Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schweine, Dämonen und der See Genezareth

57 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus, Dämonen, Schweine, See Genezareth
Puschelhasi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schweine, Dämonen und der See Genezareth

18.04.2009 um 20:00
Nach der biblischen Erzählung bereiste Jesus „das Gebiet von Gadara“ (lt. Matthäus, in Markus und Lukas „das Gebiet von Gerasa“), traf dort den/die Besessenen und sprach mit den Dämonen.

Im Evangelium nach Markus ist zu lesen:

Da fragte ihn Jesus: »Wie heißt du?« Der Dämon antwortete: »Mein Name ist Legion, denn nicht nur ich, sondern viele von uns beherrschen diesen Menschen.« (Mk 5,9 EU)

Ähnlich im Evangelium nach Lukas:

»Wie heißt du?« fragte ihn Jesus. »Legion«, war die Antwort. Denn der Mann war von vielen Dämonen besessen. (Lk 8,30 EU)

Die Dämonen identifizieren Jesus als „Sohn Gottes“ und bitten ihn, sie nicht in die Hölle zu schicken. Tatsächlich erscheint im Bibeltext kein Wort, welches mit „Hölle“ übersetzt wird, sondern sheol, Gehenna, Haides, tartaros. In Markus 5,10 wird das griechische Wort choras verwendet und mit „Gegend“ übersetzt, aber genauer eigentlich einen leeren Raum beschreibt. In Lukas 8,31 steht abyssos, eine bodenlose Tiefe.

Jesus trieb die Dämonen aus und kam gleichzeitig ihrer Bitte nach: Er erlaubte ihnen, in eine Schweineherde einzufahren. Die 2000 Schweine stürmten daraufhin in den See Genezareth, wo sie ertranken. Die Schweinehirten flohen und erzählten das Vorkommnis in der Stadt, woraufhin die Bürger den Geheilten und Jesus aufsuchen, „sich fürchteten“, und Jesus baten, ihr Gebiet der Dekapolis zu verlassen. Der Geheilte wollte sich Jesus anschließen, aber Jesus schickte ihn aus, diese Geschichte bekannt zu machen.

Soviel zur biblischen Quellenlage.

Bedeutet dies nun das diese Dämonen im See Genezareth weiterexistierten? Sind die Wasser des Sees u.U bis heute dämonisch verseucht, ist dies vll. der Grund für die beständige Kriegslage und Unruhe in diesem Teil der Erde?


melden
Anzeige
Puschelhasi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schweine, Dämonen und der See Genezareth

18.04.2009 um 20:01
rs53631,1240077710,Der liebende Jesus jagt D%C3%A4monen in unschuldige Schweine


melden

Schweine, Dämonen und der See Genezareth

18.04.2009 um 20:05
@Puschelhasi

interessante These, aber wie kommst du darauf das die Dämonen im Wasser geblieben sind?
Ist es nicht wahrscheinlicher wieder dahin gegangen sind wo sie hergekommen sind?
Ansonsten müssten wir in sehr sehr vielen Krisengebieten nachschauen ob da jemand Dämonen ausgetrieben hat! ;)


melden
Puschelhasi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schweine, Dämonen und der See Genezareth

18.04.2009 um 20:06
Neben den unruhigen politischen Verhältnissen in und um Israel ist die Wasserknappheit im heiligen Land eines der größten Probleme. „Save water – we’re in a desert zone“ baten die Schilder im Gemeinschaftsbad unserer Tel Aviver Herberge. In dem kargen Wüstenland bildet der See Genezareth das größte Süßwasserreservoir. Etwa ein viertel des gesamten israelischen Wasserverbrauchs können durch Wasser aus dem See Genezareth gedeckt werden. Für den Rest muß man sich was anderes einfallen lassen. So soll es zum Beispiel Pläne geben, in einen regen Wasserhandel mit der Türkei einzusteigen

Immerhin ein Viertel des Trinkwassers stammt aus dem see Genezareth.


melden
Puschelhasi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schweine, Dämonen und der See Genezareth

18.04.2009 um 20:09
@StillHere

Sofern Dämonen nicht ausgetrieben werden, verbleiben sie doch im Diesseits, so zumindest die Auffassung katholischer Exorzisten.

Jesus trieb sie nicht aus, sondern sie wechselten den Körper...dies könnte bedeuten, dass sie noch immer in den Wassern des Sees weilen.


melden
q1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schweine, Dämonen und der See Genezareth

18.04.2009 um 20:10
Legion, auch der Dämon von Gadara, oder (übersetzt) Viele, bezeichnet eine im Neuen Testament der Bibel erwähnte dämonische Erscheinung, die auch als „Schweineepisode“ bezeichnet wird. In den Evangelien nach Markus und Lukas wird ein Mann beschrieben, besessen von vielen Dämonen. Im Gegensatz dazu berichtet das Evangelium nach Matthäus von zwei Besessenen, außerdem wird nicht der Name „Legion“ verwendet.


melden
Puschelhasi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schweine, Dämonen und der See Genezareth

18.04.2009 um 20:13
@q1

Wir wissen ja dass die biblische quellenlage mitunter höchst undeutlich ist, aber die Grundgeschichte scheint zumindest übereinzustimmen.


melden
Puschelhasi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schweine, Dämonen und der See Genezareth

18.04.2009 um 20:23
Auch Maria Magdalena wurden Dämonen ausgetrieben, und sie stammte vom See Genezareth! Das sind zumindest Indizien für eine solche dämonische Präsenz am und im See.


melden

Schweine, Dämonen und der See Genezareth

18.04.2009 um 20:34
@Puschelhasi
Was wäre denn, wenn es keine Dämonen gibt?
Glaubst du Dämonen nutzen den Schweineexpress um von A nach B zu kommen?
Wie haben sie vorher von dem Mann Besitz ergriffen? Als er auf einem Schwein ritt?
Sind irgendwelche obskuren Dämonen auch ein Grund kein Schweinefleisch zu essen?
Sagt dir der Begriff "weit hergeholt" irgendetwas?


melden
Puschelhasi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schweine, Dämonen und der See Genezareth

18.04.2009 um 20:35
Interessant ist auch die Tatsache, dass Jesus den Fischen im See befahl in die Netze der Fischer zu schwimmen...

Alles in allem zeigen sich eine Menge äusserst seltsamer Begebenheiten am see.


melden

Schweine, Dämonen und der See Genezareth

18.04.2009 um 20:39
@Puschelhasi
Führ dir erst einmal zu Gemüte was damals am roten Meer passierte, dagegen ist dein Schweineexpress nur ein Klacks.


melden
Puschelhasi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schweine, Dämonen und der See Genezareth

18.04.2009 um 20:51
@emanon

Die Diskussion geht von der im Eingangspost gegeben Quellenlage aus. Es ist eine These.
Wenn man die Grundquellenlage ablehnt, ist die These natürlich sinnlos.


melden
aishah07
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schweine, Dämonen und der See Genezareth

18.04.2009 um 20:59
Puschelhasi schrieb:Bedeutet dies nun das diese Dämonen im See Genezareth weiterexistierten? Sind die Wasser des Sees u.U bis heute dämonisch verseucht, ist dies vll. der Grund für die beständige Kriegslage und Unruhe in diesem Teil der Erde?
Na ja, ich sag mal : LOL

Schweine können zwar fliegen aber nicht unter Wasser. Sonst wären´s ja Seekühe!


Der Grund für die verkappte Lage im Unruhegebiet ist, dass dort einfach zu viele Menschen mit altertümlichem Kriegstrauma zu eng aufeinander hocken.

Man (der Rest der Welt) sollte einer räumlichen Trennung aller Beteiligten nicht mehr im Wege stehen, großflächige Grünanlagen zwischen den Gebieten entstehen lassen ( BUGA im Nahen-Osten).... kurzum, dem alltäglichen Terror den Garaus machen, indem man antizyklische Maßnahmen ergreift (zB keine Milliardenhilfe mehr für Gruppe A, keine Dummschwafeleien mehr über die Gründe von Gruppe B, etc...)...


melden

Schweine, Dämonen und der See Genezareth

18.04.2009 um 21:18
wasser soll ja das reine element sein......
deshalb überqueren ja böse geister, dämonen usw. ja nie das wasser....
die schweine mussten es ja nicht überqueren sondern sind in den see gerannt.....
vielleicht wurden sie dort "reingewaschen"......


melden
Puschelhasi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schweine, Dämonen und der See Genezareth

18.04.2009 um 21:33
@kamekaze

Ich spreche diesen Exorzismus über dich, Kreatur des Wassers, im Namen des allmächtigen Vaters und im Namen Jesu Christi, seines Sohnes, damit jeglicher unreine Geist und der Teufel, der dich besessen hält, sich entferne und aus dir ausgetrieben werde, auf dass du ein vom Dämon befreites Wasser wirst, angetan, jegliche Krankheit der Tiere fernzuhalten und den Neid der Bösen und jede feindliche Äußerung, und auf dass du die Kraft erhältst, den Feind selbst zu zerstören.

Aus dem Exorzismuskatatlog der kath. Kirche.


Wasser reinigt also nicht automatisch von Dämonen, es gibt sogar Dämonen des Wassers, laut dieser katholischen Systematik.


melden
aishah07
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schweine, Dämonen und der See Genezareth

18.04.2009 um 21:38
Puschelhasi schrieb:Aus dem Exorzismuskatatlog der kath. Kirche.
Das spricht für die Katholische Kirche. Sie lässt sich nicht an der Nase herumführen sondern bekämpft das Übel.


melden

Schweine, Dämonen und der See Genezareth

18.04.2009 um 21:50
@Puschelhasi
ich informiere mich mal.....


melden

Schweine, Dämonen und der See Genezareth

18.04.2009 um 22:28
@Puschelhasi


Ein Wasserdämon, der zur Familie der Nöcken gehört.
Im skandinavischen Volksglauben sitzt er als Jüngling inmitten eines Flusses auf einem Stein und spielt die Harfe. Im allgemeinen gilt er als harmlos und gutmütig. Wer ihm ein Opfer bringt, den lehrt er Geige oder das Saitenspiel. Sein Name ist von schwedisch fos, nordisch fors (Wasserfall) abzuleiten.

suche noch weiter.....


melden

Schweine, Dämonen und der See Genezareth

18.04.2009 um 22:36
Die Gegend um den See spielt eine bedeutende Rolle im Neuen Testament. Viele Geschichten der Evangelien sind hier lokalisiert, das Gebiet war ein Zentrum des Wirkens Jesu.

Wo Jesus gewirkt hat, dort ist Erlösung mit im Spiel.
Ich denke die Dämonen sind erlöst worden.

Bedeutet dies nun das diese Dämonen im See Genezareth weiterexistierten? Sind die Wasser des Sees u.U bis heute dämonisch verseucht, ist dies vll. der Grund für die beständige Kriegslage und Unruhe in diesem Teil der Erde?

Der See liegt im Norden des Landes Israel der an Syrien bzw Jordanien grenzt.
Die meisten unruhen gehen heutzutage doch vom Westjordanland und Palestina aus. Also schon etwas weiter weg vom See.
Im Osten schließen sich die Golanhöhen mit den Wadis Yehudiya und Meschuschim an. Der syrische Golan ist seit dem Sechstagekrieg im Jahr 1967 von Israel besetzt und seitdem ein umstrittenes Gebiet.
Man sollte einen See nicht dafür verantwortlich machen, in dem laut der Geschichte mal Dämonen ausgetrieben wurden.

Mal was positives aus Wiki gezogen:
Aufgrund der starken Tektonik treten an verschiedenen Stellen heiße Quellen aus dem Boden, unter anderem bei Tiberias, Tabgha, Fuliya und Hamat Gader. Diese heißen Quellen machten den See schon in der Antike zu einem beliebten Erholungsziel.


melden
aishah07
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schweine, Dämonen und der See Genezareth

18.04.2009 um 22:56
Lamm schrieb:Aufgrund der starken Tektonik treten an verschiedenen Stellen heiße Quellen aus dem Boden, unter anderem bei Tiberias, Tabgha, Fuliya und Hamat Gader. Diese heißen Quellen machten den See schon in der Antike zu einem beliebten Erholungsziel.
... und dies wohl auch für eine Schweineherde, @Lamm
Die Textpassagen sind ja nicht wortwörtlich zu nehmen. Sinnbildlich gerieten wilde Dämonen in eine ihnen recht nichtssagende Situation - und ertranken. Das heisst wohl, sie starben eines Todes, welcher für sie ursprünglich nicht vorgesehen war -- weil Jesus es zuließ.
Puschelhasi schrieb:.... Jesus trieb die Dämonen aus und kam gleichzeitig ihrer Bitte nach: Er erlaubte ihnen, in eine Schweineherde einzufahren. Die 2000 Schweine stürmten daraufhin in den See Genezareth, wo sie ertranken. Die Schweinehirten flohen und erzählten das Vorkommnis in der Stadt, woraufhin die Bürger den Geheilten und Jesus aufsuchen, „sich fürchteten“, und Jesus baten, ihr Gebiet der Dekapolis zu verlassen. Der Geheilte wollte sich Jesus anschließen, aber Jesus schickte ihn aus, diese Geschichte bekannt zu machen.
Was Markus damit sagen will, ist klar: Verkündet, wozu Jesus fähig ist.

5,1 Und sie kamen an das jenseitige Ufer des Sees in das Land der Gerasener. 5,2 Und als er aus dem Schiff gestiegen war, begegnete ihm sogleich von den Grüften her ein Mensch mit einem unreinen Geist, 5,3 der seine Wohnung in den Grabstätten hatte; und selbst mit Ketten konnte ihn keiner binden, 5,4 da er oft mit Fußfesseln und mit Ketten gebunden worden war und die Ketten von ihm in Stücke zerrissen und die Fußfesseln zerrieben worden waren; und niemand konnte ihn bändigen. 5,5 Und allezeit, Nacht und Tag, war er in den Grabstätten und auf den Bergen und schrie und zerschlug sich mit Steinen. 5,6 Und als er Jesus von fern sah, lief er und warf sich vor ihm nieder; 5,7 und er schrie mit lauter Stimme und sagte: Was habe ich mit dir zu schaffen, Jesus, Sohn Gottes, des Höchsten? Ich beschwöre dich bei Gott, quäle mich nicht! 5,8 Denn er sagte zu ihm: Fahre aus, du unreiner Geist, aus dem Menschen! 5,9 Und er fragte ihn: Was ist dein Name? Und er spricht zu ihm: Legion ist mein Name, denn wir sind viele. 5,10 Und er bat ihn sehr, daß er sie nicht aus der Gegend fortschicke. 5,11 Es war aber dort an dem Berg eine große Herde Schweine, die weidete. 5,12 Und sie baten ihn und sagten: Schicke uns in die Schweine, damit wir in sie hineinfahren. 5,13 Und er erlaubte es ihnen. Und die unreinen Geister fuhren aus und fuhren in die Schweine, und die Herde stürzte sich den Abhang hinab in den See, etwa zweitausend, und sie ertranken in dem See. 5,14 Und ihre Hüter flohen und verkündeten es in der Stadt und auf dem Land; und sie kamen, um zu sehen, was geschehen war. 5,15 Und sie kommen zu Jesus und sehen den Besessenen, der die Legion gehabt hatte, bekleidet und vernünftig sitzen, und sie fürchteten sich. 5,16 Und die es gesehen hatten, erzählten ihnen, wie dem Besessenen geschehen war, und das von den Schweinen. 5,17 Und sie fingen an, ihn zu bitten, daß er aus ihrem Gebiet weggehe. 5,18 Und als er in das Schiff stieg, bat ihn der, der besessen gewesen war, daß er bei ihm sein dürfe. 5,19 Und er gestattete es ihm nicht, sondern spricht zu ihm: Geh in dein Haus zu den Deinen und verkünde ihnen, wieviel der Herr an dir getan und [wie er] sich deiner erbarmt hat. 5,20 Und er ging hin und fing an, im Zehnstädtegebiet auszurufen, wieviel Jesus an ihm getan hatte; und alle wunderten sich.

Wen wundert´s? Durch Jesus hat Gott weiterhin Wunder tun können. Der Islam hat keine Wunder. Wen wundert´s?

;)


melden
Anzeige

Schweine, Dämonen und der See Genezareth

18.04.2009 um 22:57
Ein Wasserdämon, der in schottischen Flüssen und Seen lebt.
Er zeigt sich als Pferd und verleitet den Menschen dazu, es zu besteigen. Wer dies tut, den stürzt er ins Wasser und ertränkt ihn. Wer ihm den Hochzeitsschleier einer Braut überwerfen kann, dem muss der Kelpie als dienstbarer Geist zur Verfügung stehen, solange dieser es wünscht. In manchen Sagen vom Typus „Die Stunde ist da, aber der Mann nicht“, ist er der Wasserdämon, der das Opfer verschlingt.


melden
121 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt