weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Existiert bedingungslose Liebe?

669 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Kompromis, Bedinungslose Liebe

Existiert bedingungslose Liebe?

09.04.2011 um 23:31
hier am anfang erzählt er was über selbstlose liebe


melden
Anzeige

Existiert bedingungslose Liebe?

10.04.2011 um 07:02
Hallo @Sidhe
Sidhe schrieb:Ich glaube nicht, daß es konstruktiv ist, sich selbst gegenüber ganz bedingungslos zu sein.
Denn wie sollte man sich dabei entwickeln? Es hieße ja, daß wir unsere negativen Seiten einfach annehmen würden, anstatt sie umzuwandeln, und das halte ich für nicht so weiterführend.
Ich denke schon, dass wir zum einen in die Selbstliebe kommen müssen, um überhaupt
wirklich lieben zu können. Denn alles ist eins und alles im Außen ist der Spiegel von dem was in uns ist. Wie sollen wir ein Wesen außerhalb von uns lieben, wenn sie nicht in uns ist?
Die wirkliche/ wahre oder auch bedingungslose Liebe, ist eigentlich Liebe.
Alles was es nicht ist, ist dem zufolge keine Liebe.

Zu den negativen Seiten.
Wie kann ich sie umwandeln, wenn ich sie nicht zuvor angenommen habe?
In dem Moment, wo ich sie in Liebe annehme...kann sie transformieren.
Und zwar nur dann. Denn wenn ich diese Seite verurteile, schenke ich ihr
weiterhin Energie in Form von Aufmerksamkeit und ich bin im UR-TEILEN.
Dies kann nicht zur Ganzheit führen.

Liebe transformiert. Wie innen so aussen.

LG


melden

Existiert bedingungslose Liebe?

10.04.2011 um 12:14
@niggie
niggie schrieb:wo issen das eine bedingung? eine bedingung ist (laut meiner sicht): z.b. ich liebe dich nur, wenn du...das oder jenes tust)

bei einer mutter ist es anders: ich liebe dich WEIL du mein kind bist. es ist ja keine bedingung an das eigene kind. und es heißt ja nicht: ich liebe dich nur WENN du mein kind bist (also jetz von der sicht der mutter) ^^
Aber wenn das Kind älter wird, dann wird es nicht unbedingt mehr so sehr von seiner Mutter geliebt, wie als es ein Baby war.

Wir sind nicht mehr so knuddelig und süß für unsere Eltern wie früher :P


melden

Existiert bedingungslose Liebe?

10.04.2011 um 12:16
@Tara
Tara schrieb:Hi @Yoshi ,

die Liebe zum Kind ist bedingungslos.

Als mein Sohn geboren wurde, war ich augenblicklich von solch einer tiefen Liebe
durchflutet, wie niemals zuvor.
Dieses Gefühl beständig zu spüren, scheint im Alltag recht schwer. Dies ist aber lediglich
eine Illusion.
Zuerst dürfen wir diese Bedingungslosigkeit mal an uns selbst üben...
Das sehe ich auf jedenfall auch so. Hätte ich ein Kind, würde ich es auch bedingungslos über alles lieben. Ich meine, ein eigenes Kind ist so ziemlich das Schönste, was es gibt.

Aber wenn Kinder älter werden, dann werden sie von vielen Eltern oft nicht mehr so geliebt wie früher. Die Kinder entwickeln sich in irgendeine Richtung, die den Eltern nicht unbedingt passen muss. Aber ich würde mein Kind lieben, egal wie es ist :)


melden

Existiert bedingungslose Liebe?

10.04.2011 um 13:23
@Yoshi
Yoshi schrieb:Aber ich würde mein Kind lieben, egal wie es ist
eben genau deswegen und das ist bedingungslos ;) egal ob jung oder alt. was sein kann, dass man sich, wenn das eigene kind älter wird, oberflächlich vllt nicht mehr so gut versteht und das eigene kind diese bed. liebe noch nicht wirklich erfahren hat, aber trotzdem, wie du so schön sagst (aus sicht der eltern):
"Aber ich würde mein Kind lieben, egal wie es ist"


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existiert bedingungslose Liebe?

10.04.2011 um 19:12
@Tara
Tara schrieb:Ich denke schon, dass wir zum einen in die Selbstliebe kommen müssen, um überhaupt
wirklich lieben zu können.
Wer in sich nur Destruktives trägt, wird sich dadurch eine innere Mauer gegen jede Art von Gutem errichten, und ich behaupte, dies ist bei vielen Menschen so, was sich entweder direkt in Ablehnung oder aber in einer unbestimmbaren Sehnsucht äußert.
Ich bin mir nicht sicher, ob man sich zuerst selber lieben muß, um dann lieben zu können, oder ob beides gleichzeitig in einem einzigen Augenblick auftritt. Meine Erfahrung war, daß letzteres der Fall ist, weil ich plötzlich ganz unverfälscht ich sein konnte. Und es war gut, wie es war. Aber möglicherweise ist das von Mensch zu Mensch unterschiedlich.
Tara schrieb:Zu den negativen Seiten.
Wie kann ich sie umwandeln, wenn ich sie nicht zuvor angenommen habe?
In dem Moment, wo ich sie in Liebe annehme...kann sie transformieren.
Und zwar nur dann. Denn wenn ich diese Seite verurteile, schenke ich ihr
weiterhin Energie in Form von Aufmerksamkeit und ich bin im UR-TEILEN.
Dies kann nicht zur Ganzheit führen.

Liebe transformiert. Wie innen so aussen.
Nun ich würde sagen, daß man diese Seiten nicht anzunehmen braucht, aber sie natürlich erkennen muß.
Was die Aufmerksamkeit angeht, gebe ich dir Recht, denn was man nährt, in welcher Art auch immer, das wird wachsen. So ist es viel sinnvoller, sich nicht permament mit dem "dunklen" zu beschäftigen, sondern sich dem Guten zu widmen, denn dadurch wird das Gute an Kraft gewinnen, was die negativen Seiten automatisch und ohne viel weitere Energie schwächen und zuletzt auflösen wird.

Liebe transformiert definitiv, sie heilt, weil sie ganz, also "heil" macht.
Die Liebe ist hoch, groß und heilig, aber eben darin auch streng und gerecht.
Die Liebe als solche verlangt von einem, an sich selber zu arbeiten und nicht, sich nur anzusehen. Da in der Liebe Bewegung liegt, bzw. sie selber Bewegung, Schwingung, ist, erfordert sie eigene Beweglichkeit und inneres Wachstum. So sehr sie dieses Wachstum auch alleine durch ihr bloßes Vorhandensein auszulösen imstande ist, muß der Mensch doch mehr und mehr zu ihr hinstreben, da die allermeisten Menschen sehr weit von der wahren Liebe als kosmischer Kraft entfernt sind.
Deshalb reicht es nicht, sich zu betrachten, man muß daraus auch Taten folgen lassen, weil Liebe nicht in der Theorie gelebt und erfahren werden kann. Das wird auch der Grund sein, daß die, die sie noch nicht erlebt haben, die tiefe Dimension gar nicht begreifen können.

Arbeit an sich selber bedeutet ja nicht, sich zu hassen oder unter Druck zu setzen, sondern, sich in Achtsamkeit zu schulen und sein Bewußtsein zu entwickeln, da ohne Entwicklung Stillstand eintritt. Die Liebe kann auch fordernd sein, gerade die göttliche Liebe, aber dieses Fordern ist eine Forderung eben aus Liebe heraus, so wie Eltern oft streng zu ihren Kindern sein müssen, damit diesen die bestmöglichste Option zur eigenen Entfaltung gegeben wird.
Dabei soll kein Zwang herrschen, aber man sollte Liebe nicht mit allesvergebender Nachsicht verwechseln, dafür ist sie viel zu hoch, denn die Liebe will immer nur das Allerbeste für die Anderen, doch da der Mensch oft fehl geht, kann es sich für ihn hart anfühlen, jedoch ist die hohe Kraft der Liebe weiser als er und wird ihn sicher und wohl geleiten.


LG :)


melden

Existiert bedingungslose Liebe?

10.04.2011 um 21:17
Sidhe schrieb:Wer in sich nur Destruktives trägt, wird sich dadurch eine innere Mauer gegen jede Art von Gutem errichten, und ich behaupte, dies ist bei vielen Menschen so, was sich entweder direkt in Ablehnung oder aber in einer unbestimmbaren Sehnsucht äußert.
Dies ist mir auch schon häufig begegnet. ;)
Was denkst Du würde geschehen, würde dieser Mensch allumfassender Liebe begegnen?
Einem Menschen der diesen mit allem was ihn ausmacht liebt?

Kann sie ihm in diesem inneren Zustand der Ablehnung, überhaupt begegnen?
Bewertung führt dazu das ich auch dem beurteilenden begegne.
Ich bin mir nicht sicher, ob man sich zuerst selber lieben muß, um dann lieben zu können, oder ob beides gleichzeitig in einem einzigen Augenblick auftritt. Meine Erfahrung war, daß letzteres der Fall ist, weil ich plötzlich ganz unverfälscht ich sein konnte. Und es war gut, wie es war. Aber möglicherweise ist das von Mensch zu Mensch unterschiedlich.
Diese Erfahrung habe ich so auch gemacht. Allerdings denke ich nur deshalb, weil ich damit in Resonanz war/ bin. Ich trug die Bereitschaft dazu in mir.
Die entgegengebrachte Liebe, kann als Hilfestellung zur Entwicklung gesehen werden.
Dadurch das ich geliebt werde so wie ich bin, werde ich ganz automatisch dahin streben.
hmm..?

-----
Alles hat seine Zeit und auch das sei zu akzeptieren. Nur das gelebte Beispiel wird dazu führen, das sich etwas wandelt. Ich meine nicht, das es ausreicht etwas anzunehmen, sondern dass die
Ausrichtung der Liebesenergie dazu führt, dass es sich entwickelt.
Wir vermögen diese Liebe nicht zu spüren, dennoch war /ist sie immer gegenwärtig .
Der Glaube an die Abwesenheit der allumfassenden Liebe hat erst zu der " Fehlleitung" geführt. Meint Tara

LG :)


melden

Existiert bedingungslose Liebe?

11.04.2011 um 15:22
Wer in sich nur Destruktives trägt, wird sich dadurch eine innere Mauer gegen jede Art von Gutem errichten, und ich behaupte, dies ist bei vielen Menschen so, was sich entweder direkt in Ablehnung oder aber in einer unbestimmbaren Sehnsucht äußert.
Ich bin mir nicht sicher, ob man sich zuerst selber lieben muß, um dann lieben zu können, oder ob beides gleichzeitig in einem einzigen Augenblick auftritt.
Vllt muss man sich zuerst lieben können, und sich selbst all dies verzeihen, was man begangen und sich angetan hat. Und die dunklen Winkel in der Tiefe der Seele verstehen und in ein Licht bringen, um sich von dem Urteil zu erlösen, bevor man dieses auch bei anderen menschen vollbrinegn kann, und Licht und Schatten ihrer Seele, in Liebe wahrzunehmen.
Sidhe schrieb:denn die Liebe will immer nur das Allerbeste für die Anderen,
die Liebe IST. und will nichts.
Erst dann ist sie bedingungslos.

wer bestimmt, was das Beste für die Anderen ist? ^^


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existiert bedingungslose Liebe?

12.04.2011 um 20:53
Bedingungslose Liebe ist bedingungslose Unterwerfung.
Das ist das Gute was alle Eso-Egozentriker gerne hätten.


melden

Existiert bedingungslose Liebe?

12.04.2011 um 22:07
@nocredit
Natürlich hat jede Liebe Bedingungen, aber nicht unbedingt die Liebe des Gegenübers als Bedingung der Liebe zu ihm. Man kann aus dem Herz auch das sog. Böse oder Schlechte lieben, weil alles miteinander verwandt ist. Und wer diesen Sprung schafft, wird vergeben können und für ihn Vergebung keine Hürde sein. Im Grunde ist bedingungslose Liebe Erkenntnis des Herzens. Wer sein innerea Herz einmauert, aus Angst erkannt zu werden, wir irgendwann das Opfer seiner selbst sein.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existiert bedingungslose Liebe?

12.04.2011 um 22:33
@Tara
Tara schrieb:Was denkst Du würde geschehen, würde dieser Mensch allumfassender Liebe begegnen?
Einem Menschen der diesen mit allem was ihn ausmacht liebt?

Kann sie ihm in diesem inneren Zustand der Ablehnung, überhaupt begegnen?
Bewertung führt dazu das ich auch dem beurteilenden begegne.
Tja ... darüber habe ich kürzlich auch sinniert. Ich denke, es gibt keine pauschale Antwort, da die Reaktion sich je nach der individuellen inneren Verfassung des jeweiligen richten wird.
Der eine ist möglicherweise so ablehnend, daß ihn nichts von Außen erreichen kann, ein Anderer vielleicht hat sich eine innere Mauer aufgebaut, die bei Begegnung mit der Liebe abgetragen werden kann. Eines ist sicher, wenn einen die Liebe als solche, also, wie sie wirklich IST, begegnet, dann wird man verändert, ja oft sogar verwandelt, es geschieht aus der Natur
der Sache selbst heraus.

Aber ganz allgemein gesprochen stimmt es ja, daß man das anzieht, was in Resonanz zu einem steht. Da wir aber in einer Welt voller Wechselwirkungen leben, kann durchaus der eine oder andere "Fremdkörper" von Außen herantreten.

Die Liebe kann noch so machtvoll sein, den freien Willen bricht auch sie nicht.
Wer sich also dementsprechend verhärtet, der wird sie womöglich nicht erkennen, wenn sie vor ihm steht.

Ich finde es übrigens wichtig, zu bewerten, das schützt das eigenständige Denken ;)
Es ist eine Wachsamkeit, die nicht zwingend in eine Verurteilung münden muß.
Tara schrieb:Diese Erfahrung habe ich so auch gemacht. Allerdings denke ich nur deshalb, weil ich damit in Resonanz war/ bin. Ich trug die Bereitschaft dazu in mir.
Verstehe. Wer nur ein kleines bißchen Resonanz in sich trägt, kann diese auch unter einer ganz mächtigen Maske verstecken, und dennoch besteht die Chance, sich berühren zu lassen, wenn man sich der inneren Berührung, die zwangsläufig entsteht, nicht aus falscher Angst weiterhin verschließt.
Tara schrieb:Alles hat seine Zeit und auch das sei zu akzeptieren. Nur das gelebte Beispiel wird dazu führen, das sich etwas wandelt. Ich meine nicht, das es ausreicht etwas anzunehmen, sondern dass die
Ausrichtung der Liebesenergie dazu führt, dass es sich entwickelt.
Ganz genau, erst in der Tat zeigt sich die wahre innere Einstellung, und erst die Handlung kann die volle Kraft, die veräendernd auf die Umgebung wirkt, mit sich bringen. Weil man sich selber bewegt und in die ewig bewegliche (Liebes)Kraft einstellt, wie ein Schiff, das sich harmonisch dem Flusslauf anpaßt.
Vorbild kann nur derjenige sein, der aus sich selber heraus mit seinen Taten den Stempel der Überzeugung auf seine Worte drückt.
Tara schrieb:Wir vermögen diese Liebe nicht zu spüren, dennoch war /ist sie immer gegenwärtig .
Der Glaube an die Abwesenheit der allumfassenden Liebe hat erst zu der " Fehlleitung" geführt. Meint Tara
Ich denke, wir verstehen uns :)


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existiert bedingungslose Liebe?

12.04.2011 um 22:41
@snafu
snafu schrieb:Vllt muss man sich zuerst lieben können, und sich selbst all dies verzeihen, was man begangen und sich angetan hat. Und die dunklen Winkel in der Tiefe der Seele verstehen und in ein Licht bringen, um sich von dem Urteil zu erlösen, bevor man dieses auch bei anderen menschen vollbrinegn kann, und Licht und Schatten ihrer Seele, in Liebe wahrzunehmen.
Der erste Schritt zu sich selbst führt über einen aufgeräumten Keller, wie es so schön heißt.
Wer nicht an sich selber arbeitet, der hat keinerlei Rechte, Andere zu kritisieren.
Und so beginnt die Entwicklung immer in einem selber, zu welcher Richtung hin sie führt,
das entscheiden wir dank unseres Willens.
snafu schrieb:die Liebe IST. und will nichts.
Erst dann ist sie bedingungslos.
Die Liebe ist, und da sie ist, ist sie eine wirkende Kraft.
Jede Kraft hat aber immer eine Orientierung nach der hin sie wirkt.
Die Liebe ist eine Art Motor der Schöpfung, sie ist die pulsierende Energie die vorantreibt,
fördert, Leben schafft und erhält, usw. Sie ist im persönlichen Bezug bedingungslos, aber nicht ziellos, somit will sie auf eine unpersönliche Art und Weise die ihrige Kraft richtig einsetzen.
Sie kann gar nicht anders, da sie aus sich selbst heraus wirkt.
Da aus Liebe nie etwas Destruktives entstehen kann, kann man also, wenn man das Gegenteil betrachtet, ihrer Wirkweise folgt, eine Richtung erkennen, eine Richtung aber geht immer mit einem Willen einher.
Die Liebe strebt die Harmonie und Erhaltung des Lebens an, bzw. alles Lebendige dahingehend zu fördern, das kann man durchaus als Wollen bezeichnen, jedoch nicht im menschlichen Sinn.
snafu schrieb:wer bestimmt, was das Beste für die Anderen ist? ^^
Es geht dabei nicht um individuelle Interessen und deren Verfolgung, sondern um den menschlichen Entwicklungsweg an sich. Alles, was den Menschen daran hindert, diesen zu gehen, ist meistens von ihm selber ausgelöst und so wird durch die Natur jener Sache an sich bestimmt, was das Beste und gegenteilig das Schlechte für ihn ist.
Abgeleitet vom Leben an sich, das nur aufbauend ist, nicht zerstörerisch.
(Damit meine ich keine Zyklen von Leben und Sterben, sondern die Lebensenergie an sich.)


melden

Existiert bedingungslose Liebe?

13.04.2011 um 02:29
@Sidhe
Sidhe schrieb:Wer nicht an sich selber arbeitet, der hat keinerlei Rechte, Andere zu kritisieren.
Das Recht vllt, solange bis bemerkt wird, dass man sich eigentlich selbst richtet. Sonst würde es ja nicht auffallen, was es an Anderen zu kritisieren gibt, wäre nicht genau das im Innen, was im Aussen erkannt wird... ^^
Sidhe schrieb:Da aus Liebe nie etwas Destruktives entstehen kann, kann man also, wenn man das Gegenteil betrachtet, ihrer Wirkweise folgt, eine Richtung erkennen, eine Richtung aber geht immer mit einem Willen einher.
Die Liebe strebt die Harmonie und Erhaltung des Lebens an, bzw. alles Lebendige dahingehend zu fördern, das kann man durchaus als Wollen bezeichnen, jedoch nicht im menschlichen Sinn.
Ich denke auch, es ist bei der Liebe der Wille, welcher der Liebe die Richtung verleiht.
Wie es schon in der Überlieferung dargestellt ist als 'Säule der Barmherzigkeit und Säule der Strenge'. Was die "Eigenschaften des Gottes" und jene des Menschen sind, welche dieser mit Weisheit einsetzen darf.
Denn zuviel der Liebe bringt Ziellosigkeit und Unvernunft und zuviel der Strenge bringt Härte und Lieblosigkeit.
Die Liebe und der Wille sind wie Feuer und Wasser, in Weisheit vereinigt, die Kraft des Erschaffens.

Doch weshalb nicht im menschlichen Sinn? Denn im Menschen erfährt es sich. :)
Sidhe schrieb:Es geht dabei nicht um individuelle Interessen und deren Verfolgung, sondern um den menschlichen Entwicklungsweg an sich. Alles, was den Menschen daran hindert, diesen zu gehen, ist meistens von ihm selber ausgelöst und so wird durch die Natur jener Sache an sich bestimmt, was das Beste und gegenteilig das Schlechte für ihn ist.
Abgeleitet vom Leben an sich, das nur aufbauend ist, nicht zerstörerisch.
(Damit meine ich keine Zyklen von Leben und Sterben, sondern die Lebensenergie an sich.)
Was ist es , das manche Menschen hindert, ihren Weg zu gehen? Vllt ist dies genau ihr Weg, sich hindern zu lassen? Um dies vllt irgendwann selbst bemerken zu können, dass sie es selbst sind, die sich hindern? Und vllt die Lösung für die Be-Hinderung zu erkennen, und damit einen inneren Entwicklungsschritt tun.
Ich denke, nichts und niemand kann beurteilen was das beste oder Schlechteste für einen Menschen ist, ausser dieser selbst, da sein äusserer Weg dem inneren entspricht.


melden

Existiert bedingungslose Liebe?

13.04.2011 um 02:33
@snafu
snafu schrieb:Vllt muss man sich zuerst lieben können, und sich selbst all dies verzeihen, was man begangen und sich angetan hat. Und die dunklen Winkel in der Tiefe der Seele verstehen und in ein Licht bringen, um sich von dem Urteil zu erlösen, bevor man dieses auch bei anderen menschen vollbrinegn kann, und Licht und Schatten ihrer Seele, in Liebe wahrzunehmen.
Unbedingt!
Ich kann dir aus eigener Erfahrung nur zustimmen.

@Sidhe
Sidhe schrieb:Der erste Schritt zu sich selbst führt über einen aufgeräumten Keller, wie es so schön heißt.
Wer nicht an sich selber arbeitet, der hat keinerlei Rechte, Andere zu kritisieren.
Und so beginnt die Entwicklung immer in einem selber, zu welcher Richtung hin sie führt,
das entscheiden wir dank unseres Willens.
Top :)


melden
kelpie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existiert bedingungslose Liebe?

13.04.2011 um 02:43
Was ist mit bedingungsloser Liebe zur Familie (Mutter, Vater, Schwester, Bruder, eigene Kinder...)
Mann kann liebe nicht nur auf eine beziehung zwischen Mann und Frau beschränken,
es giebt viele Arten von Liebe. Seid mal erlich es giebt genug Mütter die für ihre Kinder ohne zu zögern sterben würden ist das keine bedingungslose liebe?


melden

Existiert bedingungslose Liebe?

13.04.2011 um 02:54
Familie ist, von ihrem Ur-Sinn her, Geborgenheit. Bedingungslose Geborgenheit, solange sie intakt ist. Familie ist Schutz für Leben und Schutz für menschenwürdiges Sterben. Familie ist Nachsicht gegenüber der Jugend und Rücksicht gegenüber dem Alter. Familie ist das Wissen, einen unverlierbaren Platz auf dieser Welt zu haben, an dem man immer willkommen ist, sei man Bettler oder Millionär.
Lukas


melden
kelpie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existiert bedingungslose Liebe?

13.04.2011 um 02:58
Das hast du schön gesagt outsider.
Sag ich doch bedingungslose liebe!


melden

Existiert bedingungslose Liebe?

13.04.2011 um 03:08
@kelpie
Das sage nicht ich. Das sagt Elisabeth Lukas. Ich fand es nur passend. ;)


melden

Existiert bedingungslose Liebe?

13.04.2011 um 03:15
kelpie schrieb:Mann kann liebe nicht nur auf eine beziehung zwischen Mann und Frau beschränken,
es giebt viele Arten von Liebe
Man kann Liebe nicht nur auf Mann und Frau beschränken, es ist die kosmische Liebe welche die Liebe in Mann und Frau erweckt, und dies All-es entstehen lässt. diese kosmische Liebe im Menschen ist, was das Leben ist. ist nicht umsonst so ähnlich, leben und lieben.


melden
Anzeige
kelpie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existiert bedingungslose Liebe?

13.04.2011 um 03:19
ja schon gut outsider,
machen wir es kurz liebe ist komplieziert!


melden
185 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden