weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Brauchen wir einen "Glauben" ?

242 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube
Shakky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauchen wir einen "Glauben" ?

25.11.2008 um 05:51
Ich habe ein Problem und ich hoffe ihr könnt mir vielleicht helfen. Vor zirka einem Jahr habe ich meinen kompletten Glauben an "Gott" verloren. Durch einen Schicksalsschlag für den ich "Gott" verantwortlich mache.

Nun ist ein Jahr vergangen und wirklich drüber weg gekommen bin ich noch nicht. Aber mittlerweile merke ich selbst das mir so etwas wie "Glaube" fehlt. Ich fühle mich so leer, kann das ehrlich gesagt selbst garnicht so richtig beschreiben.

Ich habe langsam das Gefühl das ein Mensch ohne Glauben (Ich) einfach nicht wirklich glücklich wird. Also suche ich etwas an das ich wieder glauben kann. Etwas an das ich mich klammern kann, wenn ich nichts mehr habe.

Nur leider finde ich nichts, da wollte ich euch mal fragen ob ihr nicht vielleicht eine Idee habt, wie ich wieder an etwas glauben kann (Gott) ?

Wie findet man einen/ seinen Glauben? bzw. wieder? Ich war zwar nie wirklich Fromm (kenn nicht mal die Bibel wirklich), aber ich habe mal an "Gott geglaubt".


melden
Anzeige
Shakky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauchen wir einen "Glauben" ?

25.11.2008 um 05:56
Ps.: Passt vielleicht nicht direkt zum Thema aber was glaubt Ihr was mit den Menschen passiert nach dem sie gestorben sind?

Werden sie wieder geboren? Leben sie im Paradies viel schöner? Können sie auf uns herab sehen?


melden
stonewall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauchen wir einen "Glauben" ?

25.11.2008 um 05:58
Oder nutzen Sie die Suchfunktion?


melden

Brauchen wir einen "Glauben" ?

25.11.2008 um 05:59
Shakky schrieb:Werden sie wieder geboren? Leben sie im Paradies viel schöner? Können sie auf uns herab sehen?
ich denke, dass wir alle geister werden und dann hier als erscheinung im mystery landen ;)


melden
Shakky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauchen wir einen "Glauben" ?

25.11.2008 um 06:00
Ich führe lieber eigene Diskussionen als mich welchen anzuschließen...


melden
Shakky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauchen wir einen "Glauben" ?

25.11.2008 um 06:01
@Sani
na dann glaube, das wir alle als power nerds im forum rum geistern...


melden

Brauchen wir einen "Glauben" ?

25.11.2008 um 06:04
@Shakky


das wirst du wohl mit dir selber aus machen müssen ob du wieder glauben kannst oder nicht. ich denke aber, dass sehr viele menschen auch ohne glauben zurecht kommen. ich glaube selber auch nicht wirklich an ein höheres wesen... obwohl ich mir doch manchmal wünsche, dass da doch was ist.


melden
Shakky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauchen wir einen "Glauben" ?

25.11.2008 um 06:06
@Sani
Aber was erhält dich am "Leben"? Das klingt warscheinlich verdammt blöd, aber wo raus schöpst du deine Kraft, Tag ein, Tag aus zu leben? Ich fühle mich leer, als ob mir was fehlen würde.


melden

Brauchen wir einen "Glauben" ?

25.11.2008 um 06:11
eine frage die ich dir leider ohne weiteres nicht beantworten kann. im moment bin ich eh in einer sehr schweren krise und ja ich habe versucht an gott zu glauben. leider weiß ich nicht genau was mir das alles bringen soll... er kann mir auch nicht helfen. da muss ich ganz alleine raus kommen -.-

ich beneide teilweise die menschen, die einen festen glauben haben und sich an diesen klammern wenn es ihnen schlecht geht. es hilft ihnen. ich persönlich habe es versucht, aber es dann wieder aufgegeben weil es mir persönlich nichts gebracht hat.

der glaube ist gut und schön doch weiter helfen tut er mir dann auch nicht wirklich.


melden
Shakky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauchen wir einen "Glauben" ?

25.11.2008 um 06:14
Genauso denke ich auch, aber ich sage mir wenn den Menschen alles verlässt ist das einzige an das er sich klammern kann, der Glaube. Denn egal was mir passiert oder was mir genommen wird, meinen "Glauben" kann mir keiner nehmen. Der ist nur für mich da. Und genau das ist mein Problem. Das fehlt mir, aber ich weiß nicht woher ich diesen Glauben wieder bekommen soll.


melden

Brauchen wir einen "Glauben" ?

25.11.2008 um 06:17
tut mir leid für dich, aber das kann ich dir leiderauch nicht sagen. vielleicht solltest du mal mit einem geistlichen drüber reden.


melden

Brauchen wir einen "Glauben" ?

25.11.2008 um 06:20
hmmm... du machst gott für etwas verantwortlich. muss wohl ein sehr schwerer schicksalsschlag für dich gewesen sein. aber heist es nicht, das gottes wege unergründlich sind? das er einen plan hat und wir es verstehen werden, wenn es soweit ist?
habe wohl zu viele filme gesehen :)


melden
Shakky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauchen wir einen "Glauben" ?

25.11.2008 um 06:23
Klingt verrückt, aber das ist mir viel zu "peinlich" mit einem geistlichen darüber zu reden. Das ist auch der Grund wieso ich das in einem Forum schreiben, annonym und so. :)

Davon mal abgesehen würde mir der geistliche nur "seine" Meinung sagen, ich würde aber gerne von mehreren Leuten eine Meinung hören.


melden
Shakky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauchen wir einen "Glauben" ?

25.11.2008 um 06:26
Ich frag mich halt, wenn "Gott" einen Plan für mich hat, wieso muss ich leiden? Wenn er doch so "allmächtig" ist und uns alle liebt, wieso müssen dann Menschen auf der Welt leiden? Wenn er doch auf uns herab sieht, wieso ändert er nicht die Welt?

Wenn er uns erschaffen hat und so "allmächtig" ist, wieso gibt es dann soviele Kriege, Trauer und was weiß ich? Wieso kann dann nicht alles harmonisch und in Frieden laufen, wenn er doch über uns alle wacht?


melden

Brauchen wir einen "Glauben" ?

25.11.2008 um 06:29
warum sollte es dir peinlich sein? dann geh in den beichtstuhl... meintewegen in eine andere gemeinde/stadt wo dich keiner kennt. ist doch auch fast anonym.klar es ist nur eine meinung... aber sie ist von einem, der sich mit sowas auskennen sollte. vielleicht solltest du noch ein paar einzelheiten hier bringen, damit alle verstehen warum du deinen glauben verloren hast. natürlich nur wenn du willst.

es ist ja anonym ;)

und die meisten sind hier die wildesten geschichten gewohnt. also keine scheu :)


melden

Brauchen wir einen "Glauben" ?

25.11.2008 um 06:30
Shakky schrieb:Ich frag mich halt, wenn "Gott" einen Plan für mich hat, wieso muss ich leiden? Wenn er doch so "allmächtig" ist und uns alle liebt, wieso müssen dann Menschen auf der Welt leiden? Wenn er doch auf uns herab sieht, wieso ändert er nicht die Welt?
das wurde doch so erklärt das er dem menschen seinen eigenen willen gegeben hat. er selber kann da nicht rein fuschen... also ist jeder einzelne verantworlich für sein tun. die quittung dafür bekommt man dann später.


melden

Brauchen wir einen "Glauben" ?

25.11.2008 um 06:32
oweia... das ist gerade eine echte premiere für mich... noch nie habe ich hier in religion gepostet. :)


melden
Shakky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauchen wir einen "Glauben" ?

25.11.2008 um 06:34
Naja, Beichtstuhl, bin evangelisch "erzogen" worden, kenne sowas daher nicht.

Was ist passiert? Naja meine Mutter starb vor einem Jahr an Krebs mit 44 Jahren. Ein Mensch der eigentlich immer nur probiert hat jedem zu helfen, der für jeden da war.

Ich betete aus Verzweiflung, genauso wie meine Mutter und warscheinlich jeder aus der Familie. Was will man machen, mann ist hilflos in so einem Moment. Aber was hat es gebracht? Weder die Krankheit wurde besiegt, die Trauer nach dem Tod wurde nicht gelindert, noch hatte ich das Gefühl das in dem Moment wo ich Hilfe gebraucht hätte, das dort "wer" ist der mich auffängt oder mir Kraft schenkt.


melden

Brauchen wir einen "Glauben" ?

25.11.2008 um 06:34
Shakky schrieb:Ich frag mich halt, wenn "Gott" einen Plan für mich hat, wieso muss ich leiden? Wenn er doch so "allmächtig" ist und uns alle liebt, wieso müssen dann Menschen auf der Welt leiden? Wenn er doch auf uns herab sieht, wieso ändert er nicht die Welt?
ich will daruf noch mal eingehen.

vielleicht, wenn alles so ist was die kirche so von sich gibt, dann wirst du die antwort wohl erst erfahren wenn du "dort oben" bist.


melden

Brauchen wir einen "Glauben" ?

25.11.2008 um 06:37
aber wie stellst du dir das denn vor? das du ein "energieschub2 bekommst? es tut mir leid das deine mutter so verdammt früh gestorben ist. wie ich schon schrieb... vielleicht ist das der plan. wir werden es wohl erst erfahren wenn es vorbei ist. aber du solltest jetzt nicht verzweifeln. wenn es dir hulft dann geh doch einfach zu einem prister und öffne dich ihm.
ich denke wenn ich an deiner stelle wäre, dann würde ich es tun und ihm genau diese fragen stellen!


melden
Anzeige
Shakky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brauchen wir einen "Glauben" ?

25.11.2008 um 06:38
Ich kann dir nur sagen, wenn es sowas wie ein "dort oben" gibt, tauche ich da mit einem Sturmgewehr auf. So fühle ich mich jedenfalls...


melden
173 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden