weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geheimnisse der Mosesbücher

368 Beiträge, Schlüsselwörter: Kosmos, Moses, Tora
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

06.11.2010 um 14:29
Hallo,

Danke für die Außerungen, ich werde sie beachten. Hier ein paar Anmerkungen:

Das Wort für Dunkelheit, das ich verwende, ist MaChSchaK, Mem - Chet - Schin - Caph. Der Unterschied zu Choschek dürfte in etwa so sein wie bei uns Dunkelheit und Finsternis. Beide Wörter sind mir bekannt.

Das Hitomi Verfahren arbeitet mit einem Rad mit 511 Speichen. Die Abbildung zeigt nur 24 aus Gründen der Sichtbarkeit. 511 Linien sind bei dieser Bildgröße so, dass man blos noch 'nen schwarzen Fleck sieht.

Es ist nicht die Tradition der jüdischen Kabbala, sondern der hermetischen, der ich folge. Auch die Zuordnung der Buchstaben zu den Pfaden (bei mir genannt Ästen) stammt aus letzterer. In der jüdischen Kabbala sind die anders. Es gibt aber in beiden Richtungen widersprüchliche Quellen. Ich stütze mich jetzt mal auf diese: http://hermetik.ch/ath-ha-nour/index.htm ... und hier zwei Hinweis auf die Verbindung Neptuns mit der Krone des Zahlenbaumes:

http://www.suite101.com/content/kabbalah-astrology-a282806
Wikipedia: Keter (suche dort nach "Neptun").

@oxbox

"Schlusstein" klingt gut aber was soll man stattdessen schreiben? Ich ahne dass es nicht passt weil ja mein Text viel mehr Fragen generiert als beantwortet. Oder?

An was hast du 5000 Stunden studiert?

schalom,
ags


melden
Anzeige
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

06.11.2010 um 17:22
@oxbox

Ja, danke.^^

Das mit dem Blähfisch tut mir auch leid. :(

Dann Frieden. :D

Lg Socke


melden

Geheimnisse der Mosesbücher

06.11.2010 um 18:07
@AnGSt

Kurz vorweg: Ich lasse mich nicht auf eine Detaildiskussion deiner Zahlenzauberei ein, die Vergangenheit hat gezeigt das meine Zeit zu kostbar ist um sie mit einem Überzeugten in überflüssigen Grabenkämpfen zu verbringen.

Mein Urteil: Radosophie
Du verwendest sogar die Versbezifferung um daraus abstruse Hypothese zu konstruieren. die wie du selbst einräumst nichtmal ursprünglich und eindeutig ist. Verschiedene Formen der Radosophie unterscheiden sich nur darin voneinander, in welchem Maß Abweichungen toleriert werden.

Ich finde deine Spekulation, dass Ackerbau nur mit Kenntnis der unganzzahligen Planetenumlaufbahn erfolgreich ist äußerst abenteuerlich.
Die diesem Büchlein zugrundeliegende Version hat 5847 Verse. Das ist in meinen Augen die beste Lösung, weil nur dann ein besonderer wichtiger Vers genau in der Mitte zu liegen kommt.
Das du hier selber kein Wunschdenken/Radosophie erkennen kannst ist seltsam.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

06.11.2010 um 18:47
Das heilige Fahrrad^^


melden
ATLANTANER
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

06.11.2010 um 18:57
Steht denn nicht auch in den Mosesbüchern...
das Gott die Welchen REICH beschert,
die es in seinen Augen Wert sind....

na dann warte ich noch ein bisschen lieber Gott im Universum....

vielleicht habe ich ja Glück....

Dank der überlieferten Bücher , wie der Mosesbücher...

LG.
A.


melden

Geheimnisse der Mosesbücher

06.11.2010 um 21:11
Ich könnte mir schon Vorstellen das ein damaliger Universalgenie seine Werke mit Codes versehen hat.Heute kennen wir das ja von Schallplatten,die wenn man einige rückwärts abspielt,gesprochene Texte ergeben.
Damals gab es nur das Medium Buch,Zahlencodes wäre ja eigentlich das einzig mögliche um versteckte Texte zu schreiben.
Vielleicht ein Wink an die Menschen der Zukunft...vielleicht dachte sich der Verfasser damals das es irgendwann in irgendeiner Zeit einen Menschen gelingen würde,hinter das Geheimnis der Bücher zu kommen :)
Ein Rätsel an die Menschheit von Gott diktiert ;)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

06.11.2010 um 21:16
Und wozu sollte diese Geheimniskrämerei Gottes gut sein?

Die Bibel wurde sooft geändert und verkürzt das keiner mehr weiß was wirklich mal dadrin stand und was nicht.

Man sollte nicht vergessen das viele Bücher aus dem Bibel im Mittelalter verbannt wurden^^

Allein aus diesem Grund kann diese Zahlenspielerei nicht funktionieren.


melden

Geheimnisse der Mosesbücher

06.11.2010 um 22:14
@andreasko

Jo, ich habe ne CD wenn man die rückwärts abspielt hört man satanische Verse.
Noch schlimmer, wenn man Sie vorwärts abspielt installiert sich Windows. ;)

@all

Warum wird eigentlich so oft vermutet, das frühere Kulturen in besitz von irgendwelchem Wissen oder Informationen waren die uns sich in der heutigen Zeit verbergen, oder die wir nicht mehr erfassen können.
Versteht mich nicht falsch, ich bin auch der Meinung das der moderne Mensch reichlich Fähigkeiten verloren hat.
Aber das eine Person oder Gemeinschaft, irgendwelche Geheimen Botschaften, in einer Schrift, derart Verschlüsselt einbringt das Sie sich uns jetzt erst erschließen, finde ich doch recht abwegig.

Ich Denke da ist der Wunsch Vater des Gedankens, und durch die Vielzahl der Auslegungs- und Berechnungsmöglichkeiten, wird man bei zielorientiertem Suchen auch immer etwas finden.

Hervorgerufen wird Dieses dadurch das die Menschen ein Logisches Bewusstsein entwickel haben.
Dadurch haben Sie die Mystik verloren, und nun fehlt da etwas.
Das ist schade aber noch ist nicht Hopfen und Malz verloren.


Sind so meine Gedanken die ich nur mal einbringen wollte.

Gruß
Mailo


melden

Geheimnisse der Mosesbücher

06.11.2010 um 22:18
Nachtrag

Windows Vista

Sorry

XP geht schon und 7 ist cool.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

06.11.2010 um 23:01
Hallo,

jetzt ist die Diskussion schon schön ins Tanzen gekommen. Ich bin sehr neugierig was sich dabei für mich erschließt. Die ersten Änderungen an meinem Text auf Grund der Kritik habe ich schon vor genommen. Lasst mich auf zwei Postings direkt eingehen:

@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Die Bibel wurde sooft geändert und verkürzt das keiner mehr weiß was wirklich mal dadrin stand und was nicht.
Ich wollte schon immer mal wissen woraus sich diese Annahme gründet. Gibt es Beweise oder ist das vom Hörensagen?

Das die Bibliothek von Alexandria und die Schriften der Maya abgefackelt wurden das bedauere ich sehr. Vieleicht wäre mir sonst die Suche erspart geblieben und wir hätten eine andere Weltordnung. Viele Bücher sind abgebrannt aber viele Bücher sind angeblich in den Archiven des Vatikan versperrt.

@Mailo
Es geht nicht darum dass uns etwas verborgen/verloren ist was die Leute damals gewusst haben, sondern darum, daß vor uns verborgen wird, was sie schon gewusst (und geplant) haben. Wir sind nicht dümmer als die Autoren der Tora. Im Gegenteil. Aber das was man uns über Sie weis machen will, bzw glaubt, das ist falsch.

schalom,
ags


melden

Geheimnisse der Mosesbücher

06.11.2010 um 23:05
Radosophie. Eindeutig. Man nehme ausreichend viele Zahlen, würfele ein wenig damit herum und zwangsweise findet man irgendwas, das irgendwas anderes andeutet. Es ist erstaunlich, wie viele Menschen mit so etwas ihre Lebenszeit vergeuden. Hart Worte, aber sorry, so und nicht anders sieht es aus.


@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Die Bibel wurde sooft geändert und verkürzt das keiner mehr weiß was wirklich mal dadrin stand und was nicht.

Man sollte nicht vergessen das viele Bücher aus dem Bibel im Mittelalter verbannt wurden^^
Das ist beides nicht korrekt. Strittig ist der präzise Wortlaut. Und im Mittelalter wurden auch keine "Bücher aus der Bibel verbannt". Das lässt sich ziemlich einfach belegen, einfach, indem man Schriftrollen betrachtet, die aus der Zeit vor dem Mittelalter stammen und erst in der heutigen Zeit ausgegraben wurden. Da konnte im Mittelalter niemand etwas entfernen. Und diese Bibeln und unsere heutige sind praktisch identisch. Streiten kann man sich nur über einzelne Wörter oder die Übersetzung.


melden

Geheimnisse der Mosesbücher

06.11.2010 um 23:12
@AnGSt


Du wolltest Meinungen.
Ich habe Dir meine Kund getan.
Und nun, ab nach Verschwörungen mit dem Thread.
Ne, ich finde Es ja auch Interessant und werde bestimmt von Zeit zu Zeit Nachlesen.

LG
Mailo


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

06.11.2010 um 23:21
@AnGSt

@moredread

Apokryphen!

Zuerst hat das Judentum mit der Kanonisierung des Tanach (um 135) eine Reihe von Schriften als außerkanonisch ausgegrenzt.


Vaticinium ex eventu ist zu verdanken das meist geschriebene vielmals verändert werden musste, auch als die Evangelien geschrieben wurde.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

06.11.2010 um 23:39
Hallo,

da jetzt hier jetzt schon öfters nach Radosofie und Zahlenspielerei gerufen wurde, möchte ich dazu nochmal eine Erklärung abgeben:

tut mal bitte nicht das Kind mit dem Bade ausschütten. Da hat man mal was von der Radosofie gehört und gut gefunden, jetzt sieht man nur noch durch diese Brille. Ich kenne die Radosofie und habe dazu folgendes festgestellt: sie nur funktioniert nur, wenn man relativ komplizierte Formeln und seltsame Multiplikatoren u.ä. verwendet. Man muss mit Wurzeln und Potenzen rechnen. In meinem Fall ist es aber so, daß die Formeln sehr einfach sind (eine Addition, eine Multiplikation). Also keine Radosofie. Ich würfele auch nicht ein paar Zahlen kräftig durch sondern gehe einen konsequente Linie ab.

Und die Sache mit der veränderten Bibel: ich möchte nochmal betonen, das ich nur mit der Tora arbeite. Das kann man nicht vergleichen. Was ist die Tora? Die Tora sind die 5 Bücher Moses. Diese wurden in unsere Bibel schon zu Zeiten des alten Testaments so wie sie waren übernommen und seit dem nicht wirklich geändert. Im Laufe der Jahre wurden kleinere Fehler gemacht und wieder ausgebessert. Mehr nicht. Ich arbeite auch nicht mit Übersetzungen sondern nur mit dem hebräischen Originaltext.

schalom,
Andreas


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

06.11.2010 um 23:49
@AnGSt

Auf der Basis einer immer differenzierteren Textanalyse und neuerer archäologischer und altorientalistischer Forschungsergebnisse nehmen heute die meisten Forscher an, dass der Pentateuch seine redaktionelle Endgestalt erst nach dem Babylonischen Exil im 5. Jahrhundert v. Chr. gewann.

Um 440 v. Chr. wurde der Pentateuch als Tora kanonisiert und bildet seitdem den Hauptteil des Tanach mit normativem Charakter für die jüdische Religion.


melden

Geheimnisse der Mosesbücher

07.11.2010 um 01:23
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Apokryphen!
Präziser! :)
Keysibuna schrieb:Zuerst hat das Judentum mit der Kanonisierung des Tanach (um 135) eine Reihe von Schriften als außerkanonisch ausgegrenzt.
...und was hat das jetzt mit dem Mittelalter zu tun?
Keysibuna schrieb:Vaticinium ex eventu ist zu verdanken das meist geschriebene vielmals verändert werden musste, auch als die Evangelien geschrieben wurde.
Und was hat das mit dem Mittelalter zu tun?


melden

Geheimnisse der Mosesbücher

07.11.2010 um 01:25
@AnGSt
AnGSt schrieb:Das Wort für Dunkelheit, das ich verwende, ist MaChSchaK, Mem - Chet - Schin - Caph.


Im Original wird Choschäk verwendet.
AnGSt schrieb:Es ist nicht die Tradition der jüdischen Kabbala, sondern der hermetischen, der ich folge. Auch die Zuordnung der Buchstaben zu den Pfaden (bei mir genannt Ästen) stammt aus letzterer.
ich kenne diese Seite vom Frater, und auch das System, welches auch meines ist. (Israel Regardie und Crowley. Was die Zuordnungen der Karten betrifft, tendiere ich mehr zu Crowley)

Die Form des Lebensbaumes hat sich immer verändert. Man darf nicht vergessen, dass es ein lebendiger Baum ist, welcher wächst.

Er wächst nach einem System, gleich einer fraktalen Struktur.

Wenn ich noch bemerken darf, in den dreistelligen Zahlen, welche Du in Kapitel 3 zuordnest, sehe ich keine Verbindung zu den Sephiroth.
Denn was ist der Grund, dass zB 368 in Kether ist und 971 in Chokmah oder 867 in Hod? Wie kommst Du zu dieser Zuordnung?

Eigentlich kann man die Punkte, die Du nach den Versen nach dem Hitomisystem (woher hast Du das?) gefunden hast, auch anders verbinden und andere Bilder darin sehen, ich denke echt, dass Du was siehst, was Du sehen willst, indem Du die Tora durch verschiedene "Filter " ziehst, und Jahre , Verse und Worte zusammenzählst, bis was rauskommt, was ansehnlich genug ist, es interessant zu finden. Es kommt immer irgendwas raus. Das ist das System des Chaos.

Das meinte ich in etwa, nicht die 'Hierachien' zu verwechseln.

Die hebräischen Buchstaben haben Zahlenwerte, diese zu benutzen eröffnet Welten.
Sorry, es sind nicht nur Äpfel und Birnen, die Du durcheinandermixt, es ist ein ganzer Obstgarten und Gemüse.. ;)

Habe mir eben Deine Seite hier durchgelesen und bleibe bei meiner Meinung. ^^

http://otaku.onlinehome.de/siegel.html

hier was zu lesen über die Qabalah:

http://www.scribd.com/doc/5511403/Israel-RegardieGolden-Dawn-1-germandeutsch


melden

Geheimnisse der Mosesbücher

07.11.2010 um 01:27
@AnGSt
AnGSt schrieb:Ich kenne die Radosofie und habe dazu folgendes festgestellt: sie nur funktioniert nur, wenn man relativ komplizierte Formeln und seltsame Multiplikatoren u.ä. verwendet.
Nein. Es reicht, wenn man mit genug Zahlen arbeitet. Du hast ausreichend davon zur Verfügung. Sorry, aber es ist Radosophie.
AnGSt schrieb:Ich würfele auch nicht ein paar Zahlen kräftig durch sondern gehe einen konsequente Linie ab.
Das mag Dein persönlicher Eindruck sein. Ich sehe nur den x-ten Versuch, in dem jemand eine Reihe Zahlen nimmt und versucht sie in Relation zu stellen.


melden

Geheimnisse der Mosesbücher

07.11.2010 um 01:29
@snafu
[...]Verse und Worte zusammenzählst, bis was rauskommt, was ansehnlich genug ist, es interessant zu finden. Es kommt immer irgendwas raus.
Perfekt zusammengefasst.


melden
Anzeige
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

07.11.2010 um 02:15
@AnGSt
Das sind fünf dicke Wälzer...und zu mehr als zwanzig Seiten reichts nicht??Ist ja blamabel...
Wie auch immer,die Autorenschaft liegt völlig im Dunkeln,also wirres Spekulantentum steht jedem frei,anzunehmen ist das die Autoren Priester waren denen es auf den Sack ging das sich Nachbarn wegen nix gegenseitig auf die Fresse hauen.
Und die übereinstimmender Meinung waren sowas wie ein paar Leitlinien oder Gesetze als Minimum einer Wertenorm wären nicht das schlechteste,zumindest wird so das Publikum bei der Stange gehalten ohne das es sich gegenseitig permanent reduziert


melden
175 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden