Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die 7 Zeichen der Apokalypse

Die 7 Zeichen der Apokalypse

08.01.2012 um 05:17
@proroboter
Glauben heißt nicht wissen... soviel dazu!
Mal generell: und wieviel "Wissen" haben zB. Atheisten? Anscheinend nur soviel wie ein Fisch im Aquarium, der keine Ahnung über das Ausserhalb stehende hat. Sie können zwar durch das Glas des Aquariums rausschauen, aber verstehen können sie es nicht!

Ich selber bin nicht religiös aber dass es eine Schöpfung ansich gibt, ist mir mehr als logisch. Die Schöpfung ist viel zu komplex um sich mit einem Physikbuch erklaeren zu lassen denn es ist ausserhalb der Physik = die Physik hat nur ihre Existenz innerhalb der Massenillusion (Universum)! Die Naturgesetze haben nur Freiraum innerhalb dessen. Denn Raum und Zeit ist auch nur eine Illusion die durch Bewusstsein=Energie-Gitterfeld (Frequenzen) aufrecht erhalten ist und nur wahrnehmbar durch das "Darüberstehende" = Geistige bzw. SPIRIT ist, was demnach mit physikalischen Gesetzen nicht erklaer und erkennbar ist!

Das ist auch der Grund warum generell Wissenschaftler auf dem DEADLOCK (Völliger Stillstand) sind wenn es um Gott oder aehnlichem geht. Sie stecken in einer Sackgasse fest, können sich das Dahinterliegende nicht erklaeren und bezeichnen es deshalb als Nichtexistent.

Göthe hatte mal gesagt: Der Mensch sieht nur was er versteht!

@snafu

Deine Beitrage lese gerne. Wir gehen der Sache etwas anders ran aber das ist auch egal. :)


melden
Anzeige

Die 7 Zeichen der Apokalypse

08.01.2012 um 06:01
@calevra
Aber mein Bewusstsein welches ich jetzt gerade habe, wird vernichtet
Bewusstsein kann nicht vernichtet werden! Bewusstsein hat auch nichts mit Atomen usw. zutun. Wie auch @snafu quasi andeutete, sind wir alle Eins. Wir erleben nur die Getrenntheit von "Ganzem" bzw. Alles-Was-Ist = das Gegenteil vom "Nichts"! Als inkarnierte sind wir fokusverengt, deswegen auch diese eingeschraenkte Gedankengenge, von wegen Bewusstsein löcht sich aus usw.
und ich bekomm möglicherweise irgendwann ein neues.
Dein Bewustsein gab es schon immer (als Spirit) und wird es auch immer geben (als getrennt und ungetrennt vom "Ganzem").
Zeit und Raum existiert unabhängig von mir dir und sonst wem, Den unabhängig davon obs die erde gibt oder nicht existiert der raum und die Zeit sowieso. Beispiel: Mondfinsternis, alle sehen sie, demnach würde diese auch da sein, wenn wir nicht existieren würden.
Falsch! Wenn etwas nicht wahrgenommen wird, existiert es materiell NICHT! Denn Materie ist nur eine Massen-Illusion die durch Wahnemung existent bzw. durch Gedanken erschaffen ist.
Die Mondfinsternis findet nur statt wenn es Betrachter hat und wahrgenommen wird, ansonstem findet die Mondfinsternis nur scheinlich in Gedanken statt. Selbst die Messergebnisse dieser Mondfinsterniss gehören dieser Massenillusion, da der kreierende "Gedanke" das alleinige Existente ist! Und alles andere ist nur ein Ergebniss dieses Gedankens, also eine Illusion!
Was soviel heißt, wie das die Zeit und der Raum uns einschliesst,
Du siehst das Ganze zu starr und zu flach. Wir sind nicht in dem Raum!!! Der Raum ist in uns! Und ist durch unseren Gedanken erst "wahr" geworden! Die gesammte Schöpfung ist geistig und ausser "Gedanken" existiert garnichts! Materie ist auch nur ein reiner bzw. grobstofflicher Produkt des Gedankens!
Dann kommt das nächste Phänomen das sich kleinere Objekte aufgrund der Gravitation an große Objekte binden oder bestandteil dieses großen objekt (beispiel Planeten = Meteoriten oder Asteroiden knallen drauf) werden. Irgendwann wird alle Energie sich wieder zusammenbündeln, dieser Vorgang könnte einige Milliarden Jahre oder mehr dauern. Bis irgendwann nur noch ein riesenplanet oder ein schwarzesloch oder was auch immer besteht.
Das was du erzaehlst gehört alles zum Schauspiel der Massen-Illusion. Das Universum (Raum und Zeit) wurde durch einen einzigen "Gendanken" des Ultimativen Bewusstseins (auch "Gott" genannt) erschaffen!


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 7 Zeichen der Apokalypse

08.01.2012 um 15:00
@snafu
Dies Vorbestimmte Vorprogrammierung ist aber um so bedeutungsloser, je länger wir in dieser Welt verweilen. Auch weil es sich eigentlich um keine "besondere" Vorprogrammierung handelt.

Jeder Mensch der sich nicht nach Außen verschließt, weil er lieber Ehrenpurzelbäume um den eigenen Egozentrik-Affen tanzt und sich deswegen Esoteriker mit einem höheren Bewusstsein nennt,
weis eigentlich, dass unsere Welt aus beinahe unendlich vielen kleineren und größeren Teilen besteht, die sich auf ebenso vielen eigen Bahnen bewegen und es deswegen beinahe auch zu wieder ebenso vielen zufälligen Kollisionen kommt, die rein zufällig geschehen, weil das eine Teil nicht um die Bahn des anderen weis!!
Folglich kommt es bei diesen Kollisionen sehr häufig bis fast immer, zu völlig neuen Bahnrichtungen.

Wir sind also nicht determiniert vorprogrammiert und unsere Wahrnehmungen sind auch nicht grundsätzlich unterschiedlich, sondern nur die QUALIÄT dieser Wahrnehmung unterscheidet sich oft sehr heftig. ;)


melden

Die 7 Zeichen der Apokalypse

08.01.2012 um 15:31
Genauso sehe ich das auch @Nicomedia


@bacter
bacter schrieb:Dies Vorbestimmte Vorprogrammierung ist aber um so bedeutungsloser, je länger wir in dieser Welt verweilen. Auch weil es sich eigentlich um keine "besondere" Vorprogrammierung handelt.
Die Programmierung ist sogar sehr bedeutungsvoll, ich meine damit das Ego.
Das Weltkonstrukt eines Menschen, das Weltbild und das Selbstbild und die Wahrnehmung aller Materie.
Das Programm, welches dich das jetzt denken und schreiben lässt. und mich genauso.

Wir haben einen freien Willen innerhalb dieser drei Dimensionen und einer Zeitdimension. ;)


Die Apokalypse beschreibt, was geschieht in Johannes, als genau dieses: sein EGO, zusammenbricht und sich auflöst. Indem er sieht wie sich der Himmel aufrollt, und die Materie verschwindet. So kann er erkennen, WAS die Materie IST. Die Illusion. Die Vorstellung.

Aus den Ruinen seiner Welt baute Johannes sich eine Neue.

Das neue "Jerusalem" ist wieder VIEReckig Also es ist materiell. un dlässt erkennen, dass sich alles in gewisser Weise wiederholt.
Es ist gleich lang wie hoch wie breit. Es ist ein Kubus. Das Symbol der Materie.
Das Lamm ist noch jung, doch ist es erwachsen wird es wieder Hörner tragen, und seine Hufe sind gespalten.


melden

Die 7 Zeichen der Apokalypse

08.01.2012 um 15:34
Die Dinge kann man vielfach auslegen. Ich finde aber, dass du, @snafu, da sehr gut herangehst. Die Bedeutung liegt nicht unbedingt im unmittelbaren Wortlaut - und auch wenn ich noch nicht in der Lage bin, alle Illusion auszublenden, so denke ich, dass doch mehr hinter den Dingen liegt.


melden

Die 7 Zeichen der Apokalypse

08.01.2012 um 15:50
Das "neue Jerusalem" ist die veredelte Version von dem alten jerusalem.

Also die unbewusste Seele und die bewusste (veredelte) Seele.

Oder in anderen Worten, das materielle leben als das erkannt was es ist, die Illusion, der Traum des unsterblichen Gottes.
nachdem der "Träger" des Lebens, das Ego zusammengebrochen ist, nachdem es für alle seine Sünden leiden hat müssen in den 7 Höllen der 7 Engel mit den 7 Schalen der schwarzen Macht. So wird es beschrieben, es ist das Innere des Menschen gemeint, seine inneren Demonen, seine Ängste und abspaltungen, welche in diesem Moment gegenwärtig werden.

@StillesChaos, die bedeutung ist wie alles in diesen Schriften verschlüsselt, so sind die 7 Gemeinden , die am Beginn der Apokalypse erwähnt werden, und welche die Botschaften bekommen, die 7 Schaffenskräfte im Menschen, welche auch den 7 Chakren entsprechen. Oder auch dem lebensbaum.
Der Lebensbaum ist ja ein Abbild des Menschen genauso wie des Kosmos, und des Werdens überhaupt. Ein "Plan".

Es sind die Gemeinden in Asia. Was Assiah bedeutet. die materielle Welt. die Welt des handelns und des Tuns und die Sichtbarkeit. Also das, was dann sich auflöst. :)


melden

Die 7 Zeichen der Apokalypse

08.01.2012 um 16:02
Was Johannes beschreibt ist seine Erleuchtung. In seinen Worten, bzw in altbiblischen Rahmen.
Verziert, mit prunkvollen Engeln und Chorälen, in angemessenheit und Eindruck dieser Epoche.

Um Botschaften weiterzugeben wurden ja eigentlich meist die religiösen Themen als Träger oder 'Fahrzeug' benutzt.
Wo der mainstream nur ein religiöses Bild sieht, können dann Manche in gewissen Details die Botschaften erkennen. So ist es auch mit den Texten.


melden

Die 7 Zeichen der Apokalypse

08.01.2012 um 16:13
@snafu
Zu Deinem Beitrag an mich. Ich stimme da voll und ganz zu, alles ist reine Interpretationssache. Man kann in jedes Ereignis die "Offenbarung" hineininterpretieren, ohne zu wissen, ob es jetzt tatsächlich die Offenbarung ist, oder ob die Ereignisse einfach nur in einer ähnlichen Reihenfolge aneinanderfallen und nur danach aussehen.

@Nicomedia
Nicomedia schrieb:Mal generell: und wieviel "Wissen" haben zB. Atheisten? Anscheinend nur soviel wie ein Fisch im Aquarium, der keine Ahnung über das Ausserhalb stehende hat. Sie können zwar durch das Glas des Aquariums rausschauen, aber verstehen können sie es nicht!
So sieht's aus. Nicht erklärbare Dinge, werden einfach als Nichtexistent hingestellt und so hat sich die Menschheit ihr eigenes kleines Universum erschaffen, welches vermutlich ganz anders aufgebaut ist, als wir das glauben. Im Endeffekt, glauben die Wissenschaftler auch nur. Sie glauben, dass das, was sie herausfinden, wahr ist und es nichts dahinter gibt. Wie der Fisch im Aquarium. Ich denke nicht, dass dieser Fisch sich ein Ozean hundertausende Mal so groß wie sein jetziges zu Hause, auch nur im entferntesten vorstellen kann. Wir werden niemals erfahren, was der wahre Grund für unsere Existenz ist oder wie wir wirklich enstanden sind. Dieses Geheimnis, behält der Schöpfer für sich.

Sollte es ein Leben nach dem Tod geben, werden wir spätestens dann schlauer sein und auf die Welt herab blicken und uns über die Narren, die starrsinnig sind bis zum geht nicht mehr, einfach nur kaputtlachen ;DD

Ich habe die Wahrheit nicht gepachtet, ich weiß nicht sicher, ob es da noch mehr gibt. Aber es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass das hier, nicht alles ist. Denn das wäre viel zu einfach. Und so mögen es die Menschen. Einfach.


melden

Die 7 Zeichen der Apokalypse

08.01.2012 um 16:14
@MasterMario
MasterMario schrieb:Aber es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass das hier, nicht alles ist. Denn das wäre viel zu einfach.
Ich schlage vor, wir verleihen dir den goldenen Allmy-Kranz für die stringenteste Beweisführung der letzten Jahre.

Mfg, ein Atheist.


melden

Die 7 Zeichen der Apokalypse

08.01.2012 um 16:16
@Thawra
Ja, deshalb hab ich mich in letzter Zeit aus diesem mit teils lachhaft ignoranten Persönlichkeiten zugepackten Forum rausgehalten, denn das ist es, was man bekommt, wenn man seine Meinung vertritt, die dem ein oder anderen nicht in den Kram passt.

Ich bin erstmal wieder raus,

LG


melden

Die 7 Zeichen der Apokalypse

08.01.2012 um 16:18
@MasterMario

Ja, das bekommt man halt, wenn auf einem solchen Niveau argumentiert. Aber was solls - faktengestütztes, rationales Argumentieren ist offenbar out.


melden

Die 7 Zeichen der Apokalypse

08.01.2012 um 16:23
@Thawra
Jaaaa, genau, ich hab ja auch argumentiert...

Ich hab nie versucht, gegen irgendwas zu argumentieren. Ich hab lediglich meine Meinung gestützt. Ich hab besseres zu tun, als mich einer Diskussion hinzugeben, die sowieso immer wieder auf das Gleiche hinausläuft.


melden

Die 7 Zeichen der Apokalypse

08.01.2012 um 16:24
@MasterMario

Tipp: Nebensätze, die mit 'denn' beginnen, sind gewöhnlich dazu da, Dinge zu begründen oder zu belegen... aber bitte, wie du willst.


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 7 Zeichen der Apokalypse

08.01.2012 um 17:31
@snafu
snafu schrieb:Die Programmierung ist sogar sehr bedeutungsvoll, ich meine damit das Ego.
Für Esozentriker ganz bestimm! ;) !
Anders herum, unterscheidet sich der Mensch in diesem Eso-Ego auch nicht viel vom gewöhnlichen Raub-Vieh, welches ja auch erst lernen muss, selber Beute zu machen, um nicht an Hunger einzugehen.
Zumal es in der persönlichen Entwicklung ja meist auch erst vom Umfeld in das er hinein geboren wird, entsprechend eingewöhnt werden muss. :D

Sollte es nun tatsächlich dazu kommen, dass es unter den Menschen durch Krieg oder irgend ein böses Virus zu einem noch nie dagewesenen "apokalyptischen" Massensterben kommt,
geht für die welche das vielleicht einzeln überleben, damit auch unendlich viel nützliches und notwendiges Erfahrungs-Wissen verloren, welches nichts mit Glauben zu tun hat, wenn es ums nackte Überleben geht....

so wie es in der Menschheits-Geschichte ja schon öfters geschehen ist.

Daraus lässt sich leicht ableiten, dass das individulle Ego beliebig austauschbar ist und es eigentlich
für ein gutes Leben in menschlicher Würde in erster Linie wichtig ist, dass wir uns auf den scharfen Realitätsinn unserer aufmerksamen Artgenossen verlassen können!


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 7 Zeichen der Apokalypse

08.01.2012 um 17:47
@snafu

Im Ernstfall ist es also auf jedem Fall besser, einigen Naturwissenschaftlern und Kanalarbeitern mit Handwerklicher Geschicklichkeit das Leben zu retten, als irgendwelchen Geistesanbetern und Kabbalisten, die mit ihrer großen "Klappe" und den Forschungen, welche sie meist eh nur zur Ehrung des eigenen Ego betrieben, nur nutzlose Mitesser in schwierigen Zeiten sind. :D


melden

Die 7 Zeichen der Apokalypse

08.01.2012 um 18:45
@MasterMario
MasterMario schrieb:Man kann in jedes Ereignis die "Offenbarung" hineininterpretieren, ohne zu wissen, ob es jetzt tatsächlich die Offenbarung ist, oder ob die Ereignisse einfach nur in einer ähnlichen Reihenfolge aneinanderfallen und nur danach aussehen.
Nein. Würde ich nicht so sagen. Denn diese offenbarung ist die Offenbarung über sich Selbst. Über das, was man ist. Und das ist erschütternd..


@bacter
bacter schrieb:Für Esozentriker ganz bestimm! ;) !
Nicht nur. Das Ego ist bei jedem Menschen das Weltbild, das Selbstbild und die Wahrnehmung aller materie.

Das Ego ist nicht gut oder schlecht, es ist die Matrix. Es ist der Boden unter unseren Füßen, der Himmel über uns und die Worte mit denen wir die Materie be-zeichnen und unsere Gedanken und Gefühle ausdrücken.
bacter schrieb:Anders herum, unterscheidet sich der Mensch in diesem Eso-Ego auch nicht viel vom gewöhnlichen Raub-Vieh, welches ja auch erst lernen muss, selber Beute zu machen, um nicht an Hunger einzugehen.
Zumal es in der persönlichen Entwicklung ja meist auch erst vom Umfeld in das er hinein geboren wird, entsprechend eingewöhnt werden muss. :D
Genau das ist in der Apokalypse beschrieben. Eben dieses Ego zu erkennen, und es zu töten, da es Yhvh repesentiert. Der Gott der ordnung und der Gott der Materie und des Buchstaben.

Das ist auch in der Kreuzigung beschrieben, denn das kreuz ist Yhvh. Es geht einfach darum das "niedere Ego" also die animalische Seele in sich selbst durch zerstörung zu erkennen. Durch die Abwesenheit des Ego's ist das Ego zu erkennen.
Denn wenn das Ego abwesend ist, tot, dann ist auch die Welt abwesend und der Himmel rollt sich zusammen. Die Materie löst sich auf. Das ist nun die Erkenntnis. In diese Leere kann man sein Programm hineinmalen, so wie Johannes die Bibelszenen. Oder man kann in die Leere fallen und sich selbst als diese erkennen. als All-es. und Nichts.

Das Ego wird wiederauferstehen. Man kann es auch die erhobene Seele nennen. Die gereinigt durch das Feuer der 7 Höllen wiederaufersteht. So wie jesus in seiner geschichte oder Lazarus wiederauferstanden ist. Es ist ein Beispiel für die erkenntnis von sich Selbst.
bacter schrieb:Sollte es nun tatsächlich dazu kommen, dass es unter den Menschen durch Krieg oder irgend ein böses Virus zu einem noch nie dagewesenen "apokalyptischen" Massensterben kommt,
geht für die welche das vielleicht einzeln überleben, damit auch unendlich viel nützliches und notwendiges Erfahrungs-Wissen verloren, welches nichts mit Glauben zu tun hat, wenn es ums nackte Überleben geht....
Wie schon beschrieben auf der letzten Seite, wird das was im Innen ist ins Aussen getragen. Und in die TAT umgesetzt das ist wohl der Fluch der Schrift. der Buchstaben, der Möglichkeit der Menschheit ihre Gedanken speichern zu können. Der Fluch des Gottes der Materie. des Ego's.
Daraus lässt sich leicht ableiten, dass das individuelle Ego beliebig austauschbar ist und es eigentlich
für ein gutes Leben in menschlicher Würde in erster Linie wichtig ist, dass wir uns auf den scharfen Realitätsinn unserer aufmerksamen Artgenossen verlassen können!
Das Ego ist zusammengesetzt aus einzelnen Bausteinen, die austauschbar sind man baut seinen "Tempel" ständig um. Hoffentlich. ;)

Jeder Mensch ist für sich selbst verantwortlich. in allem was er denkt sagt und tut. für sich und für andere.


melden

Die 7 Zeichen der Apokalypse

08.01.2012 um 19:43
@bacter
bacter schrieb:Im Ernstfall ist es also auf jedem Fall besser, einigen Naturwissenschaftlern und Kanalarbeitern mit Handwerklicher Geschicklichkeit das Leben zu retten, als irgendwelchen Geistesanbetern und Kabbalisten, die mit ihrer großen "Klappe" und den Forschungen, welche sie meist eh nur zur Ehrung des eigenen Ego betrieben, nur nutzlose Mitesser in schwierigen Zeiten sind. :D
Du meinst vermutlich die, die an ihrer erbärmlichen materiellen Inkarnation klammern und sich die Hosen vollmachen und deren Ego am lautesten schreit vor Angst vor dem Tod , da sie nicht erkannt haben, dass das hier nur eine Illusion einer Manifestation ist.

Wir sind unsterblich. :)


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 7 Zeichen der Apokalypse

09.01.2012 um 15:53
Die 7 Zeichen der Apokalypse mit den 7 Siegeln und Posaunen sind rein induziert aufgrund psychodelischer Substanzen. Der Autor Johannes verfasste die Offenbarung möglicherweise auf nem Datura Trip. Er halluzinierte die gesamte Charade einfach herbei. Dieses Axiom klingt wesentlich plausibler als die offizielle, mysteriöse Bibelversion, dessen Prämissen einfach inkonsistent sind.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 7 Zeichen der Apokalypse

09.01.2012 um 18:40
collectivist schrieb:Dieses Axiom klingt wesentlich plausibler als die offizielle, mysteriöse Bibelversion, dessen Prämissen einfach inkonsistent sind.
Ahja.
Normalerweise folgt nach einem um-sich-werfen von lustigen (und in diesem Falle sogar richtig verwendeten) Begriffen eigentlich eine Begründung für die vorgebrachte Meinung.
Also: Was ist die Begründung für die hier gerade vorgetragene Vermutung? Und was disqualifiziert die "offzielle" Version (die du vielleicht auch noch einmal erwähnen könntest :D).


melden
Anzeige

Die 7 Zeichen der Apokalypse

09.01.2012 um 21:06
@snafu
snafu schrieb:so sind die 7 Gemeinden , die am Beginn der Apokalypse erwähnt werden, und welche die Botschaften bekommen, die 7 Schaffenskräfte im Menschen, welche auch den 7 Chakren entsprechen. Oder auch dem lebensbaum.
Die Zahl 7 steht auch für die sieben Himmel, die für die verschiedenen Schwingungsbereiche stehen.
In den apokryphen Himmelsfahrten werden sie jeweils beschrieben.

Von da stammt auch die Ableitung des Spruches aus dem Volksmund : "Im siebten Himmel schweben"
snafu schrieb:Denn diese offenbarung ist die Offenbarung über sich Selbst. Über das, was man ist. Und das ist erschütternd..
Im Thomas Evangelium steht folgendes dazu

"Wer sucht, der suche
bis er findet
und wenn er gefunden hat,
wird er erschüttert werden.
Und wenn er erschüttert ist,
wird er staunen.
Und dann wird er
über das All herrschen.


melden
160 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bekifft meditieren?99 Beiträge