Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gottes Pflicht!

1.034 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religion, Glaube ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gottes Pflicht!

16.09.2011 um 23:02
Ich bin der Ansicht, dass Gott vor niemandem Rechenschaft ablegen muss, warum er dies und jenes zugelassen hat. Genauso wenig müsse er meiner Ansicht nach, zu hören bekommen was seine Pflichten sein...Ich finde man kann nicht Gott für alles verantwortlich machen, was so abgeht auf der Welt. Die Menschen sind mit Verstand und Logik gesegnet, sie machen Fehler, und Gott hat genug Zeichen gegeben..


1x zitiertmelden

Gottes Pflicht!

16.09.2011 um 23:14
@Mon_Cherry

Da hast du recht, ein Fantasiewesen kann man für seine eigenen Fehler und für das Elend mancher Menschen auf der Welt nicht verantwortlich machen. Auch kann ein solches Produkt des Hirnes keine Rechenschaft ablegen, da jeder Mensch für seine Taten selbst verantwortlich ist.


melden

Gottes Pflicht!

16.09.2011 um 23:22
@Pascoli
Zitat von PascoliPascoli schrieb:Doch, ist er schon!

Der Mensch kann nicht selbst mittels Sonnenlicht, Kohlenstoff und Mineralien seine Lebenskraft erzeugen, sondern muss andere Lebensformen töten und aufessen, oder sie dominieren, um damit an diese seine vermeintlich eigene Lebenskraft zu gelangen, welche somit in Veritas nur die Lebenskraft anderer Lebensformen ist!
Ich spreche nicht vom Gottesbild bestimmter Formen von Religion. Der Stoffwechsel beruht auf einem Energiegefälle, das auf einer höheren Ordnungszahl der Materie aufbaut, diese Ordnung muss aber durch eine eigene zelluläre Ordnung absorbiert und verstoffwechselt werden,.

Weil auch in den Pflanzen das gleiche Prinzip als Lebenskraft wirkt, kann man es gleichsetzen, auch wenn auf der materiellen Ebene ebenso wie der geistigen der Mensch ein hungriger Vagabund ist.


1x zitiertmelden
Keysibuna Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 06:46
@Mon_Cherry
Zitat von Mon_CherryMon_Cherry schrieb:Ich bin der Ansicht, dass Gott vor niemandem Rechenschaft ablegen muss, warum er dies und jenes zugelassen hat.
Na ja, so ganz richtig ist dein Ansicht nicht, wenn Er vor hat mich für iwelche Fehlern zu Bestrafen oder für iwelche guten taten zu Belohnen, dann ist Er mir schon Rechenschaft schuldig; weil Er ist es die dazu nötige Umstände schuf!!
Zitat von Mon_CherryMon_Cherry schrieb:Ich finde man kann nicht Gott für alles verantwortlich machen, was so abgeht auf der Welt.
Bedenke, alles ist Sein Werk!! Und alles beginnt mit Ihm!!
Zitat von Mon_CherryMon_Cherry schrieb:Die Menschen sind mit Verstand und Logik gesegnet,
Jop, um zu erkennen welche Fehler Gott gemacht hat in seinen ah so "makellosen" Werk!
Zitat von Mon_CherryMon_Cherry schrieb:sie machen Fehler,
Bei so einem Vorbild sollte man kein WUNDER erwarten, oder? ^.^
Zitat von Mon_CherryMon_Cherry schrieb:und Gott hat genug Zeichen gegeben..
Welche Zeichen sind gemeint? Die Vernichtungen, Drohungen und Unterdrückungen oder die Versprechungen die man erst nach dem Tode erhalten soll.

Oder meinst du die Märchen aus einem Buch die sein Handeln und Worte wiedergeben sollen??


melden

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 09:17
@Keysibuna
Gott bevorzugt niemanden.

Zudem glaube ich selbst nicht, dass alles so stimmt, was in den - ach so heiligen Schriften - geschrieben steht.
Vieles wurde, meiner Meinung nach, von den Menschen dazu erfunden, umgeschrieben, falsch interpretiert, falsch wieder gegeben.
Ich lese nicht in irgendwelchen Schriften, noch handle ich danach!

Ich handle nach meinem Gewissen, nach meiner Intuition.
Nicht nach irgendwelchen "Vorschriften!"

Ich versuche die Wahrheit für mich selbst heraus zu finden!
Und jeder Mensch hat dasselbe Recht dazu, alles für sich selbst heraus zu finden und nicht von irgendwelchen anderen Menschen "im Namen Gottes" irgendwas "von Gott" aufgezwungen zu bekommen!
Das ist SICHERLICH NICHT GOTT!!!

Für mich ist Gott der Quell der Liebe und des Lichts.
Wir sind mit Ihm verbunden und tragen selbst Sein Licht und Seine Liebe in uns.

Das ist, was ich für mich selbst heraus gefunden habe.
Ich zwinge niemandem meins auf und möchte auch von niemandem etwas aufgezwungen bekommen.

Jeder soll seinen eigenen Weg für sich herausfinden und gehen.

LG DrAcHeNiA


2x zitiertmelden

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 11:15
habt ihr meinen beitrag gesehen mit dem Foto wo Gott mit Frauen
an seiner hand seinen weg geht?? wurde gelöscht. So schönes und lustiges foto.


melden

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 13:29
@Keysibuna

Ich finde deine Haltung schon ein wenig sonderbar. Ich meine, du klagst im Grunde genommen Gott für alles an. Gott ist für dich an allem schuld, weil er eben der Urheber von allem ist, weil er dich so geschaffen hat wie du bist, die Welt so wie sie ist und dir an alledem irgend etwas offensichtlich nicht gefällt...

Ich meine, klar kannst du eine solche Haltung einnehmen, aber was hast du eigentlich davon? Wird Gott dich deswegen ändern? Oder die Welt? Das einzige was du damit erreichen kannst, ist jegliche Verantwortung von dir zu weisen und alles Gott in die Schuhe zu schieben. Wenn deine Seligkeit davon abhängt und du dadurch ein glücklicherer Mensch wärest, würde ich sagen: Ok, dann mach das, wenn das dein Weg ist. Aber offensichtlich bist du selbst damit ja keinen Deut Glücklicher, also was bringt dir eine solche Haltung eigentlich?


melden

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 15:25
@mitras
Zitat von mitrasmitras schrieb:Ich spreche nicht vom Gottesbild bestimmter Formen von Religion. Der Stoffwechsel beruht auf einem Energiegefälle, das auf einer höheren Ordnungszahl der Materie aufbaut, diese Ordnung muss aber durch eine eigene zelluläre Ordnung absorbiert und verstoffwechselt werden,.
Ich verstehe, du sprichst von diesem spirituellen Energiegefälle, das auch immer als Brutstätte für alle anderen Ausreden und Begründungen menschlicher Bestialität hergenommen wurde!

Wie z.B als die Kreuzritter auf ihren Eroberungszügen Zigtausende Musulmanen ohne Unterschied ob Kind oder Hund niedermetzelten.

oder als die Urvölker Amerikas im Rausch der Spiritualität den Opfern für ihre Götter bei deren vollen Bewusstsein die Brust aufschnitten und das noch pulsierende Herz heraus rissen;

Selbstverständlich war diese höhere Ordnungszahl der Materie auch damals zugegen, als die heilige Inquisition tausende Unschuldige aufs grausamste folterte, eh man sie dann noch bei vollem Bewusstsein auf einem sogenannte Scheiterhaufen anzündete.

Nicht zu schweigen von der zellulären Absorption des deutschen Volkes an Begeisterung, für die Verbrecherideologien der Nationalsozialisten.


1x zitiertmelden

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 15:40
@DrAcHeNiA
Zitat von DrAcHeNiADrAcHeNiA schrieb:Für mich ist Gott der Quell der Liebe und des Lichts.
Wir sind mit Ihm verbunden und tragen selbst Sein Licht und Seine Liebe in uns.

sehe ich genau so...und stimme dir vollkommen zu

@Keysibuna
ich persönlich finde Diskussionen über Gott nicht für nötig. Jeder hat seine eigene Ansicht und jede sollte repsektiert werden. Spekulieren kann jeder, das was zählt ist dabei die Rücksicht anderer Meinungen.


4x zitiertmelden
Keysibuna Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 16:36
@Fabiano

Das ist eine falsche Annahme deinerseits, ich manche darauf aufmerksam wie Gott überliefert wird, und wenn man danach geht ist es nun mal so, das Er für alles herhalten muss.

Denke wenn man sich auf diese Schriften stützen will dann sollte man auch erkennen was sie in Wirklichkeit schildern; nämlich einen mit Fehlern bestückten Gott, der unfähig war diese zu beheben und als Er sah das die Menschen auch Fehler begehen sich beleidigt zurückgezogen haben soll.

Seine jetzige einzige Tat besteht darin die verstorbenen zu Belohnen oder zu Bestrafen, ergo; ne Art verspätete Gerechtigkeit die niemanden wirklich was nutzt!!

Mache nur Aufmerksam welche Schwachstellen diese Überlieferungen haben und versuche zum Nachdenken anzuregen.

Bin nämlich der Meinung das Mensch mit Gott nie Kontakt hatte und haben wird geschweige von ihm etwas zu erwarten hatte / hat.
Zitat von Mon_CherryMon_Cherry schrieb:ich persönlich finde Diskussionen über Gott nicht für nötig.
Diese Haltung kenne ich auch; Hauptsache Glauben, das wird schon stimmen was man über Ihn schrieb. ^.^

Man könnte ja die Versprochene "ewige Leben" aufs Spiel setzen wenn man Gott und seine angeblichen Taten und Reden in Frage stellt.


melden

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 16:42
Zitat von Mon_CherryMon_Cherry schrieb:ich persönlich finde Diskussionen über Gott nicht für nötig
Und wie bitte soll man Leuten sonst klarmachen an welchen Unsinn die eigentlich glauben?
Ich kenne genug Menschen denen DAS erst in einer Diskussion klar wurde, erst da konnten die sich davon befreien.
Diskussion, Aufklärung ist also notwendig.
Und wer nicht diskutieren will- er muss es ja nicht.


1x zitiertmelden

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 17:02
@wulfen
Warum sagst du Unsinn?! Dieses kann für dich "Unsinn" sein, jenes kann für einen kein "Unsinn" sein. Mag sein, dass es für dich Aufklärung ist, meine Aufklärung liegt wo anders.
Zitat von wulfenwulfen schrieb:Und wer nicht diskutieren will- er muss es ja nicht.
Diskutieren kann man, aber die Ansichten anderer sollten respektiert werden. Und da wo dieser Respekt nicht herrscht, finde ich es auch nicht für nötig zu diskutieren.
Also euch viel Spaß noch beim Diskutieren.


1x zitiertmelden

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 17:05
Zitat von Mon_CherryMon_Cherry schrieb:Warum sagst du Unsinn?! Dieses kann für dich "Unsinn" sein, jenes kann für einen kein "Unsinn" sein.
nun, ich sprach von denen die eingesehen haben das sie an Unsinn geglaubt haben, vorher war es für die natürlich kein Unsinn.
Und @Mon_Cherry ich habe nicht mal eine Religion angesprochen- warum fühlst du dich also angegriffen?


melden
Keysibuna Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 17:15
@Mon_Cherry

Sry, du erwartest Respekt wenn du
Zitat von Mon_CherryMon_Cherry schrieb:ch persönlich finde Diskussionen über Gott nicht für nötig.
schreibst indem du uns zeigst das du diese Diskussion überflüssig hältst und somit allen die hier schreiben respektlos behandelst??


melden

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 17:29
@Keysibuna
Ich habe hier niemanden respektlos behandelt. Das spricht gegen meine eigene Prinzipien in einer Diskussion. Das ist deine eigene Art von Interpretation, so wie du sie verstehen willst.


melden
Keysibuna Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 17:32
@Mon_Cherry

Denke in dem du solche Diskussionen für Unnötig erklärst machst du es mir nicht besonders schwer so zu denken, findest du nicht??

Da wir sonst keine Ansichten von dir zu lesen bekamen, können wir nur diese Aussage bewerten und diese ist von mir wie du lesen konntest bereits bewertet wurde.


melden

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 18:02
@Keysibuna

Du brauchst glaub ich hier niemanden darauf aufmerksam machen, wie Gott in den uns bekannten sogenannten Hl. Schriften überliefert wird. Ich denke, das ist jedem hinreichend bekannt. Und wem nicht, der kann es ja in den besagten Schriften selbst nachlesen.

Und wenn man danach geht, ist es noch lange nicht so wie du daraus Schlussfolgerst ! Nur du siehst das so und lässt gar keine andere Sichtweise zu.

Den mit Fehlern bestückten Gott, den siehst nur du und jene die auch so denken wie du. Für mich ist das alles schon von vorne herein mit eingeplant und hat seinen Sinn. Nur kennen wir diesen nicht, da wir auch nicht wissen können, warum es so ist wie es ist.


melden
Keysibuna Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 18:09
@Fabiano

Und diese Schlussfolgerungen sollen hier beredet werden, deshalb hab ich ja diesen Thread eröffnet.

Jop, jetzt kommt diese Plan die niemand zu erkennen in Stande ist außer Gott.

Denke diese Plan ist auch nur so eine Vorstellung, mit dem man sich iwie versucht selbst zu trösten und damit man selbst nicht tun muss, weil ja alles zu "Plan" gehört.

Solche Gedankengut fördern nur Passivität.


melden

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 18:10
@Mon_Cherry
Zitat von Mon_CherryMon_Cherry schrieb:ich persönlich finde Diskussionen über Gott nicht für nötig. Jeder hat seine eigene Ansicht und jede sollte repsektiert werden. Spekulieren kann jeder, das was zählt ist dabei die Rücksicht anderer Meinungen.
Gott kann von jedem Menschen beliebig ausgelegt werden, und wenn man diese Auslegungen nicht kritisieren soll, dann haben wir gegeben Falles auch solche Meinungen zu tolerieren,

die die Ursache sind für Kreuzzüge, Inquisition, Todesurteile wegen Blasphemie, Strafverfolgung wegen Homosexualität, Auspeitschungen wegen unmoralischen Verhaltens.....
Zitat von DrAcHeNiADrAcHeNiA schrieb:Zudem glaube ich selbst nicht, dass alles so stimmt, was in den - ach so heiligen Schriften - geschrieben steht.
Vieles wurde, meiner Meinung nach, von den Menschen dazu erfunden, umgeschrieben, falsch interpretiert, falsch wieder gegeben.
Ich lese nicht in irgendwelchen Schriften, noch handle ich danach!
Das spirituelle Gedankenengut war zu allen Zeiten die Brutstätte für die Rechtfertigung und den dazugehörigen Ausreden bezüglich der schlimmsten Verbrechen an der Menschheit.

Man meint immer, dass die Massenmörder kommunistischer Weltverbesserungen etwa unspirituelle Monster waren. Das stimmt nicht! Man nehme da z.B. nur Mao, der sich die spirituelle Ader seiner Untertanen geschickt nützlich machte, sich wie Gott verehren zu lassen. Einige seiner Scheißideen waren sogar so spirituell, dass er damit in nur 3 Jahren (960, 1961 und 1962) 40 Millionen Hungertote zustande brachte.

Oder was passieren kann, wenn Polit- Esoteriker den Darwinismus für sich entdecken.
Russland ist ja dafür bekannt, die Heimat der gefürchtetsten und auch noch anerkanntesten Grenzwissenschaftler des Universums zu sein.

So kam es unter der Herrschaft Stalins zur größten Hungersnot die es jemals von Russland bis Sibirien gegeben hat! (weniger bekannt unter dem Namen "Holodomor", aber nur deswegen, weil man in Russland nicht über Peinlichkeiten reden durfte.)

Da ist nämlich ein Polit-Esoteriker auf die fantastische Idee gekommen, dass Zitronen und Bananen auch in der Tundra gedeihen könnten, wenn man vorher die Samen eine Zeit lang den Bedingungen aussetzt, wo nachher die Pflanzen wachsen sollen.
Wider- oder Einspruch war zwecklos, denn die Gesetze des Universums sind universell und so musste der Unsinn auch an Universitäten gelehrt werden.

Als man dann die Probe aufs Exempel machte und Millionen fleißige Landwirtschaftsproletarier
Bananen, Melonen und Zitrusfrüchte, statt winterharte Kartoffel in die Taiga pflanzten,

kam es für die Bevölkerung zur schlimmsten je da gewesenen Hungersnot mit Kannibalismus
und anderen schrecklichsten Zuständen.


melden

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 18:20
@Keysibuna

Ich würde es eher so ausdrücken: Es fördert in einem eine gewisse Zufriedenheit. Mit Passivität hat das nichts zutun. Allerdings sähe ich auch keinen Sinn, plötzlich Hyperaktiv werden zu müssen, nur weil ich plötzlich irgend etwas entgegen eines scheinbaren Planes verlaufen sähe, an welchem ich ja sowieso nichts ändern könnte. Denn ich habe weder den Plan, noch die Welt gemacht. Wenn dann müsste Gott hyperaktiv werden, sobald er erkennt, dass ihm sein Plan aus dem Ruder läuft, so wie du es darzustellen versuchst. Dem scheint aber wohl nicht so zu sein. :D


melden