Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ungläubige leben unter einer Käseglocke

1.436 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religion, Glaube ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ungläubige leben unter einer Käseglocke

12.02.2010 um 23:31
Hallo, nach einigen Jahren habe ich mich erneut für eine Mitgliedschaft bei Allmystery entschieden... nach neuen, weiteren Einsichten etc.

Jedenfalls:
Wie allseits bekannt, glauben Atheisten an nichts.
Warum?
Weil sich für sie nichts tut. Alles bleibt gleich und unverändert in ihrer kleinen, großen Welt. Und je sicherer diese werden, es gäbe nichts, desto mehr bestätigt ihnen das Leben, dass es nichts gibt.
Aber eine wichtige Sache haben diese übersehen:
Denn dadurch, dass sie an nichts glauben, bleibt ihnen alles, was mit Glaube zu tun hat, fern, der Glaube umgeht sie regelrecht.
Denn der ´Unglaube´ baut eine unsichtbare Mauer zwischen diese Menschen und den ´Wundern´ des Lebens.
Mit Glaube meine ich den Glauben an Gott, Allah, Jahwe - an den einen Gott eben... das ist, woran ich glaube, ich bin Muslimin.
Wenn du glaubst, ist alles, was dich umgibt, ein Wunder, auch bei den vernünftigsten, ´bodenständigsten´ Muslimen glaubt man an wahre, von Gott gesandte Träume, unerklärliche Begebenheiten, die mit Hilfe von Gott zustande kamen usw... zumindest an solche Dinge.
Und dadurch, dass sie daran glauben, öffnen diese Gläubigen die Tore zu diesen Zuständen, die uns umgeben, jedoch erst dann uns erreichen, wenn wir um sie wissen, an sie glauben und sie zulassen wollen.

Was meint ihr dazu?
Ich freue mich auf eure Ansichten und Meinungen.


4x zitiertmelden

Ungläubige leben unter einer Käseglocke

12.02.2010 um 23:41
Und was ist mit Atheisten, die einstmals Gläubig waren? Die passen nicht ganz so einfach in Dein Schema. Auch vermisse ich, wie so oft bei derartigen Ausführungen, eine Erklärung, wie Agnostiker in das Konzept passen.

Argumentativ war das, was Du gesagt hast, leider ein Nullsummenspiel. Es ist austauschbar. Nehmen wir doch mal Deinen Text und tauschen nur minimalst etwas aus, dann klingt es so:
Weil sich für sie nichts tut. Alles bleibt gleich und unverändert in ihrer kleinen, großen Welt. Und je sicherer diese werden, es gäbe einen Gott, desto mehr bestätigt ihnen das Leben, dass es ihn gibt.
Aber eine wichtige Sache haben diese übersehen:
Denn dadurch, dass sie an Gott glauben, bleibt ihnen alles, was mit Wissenschaft zu tun hat, fern, die Wissenschaft umgeht sie regelrecht.
Ist genauso logisch oder unlogisch wie das, was Du geschrieben hast - daher Nullsummenspiel. Wenn Du mit einem Atheisten wirklich argumentieren willst, kannst Du ja einmal versuchen, Deinen Gott plausibel zu machen, ohne die Heilige Schrift - in Deinem Falle, also den Koran - zur Hilfe zu nehmen. Aber dann bitte an möglichst konkreten Beispielen. Was also legt die Existenz eines Gottes nahe?


melden

Ungläubige leben unter einer Käseglocke

12.02.2010 um 23:48
@Pinar
Also mich entsetzt immer wieder diese Überheblichkeit gegenüber Atheisten vonseitens Religionen.

Dein Threaderöffnung ist sachlich absolut falsch, diffamierend und wirft ein ziemlich schlechtes Bild auf dich selbst.

Wo soll ich mit der Kritik anfangen?
Du sagst:Atheisten glauben an nichts!
Hast du jemals vernünftig mit einemAtheisten diskutiert?
Nee, wohl nicht, sonst würde so ein Schwachsinn von dir nicht verbreitet!!!
Kleine NAchhilfe: Atheisten glauben durchaus an einige, kleine dumme Sachen:
Friede, Gleichberechtigung, Gerechtigkeit, Moral Ethik
(kommts dir bekannt vor?? davon schwafeln Religionen auch gern - nur das Religionen viel schwafeln und nix kommt raus!!)


melden

Ungläubige leben unter einer Käseglocke

12.02.2010 um 23:49
@Pinar
Ich bin Atheist, und Atheisten dürfen einer nicht Monotheistischen oder Polytheistisch Religion angehören

da sieht man mal wieder das wir rationalen Atheisten von Religion mehr Ahnung haben als Religiose von Atheismus!!!


melden

Ungläubige leben unter einer Käseglocke

12.02.2010 um 23:53
ich habe diese vorurteile SATT!!! wir Atheisten sind euch Religiosen viel Toleranter als ihr zu uns und alles an dass wir glauben ist bewiesen.


melden

Ungläubige leben unter einer Käseglocke

12.02.2010 um 23:57
Besser unter einer Käseglocke als ein Scheuklappenzwerg im Glaubenssuppenteller mit hohem Rand.


melden

Ungläubige leben unter einer Käseglocke

12.02.2010 um 23:58
Moredread, die Wissenschaft ist momentan geradezu dabei, die Existenz einer Allmacht zu beweisen.
Darüber aber werde ich erst gar nicht mit dir diskutieren, ich empfehle dir lediglich die deutsche Seite von Harun Yahya. Lies dir dort kostenlos die Bücher über die Ungültigkeit der Evolutionstheorie und die Wiederlegung des Darwinismus etc. durch.
Und: Atheismus ist wie der Islam, das Christentum oder andere lediglich ein Glaube.
Du willst den Glauben umgehen? Das geht eben nicht. Du glaubst an nichts. Somit bist du damit gezwungen, auch ein Nichts zu sein...
Die Wissenschaft hingegen ist kein Werkzeug des Atheismus. Die ist für alle da.

Dein Beispiel war nicht sehr gut gewählt mit der Wissenschaft.
Gerade Gläubige nehmen die Wissenschaft ernst und sehen immer wieder aufs Neue, dass diese den Glauben bestätigt.

Und ich sehe, dass du nicht viel Wissen über den Glauben besitzt - zumal du dann sicherlich glauben würdest.

Und als Beweis zu Gottes Existenz:
1. Schau dir das Universum an. Kennst du das Zufallsprinzip? Wie hoch ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass alles im Universum so perfekt entstehen konnte?
Gibt es eine Sache, die überflüssig oder unsinnig ist?
2. Wie soll aus Vakuum, Leere je Materie entstehen? Warte du ruhig vor einem Gefäß mit nichts darin. Bin gespannt, wann dort ein Organismus entstehen wird.
3. Schau dich an. Bist du minderwertig, ohne Sinn oder gar ein Tier?
Ob du das akzeptierst oder nicht, das liegt bei dir. Ich hingegen bin aus einer göttlichen Quelle entsprungen.


1x zitiertmelden

Ungläubige leben unter einer Käseglocke

12.02.2010 um 23:58
Ich bin dafür, dass dieser Scheiß-Beleidigungsthread gelöscht wird.


melden

Ungläubige leben unter einer Käseglocke

13.02.2010 um 00:00
@Pinar

Selbst wenn ein Atheist behauptet, dass er an nichts glaubt - so glaubt er trotzdem an etwas. Es gibt ja so etwas, wie unbewusste Ängste, Freude usw. Ein Atheist kann höchstens versuchen das Ganze zu überwinden, indem er für alles eine rationale Erklärung sucht - Ich bezweifele allerdings, dass es in allen Fällen gelingen kann. (Bzw. dass er überhaupt will, dass es in allen Fällen gelingt)

Ein Mensch wird nunmal im Großen und Ganzen von Gefühlen geleitet - deswegen leben die Atheisten nicht wirklich "unter einer Käseglocke". ;) (Bzw. höchstens, wenn sie sich der Apathie verschrieben haben :D)


melden

Ungläubige leben unter einer Käseglocke

13.02.2010 um 00:01
Hey Leute, ihr kennt mich gar nicht :)

Vor einigen Jahren habe ich hier viele Diskussionen mit Atheisten geführt.

Und das unter dem Nick Pinar83...

Ich wollte lediglich eine Ansicht mitteilen, die ihr so vielleicht noch nicht kennt.


melden

Ungläubige leben unter einer Käseglocke

13.02.2010 um 00:04
@Pinar

Du kennst mich auch nicht.


melden

Ungläubige leben unter einer Käseglocke

13.02.2010 um 00:07
@Pinar
Das Universum ist nicht Perfekt!!! deshalb verentert es sich dauernd. Kosmiche Evolution halt.
Die Gentechnik ist ein beweis für die Evolution. Jedes Kind ist ein beweis für die Evolution. SIe sehen nicht zu Hundert Prozent wie ihre Eltern aus, sonder immer nur zu hälfte. das ist Evolution. Gering Veränderungen. stellst du dir das über Millionen von Jahren(Generation zu Generation) vor dann verstehst du es Hoffentlich!!!


melden

Ungläubige leben unter einer Käseglocke

13.02.2010 um 00:11
@Pinar
Deine Ansicht ist weder neu, noch besonders, noch irgendwie intelligent^^
Alleine deine Ansprache von HarunYahya zeigt mir das DU keinerlei Wissen über Glauben besitzt, denn dann würdest du anfangen selbstständig zu denken, anstatt HarunYahya- Unsinn zu verbreiten.



und das mit den sinnlosen Beleidigungen - da ahat voidol an sich recht^^

Wenn du @Pinar wirklich damals Diskussionen geführt hast - und keien Hetze gegen Atheisten^^
dann solltest du ganz schnell damit wieder anfangen^^
Diese Thread ist aber Hetze!!!


In diesem Sinne
Horrido^^


melden

Ungläubige leben unter einer Käseglocke

13.02.2010 um 00:12
Also... ich will hier gar nicht wie so oft Glaube gegen Unglaube vorgehen.

Was ich mit diesem Thread sagen will ist:

Dadurch, dass Atheisten nicht an Übernatürliches glauben, werden sie diese übernatürlichen Begebenheiten nie erleben und versuchen, alles logisch zu erklären, obwohl sie das auch nicht beweisen können.

Mit Käseglocke meinte ich, dass sie eine Wand zwischen sich und ´Wundern´ aufbauen.


melden

Ungläubige leben unter einer Käseglocke

13.02.2010 um 00:16
@Thermometer

ich lasse mich von niemandem leiten außer von Gott selbst.

Ich folge niemandem, nenne mich nicht Sunnite, sondern einfach Muslim.


Meine Güte, seid ihr voller Vorurteil hier... nur weil ich sagte, ich bin Muslim?

... Aber das ist normal.

Ihr kennt nur die, die einzig erlerntes und nicht erschlossenes von sich geben und nicht genug tiefgründiges Wissen besitzen?

Ich lese von vielen verschiedenen Personen zu vielen verschiedenen Themen.

... Ihr seid ja wirklich kurz vor der Explosion? Warum so wütend?

... Schließlich sind wir zur Diskussion hier.
Entweder ihr wollt etwas erfahren oder etwas teilen.


melden

Ungläubige leben unter einer Käseglocke

13.02.2010 um 00:18
@Pinar
Zitat von PinarPinar schrieb:Und: Atheismus ist wie der Islam, das Christentum oder andere lediglich ein Glaube.
Achso?
Im Eingangspost von dir klang das noch anders:
Zitat von PinarPinar schrieb:Wie allseits bekannt, glauben Atheisten an nichts.
_____________________

Worum soll's hier denn gehen?
Mir erschließt sich der Sinn des Threads nicht.


melden

Ungläubige leben unter einer Käseglocke

13.02.2010 um 00:19
@Pinar
das mit dem nie erfahren stimmt nicht. wir dürfen Buddhistisch oder Konfuzianistisch sein. Mehr Moral kann mann als solche nicht haben.


1x zitiertmelden

Ungläubige leben unter einer Käseglocke

13.02.2010 um 00:21
@Pinar
Wenn du dich von einem liebenden Gott leiten würdest, würdest du keinen hetzthread eröffnen
Ich habe dich nicht Sunnitin genannt

Die Vorurteile kamen von dir!!!
Nicht von uns!!
Atheisten glauben an nichts sagtets du!!!
Wenn das kein Vorurteil ist, weiss ich auch nicht mehr ;)


Ihr kennt nur die, die einzig erlerntes und nicht erschlossenes von sich geben und nicht genug tiefgründiges Wissen besitzen?

Den gebe ich einfach unkommentiert zurück an dich!!!!
Warum so wütend?
Weil du alle Atheisten über einen KAmm scherst und für doof verkaufen willst!!
Deine Threaderöffnung sieht aber nicht danach aus dass du teilen willst, sondern
dass du austeilen willst^^


melden

Ungläubige leben unter einer Käseglocke

13.02.2010 um 00:26
Meine Güte, seid ihr voller Vorurteil hier...
... Aber das ist normal.
Sonst geht's aber gut.

@Pinar


melden

Ungläubige leben unter einer Käseglocke

13.02.2010 um 00:26
Zitat von Mem513185Mem513185 schrieb:wir dürfen Buddhistisch oder Konfuzianistisch sein. Mehr Moral kann mann als solche nicht haben
Was soll denn am Buddhismus oder Konfuzianismus für einen Atheisten wertvoll sein? :=)


melden

Ungläubige leben unter einer Käseglocke

13.02.2010 um 00:27
Zitat von PinarPinar schrieb:Wie allseits bekannt, glauben Atheisten an nichts.
Warum?
Weil Wissen wichtiger ist als glauben.
Glauben heißt ja nichts anderes als, ich habe zwar keine Ahnung wie es wirklich ist, aber ich will, dass es trotzdem meinen Wünschen entspricht und alles andere kommt gar nicht in die Tüte.

Wir Ungläubige sind viel offener zu dem was wirklich da ist, wir glauben nicht, wir nehmen die Welt so wahr, wie sie nun mal ist. Und dadurch können wir die Wunder dieser Welt viel intensiver auf uns wirken lassen, als die Gläubigen mit ihrer "verzerrten" Sichtweise.
Zitat von PinarPinar schrieb:Und je sicherer diese werden, es gäbe nichts, desto mehr bestätigt ihnen das Leben, dass es nichts gibt.
Naja wenn man nichts hat, kann man auch nichts verlieren, nicht?
Zitat von PinarPinar schrieb:Denn dadurch, dass sie an nichts glauben, bleibt ihnen alles, was mit Glaube zu tun hat, fern, der Glaube umgeht sie regelrecht.
Und deswegen glauben wir nicht, weil wir all der Lüge damit fernbleiben, die sich Religion nennt. Das ist was gutes.
Zitat von PinarPinar schrieb:Denn der ´Unglaube´ baut eine unsichtbare Mauer zwischen diese Menschen und den ´Wundern´ des Lebens.
Also mal ehrlich, wenn ich an etwas glauben müsste, so wie es mir gefällt, dann komme ich mir total schlecht vor. Das ist so als ob man die Realität betrügen würde. Das kann ich nicht mit meinem Gewissen vereinbaren. Ich kann Menschen betrügen, weil die mir sowieso auf den Geist gehen oder so, aber ich kann nicht den Boden, auf dem ich stehe und die Luft, die ich atme, mit einer imaginären Gestalt betrügen.
Zitat von PinarPinar schrieb:Mit Glaube meine ich den Glauben an Gott, Allah, Jahwe - an den einen Gott eben... das ist, woran ich glaube, ich bin Muslimin.
Das ist schön für dich, aber ich bin frei unter dem Himmel von irgendwelchen imaginären Gestalten, die angeblich alles erschaffen haben. Gott ist eine Macht, die den Menschen kontrolliert, ohne dass dieser überhaupt existiert. Eigentlich ist Gott der wahre Teufel, er ist nicht da, aber nimmt trotzdem Einfluss auf die Menschen.
Zitat von PinarPinar schrieb:Wenn du glaubst, ist alles, was dich umgibt, ein Wunder, auch bei den vernünftigsten, ´bodenständigsten´ Muslimen glaubt man an wahre, von Gott gesandte Träume, unerklärliche Begebenheiten, die mit Hilfe von Gott zustande kamen usw... zumindest an solche Dinge.
Ihr seid aufgrund eurer Sichtweise nicht fähig diese Begebenheiten zu erklären und neigt dazu alles so hinzudrehen, wie es euch gefällt, weswegen sie für euch für alle Zeiten unerklärliche Wunder bleiben.
Zitat von PinarPinar schrieb:Und dadurch, dass sie daran glauben, öffnen diese Gläubigen die Tore zu diesen Zuständen, die uns umgeben, jedoch erst dann uns erreichen, wenn wir um sie wissen, an sie glauben und sie zulassen wollen.
Nein, durch eure komischen Bilder und Ansichten verliert ihr den Blick auf das Wesentliche und Wahre. Und das ist der Grund wieso ich die Religion nicht leiden kann.
Ach und übrigens Wissen und Religion ist ein erwiesener Widerspruch.
Zitat von PinarPinar schrieb:Was meint ihr dazu?
Wie merke ich mir die 11 88 0:
11 Threads gegen Atheismus pro Monat
88 Gläubige im Forum
und...
0 Ahnung für die Einstellung und Beweggründe eines Atheisten


melden