Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die sieben Todsünden

187 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bibel, Todsünden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die sieben Todsünden

03.09.2016 um 12:07
@Bonbon101
Zitat von Bonbon101Bonbon101 schrieb:Ich weiß nicht ob die Beschäftigung mit Gedanken über Sünden nützt
Deine Antworten sind total banal, sorry. Aber sowas kann man bei allem sagen. Ich weiß nicht, ob die Beschäftigung mit Gedanken über Fahrräder nützt. Ich weiß nicht, ob die Beschäftigung mit Gedanken über Kartoffelschälen nützt. Ich weiß nicht, ob die Beschäftigung mit Gedanken über das Wetter nützt...
Zitat von Bonbon101Bonbon101 schrieb:das findet hier-jetzt nicht statt.
Doch, das findet genau hier und jetzt statt! Denn damit beschäftigt sich auch der Thread und all jene, die sich daran beteiligen. Aber ob es etwas nützt, dass ist eine ganz andere Frage.
Zitat von Bonbon101Bonbon101 schrieb:Fehlt etwas, hier-jetzt, wenn Gedanken über Todsünden nicht stattfinden oder unbeachtet bleiben?
Eine solche Frage kann man eigentlich nicht stellen. Fehlt dir ein Kind, wenn du bislang auch keines hattest? - Fehlt eine Erdbeertorte auf dem Tisch, wenn da zuvor auch keine gestanden hat? Würdest Du in der Welt fehlen, wenn es dich ohnehin nie gegeben hätte? - Es fehlt immer nur dann etwas, wenn es vorher da war und dann nicht mehr. Über etwas, was sowieso nicht existiert kann man nicht sagen, dass es fehlt.


melden

Die sieben Todsünden

29.10.2016 um 22:15
Hallo alle zusammen,

Ich habe jetzt nicht alles durchgelesen, ich sage einfach das was ich erlebt hatte und wie meine Erkenntnisse darüber sind.

Ganz einfach ausgedrückt aber wahr.
Wer in den Todsünden lebt, lebt nicht in der Liebe Gottes.

Dies bedeutet, wer die Todsünden lebt kann nicht richtig lieben, und hat auch kein richtiges Mitgefühl für andere Menschen, für seine Brüder und Schwestern.
Kälte durchfährt ihn, und wenn der andere, der Partner Bedürfnisse hat, werden Sie missachtet und durch bewusste Lügen des anderen nicht gegeben. Jeder Mensch will geliebt werden, und jeder Mensch will beachtet werden, und wenn er es nicht wird dann werden Sie depressiv und launisch.

Aber da Gott perfekt ist und keinen Niedergang erlaubt, sind die Todsünden ein Mittel dafür, den Menschen zu formen und aufzuwecken.
Ein erwachter Mensch würde sich dann endlich entwickeln zum Guten wenn er erkannte das es nur den Tod bringt.
Die nicht erwachten würden dann durch die Todsünden sterben und wieder inkarnieren. Wenn Sie wieder inkarniert sind dann müssen sie schon im Babyalter gewisses Karma abbauen die Sie durch ihre Todsünden begangen hatten.

Aber erwacht zu sein und über seine Todsünden bescheid zu wissen heißt noch lange nicht auch sie nicht mehr zu tun und in der Gottes Liebe und Reinheit zu leben.
Das bedeutet Disziplin und Willenskraft. Denn das Böse ist auch dafür da um unseren Willen zu stärken. Nur wer stark ist kann auch härteren Prüfungen stand halten.

Die Gier ist das Gegenteil von Dankbarkeit.
Neid ist das Gegenteil von Nächstenliebe.
Völlerei kann man durch Zufriedenheit und sich selbst zu lieben besiegen.
Zorn durch inneren Frieden und Geduld und Mitgefühl.
Wolllust ist das gegenteil von Reinheit
Trägheit ist das Gegenteil von Ziele haben, aktiv sein Leben zu gestalten
Durch Demut wird Stolz beseitigt.

Gestaltet man sein Leben nach den Guten Charaktereigenschaften dann hat man sein Leben schon zum besseren gewendet.
Aber seine Todsünden erst einmal zu entdecken, braucht man sehr große Selbsterkenntnisse und man sollte Wahrheitsliebend sein auch wenn die Wahrheit über sich selbst nicht so rosig aussieht, nur dann kommen stück für stück die Wahrheiten zum Vorschein und man weiß woran man ist.

Das ist nun mal so beim Spiegelbild und Karma. Wer die Wahrheit sagt und lebt, dem werden die Türen zur Wahrheit aufgetan.

Gott hat aber etwas anderes, eigentliches mit uns vor. Die Todsünden weg zubekommen ist erst der erste Schritt. Wenn man es dann geschafft hat auf Gott zu hören und stück für stück seinen Willen aus freien Stücken zu tun, dann will er so lange uns führen bis wir endlich da angekommen sind wo wir landen mussten. Wie es unser Geburtsrecht ist. Dann leben wir endlich in Harmonie mit Gott und seiner Schöpfung. Sein Wille ist für jeden Menschen, das er glücklich ist und die Schöpfung mitgestaltet zum Guten.

Oftmals ist es aber auch so, wenn man eine Todsünde von sich weiß und man bekommt sie einfach nicht weg, dann hat es auch einen Grund. Denn Gott ist perfekt und weiß alles für jeden. Und deswegen kann im Endeffekt für seine Kinder nur Vollkommenheit es geben.

LG ungDiamant


melden

Die sieben Todsünden

28.05.2021 um 11:56
Mir is klar, dass der Thread 5 Jahre geschlafen hat.
Aber ich will jetzt nur für eine Frage keinen neuen Thread eröffnen.
Wikipedia: Todsünde#Abgrenzung vom Laster
Was mich ja mal interessieren würde:
Die Todessünde Hochmut, worunter Stolz fällt:
wieso ist es eine Todsünde, wenn man auf sich oder auf andere (z.b. Kinder) stolz ist?


1x zitiertmelden

Die sieben Todsünden

28.05.2021 um 13:08
Zitat von Niederbayern88Niederbayern88 schrieb:ie Todessünde Hochmut, worunter Stolz fällt:
wieso ist es eine Todsünde, wenn man auf sich oder auf andere (z.b. Kinder) stolz ist?
Vielleicht sollst Du einfach nur Gott dankbar sein. Also das, was Du oder ein anderer erreicht hat, soll nicht als ein "Verdienst" , selbst erarbeitet, selbst geschaffen angesehen werden, sondern als Geschenk Gottes. Das hält die an diese Regeln Gläubigen klein, abhängig und bescheiden.


melden

Die sieben Todsünden

28.05.2021 um 13:18
@osaki
Das klingt ein wenig so wie wenn ich nix auf die Reihe kriege und für alles Gott dankbar sein soll?
Naja okay.


1x zitiertmelden

Die sieben Todsünden

30.05.2021 um 21:53
Zitat von Niederbayern88Niederbayern88 schrieb:Das klingt ein wenig so wie wenn ich nix auf die Reihe kriege und für alles Gott dankbar sein soll?
Naja okay.
Genau so arbeiten Religionen.
So werden die Schäfchen zusammen gehalten und kontrolliert.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Spiritualität: Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus - Betrachtung anhand der Bibel
Spiritualität, 5.254 Beiträge, am 11.05.2021 von Optimist
Optimist am 30.12.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 258 259 260 261
5.254
am 11.05.2021 »
Spiritualität: Kain und Abel
Spiritualität, 147 Beiträge, am 01.03.2021 von KL21
bacter am 04.07.2012, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
147
am 01.03.2021 »
von KL21
Spiritualität: Was steht wirklich in der Bibel?
Spiritualität, 22.976 Beiträge, am 01.05.2021 von Optimist
AnGSt am 13.01.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 1142 1143 1144 1145
22.976
am 01.05.2021 »
Spiritualität: Gibt es Überlieferungen zum Alter der biblischen Maria?
Spiritualität, 28 Beiträge, am 08.06.2021 von Trollkatze
Sampo am 16.05.2021, Seite: 1 2
28
am 08.06.2021 »
Spiritualität: Mormonen: Welchen Sinn machte das Buch Mormon für einen Europäer?
Spiritualität, 45 Beiträge, am 20.04.2020 von Ninurta
LordLukan am 18.12.2019, Seite: 1 2 3
45
am 20.04.2020 »