weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Diskordische Theologie

249 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Chaos, Ordnung, 5, BOB, Eris, Fnord, Diskordia, Subgenius, Slack, Bulldada + 12 weitere

Diskordische Theologie

08.08.2012 um 14:08
@allfredo
allfredo schrieb:Im Anfang war das Wort ( = der Raum-Zeitverlaufs entsteht durch atmen )
und das Wort war bei Gott und Gott war das Wort ( = besagte obige buddhistische Formulierung )
Vor dem Wort, vor dem (ersten) Atmen, ....was war da?
allfredo schrieb:es gibt kein "unbewusstes" ich . ( es gibt ja auch kein bewusstes ich oder irgendein anderes "etwas" mit bewusstsein )
aber das "Wort, das Fleisch geworden ist", be-zeichnet es. Also in anderen Worten, wir sagen einfach "ich" wenn wir "Ich" meinen. :D
(Übung: einen Tag lang nicht "Ich" sagen :) )
allfredo schrieb:Im BEWUSSTSEIN taucht ( als dessen Inhalt ) unter anderem ein "ich" auf . Aber das "ich" hat weder noch ist es Ausgangspunkt . Es ist rein Vorstellung / Imagination als ein Spiel im BEWUSSTSEIN .
"ich" wird erst bewusst, wenn "Ich" und Nicht-Ich unterschieden werden kann. Da sich Ich nur in Relation zu Nicht-Ich wahrnehmen kann. Im ALter von drei Jahren ca. wenn sich der mensch selbst als "ich" benennt.

Was zuvor ist, bezeichne ich (im Nachhinein ^^) als "unbewusstes Ich".

Denn das Ego ist ab dem ersten Atemzug vorhanden, was sonst ist es, was nach Mutter, nach Nahrung nach Wärme... verlangt? Das ist "erstes zartes Ego", welches sich in drei bis vier Jahren eine (Ich)Welt erbaut.


Timothy Leary hat dies sehr gut in seinen 8 "Schaltkreisen des bewusstseins" dargestellt (Eight Circuits of Consciousness). Er nennt die erste Phase in welcher es rein nur um das Überleben geht, den Bioüberlebensschaltkreis.

Im Alter von ca 2 Jahren aktiviert sich der 2. Schaltkreis, was Leary den Territorialschaltkreis nennt. Das ist das Alter, in dem Kinder um Dinge streiten, und um Plätze, um sich selbst als noch nicht erkennendes "ich" von dem was Nicht-Ich ist, abzugrenzen. Dabei wird oft verwechselt, wem was gehört...

Der dritte Schaltkreis, der mentale, betrifft die Sprache, Ausdruck und die Symbolerkenntnis. in diesem Alter ist das Ego "Ich", gebrauchsfertig. Das Kind kann die Dinge benennen, die es im täglichen Leben umgeben.

Der 4. Schaltkreis aktiviert sich im Menschen in der Zeit der Pubertät, und heisst sexueller/sozialer Schaltkreis. Die "Spielwiese" des Ego's in den restlichen jahren. :)

Es gibt 4 weitere, doch der normale Mensch benutzt nur diese 4.
Man kann die Schaltkreise analog zu den "Dimensionen" betrachten, so bedeutet ein "Aufstieg in die 5. Dimension", das Erkennen und Benutzen des 5. Schaltkreises. in seinem eigenen Gehirn.
Was eine Veränderung der Wahrnehmung bewirkt, da jene 4 Schaltkreise quasi von einer weiteren "5. Ebene betrachtet" werden können. Desgleichen wohl der 6. in "vieldimensionaler Weise" jene 5 in sich entfaltet...... und so weiter. oder auch nicht...


melden
Anzeige

Diskordische Theologie

08.08.2012 um 14:16
@TheLolosophian
rechte maustaste

--> Grafik speichen unter.....

wo du es halt speichen willst. ...eigen dateien, bilder, ....

--> auf speichern klicken

jedenfalls ist das bei mir so. Kenn mich auch nicht aus. :)
TheLolosophian schrieb:s gibt - vor allem kulturell bedingt - zuviele Bezeichnungen für ein und dieselbe Sache, das stiftet grosse Verwirrung.
DAs wahre SELBST des Menschen ist synonym mit dem Ursprung allen SEINS.
So ist es. :)
Wie schon wo erwähnt, im Anfang war das Wort, aber ... war vor dem Wort.


melden
Paulette
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskordische Theologie

11.08.2012 um 02:32
@snafu
snafu schrieb:Vor dem Wort, vor dem (ersten) Atmen, ....was war da?
Das interessiert mich ebenfalls sehr @allfredo

l.G. ins Erwachen ;)


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskordische Theologie

11.08.2012 um 09:47
"Im Anfang " ist wohl gemeint als ein > zu Beginn eines biologischen Lebens .

Das EIGENTLICHE hat keinen Anfang .... und kein Ende .

Aus dem Eigentlichen (heraus) entsteht ein "Leben" ( auch wenn dies nur ein scheinbares "eigenes" ist ) denn eigentlich ist dieses "eigene" Leben in das LEBEN eingebettet , wie die Einzelwelle in das WellenSPIEL auf einem Ozean . Ein wirklicher Anfang und ein wirkliches Ende ist gar nicht zu bestimmen . Eines geht stets in das Andere über.

Gemeint ist mit dem zitierten Satz gewissermassen > die "zu bemerkende" Lebendigkeit beginnt mit dem Atem ( Wort ) .


melden
Paulette
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskordische Theologie

11.08.2012 um 11:39
@allfredo
allfredo schrieb:Gemeint ist mit dem zitierten Satz gewissermassen > die "zu bemerkende" Lebendigkeit beginnt mit dem Atem ( Wort )
Danke für die Erklärung, wie du das verstehst.
Gibt es Lebewesen, die nicht amten?
Wiki sagt: "Alle Lebewesen atmen"
Insofern kann ich diese Erklärung gern adaptieren, sie gefällt mir.
Also Danke :lv:


melden

Diskordische Theologie

11.08.2012 um 11:56
Hare Krishna

Lieber @allfredo
allfredo schrieb:"Im Anfang " ist wohl gemeint als ein > zu Beginn eines biologischen Lebens .

Das EIGENTLICHE hat keinen Anfang .... und kein Ende .

Aus dem Eigentlichen (heraus) entsteht ein "Leben" ( auch wenn dies nur ein scheinbares "eigenes" ist ) denn eigentlich ist dieses "eigene" Leben in das LEBEN eingebettet , wie die Einzelwelle in das WellenSPIEL auf einem Ozean . Ein wirklicher Anfang und ein wirkliches Ende ist gar nicht zu bestimmen . Eines geht stets in das Andere über.

Gemeint ist mit dem zitierten Satz gewissermassen > die "zu bemerkende" Lebendigkeit beginnt mit dem Atem ( Wort ) .
Mir scheint es so das das Wort, Am Anfang war das Wort. im Anfang - wie alles hier im Universum dualistische illusorisch mit unter verwirrende zweideutig - mehrdeutig erscheint.

Ein Anfang kann nur Entstehen wenn es auch ein Ende gibt. Also muss jemand - irgendetwas - einen Anfang geschaffen haben - es muss vor jedem Anfang dagewesen sein.

Ein Universum ist ein elliptisches Kugelgebilde ähnlich einem Ei nur nicht so extrem elliptisch. Jemand muss dieses Ei ähnliche Universum geschaffen haben. Er/Sie/Es muss vorher existieren.

Weil das Wort am Anfang war also innerhalb des Universum, nicht außerhalb, muss es also jemanden geben haben der dieses gesagt hat.

Die Veden sagen das es Gott Sri Krishna = der All Anziehende Ursprungs allen Sein war, in seiner eigenen Expansion als Sri Vishnu genauer Garbhodakashay Vishnu,

Dieser Grabho = Ursache - daka = Ozean - shay Vishnu - Der All Durchdringende, ist die Expansionen des Ursprungs Sri Krishna, mit der alle hier im Universum existierenden Seelen in dieses Universum kamen und sie wurden in einem bewusstlos ähnlichen zustand in den Garbhodaka Ozean am Grunde des Universums eingegeben. In diesem Garbhodaka Ozean - dem Ozean der Ursache für dieses Universum - existieren alle Seelen die die Ursache für die Existenz dieses Universum sind. Aus diesem Ursachen Ozean heraus werden sie aktiviert und gehen bei den zyklischen Teilvernichtungen wieder ein -bis zum ende des gesamten Universums, das Universum wird 311 Billionen und 40 Milliarden Jahre alt laut den Veden..

Dieser Garbhodakashy Vishnu gebärt einen Sohn aus seinem Nabel, der Hoch Wohl Geboren bis hinauf in die höchsten Gefilde dieses Universum auf einem Lotos sitzend getragen wird. Das ist der Christus der erst geborene Sohn, der später in unserer zeit (ca 150 Billionen Jahre später) als Jesus Christus auf die Erde kam. ER war es der das erste Wort Tapa -Tapa hörte - das Wort bedeutet Entsagung. Was sollte dieser erst geborene entsagen - er sollte der Versuchung wieder stehen sofort anzufangen für sich selbst zu kreieren, selbst zu schöpfen, er sollte erst einmal darüber meditieren was das Wort eigentlich für eine Bedeutung hat und welche Konsequenz es hat.Das tat der erst geboren über 1000 Jahre seiner Lebenszeit, der erst geborene lebt genau so lange wie das Universum also 311 Billion Jahre lang.

Garbhodakshay Vihsnu war mit ihm Lord Brahma = Christus = Dem Gesalbten, sehr zu Frieden und zeigte sich ihm direkt.Er Lobpriess und segnete Lord Brahma und dieser tat das gleich Falls. Sri Gabhodakashy Vishnu gab ihm nun die Allmacht = das Brahman = Heiligen Geist zu benutzen damit er die Grund Voraussetzungen innerhalb für dieses Universum schöpfen sollte.

Das tat dieser dann. Er schuf 14 Bewusstseinsebenen (Lokas) im Sankrit . In jeder Bewusstseins ebene befinden zyklische und unter geordnet zyklische Dimensionen mit Milliarden von Galaxien und Tiraden von Sonnen Systemen.Wenn hier jemand Fehler macht ist es nicht Gott sondern der erst-geborene selbst oder dessen Schöpfungen also die Seelen in den geschaffen Körper Systemen.

Dann schuf er selbst die Körperformen zu seinen vier Söhnen, den vier Kumaras, (sie schöpfen und kreiren keine Körper hier i Universum, sie verehren und lieben nur Gott persönlich) dann schuf er den Körper Lord Shivas den Zerstörer des Universums, dann die zwölf Rishis - Weisen - Patriarchen - die für die Bevölkerung des Universum verantwortlich sind. Alle diese formen begannen nun selbst progressiv nach dem Plan Lord Brahmas der ja den Plan Gottes Garbhodakashay Viisnu ist, zu schöpfen.

In jeder Nacht von Lord Brahma, wird alles hier im Universum bis auf die drei obersten Bewusstseinsebenen überflutet - an jedem neuen Tag beginn, wird alles wieder etabliert wie es war und alle machen progressiv weiter, da wo sie aufgehört haben. Ein Tag des erst geborenen ist 4,32 Milliarden Jahre lang und eine Nacht ebenfalls das sind dann 8,64 Milliarden Jahre. Ein Tag und mit jeder Nacht - des erst geborenen. Im Augenblick ist er ca 50 seiner eigenen Jahre alt, also ca 150 Billion Jahre.

Der Vater und ich sind eins sagte Jesus - das muss dann stimmen, da der erst geborenen ja aus dem Nabel Gottes geboren wurde und doch ist er nicht Gott selbst, sondern dessen erst geborener Sohn, hier im Universum - es gib Tiraden von Universen, die alle einen erst geborenen Sohn haben.


Hier eine Bild Darstellung des Vedischen Kosmos, Veda bedeutet Wissen von Gott selbst ins Universum gegeben, in dieser Darstellung wird auch versucht die immaterielle Welt Gottes außerhalb der Universum darzustellen:

http://www.interessantes.at/kosmos.htm

Hier eine Beschreibung über den Aufbau unseres /eines Universums:

http://www.meinewahrheit.info/Seite_10.htm

Das, was vor jedem Anfang eines Universums ist, ist der URSPRUNG und der wird Sri Krishna Radha Krishna Balarama Genannt. Aus diesen sind alle unendlichen Gottes Expansionen = Avatara (nicht Avatar das ist etwas andres) - und alles was ist.

Die Frage wie der Ursprung entstand - weil dieser ja nicht Entstehen kann, denn dann wäre es auch wieder ein Anfang - kann wohl nicht beantwortet werden .

Alles was also innerhalb eine Universum ist, ist nicht ewig unendlich, sondern temporär - also wird vernichtet und erscheint wieder. Das gilt aber nur für die Materie innerhalb des Universum - (außerhalb existiert keine Materie sie ist eingegrenzt innerhalb des immateriellen) - nicht aber für die Seelen, sie können nicht getötet werden sie sind wie der Ursprung selbst unsterblich - aber eben nicht "DER URSPRUNG" selbst in seinem alles umfassenden Sein.Sie sind fassend aber nicht alles umfassend.

Die individuelle Seele, das sind wir, das bewusste immaterielle ewige, bewusste wissende, glückselige Sein, jede für sich selbst und in Gemeinschaft zusammen.

Die hingebungsvolle dienende Liebe das sind wir selbst, jeder für sich selbst und in Gemeinschaft - in Beziehungen zu einander mit einander - mit andren. Die absolute hingebungsvolle dienende Liebe ist Radha Krishna = Bhakti Prema. Den Gott selbst der Ursprung ist nicht nur maskulin sondern auch Feminin ohne sein Maskulin zu verlieren und Sächlich als Neutrum, als ES Gott = Brahamayoti = Nirwana dem Nichts - die Leere. Krishna ist also in seinem Ursprung ER/SIE/ES - sowohl als auch und nicht nur alles andre ausschließend ER Gott - Maskulin.

Hari Bol
liebe grüsse
Bhakta Ulrich


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskordische Theologie

11.08.2012 um 13:37
@BhaktaUlrich
du scheinst viel platz in deinem hirn zu haben .

das mein ich noch nicht mal anzüglich , sondern eher mitleidig .

was zu bedenken ist , indien hat und hatte seit jahrtausenden ein regides kastensystem , in dem die brahmanen letztlich wie maden im speck lebten.
sie wurde durch die arbeit anderer ernährt und versorgt.
da blieb einfach viel zeit im lauf der jahrtausende .
das resultat sind solche rechnerischen ungeheuerlichkeiten der totalen überflüssigkeit , die du da so extrem auisführlich zitiert hast .

das ist einfach nur dekorative selbstbeschäfdtigung einer allimentierten schmarotzergruppe in einer gesellschaft , und hat mit echtem "wissen über das EIGENTLICHE" nicht das geringste zu tun .
Es stimmt ( höchstwahrscheinlich ) was da die alten so akribisch erforscht haben - nur - es ist völlig überflüssiges Detailwissen ( aber nur über die Welt der Erscheinungen ! ) und deshalb ohne jede echte Relevanz !

denn das was da IST - ist stets UNGEHEUER EINFACH !
( und braucht keine billionen mal millionen strukturteilchenerklärungen )

da IST was IST ( mehr ist ohnehin nicht zu sagen .


PS: du erliegst anscheinend der gleichen Faszination des Besonderen ( komplizierten / abgehobenen) wie es diesen Brahmanen ohne echte EINsicht ergangen ist .
Das EIGENTLICHE zeigt sich in seiner verblüffenden SIMPLIZITÄT durch die eigene Gravitation .
der Mensch behindert dies nur wenn er sich dem Magischen ( links ) oder dem Faszinosum (rechts) zuwendet . Das "Loch" zum EIGENTLICHEN liegt in der schlichten >Mitte< ( wie es bereits Herr Buddha so trefflich sagte .
Wir können dieses "Loch" nicht willentlich durchqueren , aber wenn es unser Schicksal ist , der Magie und dem Faszinosum zu entsagen , werden wir von ganz allein in dieses Loch --- fallen .


melden

Diskordische Theologie

11.08.2012 um 14:16
@snafu
Vernetzung droht total zu werden an allen nonlokalen Örtlichkeiten
fragen sich Allmächtigkeiten, nach wessen Wille - oder etwa Pille? -
gescheh'n hier die Unmöglichkeiten...
Man staunt: Denn GottesWille wie auch Pille sind gänzlich austauschbare Ware,
dem Eingeweihten Kabbalisten ists Hemd wie Hose und fürwahre, die Frage,
ob roter oder blauer PillenWille - da lässt er fröhlich einen drauf,
sind's ihm doch tolle Synonyme. Ob Segen ihm von oben kommt,
oder gar von unten rauf - da lässt er immer einen drauf...
wie oben ists ihm untenrum -laut lacht er auf:
Drop dead! Wir wollen sterben gehen, kumm...
und wie's so ist im Leben eben
es lässt sich ewig damit leben....
Hah! Hail the Chao!
Hail sei Dir, oh Tesseract,
der alle Zellen glücklich macht!


melden

Diskordische Theologie

11.08.2012 um 15:37
@allfredo
Gemeint ist mit dem zitierten Satz gewissermassen > die "zu bemerkende" Lebendigkeit beginnt mit dem Atem ( Wort ) .Tex
Schön gesagt.
Ich würde es vllt als, die zu "bennenende" Lebendigkeit bezeichnen. Denn alles was du mit einem Wort be-zeichnen kannst, das existiert.

...wer kann dies bemerken oder benennen?
Das kann nur ein "Ich".

Deshalb meinte ich, es weist auf einen 'sich selbst erschaffenden Gott'.
TheLolosophian schrieb:Drop dead! Wir wollen sterben gehen, kumm...
und wie's so ist im Leben eben
es lässt sich ewig damit leben....
Hah! Hail the Chao!
und es ist gar nicht WAHR.... ;)
hail Chaos! holy No-thing.


melden

Diskordische Theologie

11.08.2012 um 18:13
@snafu Aus dem Universum nebenan:
http://www.foren4all.de/blog.php?b=1402
Vernetzung droht...har har....
links durch die Brust ins Auge...he he - so gehts auch..


melden

Diskordische Theologie

11.08.2012 um 21:27
Hare Krishna

@allfredo
PS: du erliegst anscheinend der gleichen Faszination des Besonderen ( komplizierten / abgehobenen) wie es diesen Brahmanen ohne echte EINsicht ergangen ist .
Das EIGENTLICHE zeigt sich in seiner verblüffenden SIMPLIZITÄT durch die eigene Gravitation .
der Mensch behindert dies nur wenn er sich dem Magischen ( links ) oder dem Faszinosum (rechts) zuwendet . Das "Loch" zum EIGENTLICHEN liegt in der schlichten >Mitte< ( wie es bereits Herr Buddha so trefflich sagte .
Wir können dieses "Loch" nicht willentlich durchqueren , aber wenn es unser Schicksal ist , der Magie und dem Faszinosum zu entsagen , werden wir von ganz allein in dieses Loch --- fallen .
Ach du allwissender allmächtiger oder wer bist du ?

Du solltest mal mehr in dir gehen und Verstehen warum du es so schwer hast mit vielen Menschen auf einer tolerierenden Ebene zu kommunizieren.

Das war es dann alter junge - hast ja noch 150 Billionen Jahre Zeit.

Wünsche dir guten Aufenthalt hier in der Materie

Bhakta Ulrich


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskordische Theologie

12.08.2012 um 21:22
@BhaktaUlrich
ach . bin ich dir aufs eitle spirituelle besonderheits-füßchen getreten ?
und sind wir jetzt angepisst ?

so was aber auch .

griiiins


melden

Diskordische Theologie

13.08.2012 um 02:10
Hare Krishna

@allfredo
allfredo schrieb:ach . bin ich dir aufs eitle spirituelle besonderheits-füßchen getreten ?
und sind wir jetzt angepisst ?
Diese Antwort zeigt deinen tatsächlichen verbalen zu stand. Hm ..................Viellicht solltest du ein wenig damit arbeiten, so das er sich nicht als destruktives kleines etwas auszeichnet.

Wenn du das, was ich hier und in andren Forum im Internet schreibe , als spirituelle Besonderheit auffasst, entspricht das wohl nicht der Tatsache, denn in der Zwischenzeit (die letzten 10 Jahre) sind es wohl langsam Millionen meiner seist die sich des Internet bedienen. Wo .... bitte schön ist die Besonderheit in der Spiritualität ? Es ist mittlerweile nichts besonderes mehr im Gegenteil.
Spiritualität - das wissen um die Seele, Gott, dessen Namen, Formen, dessen Energien und Kräfte - den Aufbau unseres Universums u.s.w. werden immer mehr und mehr bekannt und von sehr vielen Menschen individuell für deren eigene Selbstrealisation verstanden. Die Veden sind hier eine sehr große neue Wissens quelle, die bisher verborgen war, die wie gesagt nicht von dem Ursprung allen Seins ins Universum also nicht nur hier auf Erden eingegeben worden ist.

Also das was du dir gedacht hast was deine geschriebenen Worte bei mir als Wirkung hervorrufen sollten, sende ich dir also "Denk doch mal darüber nach" zurück. :-)

Bhakta Ulrich


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskordische Theologie

13.08.2012 um 10:08
@BhaktaUlrich
sorry
werter
du hast einfach nicht verstanden , was mein Hinweis auf deinen Drang zum "Besonderen" ausdrücken wollte .

ich hätte es mir auch sparen können , denn dieses Nicht-Verstehen-Können war bereits vorher klar .

wir lassen es jetzt einfach , da mir deinen EndlosZitatTexte als Antwort durchzulesen einfach zu langweilig ist .


melden

Diskordische Theologie

13.08.2012 um 21:55
@TheLolosophian
Liebe Diskordia,

fast hätt ich gedacht, ich muss dir jetzt auf alles das zurückschreiben, rechtzeitig habe ich mich erinnert, und du schreibst es ja auch, dass es einfach dein Ego ist, welches mit sich selbst spricht. So bin ich beruhigt und kann ebenso ein Selbst gespräch führen indem ich an dich denke. jetz lese ich mir das aber nochmal durch um durch deine Worte innerlich erfrischt zu fühlen.

naja, ich bin jetzt nur bis zu Hälfte gekommen, mein Blick verschwimmt in den langen zeilen , hab es eh schon gelesen, aber damit ich den Anfang nicht vergesse, Mein Begriff von Ego, mit dem du nicht übereinstimmst, was ich durchaus verstehen kann, ist, Ego ist das Alles was wir wahrnehmen.

Natürlich brauchen wir das Ego ständig, und um uns auszudrücken und zu leben. Das Ego ist Leben.
("Ich bin der ich bin" = selbsterschaffend aus der Struktur von sich selbst, "immortal cicle, orouboros)

Ich kann dir in deinen weiteren Worten nur zustimmen, das ist auch meine Meinung was du schreibst. ;)

Für die heilige Hochzeit, wie du es bezeichnest, die alchimische hochzeit gibt es noch Symbole wie die Vereinigung von Feuer und Wasser, das Vermischen von Salz und Süßwasser, oder die sich erhebende Schlange, oder der brennende Dornbusch, der gekreuzigte Mensch, die Vereinigung von Sonne und Mond, das Weisse unddas Rote der Alchimisten, die Sonneumfassende Schlange der Egypter... die entführte Königstochter, die von dem Ritter gerettet wird, und diese ein Paar werden im Königsreich.
Das "Paar" ist der erleuchtete Mensch, der seine Seele erhoben hat zum Geist, und das Königsreich ist seine Welt.

Was das Wort "Irrational " betrifft:

--> Rational und Transrational <--

denn das Irrationale ist nur aus der Perspektive des Rationalen -> "irrational" .

Wobei das Rationale Denken, das prärationale Denken beinhaltet. Und man dies als "zweidimensionales Denken" bezeichnen könnte....
Das "Transrationale Denken" umfasst beides, das prärationale UND das Rationale Denken.

Und kann beides von einer "weiteren Ebene" betrachten. Dies ist die Dreidimensionalität dieser Materie, dieser Erscheinung. Der kubische Schlüsselkasten in dem der Schlüssel hängt, zur Auflösung. The Key of Life.and Death.


Ego/ich ist für mich gleichgesetzt und personifiziert in der Gestalt von YHVH. YHVH erschafft sich seine Welt. Es werde Licht... die 7 Elohim sind die 5 Sinne und die Dualität (gut/böse....
= 5 Fische und zwei Brote, alle werden satt), --- die Struktur = die Planeten, die Wochentage....

es ist das Ego Yhvh, das am kreuz stirbt.
Nicht der Geist.
Das kreuz ( = die Welt) und der Körper sind verbunden mit Nägel. Der Körper des mensch ist ab-hängig von dieser materie, so wie er symbolisch am Kreuz hängt.
Auch wenn du jetzt meinst ist bin der kabalah verhaftet ist es dennoch interessant, dass das Wort für Nagel Vaw und gleichzeitig die Zahl 6 ist. es waren drei Nägel. 666 - Tod des Ego. 6 ist auch die zahl der Sonne. innen wie aussen. doch über sowas muss man vllt länger nachdenken, bis es sich einem erschliesst, was es bedeutet. nämlich genau ....das. :)


Solange es Steine gibt, gibt es wohl auch Steinewerfer...


Wir müssen Engel nicht von Dämonen unterscheiden, denn jeder Engel kann ein Dämon sein und umgekehrt. Es ist eine frage der Perspektive. Und diese Perspektive ist in uns selbst, so können wir selbst entscheiden, oder auch nicht. Denn jede Ent-scheidung ist eine Teilung.

....Wilson hat auch sehr gern anhand der Kabalah jene Dinge gesagt die man mit Worten eben nicht sagen kann. dafür eignet sich das kabalistische System hervorragend .

es ist mir bewusst dass es ein Hilfs-Konstrukt ist, um sich die "Welt zu erklären", aber ein Geniales! (Und es ist ein "Mechanismus zu Auflösung eingebaut, die Kliffoth, die direkt ins Chaos führen. ;) )

Alles unserer Wahrnehmung ist ein Konstrukt, jedes Wort, welches gedacht wird oder gesprochen wird, das aus Lauten zu einem akustischen Symbol für "Etwas" formuliert wird. Zu "Etwas", zu einer Matrixform, die mit einem Wortsymbol zu dem Ding wird, was es scheinbar ist.... und jedes Gefühl ist konstrukt, welches unbenannt, undefinierbar ist. also zusammenfassend, alles mindfuck...

Ja, die Klinik... ich schau dann mal rüber, muss wohl die nachtglocke läuten... die blaue soll ich nehmen, meinst. zur Abwechslung mal?
hail eris, beruhigende Beunruhigung aller Nichtigkeit. gepriesen sei die Abwesenheit. aller Dinge. hail the chaos, holy NO-thing holy void. alles nicht wahr, und nur eine aneinanderreihung von Buchstaben, Worten , das Obige. ein Fenster eines Moments.


melden

Diskordische Theologie

14.08.2012 um 11:30
@snafu

Vielen Dank, Du hast mir eine grosse Freude gemacht. DAs gefällt mir, was du da schreibst..
Auch die vielen unterschiedlichen BEgriffe für die Heilige Hochzeit.

DAs Kreuz hat auch sehr viele unterschiedliche Bedeutungen: Zeit und Ewigkeit. (Vertikale, Horizontale)

Oder: Wo auf einer "Ebene" das Ego am Kreuz stirbt, wird auf einer anderen Ebene der Geist, das SELBST von den Feinden (Ego) des göttlichen SELBST getötet. Da gibt es niemals eindeutige Bedeutung, alles ist multidimensional deutbar.
In Jesus Christus (wie in allen seinen Hypostasen) wird
der Geist hingerichtet. Das Ego bekämpft das göttliche Selbst, den göttlichen Geist permanent durch seinen Widerstand usw.

Kommt immer auf die Perspektive an, von wo aus man die Dinge betrachtet. Aber das gehört in die Rubrik Philosophie. Erst wenn Du die Geburt Christi, den Kreuzweg und Kreuzigung in der selbst erfahren hast, als Dein eigenes inneres Geschehen, dann hörts mit dem Philosphieren auf...da schrumpfen auch die Perspektiven...lach...

Was Kabbalah angeht, habe ich mich damit nicht so beschäftigt wie Du...eher zufällig habe ich mal eine AUseinandersetzung mit der Kabbalah aus weiblicher Sicht bei Christa Mulack gefunden:
In dem Buch: Die Weiblichkeit Gottes (Matriarchale Voraussetzungen des Gottesbildes) setzt sie sich kritisch mit der - im übrigen männlichen (!) Gottesvorstellung - der Kabbalah auseinander, wie sie im SefirothBaum veranschaulicht ist.
Ich kann Dir dieses Buch - immer noch - empfehlen, es zeigt u.a. auf, wie auch die Kabbalah patriarchalisch verfälscht wurde...

Wenn ich vom Ego spreche, meine ich nicht den gesamten Ich-Komplex, sondern vor allem das gesellschaftlich konditionierte moralische ÜberIch/Ego mit seine Ge- und Verboten.
Wo dieses deprogrammiert ist, ist dein Ich dem SELBST unterstellt. "Ich" benutzt die Sprache, ist aber nicht mehr mit ihr identifiziert, weil "ich" die BEdeutungslosigkeit der Wörter erkannt hat, bzw. die WIrklichkeit h i n t e r den Begriffen kennt und nunmehr aus dieser Wirklichkeit heraus gespeist/gelebt wird.

Da wo ich jegliche dualistische Identifikation aufgegeben habe , ist "Ich" tot und nur noch mein Körper kann sterben. Mein Körper ist nicht mehr "Ich", wenn ich mich desidentifiziert habe. Hier plappere ich nicht mehr affirmativ irgend etwas Vorgekautes nach, sondern ich erfahre/erkenne mit vollster Gewissheit: Ich bin nicht mein Körper.
Vielleicht ist das jetzt ein bisschen klarer ausgedrückt...lach.. ist wahrlich nicht so einfach, darüber zu sprechen...

Was Engel und Dämonen angeht, da meine ich in der Regel menschliche Eigenschaften. Im Transformationsprozess (SchattenArbeit) geht es darum, dass aus den Dämonen (=aus dem Abgelehnten/Verdrängten/ Unbewussten) der Engel wird (Bewusstwerdung, Annahme).
Wenn ich meinen Schatten "erfolgreich" ins Bewusstsein transformiert und integriert habe, habe ich durch diesen Prozess das gewonnen, was man die "Gabe der Unterscheidung der Geister" nennt. Das heisst auch, dass ich über die Erkenntnis des Wahren Bösen und des Wahren Guten verfüge - im Gegensatz zum Fake, nämlich dem m o r a l i s c h Guten und Bösen des gesellschaftlich konditionierten Egos.
Andere Dämonen als meine eigenen kenne ich übrigens nicht...lach...


melden

Diskordische Theologie

14.08.2012 um 17:37
@TheLolosophian
Liebe Diskordia. freut mich dass es dich erfreut. ;)
TheLolosophian schrieb:Oder: Wo auf einer "Ebene" das Ego am Kreuz stirbt, wird auf einer anderen Ebene der Geist, das SELBST von den Feinden (Ego) des göttlichen SELBST getötet. Da gibt es niemals eindeutige Bedeutung, alles ist multidimensional deutbar.
Der Geist kann nicht getötet werden. Vllt sehe ich das ein bißchen anders.
TheLolosophian schrieb:In Jesus Christus (wie in allen seinen Hypostasen) wird
der Geist hingerichtet. Das Ego bekämpft das göttliche Selbst, den göttlichen Geist permanent durch seinen Widerstand usw.
Ich denke das Ego kann nicht das göttliche Selbst, wie du es nennst, bekämpfen,
Das Ego kann immer nur sich selbst bekämpfen.

Und Ego kann nur sich selbst töten. bzw seinen eigenen Tod zulassen, begrüßen akzeptiern annehmen. Genau DAS ist so schwer.... da Ego ja der "Erhalter" des lebens ist, das bedeutet, die Frei-willigkeit, sein "Leben zu opfern".... Das Potential, diesen Absatz mißzuverstehen, ist sehr hoch.. ^^ aber du weisst schon, dass ich nicht meine, sich umzubringen. So ist dies verborgen hinter der Furcht und der ANgst, und geschützt mit Dornen und giftigen Skorpionen und Schlangen. und steinige Wege führen in diesen Abgrund.
TheLolosophian schrieb:DAs Kreuz hat auch sehr viele unterschiedliche Bedeutungen: Zeit und Ewigkeit. (Vertikale, Horizontale)
Zeit und Ewigkeit....? ;) .... Zeit und Nichtzeit, denn was ist Ewigkeit? :D


Das Kreuz :
horizontale: links und rechts
Vertikale: oben und unten.

das ist die Zweidimensionalität.
der Speer aber, der ins Herz trifft, um den "Tod" festzustellen, bedeutet gleichzeitig die dritte Linie, Vorne und hinten.

Also Zukunft und Vergangenheit. Diese fiktiven Linien vereinigen sich hierbei zu einem Punkt. Zu einem sechsfachen Punkt. Das ist der fiktive "Raum" in dem sich der Mensch befindet.
Der Kubus. Symbol der materie. (Kaaba)

kabbalaraumwuerfelneu



Das kreuz der Materie. Klappst du einen Kubus auf, einen aus Papier zB, dann erhältst du ein Kreuz. aus 6 Quadraten.... Spielereien... die Erkennen lassne, was die alten Schriften wirklich bedeuten.
Die Zahl 6 ist die zahl der Sonne und des inneren Zentrums , die Verbindung zwischen "unten und oben" oder innen und aussen. das gleiche Licht. Every man and every woman is a star. Er hat natürlich nicht sowas wie einen Rockstar gemeint, sondern eine Sonne. ;)

kabbalaraumgnos

( http://www.hermetik.ch/ath-ha-nour/site/kabbalaraum.htm )

TheLolosophian schrieb:Ich kann Dir dieses Buch - immer noch - empfehlen, es zeigt u.a. auf, wie auch die Kabbalah patriarchalisch verfälscht wurde..
Danke Liebe, :) brauch eigentlich kein kabalahbuch. Kabalah kann man eh nicht lesen in einem Buch, und eine matriarchale Perspektive lässt möglicherweise erst eine patriachalische hervortreten........
TheLolosophian schrieb:Wenn ich vom Ego spreche, meine ich nicht den gesamten Ich-Komplex, sondern vor allem das gesellschaftlich konditionierte moralische ÜberIch/Ego mit seine Ge- und Verboten.
Wo dieses deprogrammiert ist, ist dein Ich dem SELBST unterstellt. "Ich" benutzt die Sprache, ist aber nicht mehr mit ihr identifiziert, weil "ich" die BEdeutungslosigkeit der Wörter erkannt hat, bzw. die WIrklichkeit h i n t e r den Begriffen kennt und nunmehr aus dieser Wirklichkeit heraus gespeist/gelebt wird.
:) .... dann meinen wir beide was anderes, wenn wir von Ego sprechen. :)
Für mich ist Ego immer die gesamte Struktur, alles was "erschaffen" wurde. Alle Matrix incl allen Konzepten.
Die Worte sind so bedeutsam, wie die Dinge, die sie symbolisieren. Eine bestimmte Form der materiellen Erscheinung. die Worte sind jene Kraft zusammen mit dem Gefühl, welche Schaffenskraft des Menschen ist. Insofern hat die Sprache und "das Wort" eine große bedeutung. Da ohne "das Wort" - "Ich" nicht entstehen kann .

Ich kann Ego nicht trennen. Das gesellschaftlich Konditionierte Ego, von einem anderen Ego... hmm... Auch wenn du dich von diesem befreist, hast du ein Ego, ein verändertes Ego. ein neues Ego.
Es gibt ein sich erkennendes Ego und ein sich nichterkennendes Ego. Das ist die einzige "Trennung, mM, aber in diesem Fall ist das gesamte Ego in jener Weise, also nicht getrennt.

Nach meiner Erfahrung ist das Ego, in seiner gesamten Komplexität, nur durch seine Abwesenheit zu erkennen.
Denn erst als es weg war, konnte ich "sehen" was es wirklich "war".

Mein "Ich" ist nicht tot. Es ist wiederauferstanden. Muss ja, sonst müsste ich ohne Matrix und ohne Körper und Konstrukt leben und das geht nicht. ich meine es ginge theoretisch schon, in eienm Pflegeheim vllt, ,aber Ego ist nunmal Leben.
Leben und Ego ist so gut wie ein Ding. Das Ego ist der Ausdruck die manifestierte Darstellung der Seele, bzw drückt sich so aus, wie es gemäß seiner Programmierung möglich ist.

Ego besiegen überwinden auflösen blabla.... Ego bin "Ich". :D

Egoauflösung = Lebenauflösung


Noch kurz was kabalistisches:

Daath bedeutet der Abyss, der Abgrund zwischen dem Gott und dem Mensch. Kurz vor dem Gipfel des Baumes der Erkenntnis. Es ist, wo das Kamel eher durchgeht als ein Reicher, also man muss sich seiner gesamten Materie entledigen, nur die nackte Seele kann durch.
Daath heisst übersetzt ->"Wissen", was ich sehr interessant finde, es ist synonym mit Tod, Death und Duat (der Egypter).
Tod = Wissen. :) ^^


Das wahre Böse kann sich zum Guten wandeln, und das wahre Gute kann böse Früchte tragen.... Im Wandel liegt Beständigkeit.. wir sollten uns nicht so sicher sein, in unserem erschaffenen Konstrukt. der tempel muss immer zerstört werden.....


ja ich bin nicht mein Körper,
mein Körper ist die Erde. ;)

liebsten gruß an dich. hail the Chaos. infinite Mother of Nothing


melden

Diskordische Theologie

27.08.2012 um 22:05
@TheLolosophian
Nunja ..es gibt wenigstens EINE Diskordische Theologie.. auch wenn ich sie für sehr wahrscheinlich halte, habe ich doch keine gesicherten Erkentnisse über weitere diskordische Theologien.


melden

Diskordische Theologie

28.08.2012 um 10:26
@subgenius

Der Diskordianismus ist nur für den ein Is-mus, der eine Ideologie für sich draus bastelt. Das tut immer der, der an etwas g l a u b t , ohne die zugrundeliegende Basis-Erfahrung einer Lehre gemacht zu haben.
Der Diskordianismus ist nur ein neues lustig-luftigeres Kleid für einen alten Is-mus.
Es reicht nicht aus, die Illuminati-Trilogie gelesen zu haben und ein paar Joints geraucht zu haben, um ein Diskordier zu sein...lach...
Oder das augustinische "Liebe und tue, was Du willst", mit der falschen Eigenliebe und dem falschen (Ego-)Willen zu verwechseln.---
"Eris" ist eine erfahrbare Kraft! Und die erkennt/erfährt nur der, der seine Konditionierungen abgestreift hat. Das kann man vorübergehend auch mit Drogen, ist aber nicht haltbar, wenn keine tiefenpsychologische Transformation stattfindet.

@snafu
snafu schrieb:Das wahre Böse kann sich zum Guten wandeln, und das wahre Gute kann böse Früchte tragen.... Im Wandel liegt Beständigkeit.. wir sollten uns nicht so sicher sein, in unserem erschaffenen Konstrukt. der tempel muss immer zerstört werden.....
Das Wahre, Gute und Schöne ist nicht dem Wandel unterworfen!!!
Suche das Unwandelbare, das Unveränderbare, - und das Wandelbare wird Dir verwandelt wieder zurückgegeben.


melden
Anzeige
ps4
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskordische Theologie

28.08.2012 um 14:34
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Das kann man vorübergehend auch mit Drogen, ist aber nicht haltbar, wenn keine tiefenpsychologische Transformation stattfindet.
genau das zeigt doch, dass du nur von körperlichen erscheinungen sprichst und nicht wirklich was fundamentales erfahren hast.

scheint so, als hättest du einen irrglauben mit dem nächsten ausgetauscht. geht vermutlich schon dein ganzes leben so nicht?^^


melden
360 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden