weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gottgewollte Ordnung

106 Beiträge, Schlüsselwörter: Bewusstsein
delayer
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottgewollte Ordnung

30.11.2010 um 19:30
Was ich viel faszinierender finde, ist die Tatsache, dass es also doch einen Welt-bedingten Codex des Glücks geben könnte. Glück ist also in dem Moment kein Zufall mehr, in dem man sich über seiner Ursache im Klaren wird.

Der Weg zum Glück der Menschheit ist mehr oder minder beschreibbar, aber was passiert mit dem Glück auf Teilchen ebene?

Angenommen, dieses Elektron wäre das Bewusstsein, so wäre es vll glücklich bzw. erfüllt, wenn es in der Nähe eines Protons wäre, oder unglücklich in der Nähe eines Elektrons.
Möglicherweise ist es unglücklich im Stillstand und Glücklich in Bewegung.


Was ich aber noch viel faszinierender finde, ist die Tatsache, dass, wenn jemand das Wort Glück hört, dieses emotional nicht begreifen kann. Um es fassbar zu machen, sind fast künstlerische Einheiten nötig, wie es evtl. bei meinem Glücksgesülze der Fall war.

Die Bedeutung des Glücks ist auf logischer und mathematischer Art und Weise niemals erfahrbar. Das finde ich wahnsinn, weil es die ganze Logik widerlegt und diese in sich zusammenbrechen lässt.


melden
Anzeige

Gottgewollte Ordnung

30.11.2010 um 20:45
Hare Krishna

Liebe tread Freunde

Wenn man hier von gut und böse spricht muss man sich auch darüber im klaren sein das wir uns hier im Universum befinden.denn nur hier gibt es Gegensätzlichkeiten.

Dass Universum ist was?

Materie ! Was ist Materie? Materie ist alles was sich dualistisch wünschen - denken- wollen- formen - erfahren und zerstören und transformieren lässt.

Nun muss es etwas geben das sich dessen bewusst ist! Ansonsten ist es nicht anwendbar.
Es muss etwas geben was diese Materie bewusst macht.wenn irgend wo ein Klumpen Erde - Lehm herumliegt geschieht nichts mit diesem außer das durch den Zeitfaktor dieser irgend wann zu Staub wird und kein Klumpen mehre ist.

Erst wenn etwas bewusstes sich diesen Klumpen annimmt wird aus ihm etwas andres, doch verbleibt die Grund Substanz Erde - Lehm. Das Bewusste kann nun dieses transformierte e4inen Namen geben, bewundern und sich daran erfreuen es andren schenken um deren Bewusstsein zu erfreuen..

Nun ist die Erde selbst Bewusstsein.
Warum hat die Erde Bewusstsein, sie ist nicht tot, sie ist voller leben und lebend spendenden Elementen von deren fünf allgemein bekannt sind.
Bewusstsein muss nicht unbedingt in einer verbalen Sprache verstanden werden Bewusstsein kann auch Auditiv - Visuell - Emotionell - Geruch und Geschmack sein.
Wenn das Bewusstsein nicht ordnen kann dann entsteht Chaos.
Wie hier auf Erden. Die bewussten Einheiten können offenbar nicht ordnen, so das sie in der Regel im Chaos leben.

Da die Erde sich selbst als lebendes Wesen erfasst mit dem liebenden Pflicht Gefühl des Lebens erhalten- das ist ihre NATUR mit einem höheren Bewusstsein, versucht sie mit den Bewusstseins Einheiten der hier existierenden Körper zu kommunizieren.

Ihnen mit zu teilen ohne das sie sich gedemütigt fühlen, das sie immer für sie alles bereit stellt wenn diese bewussten Einheiten sie respektieren, sei anerkennen, und nicht wie ein Leiche - etwas totes behandeln.
Den zwischen dem Bewusstsein der Erde und dem Bewusstsein der hier lebenden Körper ist kein Unterschied, doch sind beide das Bewusstsein der Erde und das Bewusstsein der lebenden Körper auf diesem Planeten unter Illusion.

Die Erde weil sie leben spendende Materie zur Verfügung stellt und sie zeitgemäß erneuert, und die bewusst-seine die sich als Menschen hier von ihr ernähren, da sie sich und die Erde nicht als einheitlich erkennen.Sendern als dual paar als gegensätzlich.

Das ,menschliche Bewusstsein betrachtet die Erde als nicht leben nicht lebendig also als tot, und die Erde betrachtet die Menschlichen Körper als tot, wenn sie ihnen nicht ihre Materie zur Verfügung stellt. Das ist ein chaotischer zustand da keine harmonische friedliche Koexistenz gewährgeleistet ist.

Das Bewusstsein der Erde ist sich vollkommen im klaren darüber das sie die Pflicht hat jedes Lebewesen zu ernähren - beide das Bewusstsein der lebenden Wesen hier auf dieser Erde und das Bewusstsein der Erde selbst kommen aus der transzendenten Welt Gottes-beide wollen sie genießen - die Erde durch ihr selbst loses dienen und die Menschen durch ihr egozentrischen genießen.

Doch ist der Erde ihr Bewusstsein höher an zu sehen als die des Menschen. Da die Erde eine Göttliche Pflicht erfüllt, während die Menschen sich dessen nicht klar darüber sind und gegen diese Ordnung gegen dieses Bewusstsein vielleicht wissen sie es nicht, Jesus sagte "Vater vergib ihnen den sie wissen nicht was sie tun"

Das falsche menschliche ich/ego das menschliche Bewusstsein das illusorische,ist offenbar nicht in der Lage das gemeinsame Bewusstsein den Ursprung alles lebendige und lebende zu erkennen.

Dieses menschliche Bewusstsein überschattet das reine göttliche Bewusstsein die Seele in dem menschlichen Körper.

Wie das?

Die Seele lässt das falsch Ich /Ego - mit dessen menschlichem Bewusstsein - dem Sinn, dessen Sinnesorganen und der Intelligenz sich selbst überschatten sich selbst einwickeln.
Wir kennen den augenblicklich alle in dem wir zum ersten-mal ich gesagt haben.
Wenn ein klein Kind sich zum ersten mal im Spiegel betrachtet und sich vorher noch nie so gesehen hat,so wird es sagen da -da oder seh und oft in die Hände klatschen oder irgend freudige laute von sich geben. Wenn es sich ein paar mal betrachtet hat, dann geht es zum Spiegel und sagt vielleicht "mein" aber noch nicht ich und zeigt auf seinen Körper.

Das falsches Bewusstsein ich kommt in dem Moment wo das Kleinkind sagt "mein".Doch ist es die Seele dir hier ruft mein, mein Körper, es ist mein Körper. Bekommt es keine rationelle Erklärung wird es für sehr lange zeit diesen Körper als sich als sich selbst das falsche ich wie in meinem falle Ulrich.erfahren und ist davon überzeugt es hat es ja im Spiegel gesehen und niemand war da der was andres hätte sagen oder erzählen können.

So ist es dann auch verständlich das dieses falsche ich nichts von - der Seele weiß und Gott der über Seele im Körper das kleine und das große Bewusstsein.

Das eine, das kleine bewusste genießt und das andre das große allumfassende beobachtet und registriert und mischt sich nicht ein wenn es nicht um Hilfe oder Rat gefragt - gebeten wird.

So sind alle Wesens Körper aufgebaut. Nach oben hin in 7 Bewusstseins Ebenen und nach unten hin in 7 Bewusstseins ebenen, wo die oberen Bewusstseins Körper sehr fein stofflich sind und die unteren sehr grob stofflich.

Die Bewusstsein der oberen ebenen können nach der 7bener Hierarchie ihre wünsche und ihren willen und pflichten mit Gedanken manifestieren die dann nach unten hin hierarchisch abnimmt so wie hier auf Erden mit den Händen oder deren Hilfsmittel Maschinen manifestiert werden müssen.

Das Bewusstsein der unteren ebenen ist selbstverständlich wie das obere hierarchisch ausgerichtet hier sind es dann künstliche Intelligenzen die erschaffen werden die dann alles für die Bewusstsein erledigen.

Mann muss sich beide ebenen hier im Universum wie zwei auf den Kopf gestellte spitz zylindrische Kreisel vorstellen die sich mit ihren spitzen hier auf der Erde berühren.


Warum das alles?

Damit die Seelen die versucht haben in der transzendenten Welt der immateriellen Welt außerhalb eines jeden Universums dualistisch zu denken disharmonisch neidisch und eifersüchtig auf Gott persönlich wurden sich auch so wie Gott in den Universen ausleben können.Sich selbst als Gott erleben und selbst als gedemütigt erleben können.

Sie haben für dieses Universum ein zeit Vorgabe nach menschlichen Zeitmassen von 311 Billionen Jahren um heraus zu finden wer sie in Wirklichkeit sind und wer Gott in Wirklichkeit ist. ca 150 Billionen Jahre sind schon vergangen.

Hari Bol
liebe grüße
Bhakta Ulrich


melden
delayer
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottgewollte Ordnung

30.11.2010 um 22:30
bhaktaulrich schrieb:ca 150 Billionen Jahre sind schon vergangen.
OK aber sind nicht erst 14 Milliarden Jahre vergangen?


melden
herzbetont
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottgewollte Ordnung

01.12.2010 um 01:13
Fabiano schrieb:So einen Schmarren hab ich selten gelesen !

Kann man den Thread nicht nach UH verschieben?
Was ist daran so schlimm, wenn ein Mensch ein wenig philosophiert?

Solange man da keine Wahrheit draus macht und nur sich unverbindlich ein wenig Gedanken macht, ist das doch völlig in Ordnung.

@Fabiano


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottgewollte Ordnung

01.12.2010 um 08:13
Ja stimmt. Ich hab auch nur meine Meinung gesagt. Vielleicht bin ich auch einfach nur zu Dumm um diese Art der Philosophie zu verstehen :D

@herzbetont


melden

Gottgewollte Ordnung

01.12.2010 um 08:19
Jungs / Mädels was raucht Ihr eigentlich, wenn Ihr solche Beiträge schreibt? Das Zeug möchte ich auch mal problieren.


melden
Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottgewollte Ordnung

01.12.2010 um 08:43
@bhaktaulrich
Damit die Seelen die versucht haben in der transzendenten Welt, der immateriellen Welt außerhalb eines jeden Universums, dualistisch zu denken - disharmonisch, neidisch und eifersüchtig auf Gott persönlich wurden um sich auch so wie Gott in den Universen ausleben zu können. Sich selbst als Gott erleben und selbst als gedemütigt erleben können.
**************************************************************
Hare Krishna, Guten Morgen lieber Bhakta Ulrich,

so begann der Neid nicht bei den Menschen, sondern schon früher in anderer Ebene - direkt in Verbindung mit Gott.
Was passiert mit diesen Wesen, die sich so (niedrig) verhalten, bzw. verhalten haben, und bei ihrer niedrigen Einstellung bleiben?

Welche Ordnung hat GOTT für diese Situation angesonnen?

Was sagen die Schriften und was sagst Du dazu?

Liebe Grüße
Hari Bol
Elai


melden
Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottgewollte Ordnung

01.12.2010 um 09:07
Hallo @delayer
Angenommen, dieses Elektron wäre das Bewusstsein, so wäre es vll glücklich bzw. erfüllt, wenn es in der Nähe eines Protons wäre,
oder unglücklich in der Nähe eines Elektrons.
**************************************

Wie du es beschreibst, so stelle auch ich mir unser universelles Bewußtsein vor.

Z. B. Du beherbergst Glück und Wohlwollen in Deinem Bewußtsein.
Dies heißt: Du bist bewußt wirklich! glücklich.

Damit arbeiten sowohl unsere Spiegelneuronen als auch die "Kleinst-Materie", die ständig mit Billionen Teilchen durch unsere Körper sausen, z. B. mit der Information "Glück!-lich-sein"
Es ist ein Zustand. Dieser Zustand beeinflußt die Materie. (Z. B. Wasser ist sofort in der Lage,
D-einen Zustand zu "reflektieren".)

Wenn wir uns dessen jetzt bewußt sind, dass die Teilchen, die uns durchdringen "lernfähig" sind und unseren "Zustand mitnehmen" - in die Außenwelt - in und durch weitere andere Körper, bzw. Materie sausen, so ist es schlußfolgernd, dass wir sowohl Aufnehmende sind als auch die Weitergabe "bestimmen".

Wenn ein Mensch neben Dir negativ "sendet" so ist es schwieriger, Deinen Zustand in´s Positive zu wandeln. Bist Du aber in positiver Gesellschaft, geschieht dies fast wie von selbst.


So begreife ich die Magie, von der auch @bhaktaulrich spricht.
Dank unserer Wissenschaftler begreifen wir unser Universum mehr und mehr.
Und dank der alten Schriften in ihrer Ur-Fassung begreifen wir, dass dies die Wahrheit sein muss.

Klasse!
LG.
Elai


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottgewollte Ordnung

01.12.2010 um 09:10
Also ob das Elektron nun ein Bewusstsein hat oder nicht, natürlich ist es froh, in der Nähe eines Protons zu sein, sonst würde es dieses ja auch nicht permanent umkreisen ...


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottgewollte Ordnung

01.12.2010 um 09:14
Da fällt mir der Körperzellenrock ein:

Jede Zelle meines Körpers ist Glücklich, jede Zelle ist voll gut drauf. Jede Zelle an jeder Stelle... :D


melden

Gottgewollte Ordnung

01.12.2010 um 11:34
Hare Krishna

Lieber @Elai

Auch dir einen guten morgen.

Du schreibst:

Was passiert mit diesen Wesen, die sich so (niedrig) verhalten, bzw. verhalten haben, und bei ihrer niedrigen Einstellung bleiben?

Welche Ordnung hat GOTT für diese Situation angesonnen?

Was sagen die Schriften und was sagst Du dazu?
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Seelen die sich negativiert haben in der transzendenten immateriellen Welt Gottes ,werden nun von dem Maha tatva einer gigantischen Wolke aus Prakriti = Materie ähnlicher Substanz angezogen. Hier bekommen sie nun ihr falsches ich/Ego ihren fein stofflichen astral Körper. Sie wird von Maha Vishnu kontrolliert

Auf und in dieser gigantischen Wolke liegt Krishna nun in seiner Form als Maha Vishnu = der Grosse = Maha Allesdurchringende =Vishnu und nimmt diese Seelen in seiner gigantischen (für unsere menschliche grössen Ordnung kaum vorstellbare transzendente - immaterielle Form Gottes auf.

Innerhalb dieser Form Gottes werden die Seelen nach ihrer persönlichen negativierung im reiche Gottes geordnet und einem Universum zu geordnet.
Die Universen ( die Anzahl der universen wird mit einem gefüllten 10 l Eimer mit senfkönern verglichen) werden immer beim ausatmen Gottes manifestiert und die Anzahl der Seelen darin angepasst.

Gott selbst als Maha Vishnu steigt nun in jedes Universum das aus geatmet wurde (manifestiert) als Garbhodakashayi Vishnu und legt sich auf der Schlange Schescha auf den Garbhodaka Ozean dem Ozean der Ursache nieder . An seinem Fussende ist immer die Glücks Göttin Srimati Laksmi und massiert Gottes Lotosfüsse. Der Gabhodaka Ozean liegt am Grunde des Universums.

Damit die Seelen die nun im Garbhodaka Ozean in einem bewusstlos ähnlichen zustand verweilen ihre eigene persönliche Vorstellung von Gott ausleben können lässt Gott aus seinem Bauchnabel eine Lotos Blume sprießen, worauf der erst geboren Sohn Gottes sitzt ins Universum aufsteigen bis zum höchsten Punkt. Daher der hoch geborene erste Sohn den wir Menschen hier unter dem Namen Jesus Christus kennen und in sanskrit Lord Brahma genannt wird. Bevor Lord Brahma geboren wurde wurde die Universelle Natur Prakriti hier im Universum durch den blick Garbhodakaschayi Vishnus in Gang gesetzt für die Zeit von 311 Billionen Jahre.

Lord Brahma, der erste hoch geborene Sohn sitzt nun in völliger Dunkelheit und hört das Wort als erstes, er schaut sich um woher es kommt findet aber die Quelle nicht. Das Wort hieß TA - PA. er versteht das dieses Wort Versagung bedeutet und fängt sofort an zu meditieren. Diese tut er für Menschen unbegreiflich lange zeit. So erscheint Gott voran Brahma in seiner transzendenten Form und Gestalt so das er sogleich erst einmal die Hände vor seine 4 Gesichter halten muss um nicht geblendet zu werden.Doch kann er Gott sehen.
ER ist der erste der Gott sieht hier im Universum.

Gott ist sehr zufrieden mit ihm und lobt ihn und anerkennt ihn als geeignet dieses Universum mit bewusstsein ebenen Galaxien und planten und lebenden Wesen zu bevölkern.

So bekommt der erst-geborene die Vollmacht der Allmächtigkeit innerhalb des Universums alles zu erschöpfen.

So schafft er Licht, die 14 Bewusstseins Ebenen, mit ihren aber und aber Millionen Galaxien und planten in jeder ebene. So beginnt er durch reines denken die Körper seiner söhne seiner Frau und Töchter zu manifestieren. Brahma ist auch die personifizierte Leidenschaft.

Die ersten söhne sie werden die 4 Kumars genannt wollten nicht an der Vermehrung der Bevölkerung des Universums teilnehme und gingen in die Askese sie erscheinen wie klein Kinder und sind nackt.Daher die Abbildungen der nackten kleinen Engel in heiligen Schriften.

Lord Brahma wurde sehr zornig ( hier das erst Beispiel dafür das Lord Brahma nicht Gott persönlich ist) doch konnte er sich gegenüber seine 4 söhnen Beherrschen.So manifestirte sich ein andrer sohn aus der Stirn von Lord Brahma sein Name ist Lord Shiva.

Dieser Lord Shiva ist die Personifizierung der Unwissenheit. Doch ist er Gott selbst ein hingebungsvoller voller Devoti.Ein ausgezeichneter Gott geweihter. Lord Shiva hat die Aufgabe zu zerstören, das ganze Universum innerhalb zu zerstören wenn dessen zeit von 311 Billionen Jahren abgelaufen ist.

Danach manifestiert Lord Brahma die andren hohen halb Götter ihren Körper, denn auch Lord Brahma kann nicht das lebendige schaffen sondern immer nur deren Körper doch hat er Allmacht die Seelen in einen Körper zu befördern,selbst wenn dieser ohne dem lebendigen ist.

Jesus Christus zeigte es. Alle höheren Bewusstsein ebenen, deren Bewohner auf jeden Fall die drei Obersten Bewusstseins ebenen.

So sind 400000 verschiedene intelligente Menschen und Menschen ähnliche Körper mit der zeit geschaffen worden.

Jedes mal wenn Lord Brahma einen Tag lang geschöpft hat, das daure 4,32 Milliarden Jahre wird es für weiter 4,32 Milliarden Jahre Nacht totale Dunkelheit bis hinauf zu den drei obersten Bewusstseins stufen, die aber nicht vernichtet werden.Alles narre wird wieder beim erwachen des neuen Brahma Tages neu etabliert.

Die Seelen sterben nie, das was immer stirbt ist deren Körper.Die Seelen die ihren Körper verlassen mussten bei Einbruch der Nacht des erst geborenen, halten sich wieder im Garbhodaka Ozean am Grunde des Universums auf in einem bewusstlos ähnlichen zustand auf bis alles wieder der reihe nach etabliert ist.
Die Seelen die des persönliche Gottes Bewusstsein graduell entwickelt haben, werden auf die drei obersten Bewusstseins ebenen gelangen und dort eine zeit-lang (viel Milliarden Jahre )oder sogar ganz auf Brahmas Planeten bleiben bis sie mit Brahm und den höheren Halbgöttern am ende des Universums in die transzendente immaterielle Welt Gottes wieder zu zurückkehren.

Diejenigen die nicht den persönlichen Aspekt Gottes verehrt haben und verehren kommen beim Anfang der Brahmischen Nacht ins Nirwana - Brahmayoti der Ausstrahlung Gottes und verweilen dort bis sie sich selbst wieder individuell bewusst werden um dann dort wieder zu beginnen wo sie vorher waren.

Alle andren werden nach der Nacht Brahmas wieder dort etabliert wo sie zuletzt anwesend waren.

Lord Brahma hat als Jesus Christus gesagt das er eine Tür geöffnet hat die keiner schließen kann außer ihm, das kann er nur sagen wen er auch die Allmacht besitzt.

Diese Tür ist offen und alle die die liebe zu seinem Vater und ihn entwickelt haben, werden durch diese Tür ins reich Gottes gehen.
Diese gilt selbstverständlich nicht nur für Christen, sonder auch für die die Lord Brahma erkannt haben und ihn eben so lieben wie den Vater - Vishnu - Krishna.
So gibt es noch drei andre direkte Linien die zu dieser Tür führen. Die 4 Kumaras, Lord Shivas und Sri Linie. Aber Bakti Yoga ( hingebungsvolle liebe zur Persönlichkeit Gottes) gilt für sie alle.

Die Seelen die sich nicht einen persönlichen Gott vorstellen können weder noch an ihn glauben
werden bei ende des Universum wieder in Maha Vishnu etabliert und beim nächsten aus atmen Maha Vihsnus gehen sie in das selbe Universum wieder ein sie starten niemals in den höheren Bewusstseinsebenen sondern immer da wo sie waren bei der Vernichtung des Universums.So sind hier in diesem Universum sicher lebende Wesen die schon von Anbeginn seit sich das Universum zum ersten mal manifestiert hat anwesend sind. Das sind diejenigen die fest davon über zeugt sind das es keinen Gott gibt das aber das Universum ewig ist.

Das sind diejenigen die immer einen Anspruch drauf haben wollen das es ihr Universum ist, das es nichts anderes gibt, das sie nicht andres erleben und leben wie das Universum, das ist von ihrer sich sicherlich richtig. Da sind diejenigen wovon die Bibel schreibt das sie in der ewigen Hölle leben.

Doch die Bibel beschreibt nicht die 7 nach unten ausgerichteten Bewusstseins ebenen sonder nur die darunter liegenden Abrichte Planeten ( deren da 23 sind) wo die einzelnen Schandtaten der Seelen hier im Universum noch einmal von Ihr selbst sieben mal durchlebt werden müssen deiregion nentdei bibel als Hölle.

Die 7 darüber liegenden Bewusstseins ebenen können sich mit dem Luxus der 7 oberen Bewusstsein ebenen sehr gut messen, es fleht nicht an materiellen Annehmlichkeiten und Schönheit.

Der 7. Himmel ist die Bewusstseins ebene des Brahmas und seines Planeten.Aber das ist immer noch innerhalb des Universums.

Hari Bol
liebe grüße
Bhakta Ulrich


melden
Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottgewollte Ordnung

02.12.2010 um 07:30
@bhaktaulrich
Hare Krishna und Guten Morgen, lieber Bhakta Ulrich!

Vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht. Danke, dass DU mich (und alle die sich dafür interessieren) an Deinem wertvollen Wissen teilhaben läßt.

Ein schönes Gefühl, in all dieser Ordnung "FREI" zu sein. Sicher zu sein, in der Position, in der man sich befindet. Den Sinn des Seins und GOTT zu begreifen und zu reifen.

Möge Dein zu Hause die Ebene der 7 oberen Bewußt-Sein sein. Und noch mehr - wenn Du es willst.

Ich danke Dir nochmals für Deine Aufmerksamkeit, die Du mir widmest.
Hari Bol
LG
Elai


melden

Gottgewollte Ordnung

02.12.2010 um 08:54
Hare Krsihna

Lieber@Elai

Ich wünsche dir auch einen Guten Morgen

Wenn du fragen hast dann frage.

Hari Bol
lieb Grüsse
dein Freund
Bhakta Ulrich


melden
Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottgewollte Ordnung

02.12.2010 um 12:50
@bhaktaulrich

Hare Krishna

Lieber Bhakta Ulrich, Du mein guter Freund,

kannst Du "Gedanken lesen"?

Ich hätte tatsächlich noch eine Frage, doch wollte ich DIR nicht aufsässig sein. Aber jetzt ...

Was bitte hat es mit den beiden Kreiseln auf sich, die mit der Spitze zueinander stehen - oder sich zueinander bewegen.

Ich danke DIR für Deine Geduld, die DU mit mir hast.

Hari Bol
liebe Grüße
Dein Freund
Elai


melden

Gottgewollte Ordnung

02.12.2010 um 16:20
@bhaktaulrich

Das Alter des Universums ist aufgrund von Präzisionsmessungen durch das Hubble-Weltraumteleskop mithilfe von Gravitationslinsen mit 13,75 Milliarden Jahren relativ genau berechenbar. Das Universum ist maximal 170 Millionen Jahre älter oder 150 Millionen Jahre jünger als dieser Wert.[2] Eine frühere Ermittlung des Alters durch den Satelliten WMAP ergab das etwas ungenauere Ergebnis von 13,7 Milliarden Jahren..


melden

Gottgewollte Ordnung

02.12.2010 um 19:36
@bhaktaulrich

So sehr du es auch wegdiskutieren willst:

Es ist Fakt.

Wenn technisches nichts mit göttlichen bewusstsein zu tun hat, dann sollten auch bitte aus den Veden keine Fehlerhaften Naturwissenschaftlichen Aussagen herauszitiert werden.

Der Link von dir ist schon im ersten Satz Fehlerhaft, weil er wie so oft in der esoterik und in der Religion nicht weiß, was das Wort 'Dimension' bedeutet.


melden
Anzeige
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottgewollte Ordnung

02.12.2010 um 19:37
Wäre die Nahrungskette die gottgewollte Ordnung in dieser Welt und das Überleben im Wettbewerb
ebenso, was für ein schlechter und böswilliger Schöpfergott müsste es sein, der sich dafür auch noch verehren lassen will.^^


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden