstrafe

12.12.2008 um 10:42
Dude schrieb:musst du die pflanze töten, um ihre früchte zu geniessen?
Die Pflanze nicht, aber die Symbionten und Parasiten auf der Frucht.
Ausserdem kann man sich nur schwer nur von Früchten ernähren, da man in Gefahr läuft, an Proteinmangel zu sterben.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläubige und die Todesstrafe

12.12.2008 um 10:53
früchte nennt man gemeinhin obst,
beim gemüse kommt man meist nicht umhin die ganze pflanze zu töten

für gläubige veganer tatsächlich doch ein grund,
das ganze konzept der todesstrafe neu zu bedenken, oder ?

buddel


melden

Gläubige und die Todesstrafe

12.12.2008 um 13:37
Geht's hier jetzt eigentlich um "Rübe runter" oder um die Frage, ob in den Steckrübeneintopf Fleisch gehört.

Übrigens, m.W. hat Bush, zumindest als Präsident der USA, kein Todesurteil unterschrieben. Das machen nämlich die Gouverneure der einzelnen Bundesstaaten.


melden

Gläubige und die Todesstrafe

12.12.2008 um 14:33
@GilbMLRS
GilbMLRS schrieb:wenn Fleischfresser nicht töten, dann verhungern sie...
Gut, ist man nicht nur auf das Eine - und das Andere allein angewiesen, wenn es ums Überleben geht ;) - (gilt für Fleischesser und Vegetarieer )


@Tahiri
Tahiri schrieb:Prabhupada erklärt die Todesstrafe (aus hinduistischer Sicht) als religiösen Segen für die Delinquenten: Da sie schon in diesem Leben dafür zahlen müssen bleiben ihnen die karmischen Folgen im Nächsten (Wiedergeburt in einer Höllenwelt, als unruhiger Geist u.ä.) erspart.
Eine sonderbare Ansichtsweise und Glaubensüberzeugung in meinen Augen :
Der Tod als Strafe soll das Seelenheil bringen - ohne eigenes Dazutun, ohne dass es eine Gelegenheit gibt, seine Tat zu überdenken, sich damit auseinander zu setzen, und zu bereuen.
Dafür zahlen müssen - immer diese Rachegedanken, die vermittelt werden, die bei vielen Religionen eine Rolle spielen ......:(


melden
Anzeige
Johnny_X
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläubige und die Todesstrafe

12.12.2008 um 15:37
Ich meine Bush sagt ja auch er ist Bibel treu und wieviele Todesurteile hat er unterschrieben ?

Na ja schliesslich muss Bush auch denen treu sein die ihn kontrllieren und ihm geholfen hat, Präsident zu werden.


melden
84 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Edelsteine53 Beiträge
Anzeigen ausblenden