weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Religionen für den Frieden?

60 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Krieg, Frieden
barbiesenemy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionen für den Frieden?

27.01.2010 um 14:49
Würde man die Religionen und deren Schriften ernst nehmen und danach leben, müsste man sich an die Gebote halten. Ob nun im Islam, im Buddhismus oder im Christentum, der Grundsatz "Du sollst nicht töten" steht mitunter an oberster Stelle. Jetzt mal rein logisch überlegt: Würde man streng danach leben, dürfte es keine Kriege geben. Aber ist das überhaupt durchsetzungsfähig? Unter welchen Voraussetzungen wäre es möglich? Unter welchen nicht?

Liebe Grüße, haut rein :D


melden
Anzeige
barbiesenemy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionen für den Frieden?

27.01.2010 um 15:32
hat niemand ne meinung?


melden

Religionen für den Frieden?

27.01.2010 um 15:42
Es wäre nicht durchführbar, denn Menschen neigen so oder so zu Streit und daraus resultierendem Krieg.

Allerdings gebe ich dir recht, ich habe bisher sehr wenige religiöse Menschen getroffen, die sich nach ihren eigenen Grundsätzen der Nächstenliebe richteten. Aber es gibt sie und die wenigen welche sind in meiner Erfahrung in allen Religionen vertreten. Habe schon genauso gastfreundliche, nette Zeugen Jehovas kennengelernt wie Christen, Muslime und Hindus.

Die Frage ist immer: Was pickt man für sich aus der Religion heraus. Wird man fanatistischer Anhänger ohne freien Willen oder lebt man seine Religion, gerade weil sie das Zusammenleben friedlicher gestaltet.


melden
barbiesenemy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionen für den Frieden?

27.01.2010 um 15:48
@Pantheratigris
ich sagte doch: WENN man den grundsatz des nicht-tötends verbindlich ist. denn wenn man klar denkt, ist die tötung des nächsten für "aufrichtig gläubige" die unverzeihlichste und größte sünde überhaupt. das heißt tötung und somit krieg wäre undenkbar. streit ist ein ganz anderes, nicht vermeidbares kapitel


melden

Religionen für den Frieden?

27.01.2010 um 16:07
@barbiesenemy

ich bin ein Atheist, aber trotzdem würde ich niemals einen Menschen töten, ich glaube das hat recht wenig mit der Religion zu tun.

Und die Anhänger der Religionen würden trotzdem einen Grund finden sich gegenseitig die Köpfe einzuschlagen, das haben die ja nur zu oft beweisen können.


melden

Religionen für den Frieden?

27.01.2010 um 16:22
So gesehen stimmt das, Krieg müsste verboten sein. Aber schon damals als die Menschen wirklich streng nach Religion gelebt haben,hat man halt IM Namen Gottes getötet und Kriege geführt, man nehme die Kreuzzüge als Beispiel.
Menschen finden doch immer Schlupflöcher ^^
Und ich denke wenn die Herrschenden Damen und Herren ihren Glauben nicht als Geldquelle oder ähnliches sehen würden und Macht in den Leben der Menschen keine Rolle spiele würde,dann wäre es unter diesen Umständen vielleicht sogar möglich ^^
Ich persönlich denke einfach dass die Religion wohl nicht stark/wichtig genug ist um auf das töten zu verzichten ?
Ist ja fast so wie wenn ich als Vegetarier Fleisch esse,mich aber gerne als Vegetarier bezeichen ?.?


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionen für den Frieden?

27.01.2010 um 20:29
was die Gottlosigkeit gebracht hat haben wir im 1. und 2 Weltkrieg gesehn, incl. Atombombeneinsatz, ca. 350 Millionen Menschen wurden ermordet!

Wenn ein Mensch ehrfurcht vor Gott und seine Geschöpfen hat, so wird er keine Menschen töten, und vieles mehr noch drüber hinaus.

Ich gebe @barbiesenemy dir Recht, mann muss die Menschen wieder zur Religion und zu Gott führen, dies ist möglich in dem man die Kinder Religiös auferzieht, in dem man nicht nur das materielle vor augen hat, in dem man tief nachdenkt über das Leben und den Tod und das Leben im Jenseits, auch in Sachen Forschung, etwa ie Falschheit des Darwinismusses, dass so ultra hightech komplizierte Wesen, niemals aus Zufall enstanden sind, ich habe mir eine Quadrokopter gelauft ein Flugding mit vier Propeller, über Prozessor und Gyroskope hält sich das Teil im Gleichgewicht, wenn ich mir die Elektronik anschaue, wie hoch kompliziert und perfekt auf ein ander abgestimmt um über so viele Bauteile nur wenige aufgaben etwa das Gelcuihgewicht etc, bewerkstellugt witrd, so bekomme ich Ehrfurcht, über den Erbauer, all dieser Millionen Tiere und Pflanzen und nicht zu letzt dem Menschen, sowas IST KEIN Zufall! bei quadrokopter kommt noch die Software hinzu ohne die software bringen auch diese extrem komplizierten bauteile nichts, man sieht also schon so ein Schrott Rc flugmdel kann nicht mal aus Zufall enstehen, da bekomme ich wahrlich Ehrfurcht, vor dem Erbauer des Menschen!

das muss den Kinder beigebracht werden, das EVO falsch ist, damit die Menschen wieder zu Gott finden.


melden

Religionen für den Frieden?

27.01.2010 um 20:34
ca. 350 Millionen Menschen wurden ermordet!

@nurunalanur


Bullshit!

ca. 17 Millionen Tote waren es im WK1 und der WK2 ca. 60 Millionen.....macht bei mir 76 Millionen Tote und keine 350 Millionen.

Solltest das nächste mal ein wenig genauer recherchieren.


melden

Religionen für den Frieden?

27.01.2010 um 20:43
nurunalanur schrieb:was die Gottlosigkeit gebracht hat haben wir im 1. und 2 Weltkrieg gesehn, incl. Atombombeneinsatz, ca. 350 Millionen Menschen wurden ermordet!
Aha, und was ist mit den religiösen Eiferen, die in dem Namen deines Gottes tausende umgebracht haben?
Zum Glück hatten die damals keine Massenvernichtungswaffen.

Und was der WkI und WKII mit gottlosigkeit gemein haben sollen, ist mir nicht schleierhaft.


melden

Religionen für den Frieden?

27.01.2010 um 20:43
@nurunalanur


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionen für den Frieden?

27.01.2010 um 20:44
@nurunalanur
nurunalanur schrieb:das muss den Kinder beigebracht werden, das EVO falsch ist, damit die Menschen wieder zu Gott finden.
Das ist völlig Schwachsinn :|
Daß die Menschen wieder zu Gott finden und ihre Geistigkeit wiederbeleben müssen steht auch für mich ohne Frage fest - aber du schüttest hier das Kind mit dem Bade aus, denn Religion bedeutet meines Wissens nicht, seinen Verstand nicht mehr zu gebrauchen ...


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionen für den Frieden?

27.01.2010 um 20:45
völliger heißt es natürlich.


melden

Religionen für den Frieden?

27.01.2010 um 20:46
Hi @barbiesenemy :D

"Du sollst nicht töten"

Wie definierst des?


melden
barbiesenemy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionen für den Frieden?

27.01.2010 um 20:53
also leute um eins klar zu stellen: ich weiß, dass es millionen gibt die im "namen gottes" getötet wurden. ich rede nicht von extremismus, auch die gottesgestalt an sich ist nebensächlich, blinden glauben lehne ich ebenso ab. es geht mir um die werte, die unter umständen wieder durch einen gesunden glauben vermittelt werden könnten...


melden

Religionen für den Frieden?

27.01.2010 um 20:55
Hab Dich schon verstanden @barbiesenemy

Aber wie willst beispielsweise Buddhisten und Christen zusammen bringen,
wennst nicht klärst was 'töten' ist?


melden
barbiesenemy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionen für den Frieden?

27.01.2010 um 21:02
@Niselprim
also soweit mein horizont es zulässt sehe ich es so: man soll keinem menschen unter keinen umständen mutwillig das leben nehmen.
ausnahmen sind für mich hier aber tiere, da eigentlich alle tiere nutztiere sind. das heißt NICHT, ich würde vorsetzlich tiere töten, um himmels willen. in erster linie geht es hier aber um den menschen an sich

ausnahmen können sein: sterbehilfe und eventuell abtreibung

zur sterbehilfe: ich meine jetzt keine kleinen kinder,die mainstream-mäßig kein bock aufs leben haben, sondern menschen die maßgeblich leiden und bei denen lebenserhaltende maßnahmen im besten fall ein paar tage schinden würden, sie sich aber dafür die paar tage im wahrsten sinne des wortes "zu tode quälen"

abtreibung: joa unter unzumutbaren bedingungen zb schwanger durch vergewaltigung etc. also quasi härtefälle

liegt aber nicht in meinem ermessen


melden

Religionen für den Frieden?

27.01.2010 um 21:05
@barbiesenemy
barbiesenemy schrieb:ausnahmen sind für mich hier aber tiere, da eigentlich alle tiere nutztiere sind.
Also hättest du kein Problem damit eine Fliege umzubringen? Toller Gläubiger :P


melden

Religionen für den Frieden?

27.01.2010 um 21:08
Ja ja @barbiesenemy Ausnahmen bestätigen die Regel, gell

Jedoch beginnt das 'Töten' bereits mit der Beleidigung
---> denn es heißt ja nicht 'morden' ;)
wobei sicherlich der Mord die höchste Instanz dessen ist!
Jedoch, wenn mir einer an die Wäsche will oder so,
soll ich mir das gefallen lassen?


melden
barbiesenemy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionen für den Frieden?

27.01.2010 um 21:11
@Dragonfire
nimm bitte den beitrag nicht sinnlos auseinander
barbiesenemy schrieb:das heißt NICHT, ich würde vorsetzlich tiere töten, um himmels willen
hier der zweite teil meiner aussage

und zu@Niselprim
das fällt für mich unter misshandlung


melden

Religionen für den Frieden?

27.01.2010 um 21:14
barbiesenemy schrieb:zu@Niselprim
das fällt für mich unter misshandlung
Vielleicht befasst Dich erstmal mit dem neuen Testament,
bevorst über Religion und Gebote sprechen willst ;) @barbiesenemy


melden
Anzeige

Religionen für den Frieden?

27.01.2010 um 21:18
@barbiesenemy

Oh, tut mir Leid wenn ich das falsch verstanden habe, aber dass du Tiere allgemein nur als "Nutztiere" deklarierst hat mich ein wenig stutzig gemacht.


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden