Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gottes Pflicht!

1.034 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religion, Glaube ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Keysibuna Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 18:28
@Fabiano

Weil sich viele Menschen auf diesen "Plan" verlassen verhungern jeden Tag Kinder, ohne das man dagegen etwas unternimmt, man ist zufrieden das genügt.

So wie es überliefert wird, hat Er von von Anfang an mit seinem Plan Schwierigkeiten, nichts lief wie es sein sollte, Engel mit Makeln und Menschen, NUR ZWEI, hat Er auch nicht unter Kontrolle halten können.

Wenn das nicht sein Plan war, dann fragt man sich wozu die ganze Mühe sowas wie EDEN zu erschaffen, das hätte Er sich schenken können wenn Er wusste was da passieren wird. ^.^


1x zitiertmelden

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 20:24
@Pascoli
Du kannst ja direkt ironisch und lustig sein. Damals war das noch nicht ganz so.
Zitat von PascoliPascoli schrieb:Selbstverständlich war diese höhere Ordnungszahl der Materie auch damals zugegen, als die heilige Inquisition tausende Unschuldige aufs grausamste folterte, eh man sie dann noch bei vollem Bewusstsein auf einem sogenannte Scheiterhaufen anzündete.

Nicht zu schweigen von der zellulären Absorption des deutschen Volkes an Begeisterung, für die Verbrecherideologien der Nationalsozialisten.
Heisst das, dass du Gott bzw. dem damit verbundenen Phantombild die Schuld am Übel der Welt gibts und dass er darum nicht existieren kann?

Ist es nicht eher so, dass die Menschen im Nachhinein Begründungen für das suchen und finden, was sie tun und da ist dann eine spiriturelle Urkraft oder ein Titan einge günstige Begründung?

Hitler hat sich ganz gewollt von der Wagneriansichen Musik emotional unterstützen lassen, im Siegfried kommen schon ganz deutlich antisemitische Anklänge zum Vorschein und die Grausamkeit, mit der reagiert werden soll. Der Zwerg ist der Jude. Urbilder gibt es immer, nur muss man finde ich nicht alles gleichsetzen und wie du es tust grundsätzlich alles Übersinnliche als Quelle allen Übels setzen.


melden

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 20:50
@mitras

nein! Ich gebe nicht Gott die Schuld und auch nicht seinem Phantombild.

Ich gebe dem unverständigen Menschen alle Schuld, der obwohl es zu sehen und zu verstehen im Stand wäre, dass auf jedem Lebewesen ein unsäglicher Leidensdruck ums Überleben und Fortpflanzen lastet, worauf die ganze Entwicklung (Evolution) des Lebens stattfindet, sich einen geistigen Gott glaubt, welcher nicht weniger als der Schöpfer des Universums sein muss und mit dessen übermächtigen allwissenden Recht, welches der unverständige Mensch durch Identifikation mit dem Glauben daran für sich ableitet, meint seine Mitwelt und seine Mitmenschen zu dominieren und bevormunden zu können und sich dabei selber niemals zu irren, oder zu täuschen!

Dieser Mensch ist ein dummer eingebildeter Wicht, der kein Gefühl und keine Ahnung davon hat, wie die Teile und Strukturen unserer realen Welt in sich und zueinander in komplizierten Wechselbeziehungen stehen und die sich nur so zusammenfügen können, wenn die treibende Kraft und Motivation dahinter böse (unangenehm) ist!

Nicht Gott ist in der Beweispflicht! Sondern dessen Schöpfer!


1x zitiertmelden

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 21:02
@Pascoli
Ok, du gibts dem unverständigen Menschen die Schuld, nur was sollte dieser Mensch denn deiner Meinung nach sonst tun? Ist es nicht so, dass genau dieser Überlebenstrieb ihn gerade dazu treibt, anderes Leben auszunutzen, zunächst Tiere, dann Menschen, weil er so stark am Leben hängt?
Zitat von PascoliPascoli schrieb:Dieser Mensch ist ein dummer eingebildeter Wicht, der kein Gefühl und keine Ahnung davon hat, wie die Teile und Strukturen unserer realen Welt in sich und zueinander in komplizierten Wechselbeziehungen stehen und die sich nur so zusammenfügen können, wenn die treibende Kraft und Motivation dahinter böse (unangenehm) ist!
Du verurteilst erstmal die Reaktionen des Menschen als dumm und eingebildet. Aber ist es nicht eher ein Zeichen von Schlauheit? Die Mafia z.B. geht ganz ursprünglich in ihrer Entwicklung auf die römische Besatzung Siziliens zurück, die Römer setzen als Gutsbesitzer Verwalter ein, um die Bevölkerung auszusaugen. Ist es nicht das "herrliche Raubtier", welches die Nazi im Menschen heranzüchten wollten, welches Ziel der Evolution ist? Ist es nicht das dominierende Reptiliengehirn, welches den Menschen so steuert?


1x zitiertmelden

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 21:07
@mitras
Zitat von mitrasmitras schrieb:Du verurteilst erstmal die Reaktionen des Menschen als dumm und eingebildet. Aber ist es nicht eher ein Zeichen von Schlauheit? Die Mafia z.B. geht ganz ursprünglich in ihrer Entwicklung auf die römische Besatzung Siziliens zurück, die Römer setzen als Gutsbesitzer Verwalter ein, um die Bevölkerung auszusaugen. Ist es nicht das "herrliche Raubtier", welches die Nazi im Menschen heranzüchten wollten, welches Ziel der Evolution ist? Ist es nicht das dominierende Reptiliengehirn, welches den Menschen so steuert?
Genau das ist es! Die Gurus der Spiritualität predigen den Dummen den Glauben und versprechen ihnen das Paradies nach dem Tod, wenn sie sich nicht dagegen wehren ausgebeutet und übervorteilt zu werden!

So verwandelt man Wasser in Wein!


1x zitiertmelden

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 21:18
@Pascoli
Das gibts natürlich, vor allem in den etablierten Religionen. Aber schon Ghandi taugt da gar nicht mehr als Beispiel für deine Behauptung.


melden

Gottes Pflicht!

17.09.2011 um 21:36
@mitras

Gandi war zu keiner Zeit seines irdischen Seins ein spiritueller Guru,
sondern er hat sehr weislich und wohl durchdacht die Leute davon abgehalten, das Salzmonopol
durch kriegerische Konflikte zu brechen, weil sie dabei nur den kürzeren gezogen hätten!

Der einzig vernünftige Weg war es die Massen friedlich zu bewegen, weil man nicht auf tausende friedliche Demonstranten schießen kann, ohne sich dabei einen schlechten Ruf und möglicherweise
auch noch die Sanktionen anderer Staatengemeinschaften einzuhandeln.

Die Engländer und ihre trägen und schwuchteligen - indischen Vasallenherrscher, hätten es faustdick
um die Ohren gekriegt! Hätten sie auch nur einen einzigen Schuss abgefeurert.


melden

Gottes Pflicht!

18.09.2011 um 12:45
@Pascoli
Pascoli schrieb:

Dieser Mensch ist ein dummer eingebildeter Wicht, der kein Gefühl und keine Ahnung davon hat, wie die Teile und Strukturen unserer realen Welt in sich und zueinander in komplizierten Wechselbeziehungen stehen und die sich nur so zusammenfügen können, wenn die treibende Kraft und Motivation dahinter böse (unangenehm) ist!
und das macht Dich so wütend?

Was genau ist es, das Dich bei diesen Worten so in Rage bringt?

Daß Du es nicht änderst, bzw. ändern kannst?

Daß Du in dieser "Welt" gefangen bist?

Daß sich die Welt ändert, ohne daß Du es wahrnimmst?

Was genau, Pascoli, ärgert Dich denn wirklich?

lgElai


1x zitiertmelden

Gottes Pflicht!

18.09.2011 um 12:54
@Keysibuna
Zitat von KeysibunaKeysibuna schrieb:So wie es überliefert wird, hat Er von von Anfang an mit seinem Plan Schwierigkeiten, nichts lief wie es sein sollte, Engel mit Makeln und Menschen, NUR ZWEI, hat Er auch nicht unter Kontrolle halten können.
Liebe Keysibuna,

Du bist hart zu Dir.

Deine Einstellung versuchst Du bis zum Verrosten/Einrosten zu verteidigen. Nur in diese eine Richtung möchtest Du sehen. Du denkst, daß Härte gleichzeitig Stärke beweist. Doch sehe Dir die Natur an. Manch so harter Fels wird vom Wasser geschliffen, oder gar gesprengt.

Und es ist egal, wer oder was wir sind, wir alle haben das gleiche Schicksal; ob Gras, Eiche oder Stein.

In einem Moment werden wir alle mit uns alleine sein. Was hernach kommt, das weiß niemand, doch daß dieser Zeitpunkt kommt, dessen ist sich jeder bewußt.

Irgendwann sehen wir nichts und niemanden mehr als uns selbst. Und das "ohne Spiegel".

Ich weiß auch nicht, was besser ist. - so hart wie Granit sein, oder so sanft wie eine Wolke sein:)

Alles Liebe
Elai


melden
Keysibuna Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Gottes Pflicht!

18.09.2011 um 13:00
@Elai

Wie du bemerkt haben solltest, stelle ich Fragen und zeige wo die Schwachstellen in diesen Überlieferungen sind, die der Mensch als Gottes Existenz angeben will.

Und die darin befindliche Geschichten, von Menschen erdacht, zeigen mehr oder weniger einen Hilflosen Gott, der mit Versprechen arbeiten muss, damit man sein Nähe sucht.

Das alles hat nichts mit Liebe, die man ihm zugestehen will zutun und darum sollte man diese Schwachstellen etwas genauer in Augenschein nehmen und die kursierende Aberglauben etwas abdämpfen.

Denn diese Aberglauben fördert diese Passivität die zu Zeit auf der Erde herrscht und jeder ist dabei sein eigene Seele zu retten und seinen Nächsten im Stich zu lassen.


melden

Gottes Pflicht!

18.09.2011 um 13:09
@Keysibuna
Keysibuna schreibt:
Denn diese Aberglauben fördert diese Passivität die zu Zeit auf der Erde herrscht und

jeder ist dabei sein eigene Seele zu retten und seinen Nächsten im Stich zu lassen.
Du merkst es also auch; es hat sich tatsächlich etwas verändert. Nicht so sehr im Außen, sondern im Inneren. Auch Du suchst eine Lösung, bzw. einen Halt.

Ja, die Zeit verändert sich immer schneller. Wir kommen mit der Flut von Informationen nicht mehr so gut zurecht.

Wir merken, daß wir selbst genug (mit uns selbst) zu tun haben, um überhaupt noch zurecht zu kommen.

Ja, das ist die Konsequenz, wenn die Zeit sich beschleunigt.

lgElai


melden
Keysibuna Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Gottes Pflicht!

18.09.2011 um 13:12
@Elai

Da ich persönlich nichts erwarte suche ich auch nach kein Lösung, wozu auch?

Es ist hier und jetzt wichtig und was wir jetzt tun und nicht was nach dem eventuell geschehen könnte.


melden

Gottes Pflicht!

18.09.2011 um 13:17
Hare Krishna

@Pascoli
Zitat von PascoliPascoli schrieb:Genau das ist es! Die Gurus der Spiritualität predigen den Dummen den Glauben und versprechen ihnen das Paradies nach dem Tod, wenn sie sich nicht dagegen wehren ausgebeutet und übervorteilt zu werden!
Nun die führenden Kräfte der Wissenschaft sind ja auch Gurus eben nur nicht spirituelle - sie erzählen den nach ihrer Meinung nach unwissenden - ( unwissend ist nicht gleich dumm - dumm ist wenn man weiss und es trotzdem nicht akzeptiert das ist dumm. Dumm ist wenn man zum trotze - immer wieder das selbe tut selbst wenn man weiss das es verkehrt ist das ist dumm) - nur das was sie ihrer Meinung nach verstehen sollten - nicht mehr - ansonsten müssen die die mehr wissen wollen sich in ihre geheimen Bücher (materiellen heiligen Bücher) hinein knien.

Diese materiellen Wissens Gurus Versprechen nun - das alle Menschen von ihren Errungenschaften Entdeckungen glücklich werden vergessen aber das es schon Millionen und aber Millionen von invaliden kranken und toten gegeben hat und geben wird gibt die - diese Errungenschaften und Entdeckungen gebrauchen - - jetzt aber - nur die dummen werden ihnen absolut glauben denn jeder weiss das das was die Wissenschaft hervorbringt - alles vergänglich ist und nur zwischenzeitlich Glück verspricht. Alle wissen das die Errungenschaften eine unendliche lange Leichenschnur hinter ihren Errungenschaften herzieht denn fast alle sind für Millionen und aber Millionen tödlich gewesen und immer noch tot bringend.Wer an solchen materiellen Gurus glaubt und sie noch verehrt ist hoffnungslos in ihren Bann der Liebe zur Materie verliebt.

Wer wird heute zutage ausgebeutet - schau dich um - nicht nur in deinem persönlichen Raum schau länger schau dir den ganzen Erdball an.
Ein jeder wird mehr oder weniger gezwungen - zu arbeiten - wenn er nicht arbeitet wird er irgend wann ausgestoßen - gehört nicht dazu - das merkt man dann schon wenn eine Person arbeitslos wird auch wenn sie nicht selbst schuld daran trägt.

Ein jeder muss ein Dach über den Kopf haben - muss Arbeit haben - muss - soll - Kinder zeugen - alles das macht ja eine materialistisch denkende Gemeinschaft aus - doch ist es eine frage der Priorität - "nicht der Quantität" - sondern der "Qualität" - des harmonischen - friedlichen - kooperativen - Zusammenleben "aller" existierenden Lebewesen auf diesem planten -

Diese Harmonie Friedfertigkeit und Kooperative darf nie destruktiv von Menschen gewollt sein - ansonsten ist jede lehre eine Hinderung in der Göttliche Qualität der Materie.

Das du nichts von Gott wissen willst ist ganz alleine dein Entschluss - doch ist die Konsequenz auch ganz allein deine - die kann dir auch keiner abnehmen.

Du hast einige pflichten - deinem Körpersystem gegenüber - wenn du diese versäumst wird der Körper vor der für dich abgesetzten Zeit sterben - Denn mehr als ca 100 Jahren wird er wohl nicht werden - warum nicht her vermeintlicher Wissenschaftler warum nicht - weil du und deine Leute es nicht wissen.

Ich habe Verpflichtungen Gott gegenüber - nämlich - dessen Harmonie - Friedfertigkeit - Kooperative so exakt wie möglich mit allen anderen hier lebenden Wesen zu leben - das schlägt dieser Gott in "geboten" - vor - er lässt jedem bewussten Geist die freie Entscheidung dieses zu befolgen oder nicht.

Ich kann keinen Menschen der selbst süchtig die Materie und dessen Produkte genießen will Vertrauen wenn er /sie mir vorschlägt so zu leben - wie denn wenn er/sie immer etwas wieder verlangt was er/sie dann für mich tut - am ende muss ich diesem wie ein skalve dienen nur weil ich vielleicht nichts wieder geben konnte.

Dieses Muster ist an der Tages Ordnung überall - das ist pervers ( anders als der universelle Durchschnitt) und absolut nicht göttlich - sonder absolut Dämonisch.Doch wenn wir uns umschauen erkennen wir das die Bremse sehr stark gezogen wird. In der Zukunft werden Neuerscheinungen - Erfindungen nur akzeptiert werden wenn sie auch einem lebenden Wesen nicht schaden - ihm weder Schmerz zufügen in validieren oder töten - das ist doch mal eine sehr göttliche Auslegung des zusammenleben und den Konsequenzen daraus - alles andre ist nicht göttlich sondern dämonisch nicht vereinbar mit dem göttlichen.

Ein jeder Mensch dem es vollkommen egal ist ob jemand den er/sie nicht kennt schmerzen erleidet - invalide wird - oder frühzeitig getötet wird - das gilt allen lebenden Wesen - ist beeinflusst von dämonischen Eigenschaften und Charakteren.

Wer sich dabei wohl fühlt es ignoriert - nichts dagegen persönlich macht - sich nicht nach innen orientiert um die Eigenschaften unter Kontrolle zu bekommen seine Charakteren mit der göttlichen Harmonie Friedfertigkeit und Kooperative in Einklang bringt - bringt auch nichts essentielles für die Menschheit ein - gar nichts - sondern ist nur an seiner/ ihrer Selbsttischen Genusssucht dem Konsum von idiotischen Dingen die ihren Glanz nach kurzer Zeit verlieren interessiert das ist "Dummheit "

Bhakta Ulrich


1x zitiertmelden

Gottes Pflicht!

18.09.2011 um 13:18
@Keysibuna
Da hast Du schon recht, Keysibuna, "wir sind jetzt und hier".

Und jeder verbringt seine Zeit wie sie/er es gerne möchte. :)


1x zitiertmelden

Gottes Pflicht!

18.09.2011 um 13:19
@Pascoli
Zitat von PascoliPascoli schrieb:Wieso steckt deiner Meinung nach die Liebe eines Gottes dahinter, wenn wir Menschen andere Lebensformen töten und aufessen, oder schmerzhaft dominieren müssen, um daraus die Energie für unser Weiterleben zu gewinnen, weil wir nicht selbst dazu in der Lage sind, mittels Sonnenlicht aus Kohlenstoff und Mineralien unsere Nahrung direkt herzustellen.

Diese Logik zeigt uns doch, dass wir in Wahrheit nicht nur das gefräßigste Raubtier auf diesem Planeten sind, seit es hier Raubtiere gibt, sonder auch das wähleriste, welches sich zudem auch noch durch Identifikation mit irrationalen Idealen ein ebenso solches irrationales Selbstwertbild konstruiert, welches der eigentlichen Wahrheit darüber diametral entgegen gerichtet ist.

Gut und Böse ist nichts anderes als eine subjektive Interpretation von angenehmen und unangenehmen Empfindungen!
Verstehe deine Logik nicht!
Weil er sich ernähren muss, ist der Mensch nicht gezwungenermassen brutal. Landwirtschaft und Tierhaltung geht auch ethisch vertretbar.

Dass wir gefrässige Raubtiere sind/wurden, hat eher mit Skrupellosigkeit und Gier zu tun,
Dinge die eigentlich von den Religionen als falsche Lebensart gepredigt werden.
Wären wir alle Asketen oder gemässigte Genussmenschen würde es für Alle reichen!

Gut und Böse erkennt im Grund von Natur aus jedes Kind,
durch Erziehung oder/und Erfahrung oder/und überwiegenden schlechteren Eigenschaften geht Einigen die gesunde Wahrnehmung abhanden.


1x zitiertmelden
Keysibuna Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Gottes Pflicht!

18.09.2011 um 13:22
@Elai
Zitat von ElaiElai schrieb:Und jeder verbringt seine Zeit wie sie/er es gerne möchte. :)
Jop, und viele verbringen ihre Zeit mit Passivität weil sie an etwas glauben, und das hindert sie aktiv gegen Probleme anzugehen.


1x zitiertmelden

Gottes Pflicht!

18.09.2011 um 13:22
@Keysibuna schrieb:

"Weil sich viele Menschen auf diesen "Plan" verlassen verhungern jeden Tag Kinder, ohne das man dagegen etwas unternimmt, man ist zufrieden das genügt."

Nein, verhungern tun die Menschenkinder wegen des Egoismus und dem mangelnden Willen das was man hat miteinander zu teilen.

Und gerade der egoistische Mensch will sich eben nicht auf Gottes Plan einlassen, sondern lieber selber aktiv werden, allerdings dann leider nicht für seine Mitmenschen sondern in erster Linie für sich selbst. Daran liegt es, dass Menschenkinder immer noch verhungern !


"So wie es überliefert wird, hat Er von von Anfang an mit seinem Plan Schwierigkeiten, nichts lief wie es sein sollte, Engel mit Makeln und Menschen, NUR ZWEI, hat Er auch nicht unter Kontrolle halten können."


Vielleicht will Gott auch gar nicht alles unter seiner Kontrolle halten???
Ich denke, wenn es ein Allmächtiger und Allwissender Gott ist, wird er wohl kaum eine Schöpfung ins Dasein gerufen haben, ohne zu wissen, was draus wird... :D

Ich denke, alles ist in seinem göttlichen Plan enthalten und bereits berücksichtigt. Selbst das Fehler machen und Sündigen ist Teil seines Plans. Würden unsere eigenen Fehlhaltungen keinerlei Konsequenzen haben, könnten wir daran nichts lernen. Und dann wäre letztlich jede Handlung gleichgut und der Mensch würde die bequemste Lebensweise vorziehen und hätte alsdann keine Lust mehr, zu lernen, weil er ja sieht, dass es auch so ganz gut geht... :D


Wozu die ganze Mühe, musst du Gott fragen. Er wird´s schon wissen und wenn es nur eine einzige Seele zu retten gäbe, würde er alles geben und auch dafür keine Mühen scheuen. Um wieviel mehr dann, bei milliarden von Menschenseelen?


1x zitiertmelden

Gottes Pflicht!

18.09.2011 um 13:26
@Elai
Zitat von ElaiElai schrieb:und das macht Dich so wütend?
Persönliche Emotionen haben in einer Diskussion keine Relevanz und ob es so wäre oder nicht, geht dich und andere hier wirklich nichts an!
Zitat von ElaiElai schrieb:Was genau ist es, das Dich bei diesen Worten so in Rage bringt?
Daß Du es nicht änderst, bzw. ändern kannst?
Daß Du in dieser "Welt" gefangen bist?
Daß sich die Welt ändert, ohne daß Du es wahrnimmst?
Was genau, Pascoli, ärgert Dich denn wirklich?
Ich kann es sehr wohl ändern!
Das was mich ein Bisschen bedrückt ist etwas, was du mit deiner Interpretation der Wirklichkeit nicht verstehen kannst.

Ich sage nicht, dass es das Göttliche nicht gibt! Nur hat das nach meinem Wissen nicht das Mindeste
mit dem zu tun, was man nach menschlicher Vorstellung Spiritualität nennt, da es bei dieser um nichts anderes geht, als um das ICH, welches sich durch Identifikation mit irrationalen Idealen und Werten GLAUBT, zum heiligen Wicht aller Wichtigkeiten erhöhen zu können und dies durch Dominanz und Bevormundung seiner Mitwelt von dieser immer und überall bestätigt haben will. !!

Also ist dieser Gott dem Gläubigen nur ein Mittel zum Zweck des Betrugs, im Wettbewerb um Territorium für sich und seine eventuellen Nachkommen, wie um das Wohlergehen der eigenen Sippe und Stammes!


melden

Gottes Pflicht!

18.09.2011 um 13:34
@Pascoli
Ich sage nicht, dass es das Göttliche nicht gibt! Nur hat das nach meinem Wissen nicht das Mindeste
mit dem zu tun, was man nach menschlicher Vorstellung Spiritualität nennt, da es bei dieser um nichts anderes geht, als um das ICH, welches sich durch Identifikation mit irrationalen Idealen und Werten GLAUBT sich zum heiligen Wicht aller Wichtigkeiten erhöhen zu können und dies durch Dominanz und Bevormundung seiner Mitwelt von dieser immer und überall bestätigt haben will. !!
Denke das Problem liegt bei verwaschenen Begriffen.
Spiritualität,
und du siehst einen abgehobenen Esoteriker, ausschliesslich mit sich selber und seinem Seelenheil beschäftigt vor dir.
Ein anderer sieht in diesem Begriff ein Prisma an Farben und Möglichkeiten vor sich,
sich und Andere und Welt und Sinn des Lebens auf tiefere Art zu erforschen...


1x zitiertmelden
Keysibuna Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Gottes Pflicht!

18.09.2011 um 13:34
@Fabiano

Diese Egoismus ist auch sehr deutlich zu erkennen wenn es um Seelenfrieden zu retten gilt, jeder denkt an sich!!

Wenn man sich nicht auf ein göttlich Plan verlassen würde dann könnte man gegen diese Egoismus angehen und so verhindern das Kinder verhungern.

Weil eben viele denken Gott wird auch diese Ungerechtigkeit iwie regeln legen viele zufrieden Hände in den Schoße und warten.
Zitat von FabianoFabiano schrieb:Vielleicht will Gott auch gar nicht alles unter seiner Kontrolle halten???
Ich denke, wenn es ein Allmächtiger und Allwissender Gott ist, wird er wohl kaum eine Schöpfung ins Dasein gerufen haben, ohne zu wissen, was draus wird...
Das hat nichts mehr mit "vielleicht haben wollen" zutun wenn man die Überlieferungen studiert, sondern er konnte es einfach nicht!!

Wie gesagt wenn man an einem Gott glaubt wie man ihn in diesen Büchern beschreibt, wusste Er auch nicht wie sich das ganze entwickelt, sonst hätte Er einiges anders machen können.

Anstatt nur drei Wesen zu vernichten oder umzupolen zog Er vor unzählige Menschen später in den Tod zu reißen. Von den Leiden wollen wir nicht einmal reden. Deshalb dneke ich nicht das Er nur wegen ein Seele große Umstände machen wird wenn es darum ginge diese zu retten!!
Zitat von FabianoFabiano schrieb:. Selbst das Fehler machen und Sündigen ist Teil seines Plans.
Wozu dann die göttliche Belohnung/Bestrafung System?


1x zitiertmelden