Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gibt es in der islamischen Mythologie Parallelen zu anderen Religionen?

29 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Mythologie

Gibt es in der islamischen Mythologie Parallelen zu anderen Religionen?

23.10.2009 um 15:31
Hallöle ihr Lieben

Wie mir neuerdings aufgefallen ist gibt es im Islam sehr viel Mythologie.
Als ich den Iman fragte ob es eine Sünde wäre im Islam an Aliens / Außerirdische zu glauben. Diese ( war eine Frau) beantwortete mir die Frage mit : Nein, natürlich nicht. Außerirdische gibt es.
Im Kuran soll ein Sure (Abschnitt/Gebet) dazu stehen das besagt : Menschen wären nicht die einzigen Wesen die Gott/Allah erschaffen hätte.
Zumbeispiel soll es Cin´s geben (sprich Dschin = wird vermutet als Dämon) die genauso Leben würden wie wir Menschen, also mit Ernähren, Heirat, Arbeit, Kinder, Religion und co. Jedoch können diese einen Menschen beeinflussen in dem sie in seinem Ohr sitzen und ihm schlechte Gedanken einflüstern als belustigung.

Es soll aber auch andere "Wesen" geben wie zbsp. Kreaturen (mir fällt der Name gerade nicht ein) die ein Prophet unter die Erde gesperrt hätte, und diese versuchen mit einem Silberlöffel sich wieder hochzubuddeln um Vergeltung an der Menschheit auszuüben. Jedoch würden sie es nie schaffen da die gebuddelte Erde immer wieder auf sie zurück fiele. Beim Weltuntergang würden sie es endlich schaffen und so rauskommen.

Und noch eine Kreatur die beim Weltuntergang erscheinen soll :
(Leider hab ich den Namen vergessen >.<)Aber es soll eine böshafte Kreatur sein und alle Menschen werden ihr folgen ohne zu wissen was sie da tun. Gläubige Menschen würden ihn erkennen weil er / es auf der Stirn auf arabischer Schrift das Wort "böse" aufgedruckt haben soll. Jesus / Hz. Isa würde kommen und die Menschheit vor dieser Kreatur retten.

Und noch was kleines :
Wenn ein gläubiger Moslem will das seine Wünsche in Erfüllung gehen sollen, soll dieser seine Wünsche auf ein Blatt schreiben mit Tinte (Tinte !!!) und dieses in einen Umschlag tun und es unter/neben einen Baum verbuddeln. Bei Vollmond würde (oh mensch jetzt fällt es mir wieder nicht ein >.<) die besagte Person die mir grad nicht einfällt ^^ kommen und die Wünsche "abholen". Jedoch dürfe man nicht nachschauen da es sich sonst net erfüllt.

Hoffe ein lieber Moslem ergänzt mich noch =)

Was haltet ihr davon ? Ich finde besonders das vorletzte hat ähnlichkeiten mit einer Geschichte aus dem Christentum.


P.S.: Seit alle ganz Lieb zu mir... Bin frisch Allmyianer ^^


*Für alle ein Keks hinterlass*


melden
Anzeige

Gibt es in der islamischen Mythologie Parallelen zu anderen Religionen?

23.10.2009 um 15:41
ILoveCookies schrieb:P.S.: Seit alle ganz Lieb zu mir...
Das werde ich in Zukunft auch unter meine Beiträge schreiben. Hört sich gut an ;-)

Ich wusste garnicht, dass es weibliche Imame gibt. Man lernt nie aus ...


melden
kastimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es in der islamischen Mythologie Parallelen zu anderen Religionen?

23.10.2009 um 16:07
ILoveCookies schrieb:Es soll aber auch andere "Wesen" geben
es steht im koran nicht, dass es keine andere wesen geben sollte, deswegen kann man es nicht ausschließen

aliens heißen ja auch nicht gleich grüne kreaturen mit riesen augen.
ILoveCookies schrieb:die ein Prophet unter die Erde gesperrt hätte, und diese versuchen mit einem Silberlöffel sich wieder hochzubuddeln
das sind gog und magog, die gibt es auch im christentum, ob dass aber auch alex der große war, wie es in wiki steht, bin ich mir da noch nicht ganz sicher

Wikipedia: Gog_und_Magog

man soll diese kreaturen nicht gleich als fabelwesen verstehen, die sprache steckt mit symbolen.
ILoveCookies schrieb:Und noch eine Kreatur die beim Weltuntergang erscheinen soll
das ist der antichrist oder dejjal und man wird auf seinem stirn kein abgestempeltes "böse" sehen

hier ist es wieder symbolisch gemeint
ILoveCookies schrieb:seine Wünsche auf ein Blatt schreiben mit Tinte
ILoveCookies schrieb:kommen und die Wünsche "abholen".
sowas hört sich mehr nach tradition an als religion, wenn man wünsche hat, betet man gott an, dass seine wünsche in erfüllung gehen, in der türkei werden an manchen orten auch tücher an bäume gebunden, damit die wünsche in erfüllung gehen, nichts weiter als tradition :)

rs57438,1256306827,gergin agacdilek


was verstehen wir nun darunter...
die sprache steckt mit symbolen und auf die trennung zwischen religion und tradition ist zu achten


melden

Gibt es in der islamischen Mythologie Parallelen zu anderen Religionen?

23.10.2009 um 16:42
Ich denke nicht das es besagte Dschins gibt...auch wenn meinetwegen es dadrüber Hadithe oder Suren gibt etc pp.

Ufologie ist ein beliebtes Thema,..wieso sowas in Interpretation zum Islam steht keine Ahnung...wohl möglich nur eine Art so einen Unfug in diese Religion zu übertragen und Ansehen zu genießen.

Mythologie hin oder her..ob es real ist sei dahingestellt.


-salam-


melden

Gibt es in der islamischen Mythologie Parallelen zu anderen Religionen?

23.10.2009 um 16:50
>>Was haltet ihr davon ? Ich finde besonders das vorletzte hat ähnlichkeiten mit einer Geschichte aus dem Christentum.<<


Der Koran stützt sich ja des öfteren auf das alte Testament und stellt sich als Nachfolgereligion dar, so das die Gemeinsamkeiten ansich ja ohnehin offensichtlich sind.


melden

Gibt es in der islamischen Mythologie Parallelen zu anderen Religionen?

23.10.2009 um 20:03
ILoveCookies schrieb:Wenn ein gläubiger Moslem will das seine Wünsche in Erfüllung gehen sollen, soll dieser seine Wünsche auf ein Blatt schreiben mit Tinte (Tinte !!!) und dieses in einen Umschlag tun und es unter/neben einen Baum verbuddeln. Bei Vollmond würde (oh mensch jetzt fällt es mir wieder nicht ein >.<) die besagte Person die mir grad nicht einfällt ^^ kommen und die Wünsche "abholen". Jedoch dürfe man nicht nachschauen da es sich sonst net erfüllt.
Ich glaube nicht, dass das was mit dem Islam zu tun hätte. Das wäre Schirk- Vielgötterei-, also statt Gott bei einem anderen Hilfe zu bitten.


melden

Gibt es in der islamischen Mythologie Parallelen zu anderen Religionen?

23.10.2009 um 21:29
Es hat schon immer viel Phantasie gegeben!


melden

Gibt es in der islamischen Mythologie Parallelen zu anderen Religionen?

23.10.2009 um 22:01
Kastimo hat es schon sehr gut erklärt, ich möchte nur noch ein paar Gedanken anfügen. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen weiter.
ILoveCookies schrieb:Es soll aber auch andere "Wesen" geben
Ja daran glaubt jeder Muslim. Wenn ich an EINEN Gott glaube, der alle Dinge erschaffen hat, die Dinge, die ich mit den Sinnen und dem Verstand erfassen kann, und Dinge, die ich nicht erfassen kann, dann ist es doch ein Leichtes, von der Existenz von nicht wahrnehmbaren Wesen überzeugt zu sein - bsp. den Engeln, den Dschinn oder auch nicht genannte Wesen.
ILoveCookies schrieb:die ein Prophet unter die Erde gesperrt hätte, und diese versuchen mit einem Silberlöffel sich wieder hochzubuddeln
Da möchte ich Kastimo zitieren:
das sind gog und magog, die gibt es auch im christentum, ob dass aber auch alex der große war, wie es in wiki steht, bin ich mir da noch nicht ganz sicher

man soll diese kreaturen nicht gleich als fabelwesen verstehen, die Sprache steckt voll von Symbolen.
Der Mythos ist nicht diese Geschichte, sondern das, was im (islamischen und christlichen) Mittelalter daraus gemacht wurde (Alexander der Große, es gibt eine real existierende Trennmauer usw).

Wofür Gog und Magog stehen, ist ein Geheimnis, aber dass hier Symbolsprache vorliegt, ist offensichtlich. Sie sind die Diener des großen einäugigen Verführers (Dadschal), der wiederum ein Diener von Satan ist, sie sind gefangen hinter einer geheimnisvollen Mauer (Der Bau dieser Mauer wird im Koran beschrieben. Diese Beschreibung weist auf Geheimnisse der Alchemie hin), sie töten und essen die Menschen ...

Ein kleiner Interpretationsvorschlag (aber es könnte auch ganz anders sein):

Im Koran wird "finanziell ausbeuten" oft mit "das Vermögen der Menschen essen" umschrieben -> vlt sind mit diesen Kreaturen Ausbeuter gemeint, und Ausbeuter sind zweifellos Diener des großen Verführers. Das eine Auge erinnert mich an das Auge der Freimaurerpyramide auf dem Dollarschein und/oder an die eindimensionale Struktur unseres mechanischen Denkens ...

Wie auch immer ... Ich stimme Kastimo zu, dass sich hinter diesen vermeintlichen Mythen geheimnisvolle Symbole verbergen.

Eins muss man sich aber merken. Entscheidend ist nicht die Frage, wie diese und jene Wesen aussehen, wovon sie sich ernähren usw - sondern die Überzeugung, dass Gott in der Lage ist, andere Wesen zu schaffen, bzw. die Überzeugung, dass es die Wesen, die Gott im Koran nennt, auch wirklich gibt.

Aber wir wissen nicht mehr als das, was Gott im Koran beschreibt und was der Prophet in zuverlässigen Überlieferungen gesagt hat. Man muss sich davor hüten, zweifelhafte Überlieferungen zu Kernelementen der Glaubenslehre zu machen. Das ist sehr gefährlich!


melden

Gibt es in der islamischen Mythologie Parallelen zu anderen Religionen?

23.10.2009 um 22:16
Genau, es ist gefährlich sich irgendwelche Wahrheiten als Solche zu Gemüte führen.
Die Wahrheit ist eine Uressenz, kann nicht mit Lügen und nicht mit Halbwahrheiten vermischt werden.
Als Solche ist sie unvereinbar mit Religionen,
"der Sonnenstrahl gibt Licht und trocknet den Boden aus,
macht die Pflanzen zu wachsen" , wer dichtet nicht solcher Kraft irgendwelche grössere Geheimnisse an?
Trotzdem ist die Sonne nichts anderes als die Sonne und verrichtet ihre Aufgaben.......


melden

Gibt es in der islamischen Mythologie Parallelen zu anderen Religionen?

23.10.2009 um 22:48
@ILoveCookies
ich bin der meinung, dass alle religionen einen nenner haben!
spätestens wenns wirklich mal heißt die welt geht flöten werden das alle bemerken ;)


melden

Gibt es in der islamischen Mythologie Parallelen zu anderen Religionen?

23.10.2009 um 23:06
[Und noch was kleines :
Wenn ein gläubiger Moslem will das seine Wünsche in Erfüllung gehen sollen, soll dieser seine Wünsche auf ein Blatt schreiben mit Tinte (Tinte !!!) und dieses in einen Umschlag tun und es unter/neben einen Baum verbuddeln. Bei Vollmond würde (oh mensch jetzt fällt es mir wieder nicht ein >.<) die besagte Person die mir grad nicht einfällt ^^ kommen und die Wünsche "abholen". Jedoch dürfe man nicht nachschauen da es sich sonst net erfüllt.
/I]

Das ist eher eine Tradition wie es schon in Ansprache gekommen ist.

Um Wünsche zu äußern wird meist Gebetet.

Es gibt sehr viele Parallelen zur Christentum und Islam.

1. Ein Gott
2. Ein heiliges Buch
3. Glauben an die Apokalypse
4. Himmel und Hölle

etc...


melden

Gibt es in der islamischen Mythologie Parallelen zu anderen Religionen?

23.10.2009 um 23:07
Ja, natürlich haben alle Religionen einen Nenner, die Uressenz und Wahrheit in sich, auch ich habe ein Urvertrauen in Gott oder die göttliche Natur,
die Religionsanhänger sind im weitesten Sinn nur Suchende, schlimm ist wenn sie meinen,
im Besitz der Wahrheit zu sein.
Weil die Wahrheit ist als Uressenz in manchem Gemisch findbar,
in seiner Reinheit jedoch nurbei Jedem selber und in seinem Innern.


melden

Gibt es in der islamischen Mythologie Parallelen zu anderen Religionen?

25.10.2009 um 15:16
Aber wenn man das alles so sieht müsste es ja vom ursprung aus eine religion geben und die sich dann je nachdem aufgespalten haben. Außer der Mythol. gibt es ja noch andere Parallelen wie zbsp. die Propheten im Judentum, Christentum und Islam. Die Christen glauben an Jesus so wie die Muslime, nur nennen sie ihn Isa.Und sie glauben an Moses wie die Juden. Doch wie kam es dazu das sich das alles so in verschiedene Richtungen gespalten hat ?


melden

Gibt es in der islamischen Mythologie Parallelen zu anderen Religionen?

25.10.2009 um 15:25
@ILoveCookies

Von Muslimen aus gesehen gibt es auch nur eine Religion. Der Sinn der Spaltung liegt darin, dass die Muslime dran glauben, die Religion Gottes von Zeit zu Zeit zu Veränderungen kam. Z.b. dass die Muslime zu Moses a.s Zeit insgesamt sieben mal vom Glauben abkamen und wieder zurückkehrten, oder Kalbe anbeteten, oder ihre Propheten töteten etc ... Dann wurde eben Isa/Jesus a.s. auf die Erde geschickt, um die Leute zu ermahnen. Mit der Zeit kam die Trinität hinzu, und in den Augen der Muslime ist das ja auch falsch. Deswegen Mohammed s.a.s., um die Leute wieder an Monotheismus zurückzuerinern.

Die Leute, die damals zu Moses und Jesus glaubten, sind auch deshalb in unseren Augen Muslime gewesen und glauben an das, was ihnen von Gott herabgesandt wurde :)


melden

Gibt es in der islamischen Mythologie Parallelen zu anderen Religionen?

25.10.2009 um 15:27
Man wie kann das alles nur so kompliziert sein ^^
Aber wie ist dann diese Spaltung im Auge der Juden und Christen ?


melden

Gibt es in der islamischen Mythologie Parallelen zu anderen Religionen?

25.10.2009 um 15:35
Ist eig gar nicht so kompliziert :) Das ist ja der Grund, warum der Koran die Evangelien und die Thora bestätigt, und die Propheten wie Moses und Jesus a.s. ehrt. Einen Unterschied zwischen den Propheten wird nicht gemacht.

Bei den Juden und Christen ist es m.W. so, dass die Christen ja dran glauben, Jesus a.s. wäre gekreuzigt, und das hätten Juden getan ...


melden

Gibt es in der islamischen Mythologie Parallelen zu anderen Religionen?

25.10.2009 um 15:38
hmm aber wenn man so darüber nachdenkt ist das ja alles i,wie zusammmengepuzelt oder nicht ? Ah ich lass es einfach mal ^^ Merci Afterlife


melden

Gibt es in der islamischen Mythologie Parallelen zu anderen Religionen?

25.10.2009 um 15:47
Ja kann man sagen :)


melden
shadowsurfer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es in der islamischen Mythologie Parallelen zu anderen Religionen?

25.10.2009 um 22:09
es ist alles zusammengepuzzelt aus Mythen, Sagen und damaligem Wissen
, von Anfang an.
Die Menschen wußten sich nicht anders zu helfen als an Götter zu glauben und so entstanden Religionen. Es gibt aber keine Urreligion.
Wozu braucht ein Gott eine Religion?
Menschlichem Denken ist das Wort Relgion Ursprung, aber Gott ist kein Mensch.
Ich wüßte auch nicht weshalb ein Gott eine Menschenkreatur entstehen lassen soll, damit sie ihm dient. Das wäre ja so als Würde der Gott sich Sklaven in seinem Labor erschaffen. Und schon dieses Denken (er erschafft sich Sklaven ala Engel, Menschen etc. ) ist rein menschliches Denken. Wieso sollte ein Gott immer wie ein Mensch denken.(so wie die meisten Leute von heute und damals es annehmen)

;)


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es in der islamischen Mythologie Parallelen zu anderen Religionen?

25.10.2009 um 22:51
@shadowsurfer
shadowsurfer schrieb:es ist alles zusammengepuzzelt aus Mythen, Sagen und damaligem Wissen
, von Anfang an.
Mythen, Sagen, damaligem Wissen und Fakten.
shadowsurfer schrieb:Die Menschen wußten sich nicht anders zu helfen als an Götter zu glauben und so entstanden Religionen
Du warst dabei? Grüß mal Doc Brown von mir! Wenn die Leute nämlich wirklich nichts drauf gehabt hätten und alles in 'Gottes Hände' gelegt hätten, würden wir heute wohl noch in Höhlen leben.
shadowsurfer schrieb:Es gibt aber keine Urreligion.
Was ist eine Urreligion? Es gibt seit jeher Religionen und es wird sie wohl auch weiterhin geben. Was ist also eine Urreligion? :D
shadowsurfer schrieb:Wozu braucht ein Gott eine Religion?
Das ist keine Frage der Notwendigkeit. Überleg mal: Viele Menschen lieben den Luxus. Ist er notwendig? Nein! Ist er vorhanden? Ja, teilweise. Warum sollte Gott also eine Religion 'brauchen'? Er muss nicht, will aber. Der Luxus ist hier nicht der Mensch, sondern nur als Vergleich zu sehen (!!!) (Die !!! sollen als DREIFACHE BETONUNG dienen, während dieser Inhalt der Klammer die VIERTE BETONUNG darstellt, damit man mich nicht falsch versteht)
shadowsurfer schrieb:Menschlichem Denken ist das Wort Relgion Ursprung, aber Gott ist kein Mensch.
Laut Bibel schon ;)
shadowsurfer schrieb:Ich wüßte auch nicht weshalb ein Gott eine Menschenkreatur entstehen lassen soll, damit sie ihm dient.
Nur, weil du es nicht für sinnvoll hältst, muss es also nicht wahr sein? Ich verstehe auch die Mehrheit der Menschen nicht, aber nur, weil ich den tieferen Sinn nicht erkennen kann, bedeutet es nicht, dass da keiner vorhanden ist.
shadowsurfer schrieb:Das wäre ja so als Würde der Gott sich Sklaven in seinem Labor erschaffen. Und schon dieses Denken (er erschafft sich Sklaven ala Engel, Menschen etc. ) ist rein menschliches Denken.
Ja, die Menschen sehnen sich nach etwas größerem als sie selbst. Das kennen wir doch von den angeblichen Vätern der Psychologie.
shadowsurfer schrieb:Wieso sollte ein Gott immer wie ein Mensch denken.(so wie die meisten Leute von heute und damals es annehmen)
Da gebe ich dir recht. Wenn Gott existiert, ist er komplizierter, als alles, was der Mensch kennt, kannte und jemals kennen wird.
;)
:)

Gute Nacht!


melden
Anzeige
shadowsurfer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es in der islamischen Mythologie Parallelen zu anderen Religionen?

26.10.2009 um 00:17
A.Darko schrieb:Du warst dabei? Grüß mal Doc Brown von mir! Wenn die Leute nämlich wirklich nichts drauf gehabt hätten und alles in 'Gottes Hände' gelegt hätten, würden wir heute wohl noch in Höhlen leben.
Ja war ich :)
Höhlenmalerei, Voodoo, beim Teutates ja da gab es schon manche die was drauf hatten aber die Masse lebte arm. Viele hatten kein Wissen, konnten weder lesen noch schreiben und Gott als Vorstellung oder Götter... jaa das war´s so muss es sein.
Nur zur Erinnerung, Amerika wurde erst 1492 entdeckt, bis dahin wußte man nicht nichtmal ob die Welt rund oder eckig ist.
Nun überlege mal wie sehr sich Amerika seit 1492 entwickelt hat und dann überlege mal 500 und nochmal 500 und nochmal 500 zurück ins Jahr 0. Und überlege mal wie es in 500 Jahren aussehen könnte. Es ist also eine Entwicklung die irgendwo einen Ursprung hat.
A.Darko schrieb:Was ist eine Urreligion? Es gibt seit jeher Religionen und es wird sie wohl auch weiterhin geben. Was ist also eine Urreligion?
Das Frage ich mich ja auch. Warscheinlich die erste von Menschen ausgedachte Form wie es sein könnte. Was bei raus gekommen ist sehen wir heute.
A.Darko schrieb:Das ist keine Frage der Notwendigkeit. Überleg mal: Viele Menschen lieben den Luxus. Ist er notwendig? Nein! Ist er vorhanden? Ja, teilweise. Warum sollte Gott also eine Religion 'brauchen'? Er muss nicht, will aber. Der Luxus ist hier nicht der Mensch, sondern nur als Vergleich zu sehen (!!!) (Die !!! sollen als DREIFACHE BETONUNG dienen, während dieser Inhalt der Klammer die VIERTE BETONUNG darstellt, damit man mich nicht falsch versteht)
Viele MENSCHEN, ja aber wozu braucht Gott einen Luxus. Menschliches Gedankengut.
Ein Luxus Namens Religion.
A.Darko schrieb:Laut Bibel schon
Ja laut Bibel stellt man sich Gott als großen Mann, als Vater vor. So wie Zeus zum Beispiel. Die Bibel ist auch nur eine Zusammenfügung vieler unterschiedlicher Ansichten. UND Bücher kann man leicht manipulieren.
A.Darko schrieb:Nur, weil du es nicht für sinnvoll hältst, muss es also nicht wahr sein? Ich verstehe auch die Mehrheit der Menschen nicht, aber nur, weil ich den tieferen Sinn nicht erkennen kann, bedeutet es nicht, dass da keiner vorhanden ist.
Ich kann nicht sagen ob es Gott gibt oder nicht. Ich verstehe aber nicht weshalb Gott einen Menschen erschafft um ihn (wenn er nicht gehorcht als Sklave) in die ewige Hölle schicken will. Das ist komplett sinnlos, denn Gott hätte garnichts davon. Es kann ja sein, das er den Menschen erschaffen hat also das Wesen was wir Gott nennen aber wieso hat er uns nie klipp und klar gesagt wie der Hase läuft. Damals als es noch Mythen hab, ja da war es einfach mal eben mit seinen Menschlein in Kontakt zu treten. Heute ist das nicht möglich. Man könnte meinen er hat sich aus dem Staub gemacht.

Gute Nacht.


melden
235 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
An Atheisten6.939 Beiträge