Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die sieben Todsünden

187 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bibel, Todsünden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die sieben Todsünden

24.06.2009 um 05:26
Der Witz an der Sache ist, dass diese 7 Todsündenstory nicht auf der Bibel fundiert ist. Zumindest nicht in die Neutestamentliche.
Also reiht sich das Ganze nahtlos in die Mär der Kirche ein.


melden

Die sieben Todsünden

24.06.2009 um 09:26
Ich kenne die Nr. 8 der Todsünden...

allmystery......


melden

Die sieben Todsünden

24.06.2009 um 15:05
Sich fraternisierend der Dummheit hinzugeben ist noch keine Todsünde.


melden

Die sieben Todsünden

30.03.2011 um 16:30
ich habe im netz diese seite gefunden.. dort wird ein test gemacht ;)
http://www.7todsuenden.ch/

aus dem inhalt
Neben dem beliebten 7Todsünden-Test, finden sich nun noch mehr über die geschichtlichen und theologischen Hintergründe der 7 Todsünden sowie Links und Buchtipps zum Thema.
ich habe mir die seite mal angesehn. ganz so uninteressant ist sie nicht.

ich hatte immer gedacht. diese todsünden wären aus dem alten testament

aber dort wird es so beschrieben

Die Todsünden gehen auf Evagrius Ponticus zurück, einen Mönch des 4. Jahrhunderts n. Chr. Er hatte auf kirchliche Ehren verzichtet und sich in die Einsamkeit der Wüste zurückgezogen. Dort beschrieb er die "acht Gedanken oder Dämonen", die einen Mönch heimsuchen können: Gula, Luxuria, Avaritia, Ira, Tristitia, Acedia, Gloria und Superbia. Zu Deutsch: Völlerei, Unkeuschheit, Habsucht, Zorn, Trübsinn, Faulheit, Ruhmsucht und Stolz.

stimmt das jetzt? kennt sich jemand damit aus?


1x zitiertmelden

Die sieben Todsünden

08.11.2014 um 01:03
@Outsider
Zitat von OutsiderOutsider schrieb am 30.03.2011:Die Todsünden gehen auf Evagrius Ponticus zurück, einen Mönch des 4. Jahrhunderts n. Chr. Er hatte auf kirchliche Ehren verzichtet und sich in die Einsamkeit der Wüste zurückgezogen. Dort beschrieb er die "acht Gedanken oder Dämonen", die einen Mönch heimsuchen können: Gula, Luxuria, Avaritia, Ira, Tristitia, Acedia, Gloria und Superbia. Zu Deutsch: Völlerei, Unkeuschheit, Habsucht, Zorn, Trübsinn, Faulheit, Ruhmsucht und Stolz.

stimmt das jetzt? kennt sich jemand damit aus?
Umgangssprachlich werden die sieben (Haupt-)Laster als die "sieben Todsünden“ bezeichnet, was theologisch nicht richtig ist. Laster sind eine Vorstufe zu Todsünden, sie sind Ursache und somit Wurzel von Sünden. Die Frage tut sich auf, in welchen negativen Charaktereigenschaften Todsünden bestehen beziehungsweise als solche aufgelistet werden? Die katholische Kirche listet gegenwärtig folgende sieben Todsünden (auch Hauptsünden genannt) auf:

Stolz
Habsucht
Neid
Zorn
Unkeuschheit
Unmäßigkeit
Trägheit und Überdruss


Die sieben Todsünden gelten als Sinnbild für menschliche Abgründe und Schwächen, die es zu unterdrücken gilt. Manchmal jedoch treten sie an die Oberfläche, werden übermächtig und entladen sich in aggressiven, gewalttätigen oder selbstzerstörerischen Akten: die sieben Hauptsünden – umgangssprachlich bekannt als die sieben Todsünden. Nach der klassischen Theologie entstehen Sünden aus sieben schlechten Charaktereigenschaften, die als Hauptlaster bezeichnet werden.

http://suite101.de/article/wie-die-sieben-laster-zu-sieben-todsuenden-werden-a134754#.VF1dBBYShLM (Archiv-Version vom 24.07.2014)


melden

Die sieben Todsünden

08.11.2014 um 10:38
@morgenrot37
Danke für die Info :)


1x zitiertmelden

Die sieben Todsünden

08.11.2014 um 11:47
@Outsider
Zitat von OutsiderOutsider schrieb:@morgenrot37
Danke für die Info :)
Bitte, gern geschehen. :)


melden

Die sieben Todsünden

08.11.2014 um 18:53
Todsünden gibt es oder darf es eigentlich nicht mehr geben auch wenn die Beschreibung von der Webseite http://suite101.de/article/wie-die-sieben-laster-zu-sieben-todsuenden-werden-a134754#.VF1dBBYShLM (Archiv-Version vom 24.07.2014) , wahrscheinlich richtig sind.

Da wird beschrieben das eine Todsünde entsteht wenn man absichtlich ein Gebot Gottes übertritt was im alten Testament, in den 10 Geboten, enthalten ist.
Das mag vielleicht für die gelten wo die Bibel bei Maleachi aufhört. @morgenrot37


1x zitiertmelden

Die sieben Todsünden

08.11.2014 um 19:00
@GiusAcc
Zitat von GiusAccGiusAcc schrieb:Da wird beschrieben das eine Todsünde entsteht wenn man absichtlich ein Gebot Gottes übertritt was im alten Testament, in den 10 Geboten, enthalten ist.
Das mag vielleicht für die gelten wo die Bibel bei Maleachi aufhört. @morgenrot37
Das ist ja die Lehre der katholischen Kirche, und die habe ich nur hier gepostet.

Für mich war der Begriff Todsünde nie vorhanden. Es gibt für mich nur Sünden, und sonst nichts.


melden

Die sieben Todsünden

08.11.2014 um 19:02
@morgenrot37
Was bedeutet denn für dich Sünde ?


2x zitiertmelden

Die sieben Todsünden

08.11.2014 um 19:03
@GiusAcc
Zitat von GiusAccGiusAcc schrieb:@morgenrot37
Was bedeutet denn für dich Sünde ?
Wenn ich gegen Gottes Gebote verstoße.


melden

Die sieben Todsünden

08.11.2014 um 19:05
@GiusAcc
Zitat von GiusAccGiusAcc schrieb:Was bedeutet denn für dich Sünde ?
Und was bedeutet für dich Sünde?


melden

Die sieben Todsünden

08.11.2014 um 19:10
@morgenrot37

Ziel - Verfehlung.

Ich habe was vor Augen und umgehe es absichtlich oder auch nicht absichtlich.


1x zitiertmelden

Die sieben Todsünden

08.11.2014 um 19:12
@GiusAcc
Zitat von GiusAccGiusAcc schrieb:Ziel - Verfehlung.

Ich habe was vor Augen und umgehe es absichtlich oder auch nicht absichtlich.
Ist eigentlich das Gleiche. Gebote kennen, aber nicht einhalten, ist auch eine Zielverfehlung.


melden

Die sieben Todsünden

08.11.2014 um 19:48
DIE SIEBEN TODSÜNDEN: (Die kürzeste Formulierung!)

SEX UND ALKOHOL??


melden

Die sieben Todsünden

08.11.2014 um 19:48
@vonmed

Der war gut :D


melden

Die sieben Todsünden

08.11.2014 um 23:53
@allkrist
deine geistige Aufklärung is echt tiefgründig. Muss glei weitere deiner Beiträge durchstöbern.





hast ja nur den. Willkommen im Forum.


melden

Die sieben Todsünden

25.08.2016 um 10:42
die sieben Totsünden,im übertragenen Sinne,spiegeln Sodom und Gomorrha wider..Eigentlich genau die Zeit,in der wir jetzt wieder wiedermal leben,da wir aus Kriegen,Säuchen,Katastrophen,nie was lernen,oder nur kurzfristig,gezwungenermassen!! Gier,Vielfresserei=Wohlstandserkrankungen,wir sind das zweitfetteste Volk der Welt !Triebhafte Wollust=Aids,Syphillis,Tripper..Längst wieder ansteigend..Abtreibumg schon bei 14 jährigen..Neid, Habsucht,Umweltzerstörung,Untreue;Frauen und Organhandel,Pornografie,Drogenprostitution..Ein einziger perveser Saustall in dem wir leben..Aber,die Erde und das Universum wehren sich bereits serit Jahren..Unwetter,Flutkathastrophen,Sunamies,Erdbeben..werden zunehmend mehr..Bis der Mensch sich durch Mord,Totschlag,oder Radioaktivität,Fehlernährung und Triebhaftigkeit wieder selbst dezimiert..BRAVO..dann kann die Erde sich erholen..Alles schon hundertmal dagewesen.Steht in der Bibel..siehe Sinntflut..


melden

Die sieben Todsünden

28.08.2016 um 13:29
@alexxander
Hochmut, Neid, Zorn, Traurigkeit, Habgier, Völlerei und Wollust sind unter dem Begriff "Die sieben Todsünden" zusammengefasst.
Was??? - Traurigkeit ist eine Todsünde? Wer hat sich das denn ausgedacht?


melden

Die sieben Todsünden

28.08.2016 um 13:46
Die Fragestellung ist etwas ungenau. Richtig ist, daß es im Buddhismus eine Glaubensrichtung gibt, die sich als edler achtfacher Pfad bezeichnet, dort ist von einigen Todsünden die Rede. Die Glaubensrichtung beschäftigt sich mit dem Thema Erleuchtung. Wer Erleuchtung erfahren hat sieht das Auftauchen und Vergehen der Erscheinungen im Eins-Sein ohne Beurteilung.
Denjenigen ist es möglich alle Begriffe, auch Heiligkeit und Todsünden, als unnötig zu betrachten und ebenso die Wege, die zur Erleuchtung eingeschlagen werden, als gleichwertig, aber unnötig.


melden