Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Fall "Dieter Riechmann"

138 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Lüge, Todesstrafe, Dieter Riechmann
Moriaty
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Der Fall "Dieter Riechmann"

07.02.2016 um 03:23
Hallo :-)

Es wundert mich ein bisschen, dass es dazu noch keine Diskussion gibt, hier bei Allmy.
Der Fall ist sicher einigen bekannt, ich zitiere mal kurz Auszugsweise aus dem Wikipedia-Artikel:
Dieter Riechmann (* 17. Mai 1944) ist ein deutscher Staatsangehöriger, der in den USA wegen Mordes an seiner Lebensgefährtin Kersten Kischnick 1987 angeklagt und verurteilt wurde.

[...]

Kersten Kischnick arbeitete als Prostituierte in mehreren europäischen Ländern. Es wird heute angenommen, dass Dieter Riechmann ihr Zuhälter gewesen sein könnte. Sie waren dreizehn Jahre lang ein Paar, bis sie zusammen 1987 in Florida Urlaub machten.

Am 25. Oktober 1987 wurde Kischnick auf dem Beifahrersitz von Riechmanns Mietauto in Miami Beach durch einen Kopfschuss getötet. Danach fuhr Riechmann, angeblich auf der Suche nach Hilfe, in Miami ziellos umher bis er auf eine Polizeistreife traf. Er gab daraufhin an, dass während sie Passanten nach dem Weg fragten, ein schwarzhäutiger Fremder sich ihnen näherte, und Kersten erschoss.
Wikipedia: Dieter_Riechmann

Hier mal noch ein weiterer Artikel aus dem Jahr 2010: "Deutscher Dieter Riechmann darf Todeszelle verlassen" - http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Deutscher-Dieter-Riechmann-darf-Todeszelle-verlassen-id7828611.html

Es gibt eine äusserst spannende Doku zu dem Thema:

"Todesstrafe für eine Lüge":

Youtube: Todesstrafe für eine Lüge - Der Fall Dieter Riechmann

Die ist wirklich sehenswert, - kann ich nur empfehlen, sich das mal anzugucken.

Obwohl definitiv "unschuldig" (also, was den Mord betrifft) wird er wohl im Knast sterben müssen.

Ganz unschuldig ist er an der Situation allerdings auch nicht - aber direkt verdient hat er dieses Schicksal irgendwie nicht wirklich.

Würde gern Meinungen zu dem Fall hören ...


melden
Anzeige
Moriaty
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Der Fall "Dieter Riechmann"

07.02.2016 um 03:35
Moriaty schrieb:Die ist wirklich sehenswert, - kann ich nur empfehlen, sich das mal anzugucken.
Nachtrag: Das hab ich etwas unglücklich formuliert - also, wenn man über den Fall diskutieren will, ist die Doku Pflichtprogramm. ;-)


melden

Der Fall "Dieter Riechmann"

07.02.2016 um 03:35
Die Doku dauert 1,5 Stunde, zu lange für heute Nacht. Morgen schaue ich sie mir an.
Der Fall erinnert mich an die vielen Touristenmorde die Florida in den 90er hatte.
Nur mal drei Links zu dem Thema

http://www.zeit.de/1997/15/Gaensehaut_im_Sonnenstaat


http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13688872.html


http://www.welt.de/print-welt/article650264/Er-starb-auf-dem-Weg-zum-letzten-Drink.html


melden
Moriaty
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Der Fall "Dieter Riechmann"

07.02.2016 um 03:39
@casimira: Ja, mach mal! Freu mich über deine Meinung. Und:
casimira schrieb:Der Fall erinnert mich an die vielen Touristenmorde die Florida in den 90er hatte.
Genau damit hat es indirekt auch irgendwie zu tun ... son bisschen, jedenfalls.


melden

Der Fall "Dieter Riechmann"

07.02.2016 um 03:47
@Moriaty Ich kann mich noch daran erinnern, weil meine Eltern 1993 20. Hochzeitstag hatten und zur Feier eigentlich nach Florida fliegen wollten aber wegen der Touristenmorde lieber woanders hin geflogen sind. Die Touristenmorde waren bei uns im Haus Wochenlang Thema. Es gab damals sogar eine Reisewarnung durch das Auswärtige Amt


melden

Der Fall "Dieter Riechmann"

07.02.2016 um 03:51
Moriaty schrieb:Obwohl definitiv "unschuldig" (also, was den Mord betrifft)
Wozu noch diskutieren, wenn das Ergebnis vom TE bereits festgelegt wird?


melden
Moriaty
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Der Fall "Dieter Riechmann"

07.02.2016 um 03:53
@casimira Ja, - das Thema war damals (ohje, wie sich das anhört^^), dass man Touristen am Nummernschild des Mietwagens erkennen konnte - das hat man nachher dann geändert.

Wahrscheinlich hätte ich das längst vergessen, wenn ich nicht diesen Kriminalfall kennen würde ...


melden
Moriaty
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Der Fall "Dieter Riechmann"

07.02.2016 um 03:58
@Rick_Blaine
Rick_Blaine schrieb:Wozu noch diskutieren, wenn das Ergebnis vom TE bereits festgelegt wird?
Kennst du den Fall, bzw. die Doku? Der Fall ist definitiv spannend!

Ich weiss vom mitlesen hier, dass du juristisch bewandert bist - und gerade unter diesem Aspekt würde es mich freuen, wenn du dir die Zeit nehmen könntest dich mit dem Fall zu beschäftigen und anschliesend deine Meinung hier dazu schreibst.


melden

Der Fall "Dieter Riechmann"

07.02.2016 um 04:02
Ich kenne den Fall recht gut, und habe tatsächlich beruflich mit dem amerikanischen Rechtsystem zu tun, aber ich denke man sollte an eine Diskussion immer erst einmal ergebnisoffen herangehen, sonst nützt es ja nichts.

Versuche doch einmal darzustellen, um was es Dir bei der Diskussion geht. Am 100. thread gegen die Todesstrafe oder anderen schon ewig behandelten Themen teilzunehmen habe ich nämlich keine Lust.


melden
Moriaty
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Der Fall "Dieter Riechmann"

07.02.2016 um 04:27
@Rick_Blaine
Rick_Blaine schrieb:Ich kenne den Fall recht gut, und habe tatsächlich beruflich mit dem amerikanischen Rechtsystem zu tun
Oh! Also, umsomehr würde mich deine Meinung interessieren.
Rick_Blaine schrieb:aber ich denke man sollte an eine Diskussion immer erst einmal ergebnisoffen herangehen, sonst nützt es ja nichts.
Ergebnissoffen - inwiefern?
Rick_Blaine schrieb:Versuche doch einmal darzustellen, um was es Dir bei der Diskussion geht. Am 100. thread gegen die Todesstrafe oder anderen schon ewig behandelten Themen teilzunehmen habe ich nämlich keine Lust.
Nein, darum geht es mir gar nicht. In den USA gibt es Demokratie, und offensichtlich gibt es eine Mehrheit, die die Todesstrafe befürwortet. Ich respektiere das.

Und ausserdem: Dem Riechmann droht doch gar keine Todesstrafe (mehr) ?

Mir gehts drum, zu erfahren wie andere Leute die Geschichte beurteilen. Dafür ist doch das Forum doch?

Zudem: Ich mag Dokus und interessiere mich für "true-crime" - und die Doku hier kann ich nicht nur wegen dem Fall empfehlen, die ist auch handwerklich sehr gut gemacht.

Ganz kurz gebündelt:

Eigentlich ist das Ganze doch ein klassisches Drama. 2 Menschen machen Urlaub, wollen sich "nebenher" etwas Geld "verdienen" und das Resultat ist eine tote Frau und ein Mann der im Knast sterben wird.

Aber der Fall ist doch sehr viel vielschichtiger ... findest du nicht?


melden

Der Fall "Dieter Riechmann"

07.02.2016 um 13:51
Riechmanns Todesstrafe wurde in lebenslang umgewandelt.

Die Dokumentation ist grandios, schade das es zu dem Fall sonst kaum berichtenswertes gibt.

Man könnte aber interessante Vergleiche zum Fall JS ziehen.

Ich halte Riechmann übrigens für dumm, aber unschuldig (zumindest in Bezug auf den Mord) .


melden

Der Fall "Dieter Riechmann"

07.02.2016 um 14:02
Gibt es die Doku irgendwo in den Mediathken bzw. ein YouTube-Video damit man sich das ganze am großen Fernseher anschauen kann?


melden

Der Fall "Dieter Riechmann"

07.02.2016 um 14:29
Das Video oben ist doch von Youtube?!
Oder was meinst du?

Ich schau es mir gerade nebenbei an. Sehr interessant.
Glaube von dem Fall aber schonmal in einem meiner Bücher von Gerhard Wisnewski gelesen zu haben. Muss ich gleich mal überprüfen.


melden

Der Fall "Dieter Riechmann"

07.02.2016 um 14:35
maybee schrieb:Das Video oben ist doch von Youtube?!
Oder was meinst du?
Hast recht. Werde heute Abend versuchen es vom Fernseher aus aufzurufen. Hoffentlich ist die Qualität einigermaßen OK.


melden

Der Fall "Dieter Riechmann"

07.02.2016 um 14:54
@Suinx
Der Link hier ist ein YouTube Video.


Ich bin etwas unschlüssig ob ich ihn des Mordes schuldig halte. Ich kannte die Schwester vom Opfer. Das Opfer kam aus Hamburg Bahrenfeld. Ich kann mich noch daran erinnern als es in Miami passiert ist, die Familie des Opfers war eigentlich von der schuld von DR überzeugt. Nicht unbedingt als Täter, sondern als Anstifter für einen bezahlten Mord. Denn trotz aller unterschiedlichen Aussagen in der Doku sollte man die hohe Summe der Lebensversicherung nicht ausser acht lassen.


melden

Der Fall "Dieter Riechmann"

07.02.2016 um 15:19
tenbells schrieb:Denn trotz aller unterschiedlichen Aussagen in der Doku sollte man die hohe Summe der Lebensversicherung nicht ausser acht lassen.
Tja, Habgier steht als Motiv natürlich ganz oben auf der Liste. Ist so der Klassiker in Amerika wenn ich mir relevante Dokus anschaue..

P.S. Mit YouTube geht klar -werde es versuchen am Fernseher zu schauen. ;)


melden

Der Fall "Dieter Riechmann"

07.02.2016 um 18:32
Aber warum sollte DR seine Freundin ausgerechnet in den USA umgebracht haben. Schon damals waren die Strafen dort ungleich härter als in good old Germany!


melden

Der Fall "Dieter Riechmann"

07.02.2016 um 19:29
So. Ich habe mir den Fall nun angeguckt. 2 Sachen gehen sofort ins Auge:

1) Dass die Staatsanwalschaft bzw . Die Polizei angeblich so viele Zeugen beeinflusst haben soll nur um einen 0815-Touristen aus Deutschland einen Mord anzuhängen -klingt für mich absurd. Die haben dort jeden Tag einen Mord -auf den einen als Profilierung kommt es wirklich nicht an.

2) Dieter Riechmann ist in jeder Hinsicht unglaubwürdig. Warum hat er das angebliche Heroin-Deal nicht gleich erzählt? Ohne die amerikanischen Gesetze zu kennen, wäre die Strafe dafür sicherlich kleiner ausgefallen. Die Art und Weise wie er sich in den 80ern gab -ist Hochstaplerei. Er war sicherlich keine große Nummer in Hamburg, aber ich traue ihm einiges zu um nach oben zu kommen. Was ein Indiz für ihn als Täter wäre, ist sicherlich die Lebenversicherung zusätzlich zu einem Heroin-Deal. Also 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen.


melden

Der Fall "Dieter Riechmann"

07.02.2016 um 20:37
Hochinteressante, tolle Dokumentation!
Vielen Dank, @Moriaty für´s Einstellen des Threads und dieser Doku :) .
Zwar hatte ich einmal über den Fall gelesen, aber das ist auch schon eine ganze Weile her und die Doku kannte ich bislang nicht, habe sie mir aber jetzt 2 Mal angesehen.

Mich erinnert der Fall ein wenig - auf den Verurteilten bezogen - an Selbstüberschätzung und Größenwahn.
Wer mit dem Feuer spielt, kommt darin um.
Und anscheinend kann er das vor anderen noch immer nicht zugeben/zeigen oder es ist noch immer nicht bei ihm angekommen oder er ist zu stolz, davon abzurücken... keine Ahnung. Immerhin gibt er ja zu, daß er sich sicher war, freigesprochen zu werden. Ich denke, darauf basiert auch seine Strategie: Freispruch, weil tatsächlich unschuldig am Mord, aber nichts weiter zugeben.
Wobei ich auch tatsächlich davon ausgehe, daß er Kersten K. tatsächlich nicht erschossen hat, sich aber in o. g. maßloser Selbstüberschätzung und im Zuge angedachter Deals in diese Lage gebracht hat, was den Mord zur Folge hatte. Mir kam der Verlauf der Doku in dieser Hinsicht jedenfalls sehr schlüssig vor.

Ich kann mir auch durchaus eine solche Manipulation der Zeugen oder Spuren vorstellen, weil ich mir vorstellen kann, daß genau ein solcher Tatverdächtiger der Staatsanwaltschaft in den USA in die Hände gespielt hat - eben durch sein Verhalten und Auftreten, gepaart mit seinen Aussagen, dem Gesamtpaket also.

Sehr interessant, ich werde da mal weiter lesen und auffrischen.

Und ja, @ElvisP : ich musste auch an Jens Söring denken. Mich hat diese evtl. Selbstüberschätzung und unbändige Selbstsicherheit/Größenwahn an Jens Söring erinnert.
Darin mag auch das "Problem" beider liegen? Wobei Jens Söring hier OT ist, jedoch nicht zum Thema werden sollte, aber erwähnenswert fand ich es auch.


melden
Anzeige

Der Fall "Dieter Riechmann"

07.02.2016 um 23:46
Eine wirklich sehr interessante Doku.

Was mich aber wirklich immer stutzig macht, ist, wenn jemand eine solch hohe Summe für eine Lebensversicherung abschließt. 1,7 Millionen DM, das ist nun wirklich mehr als auffällig. Wer macht denn sowas ohne Hintergedanken?

Ich frage mich auch, warum der Staatsanwaltschaft und den Ermittlern so viel daran gelegen sein soll, Dieter Riechmann diesen Mord anzuhängen?! Verurteilung um jeden Preis für die Karriere? Oder die persönliche Antipathie?

Den Zeugen "Puki" halte ich nach all den widerrufenen widersprüchlichen Aussagen nicht für glaubwürdig.
Dass es tatsächlich um einen Drogendeal ging, kann ich mir gut vorstellen aber für mich ist nicht schlüssig dass er der Mörder ist und es dann auf einmal vor der Kamera erzählt. Seine Begründung, er könne jederzeit abhauen, die kriegen ihn eh nicht, finde ich nicht überzeugend.

Auch wenn die Doku suggerieren will, dass Dieter Riechmann seine Freundin nicht umgebracht hat, wäre ich nicht sicher, ob nicht zumindest ein Auftragsmord seinerseits dahinter steckt.

Spannender Fall und sehr erschreckend, wer auch immer da lügt.


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge