weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Gott Machtpolitik?

50 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Glauben, Kirche
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott Machtpolitik?

30.07.2011 um 06:20
Ich denke immer, wenn die Menschen wirklich aus dem Herzen ihren Glauben leben würden, dann würden sie nicht zulassen, dass man sich ständig nur angreifft, verfolgt und regelrechte Genozide von Andersgläubigen anfeuert...Religion Opium fürs Volk ?

Hm, macht auch hier die Menge das Gift ?

Ich sehe im Glauben der Menschen nichts Negatives, nur darin wie man Religion verwendet um Menschen gegeneinander aufzubringen dagegen habe ich entschieden was !


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott Machtpolitik?

30.07.2011 um 06:29
Ach und noch was, wenn die Menschen keinen Halt haben und keine Werte mehr wie Nächstenliebe, Fürsorge und Hoffnung hätten...ich glaube dann sähe unsere momentane Welt noch viel trostloser aus, wer von uns Allen irgendwann mal Recht behalten wird weiß doch im Grunde keiner, ein gutes Leben geführt zu haben kann aber im Diesseits jedenfalls kein Fehler sein, was im Jenseits kommt...ich warte es mal ab, endweder kommt die große Abblende und der Monitor bleibt schwarz, oder es gibt ne Fortsetzung und ich muss mich für mein Leben wie ichs geführt hab verantworten...wäre schon schön nen gnädigen Richter dann vorzufinden...ich hoff mal auf den !


melden

Ist Gott Machtpolitik?

30.07.2011 um 09:08
Und wieder werden Gott, Menschliche Eigenschaften angehängt um das Fehlgeleitete Ego zu bestädigen.

Gott Machtpolitische Interessen zu Unterstellen ist ebenbürdig mit den Fatzken aus der Kirche die Behaupten Gott schickt sich in die Hölle wen du Sündigst.


melden

Ist Gott Machtpolitik?

30.07.2011 um 11:09
@souljah
ernst

@Glünggi
es geht hier nicht darum, irgendwas zu verbieten, ich bin ein leidenschaftlicher verfechter von religionsfreiheit. es geht um die frage, wie dumm es ist, einem so offensichtlichen betrug zum opfer zu fallen. jaja, die banken betrügen uns auch, eins nach dem anderen, das hat hiermit nichts zu tun. und müssen wir deshalb auf die religion reinfallen, weil es noch andere probleme gibt?

@Lamm
hast du meinen eingangspost überhaupt durchgelesen? ich unterstelle nicht dem lieben gott, an den du scheinbar glaubst, machtpolitik :D. aber langsam wird mir klar, wie religionen entstehen und sich halten.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott Machtpolitik?

30.07.2011 um 12:46
Die Machtpolitik Gottes liegt meiner Ansicht nach darin, dass Gott seine Macht an die von ihm selbst erschaffenen Wesen abdelegiert. Er traut uns zu, damit sinnvoll umzugehen und hat uns damit auch eine Menge Verantwortung aufgebürdet. Die Macht Gottes besteht daraus, dass er sie gar nicht anwendet, sondern anderen überträgt. Wir sind letztlich diejenigen, die selbst entscheiden können, was wir mit dieser uns von Gott übertragenen Macht machen und wie unsere Machtpolitik von uns selbst gestaltet wird.


melden

Ist Gott Machtpolitik?

30.07.2011 um 20:38
@mrsheffield

Auch wen Ich mich zu dem Thema in deinem Thread äussere, musst nicht wirklich du damit gemeint sein.

Aber mal zu deinem Eingangspost.
Ich denke das Religion war am Anfang dazu da war um den Mensch Gott wieder näher zu bringen.

Um Ihn wieder zu finden, um wieder mit Ihm in Kontakt zu treten.

Was manche Menschen dann aus der Religion u. der angeblichen Spiritualität gemacht haben, ist natürlich unter aller Sau.
Aber so ist der Mensch eben gemacht.
Nicht jeder lernt aus fehlern u. versucht es das nächste mal besser zu machen.
Eher schlimmer
Zum Glück sind nicht alle so.
Einige versuchen die Anfänge so zu Leben wie Sie wirklich gedacht waren u. das, im hier u. heute.
Viele sagen dann üer Sie: Die müssen verrückt sein so zu Leben.

Gott ist in Bewegung
Die meisten stehen still ;)


melden

Ist Gott Machtpolitik?

30.07.2011 um 23:32
@mrsheffield
Ja ne mein Beitrag war sarkastisch geschrieben,.. aber ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen dass das Problem tiefer ..oder breiter liegt.
Ich denke einerseits kommt da ein kindliches Bedürfnis zum Zug, das wir nie ablegen... und zum andern evolutionär bedingte Raster aus denen wir uns anscheinend auch nicht völlig befreien können.
Es ist halt menschlich.
Die Religion allerdings ist nur eine von vielen "Ausdrucksformen" davon... ich mein das kann sich auch noch ganz anders manifestieren... und nicht weniger hässlich.


melden

Ist Gott Machtpolitik?

05.08.2011 um 02:05
@Dude


Angst??? Ich fürchte weder Tod noch Teufel! @DeadPoet
Lies nochmal richtig bitte, denn ich schliesse die Nutzung der Ratio in keinster Weise aus - im Gegenteil halt ich sie für eminent.


Ich bezog mich dabei darauf, dass Du Gott als Wesenheit betrachtest die sicherlich keine sakrale oder gar weltliche Institution braucht. Auch die heiligen Schriften gleich welchen Glaubens zählen wohl zu dem, was du ablehnst. Weder die Heiligen Schriften noch die jeweiligen Handlungsanweisungen im Islam zB die Sharia im Christentum vlt die Zehn Gebote und etliches zwischen den Zeilen des AT und NT.

Ich finde, so ein Glauben ist noch viel zwingender, als der Glauben an einen bestimmten Gott. Der Gläubige kann sich mit so einem definierten Gott auseinandersetzen, und sich evtl. gegen ihn entscheiden. Dein Glauben ist so wie du es bisher hier artikuliert hast überhaupt nicht definiert, daher gibt es auch keine Möglichkeit diesem Gedankenkonstrukt zu entfliehen ausser vergessen.


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott Machtpolitik?

05.08.2011 um 02:34
DeadPoet schrieb:Auch die heiligen Schriften gleich welchen Glaubens zählen wohl zu dem, was du ablehnst.
Nein! Aber ich begrenze mich nicht auf eine einzige, sondern baue aus allen meine individuelle Religio zusammen, nach dem Motto: Prüfet alles mit der Synthese aus Hirn und Herz - und das Beste behaltet! :-) Die Intuition - das höhere göttliche Selbst - erledigt den Rest :king:
DeadPoet schrieb:die jeweiligen Handlungsanweisungen
Diese torpedieren m.M.n. eben die wahrhaftige individuelle Religio - die wahre Rückverbindung mit der Quelle -, da sie das freie Individuum begrenzt. Die Quelle ist aber grenzenlos und kann daher auch niemals in Vorschriften, Geboten, Zeilen - oder Bilder oder Musik oderoderoder - gepackt werden; es sind einzig Nuancen möglich. Und schon dies Nuancen können mitunter so grossartiges, wunderbares und erstaunliches zum Ausdruck bringen....

Deshalb heisst es auch: "Du sollst Dir von Gott kein Bildnis machen"
Es wäre ein sinnloses Unterfangen ;)

Als Regel dient nur EINS (denn Hesse hatte auch hier recht!):
Diese Antworten laufen alle auf das Gleiche hinaus: den Sinn erhält das Leben einzig durch die Liebe. Das heißt: je mehr wir zu lieben und uns hinzugeben fähig sind, desto sinnvoller wird unser Leben.
Dies sollte Dir als Definition genügen @DeadPoet
Ausführlicher auf meinem Profil ;)

Liebe Grüsse

Ps. Mit "Gedankenkonstrukt" hat das nix zu tun übrigens :D
Pps. Flucht ist auch nicht notwendig ;)


melden

Ist Gott Machtpolitik?

05.08.2011 um 03:11
@Dude


Schön gesagt. Religio. Rückbindung. Das fetzt.

Ich nehm mir was aus dem At und was aus dem Nt, noch was aus dem Buddhismus und etwas aus meinen Trips, die irgendwie so eine Synthese aus allem bilden und das ist Religion. Deswegen ist es trotzdem Religion, also der Glauben an einen Gott, vor allem einen den man sich selbst geschaffen hat. Aha..

Und Liebe, ist das nun absolut Göttlich oder Güttlich, oder die best-funktioniernde Funktion um Erbmasse zu reproduzieren? Wahrscheinlich alles auf einmal - Liebe ist ein Konstrukt wenn es hochbeschworen wird ins Göttliche. Sicher ist so manches unantastbar, aber das ist menschlich und nicht göttlich..


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott Machtpolitik?

05.08.2011 um 03:22
Du scheinst mir sehr verwirrt @DeadPoet
Ich empfehle Dir meine Beiträge hier nochmal mit dem Herzen zu lesen, anstatt einseitig auf Ratio begrenzt, so Du verstehen möchtest, was ich zu sagen und dir mitzuteilen gewillt war...


melden

Ist Gott Machtpolitik?

05.08.2011 um 03:32
@Dude

Deine Beiträge mit dem Herzen lesen? Also anstelle von Erläuterungen warum und wie du etwas meinst soll ich das " aus deinem Herzen lesen" . Ähm?


melden

Ist Gott Machtpolitik?

05.08.2011 um 03:34
Da frage ich mich an dieser Stelle - wer ist hier verwirrt?


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott Machtpolitik?

05.08.2011 um 03:35
Nein, damit war gemeint Du sollest Dich nicht auf Deine Ratio allein verlassen beim lesen, sondern auch dein Herzen und Deine Intuition dazu sprechen lassen. Andernfalls wirst Du wohl nie verstehen, was ich Dir wirklich sagen möchte.
@DeadPoet


melden

Ist Gott Machtpolitik?

05.08.2011 um 03:43
@Dude


Weil deine Botschaft so wichtig ist, und so prägnant dass ich sie als Unwissender nicht verstehen kann? Ich bin offen für viele Denkmuster, aber erklären sollte man sie schon. Einfach nur behaupten fern ab jeglicher Ratio ist zu wenig.

Ausserdem rennst du damit offene Türen ein. Als ob niemand ausser dir selbst reflektiert. Was willst du mir den "wirklich sagen" - sags doch einfach.


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott Machtpolitik?

05.08.2011 um 03:46
@DeadPoet
Dude schrieb am 30.07.2011:Wahre Religio (von lat. religere = rückverbinden [mit dem Ursprung der Quelle allen Seins und Lebens]) ist immer individuell einzigartig, daher ist jedes von aussen auferlegte Konstrukt letztlich schädlich für die religiöse Entwicklung des einzelnen Individuums, denn diese führt einzig über die Ur-Quelle selbst.
Ob dieses Konstrukt in der Einseitigkeit des Monotheismus / Dualismus oder des Atheismus gründet ist dabei einerlei..
Die Wege sind dabei individuell verschieden, daher kann niemand einem andern den genauen Weg vorgeben. Es geht darum den Weg selbst erkennen zu wollen und sich mit den Mitteln die einem am besten passen entsprechend zu kultivieren. Seele/Geist/Körper

Anders gesagt: Ich will und brauch keinen Guru, und ich will und brauchs genauso wenig als Guru angesehen werden... Alle Individuuen sind gleich-wert-ig!


melden

Ist Gott Machtpolitik?

05.08.2011 um 04:02
Wenn du ein Gottesbild brauchst um dich vollständig zu fühlen ist es im Rahmen deiner Möglichkeiten. Aber gleich-wert-ig und solcherlei Wortspaltereien, das ist deine Sache um dich aus deiner katholischen, oder evangelischen Erziehung rauszuboxen. Dein Gott ist in deinem Kopf, und da bleibt er auch.


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott Machtpolitik?

05.08.2011 um 04:16
Dude schrieb:Du scheinst mir sehr verwirrt @DeadPoet


melden

Ist Gott Machtpolitik?

05.08.2011 um 07:14
Hare Krishna

Lieber@mrsheffield


Gott hat Macht und zwar die volle Macht aus der er/sie /es ( Menschen) Macht schöpfen wollen - diese Macht - selbst - eigenmächtig - selbstsüchtig besitzen zu wollen um des eigenen ich - wir - den vollen Machtanspruch für sich selbst genießen zu wollen. Dabei alle andren als Untertanen - Sklaven und Dummis - Pöbel oder sonst was erniedrigendes abzutun - das ist der miss - brauch des Gott gegebenen Vertrauens - den Gott braucht keine Vollmacht er hat die Volle Macht. Das zeigt er indem er bestimmen lässt wie lange ein Menschen Anzug - Raumanzug - Menschenkörper im Durchschnitt im irdischen zyklischen Zeitrhythmus - zur Zeit das Kali Yuga = das heutige Zeitalter des Streitens und der Heuchelei - im Durchschnitt 100 Jahre ist - der Durchschnitt global beträgt im Augenblick ca. 27, 5 Jahre global: also ist es noch ein weiter Weg bis zum durch schnitt von 100 Jahren für jederman auf dieser Erde.

Warum das so ist - das muss man die Politik und ihr politisches Macht System fragen - das sich wie die Volle Macht Gottes aufführen will - ohne dessen Autortisation also Anerkennung und wissen über diesen - denn Gott ist nur wichtig für die Politik und ihre Politiker mit ihren Mitläufern - wenn diese ihre selbstbestimmte Vollmacht mit Macht - Gewalt durchsetzen können - Gott gebraucht keine Gewalt um seine Volle Macht zu demonstrieren - sie ist schon immer dagewesen bevor jemand irgend wie auf den Gedanken kam dieses für sich selbst zu missbrauchen.

Politik ist für alle die keine volle Macht macht besitzen und daher auch nicht mit ihr umgehen können aus dem Einfachen Grunde weil niemand von ihnen einen solchen Globus dieser Größenordnung selbst erschaffen können - ihnen fehlt die volle Macht - sie sind - voll - macht - los - tun aber so als besäßen sie die Vollmacht der Macht - alles wie Gott der die - Volle Macht - in unendlichem Masse besitzt.Vielleicht ist das der Grund weil sie sich so abnormal verhalten.

Der Politik und den Politikern fehlt die Demut - das heißt - sie sind selbst - süchtig - um ihren eigenen politischen Machtanspruch - ich weiß nicht woher dieser gekommen ist - wenn nicht aus der selbstbestimmten - ich - wir Ego - Relation für eine selbst bestimmende Allmacht hier auf Erden um seine/ihre speziell Eigenmächtigkeit = Lebensprinzip - mit ihren eigenen Lebensqualitäten andren über den Kopf zu ziehen - ganz zwangsläufig geht das auf einen immer währenden Konflikt aus.

Dieses Konfliktmuster = politische Lebensvorstellung für alle - ohne alle zu fragen - weil es eben ohne volle Macht ist - ist destruktiv gegenüber der vollen Macht Gottes - da er sie ja schon durch die Etablierung durch die Erschaffung des Erdballs - dem schon vorhandenen Lebensraum demonstriert hat - dem Menschen war dieses offenbar nicht genug Menschlich - es war offenbar zu paradiesisch für ihn - er hatte genug Zeit und Muße - tiefer in sich hinein zu horchen - er hatte Zeit und Muße um sich andren an zunehmen tiefes Mitgefühl Empathie zu entwickeln - sie auch auch anzuwenden - doch das wollten diese Lebewesen nicht - sie wollten ein Welt - die nicht paradiesisch sondern - von ihnen mit Macht - Zorn - Hass - Brutalität betrug und und und - verändert werden kann - sie wollten dieses Kunstwerk - mit ihrer billigen primitiven - immer noch Steinzeit ähnlichen Attitüde nach ihren destruktiven willen verändern - das ist ihnen auch gelungen - denn dieser Fortschritt hat eine einmalige Todesbilanz der brutalen Vernichtung von lebenden Wesen das ist einmalig im Universum und sie werden allerseits beobachtet - von wem - na von andren die dieses schon durch gemacht haben.

Denn genauso wenig wie die Erde Mittelpunkt des Universums ist - ist der Mensch nicht Mittelpunkt und Drehangelpunkt dieses mächtigen Universum - daher dessen Minder wert - auf dessen Rücken die irdischen Machthaber die Finanzelite und ihre mit Läufer - herum reiten - als ob nichts Geschehen wäre - außer das immer noch Millionen jeden Tag sterben ohne selbst zu wissen warum.

Gott macht keine Politik - das machen nur seine Geschöpfe egal ob religiös oder atheistisch - weil sie beide nicht begreifen was eigentlich - Volle Macht - bedeutet - weil sie beide nicht vollkommen einsehen das sie diese nie besitzen werden.

Gott ist das absolute Bewusstsein das sich zu jeder Zeit seiner vollen macht bewusst ist - nicht nur das hat Gott auch alles andre im Übermasse den diese Quelle versiegt nie - tut sie es ist alles augenblicklich vorbei. Denn das Prinzip mit voller liebender Macht immer und immer wieder paradiesischen Lebensraum für zukünftige noch nicht in Menschenkörpern manifestierten Seelen = bewusste lebendige Gottes ähnliche quantitative Wesen zu schaffen ist schon die vollkommen liebe = der Vollkommen Akzept..

Denn hinter allem hier im Universum steht eine überaus ungewöhnliche Intelligenz volle Macht - die voll akzeptiert = vollkommen liebt - das kann man vom so genannten heutigen Menschen nun nicht behaupten - es sei denn das dieser den Quantensprung zu seinem eigenen inne wohnenden höheren Bewusstsein - das ihm Einblick in die exzellenten göttlichen Eigenschaften anderer im Universum als Vergleichsbasis natürlich offenbart - so das diese sich dem Menschen nähern können ohne gleich abgeschlachtet zu werden - denn bis jetzt waren es wohl die dunklen die den Menschen mit ihrer Magie und Zauberkunst - Mechanik - Technik - Chemie - Atomtechnik - Strahlentechnik - Computer imponiert haben - das bedeutet auch das sie manipuliert worden sind und zwar von andren die diesen Lebensstiel als ihren inne wohnenden eignen erkennen wollen oder müssen.

Gott hat damit nichts zu tun - denn so weit ich weiß sind andre Menschen immer nur von andren Menschen und Wesen - gequält - zerhackt - zerbombt - gevierteilt - gehängt - geköpft zum Tode verurteilt worden - sind Menschen immer von andren Menschen und lebenden Wesen - betrogen erniedrigt - manipuliert worden - sind Menschen immer nur von andren Lebewesen und Menschen mit Krankheiten angesteckt worden - nie war es Gott - doch da er /sie /es (Gott) - alle mit voller Macht = vollem Akzept liebt - alles an ziehend - alles durch dringend und und und - ohne Ausnahme akzeptiert - lässt Gott auch alles was sie sich denken - wünschen - wollen geschehen - nur der Mensch selbst kann das nicht - darum muss er urteilen - ver und vor urteilen - um sich selber in einem höheren Bewusstsein weiter zu entwickeln.

Dieses Höhere entwickelte Bewusstsein - schlägt sich dann in den menschlichen Genen nieder - und wird dann Sichtbar als Eigenschaften und Charakteren die vom heutigen Standpunkt der Menschheit als unmöglich zu erreichen galten. Je höher - bewusster des Menschen Bewusstsein ist um so weniger Hass - Boshaftigkeit - Zorn - Arroganz - Gewalt - Brutalität - und spirituelle
Unwissenheit wird es in der Zukunft geben - denn wer will schon das ein andrer ihn hast - Gewalt an tut - erniedrigt u.s.w.

Die menschliche Politik muss - wenn sie heil aus dieser Phase ihrer Entwicklung (eine Einwicklung in das materielle und der Materie) herauskommen will einen Quantensprung in ihrem durchschnittlichen höheren Bewusstsein vollziehen - ansonsten ist sie selbst verantwortlich und nicht Gott für eine längere Gen pause die wie eine Mauer des Stillstandes über sie kommen wird.Der Mensch ist laut der Bibel im bilde Gottes gemacht worden - er ist nicht genau so wie Gott nur eben dessen Bild - das Ab - normale - Bild. Alleine das schon zeugt meiner Meinung nach davon das jemand an Gottes Kreation - Mensch - herumgefuchtelt hat.

Hari bol
liebe grüsse
Bhakta Ulrich


melden
Anzeige

Ist Gott Machtpolitik?

06.08.2011 um 00:51
@Dude

Inwiefern erscheine ich Dir denn verwirrt?


melden
239 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Spirituelle Wesen50 Beiträge
Anzeigen ausblenden