weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nichts im Leben hat einen Sinn

262 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Sinn, Sinnlos, Das Absurde

Nichts im Leben hat einen Sinn

24.07.2011 um 14:29
... wie ich schon sagte: Wer die Frage nach dem Sinn stellt, stellt damit eben auch die falsche Frage, weil es eine ist, die nie objektiv Bestand haben könnte.


melden
Anzeige

Nichts im Leben hat einen Sinn

24.07.2011 um 14:29
In Japan gibt es einen Geschmack namens umami, was übersetzt so viel heisst, wie: besser als Sex!

Dieser Begriff steht für einen Glutein Geschmacksverstärker, der dem Menschen kurzzeitig Lust verpasst, viele Menschen nehmen also Lebenssmittel gewürzt mit diesem Geschmacksverstärker zu sich, wenn sie leiden, deshalb ist es besser, ab und zu zu leiden, um längerfristiges Glück zu erlangen wie Liebe zu erlangen, Sinn hat man dann, wenn man das was man gerade tut, sozusagen automatisch tut, und doch noch Bewusst ist, das man es tut, sozusagen, wenn die Gehirnzellen für einen übernehmen! :)


melden

Nichts im Leben hat einen Sinn

24.07.2011 um 14:33
@whiteIfrit
umami (von jap. 旨い umai, dt. „fleischig und herzhaft, wohlschmeckend“)
Den Geschmack gibt es übrigens überall, nur ist die Benennung unvollkommen bzw. anders.


melden

Nichts im Leben hat einen Sinn

24.07.2011 um 14:38
@Mr.Dextar
Mr.Dextar schrieb:... wie ich schon sagte: Wer die Frage nach dem Sinn stellt, stellt damit eben auch die falsche Frage, weil es eine ist, die nie objektiv Bestand haben könnte.
Fein, aber man kann ja - wie u. A. mein Zitat von Hegasias (oder wie die Pfeiffe hiess) zeigt, das Leben in Lust und Schmerz unterteilen. Wenn man sieht, dass in den meisten Leben mehr Schmerz als Lust vorhanden ist, kann man dann nicht ins Wanken geraten? Wäre der Tod nicht besser als das Leben?


melden

Nichts im Leben hat einen Sinn

24.07.2011 um 14:41
@Arikado

Manchmal sicherlich, der Tod befreit einem von all den Notwendigkeiten (Drang, Spaß zu haben, fressen, ficken, saufen, leiden...). ;)

Aber für mich wäre das nichts. Es gibt so viel zu entdecken und zu lernen, da ist es ziemlich töricht, sein Leben so wegzuwerfen.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nichts im Leben hat einen Sinn

24.07.2011 um 14:43
@Arikado
Dann bist du an einem Punkt angelangt, der mir bisher verschlossen blieb,
denn ich sehe mein Leben weder als sinnlos noch als absurd an und auch das
Bedürfnis, leiden zu müssen, um dann längerfristig Glück zu erlangen, ist mir fremd.
Und ob mehr Schmerz in einem Leben ist als Lust kommt ja wohl immer auf das
jeweilige Leben an. Man sollte es austesten; der Tod entgeht niemandem.


melden

Nichts im Leben hat einen Sinn

24.07.2011 um 14:43
@Arikado

Wer nach einem Sinn im Leben sucht, wird ihn niemals finden, er muss sich selbst einen Sinn geben.


melden

Nichts im Leben hat einen Sinn

24.07.2011 um 14:45
@Mr.Dextar
Mr.Dextar schrieb:Aber für mich wäre das nichts. Es gibt so viel zu entdecken und zu lernen, da ist es ziemlich töricht, sein Leben so wegzuwerfen.
Aber ist nicht gerade auch das absurd? All unser Wissen wird doch eh ausgelöscht werden.^^
Mr.Dextar schrieb:Drang, Spaß zu haben, fressen, ficken, saufen, leiden...
Das mag zwar einem kurzzeitig Lust verschaffen, aber danach kommt schon wieder das Absurde. Ich bin irgendwie enttäuscht, dass wir Menschen nichts weiter sind als trieb-gesteuerte Stink-Affen (hätte irgendwie mehr erwartet).


melden

Nichts im Leben hat einen Sinn

24.07.2011 um 14:47
@Arikado
Arikado schrieb:Aber ist nicht gerade auch das absurd? All unser Wissen wird doch eh ausgelöscht werden.^^
Klar wird es das irgendwann. Vielleicht nicht in den nachfolgenden Generationen, aber spätestens dann, wenn die Sonne erlischt und wir keinen anderen Planeten gefunden haben. ^^ Aber es ist für mich mein persönlicher Sinn! Und er ist motivierend.
Arikado schrieb:Das mag zwar einem kurzzeitig Lust verschaffen, aber danach kommt schon wieder das Absurde. Ich bin irgendwie enttäuscht, dass wir Menschen nichts weiter sind als trieb-gesteuerte Stink-Affen (hätte irgendwie mehr erwartet).
Naja, eigentlich war das negativ gemeint. Denn man ist ja diesen von mir genannten Zwängen ausgesetzt.


melden

Nichts im Leben hat einen Sinn

24.07.2011 um 14:49
@Mr.Dextar
Mr.Dextar schrieb: Und er ist motivierend.
Bei mir ist das ja eher so: In dem Masse, in dem das Wissen (um die Welt und die Menschheit) zunimmt, nimmt die Motivation ab.^^


melden

Nichts im Leben hat einen Sinn

24.07.2011 um 14:56
@Arikado
Arikado schrieb:Fein, aber man kann ja - wie u. A. mein Zitat von Hegasias (oder wie die Pfeiffe hiess) zeigt, das Leben in Lust und Schmerz unterteilen. Wenn man sieht, dass in den meisten Leben mehr Schmerz als Lust vorhanden ist, kann man dann nicht ins Wanken geraten? Wäre der Tod nicht besser als das Leben?
Die Frage ist aber:
Wie unterteilst DU das leben?
Gibt es mehr gutes in deinem leben?
oder mehr schlechtes?

Wieso ist die Balance so wie sie gerade ist?
Kannst DU sie ändern zu einem Ergebnis was dir besser gefällt?
Mr.Dextar schrieb:Manchmal sicherlich, der Tod befreit einem von all den Notwendigkeiten (Drang, Spaß zu haben, fressen, ficken, saufen, leiden...). ;)

Aber für mich wäre das nichts. Es gibt so viel zu entdecken und zu lernen, da ist es ziemlich töricht, sein Leben so wegzuwerfen.
Dem schliesse ich mich an!

Klar - Mein Lebens-Plan sieht (Ehrlich!) meinen Selbstmord vorraus!
Aber eins weiss ich genau:
Nicht in den nächsten 20 Jahren!
Dafür bin ich mit Anfang 20 noch viel zu jung oO

Irgendwann ...
Irgendwann wenn das leiden überhand nimmt ....
meine (zukünftigen) Kinder keine Eltern mehr brauchen ...
meine Freunde sterben ...
ich nurnoch ein Wrack bin ...
ich nichtmal mir selbst helfen kann (geschweige denn anderen!) ...

DANN ! Dann werde ich meinen Freitod wählen bevor ich dahinsieche!

Bis dahin aber....
bis dahin hat mein leben einen guten Sinn den ICH ihm gegeben habe!
Kinder, Freunde, Spass, anderen helfen!, anderer leiden verhindern
noch kann ichs!

Ich hab nur ein leben!

Danach sterbe ich sowieso!
Warum nicht alles an Freude (und Leid?) abgreifen was das leben mir bietet?

Im Tod wird mein Leiden gelöscht!


melden

Nichts im Leben hat einen Sinn

24.07.2011 um 15:03
@Thermometer
Thermometer schrieb:Kannst DU sie ändern zu einem Ergebnis was dir besser gefällt?
Ne.
Ich kann das Altern nicht aufhalten. Ich kann dem Tod nicht entgehen.
Thermometer schrieb:DANN ! Dann werde ich meinen Freitod wählen bevor ich dahinsieche!
Ich gehe noch einen Schritt weite:. Ich werde es unterlassen, Kinder in die Welt zu setzen (aus meiner Sicht verständlich, nicht?).
Thermometer schrieb:Im Tod wird mein Leiden gelöscht!
Aber auch alles Glück. Bei mir ist es ja nicht nur das Leiden, es ist diese Absurdität unseres Daseins, die mir zu schaffen macht. Alles, was wir erreichen, wird verschwinden.


melden

Nichts im Leben hat einen Sinn

24.07.2011 um 15:04
@Arikado

Jo, mag ja sein, aber am Ende hat man dann doch noch einen "Aha"-Effekt. ;)


melden

Nichts im Leben hat einen Sinn

24.07.2011 um 15:05
@Mr.Dextar

Was denn für einen "Aha-Effekt"? Kaum ist eine Frage beantwortet, schon taucht die nächste auf. Wir Menschen werden eher aussterben, als dass wir mit der Wahrheit in Berührung kommen.


melden

Nichts im Leben hat einen Sinn

24.07.2011 um 15:07
@Arikado

Das können wir nicht wissen. Vielleicht sollten wir uns mal überraschen lassen oder selbst den Hintern bewegen. ;)

Der Aha-Effekt in Bezug auf das errungene Wissen.

Naja, mehr bleibt da aber auch nicht übrig.


melden

Nichts im Leben hat einen Sinn

24.07.2011 um 15:12
@Mr.Dextar

Der Witz (oder eben das Absurde) an der ganzen Sache besteht ja darin, dass ich (vielleicht sehen das Andere jedoch anders) recht ausgeglichen bin. Nur wenn ich nachdenke (im philosophischen Sinne), komme ich auf solche Gedanken. :D

Vor allem dieses Grübeln und Nachsinnen (oder besser gesagt, Hintersinnen) führt dazu, dass ich spinne.^^

Und wenn schlussendlich sowieso alles absurd (für mich gleichbedeutend mit egal) ist, dann frage ich mich bei allen Entscheidungen, die ich zu treffen habe: How cares?

Dadurch, dass unser Leben ein Witz ist, erhält das Sein irgendwie auch eine gewisse "Leichtigkeit".

Aber das Absurde überwiegt immer.


melden

Nichts im Leben hat einen Sinn

24.07.2011 um 15:18
@Arikado

Wenn Du gut damit klar kommst und aus dem Absurden das Kapital ziehst, ist es doch auch in Ordnung.

Grübeln muss manchmal sein, aber wenn man es zu lange tut, dreht man irgendwann durch.


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nichts im Leben hat einen Sinn

24.07.2011 um 16:07
@Arikado
Wer glücklich sein will, muss viel Leid ertragen können.
Ob das einen Sinn hat oder nicht, bleibt letztendlich eine Frage des Standpunktes und folglich auch der Perspektive.

Gibt es ein Weiterleben nach dem Tod?

Ja das gibt es! Und daran muss man gar nicht mal Zweifeln. Von meinem Standpunkt aus und jener Perspektive die sich daraus ergibt, geht das Leben weiter, wenn man stirbt. (Es sind schon viele gestorben und wir leben immer noch)

Auch unser eigener Körper (unser egoistisches Gen) ist (fast unsterblich)
1. weil wir uns fortpflanzen.
2. weil von uns alles gefressen wird > (Mikroben, Mikrofauna, Mikroflora, Asseln, Würmer, Flechten, Pilze .... und das was dann noch übrig bleibt, ist bester Mineraldünger mit viel Stickstoff, für Pflanzen und ihre Symbiosen ... für den fast ewigen Kreislauf des LEBENs.

Noch nicht mal unser ICH stirbt wirklich. (Nicht dass ich mich diesbezüglich auf die Eselsfantasien
der Esoschwurbler und ihrer Verwandten einlassen möchte, welche keine Grenzen kennen und jede einfache rationale Erklärung für dieses Phänomen, als nicht erstrebenswert minderwertiges und "niederes Bewusstsein" abtun.)

Aber.. woher kommt unser Bewusstsein wirklich?

Es ist eine Sammlung von Erfahrungen vieler Milliarden ICHs, seit die Evolution uns das Sprechen
als effizienteste Überlebensstrategie beigebracht hat. Austausch von Informationen zu Überlegungen, Entdeckungen, Gefahren, Futter und vielversprechende andere Dinge, die das Leben einfacher machen.....

Ohne dieses Sprechen und dem "sinn"gebenden Bedeuten zu "sinn"haften Kombination, wären unsere Gedanken nichts anderes als emotional und hormongestuerte Reaktionen auf Millionen Reize
in jedem Augenblick unseres dumpfen Daseins.

Dass das Leben keinen Sinn hat, ist also ein Blöd-Sinn, denn um darüber zu "sinn-ieren" muss man viele Informationen sammeln, die je nach dem einen Sinn haben oder auch keinen.

Bevor du dich nun "sinnlos" aufhängst, oder eine andere Form der Erlösung von deinem "sinnlosen" Selbstmitleid wählst, musst du ja auch gut überlegen, welche der vielen Möglichkeiten
die "sinnvollste" sein könnte. *g*


melden

Nichts im Leben hat einen Sinn

24.07.2011 um 16:24
@Pascoli

Es geht mir, wenn ich von einem "Leben nach dem Tod" spreche, um die Kontinuität des Selbstbewusstseins und um nichts Anderes.


melden
Anzeige
PartOfAll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nichts im Leben hat einen Sinn

24.07.2011 um 16:35
Welches Werkzeug hat man in die Hand genommen, wenn die Suche nach dem Sinn des Lebens in der Überzeugung stecken bleibt, dass es keinen Sinn macht?


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden