Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum nicht den Teufel anbeten?

607 Beiträge, Schlüsselwörter: Teufel Anbetung Lustig

Warum nicht den Teufel anbeten?

21.06.2014 um 18:45
@Optimist

ich füchte, Du hast damals in der Schule nicht richtig zugehört oder es in Laufe der Jahre vergessen oder/und verwechselst es jetzt etwas. Denn wie Du selbst schreibst, definiert sich

Energie = gespeichertes Arbeitsvermögen

und Arbeit = Kraft x Weg.

Alleine an diesen Definitionen kann man schon erkennen, dass Kraft und Energie zwei Paar Schuhe sind.

Außerdem wird Kraft in N,
Energie (bzw Arbeit) hingegen aber entweder in Nm (Newtonmeter) oder J(oule) oder Ws (Wattsekunde) gemessen, je nachdem, ob man von mechanischer Energie/Arbeit (Nm), Wärmeenergie (J) oder elektrischer Energie/Arbeit (Ws) spricht. Das ist möglich, weil sich ja, bekannterweise, Energien ineinander umwandeln lassen. Kraft alleine ist aber keine Energie.

"Power" bedeutet übrigens soviel wie "Leistung", und das ist weder Kraft noch Energie (oder Arbeit), sondern eine Größe, die angibt, in welcher Zeit eine bestimmte Arbeit verrichtet, bzw wie lange eine bestimmte Energie aufgebracht oder verwendet wird. Je schneller das vonstatten geht, umso größer ist die Leistung.

Leistung = Arbeit/Zeit

Arbeit (Energie) = Leistung x Zeit

Die Einheit der Leistung ist das W(att), eine der Einheiten der Arbeit ist die Ws (Wattsekunde).

Und last but not least werden in der Alltagssprache oft Begriffe aus der Fachsprache nicht unbedingt genauso, ja, mitunter gegenteilig, angewandt. Wir sagen oft synonym "Ich habe jede Menge Kraft" "jede Menge Energie" oder "jede Menge Power" und meinen damit ein- und dasselbe, aber physikalisch gesehen sind das drei verschiedene Dinge / physikalische Größen.


melden
Anzeige

Warum nicht den Teufel anbeten?

21.06.2014 um 22:02
@off-peak
ja ich gebe zu, da hab ich offensichtlich doch Einiges vergessen (damals muss ich es wohl noch gewusst haben, sonst hätte ich in Physik nicht einigermaßen gut gewesen sein können ;) ).

Danke für Deinen Nachhilfeunterricht. :)


melden
epoe1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum nicht den Teufel anbeten?

22.06.2014 um 06:08
Gute Frage...

Warum sollten wir denn nicht den Teufel anbeten? Warum sollten wir uns denn nicht gegenseitig umbringen, was wir sowieso schon tun? Warum sollten wir die Welt nicht ins Chaos bringen? Warum sollten wir nicht stehlen? Warum halten wir uns an Gesetze? Warum sind wir nur jedem Tier überlegen?

Die Frage ist doch eher, ob wir nicht die Tiere sind und Tiere die besseren Menschen sind...


melden
Chenga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum nicht den Teufel anbeten?

22.06.2014 um 07:21
epoe1 schrieb:Die Frage ist doch eher, ob wir nicht die Tiere sind und Tiere die besseren Menschen sind...
da is was dran... :D

ne Sprache haben sie ja auch , nur sind die wenigsten Menschen in der Lage , sie zu verstehen. :) (- sonst gäbe es ja keine Massentierhaltung etc. ...)


melden
epoe1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum nicht den Teufel anbeten?

22.06.2014 um 07:30
Der Mensch ist durch sein Egoismus eingebildet und verblendet. Wir sind nicht das, was wir von uns denken...


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum nicht den Teufel anbeten?

22.06.2014 um 07:36
Warum soll man überhaupt jemanden anbeten? Jeder ist für sich und sein Leben selbst verantwortlich, wenn wir alle so behandeln wie wir selbst von anderen behandelt werden möchten wäre die Welt viel besser, ohne Gott, Teufel oder anderes höheres Wesen auf das wir unsere Verantwortung abwälzen!


melden

Warum nicht den Teufel anbeten?

22.06.2014 um 08:08
Guten Morgen Allmy,

ich frage mich schon länger woher eigentlich die Annahme rührt das gläubige Menschen ihre Verantwortung abwälzen würden, das sagen und denken ja recht viele, deshalb adde ich auch nicht speziell Andrea an. Es sind doch gerade die Gläubigen die wissen das am Ende der Lebenstage ein Gericht kommt, wo sie für jede Tat und sogar für jedes ausgesprochene Wort Rechenschaft ablegen müssen. Wäre es nicht treffender anzunehmen das diese sich vor Verantwortung fürchten, die Gott ablehnen wollen?! Ich weiß das dies nicht der Grund ist um ungläubig zu sein aber gläubig zu sein um sich vor Verantwortung zu drücken, trifft es doch noch weniger.

Und zu der Frage warum wir nicht den Teufel anbeten sollten, könnte man auch die Frage formulieren warum man nicht seinen eigenen Mörder heiraten sollte oder sich für ein wunderbares high-Gefühl nicht die Heroin-Spritze an die Venen setzen sollte.

Die Liebe des Herrn Jesus Christus sei mit euch.


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum nicht den Teufel anbeten?

22.06.2014 um 08:17
@BibleIsTruth
Ich glaube nicht mehr, ich habe meinen Glauben als Kind verloren.


melden
epoe1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum nicht den Teufel anbeten?

22.06.2014 um 08:24
@BibleIsTruth
Ich versuche selber, das Licht zu erforschen. Bin ich deswegen ein schlechter Mensch? Jesus wusste die Bedeutung vom Licht.


melden

Warum nicht den Teufel anbeten?

22.06.2014 um 11:08
@BibleIsTruth
BibleIsTruth schrieb:ich frage mich schon länger woher eigentlich die Annahme rührt das gläubige Menschen ihre Verantwortung abwälzen würden,
Von den Erfahrungen der Geschichte.
BibleIsTruth schrieb: Es sind doch gerade die Gläubigen die wissen das am Ende der Lebenstage ein Gericht kommt, wo sie für jede Tat und sogar für jedes ausgesprochene Wort Rechenschaft ablegen müssen.
Möchte man meinen, allerdings sollte man bei der Betrachtung nicht außer Acht lassen, was so manche Religionen fordern. Und belohnt wird ein Gläubiger dafür, dass er die Regeln / Forderungen / Gesetze seiner Religion befolgt, nicht dafür, dass er sich seinen Mitmenschen gegenüber menschlich anständig, sozial verantwortlich oder einfach nur nett verhält.

Wenn zB eine Religion fordert, "Feinde" der Religion oder des angebeteten Gottes zu töten, dann ist das Töten des Feindes eine Tugend (in den Fällen, in denen als Belohnung Jungfrauen winken, ist das Erkennen des eigentlichen Motives glasklar: Chauvinismus & Sexismus in Reinkultur. Das alleine kann unmöglich von einem Gott kommen, der angeblich alles Leben auf der Erde geschaffen haben soll. Man möchte doch meinen, dass Er nicht allen Ernstes die eine Hälfte der Menschheit als Sklaven für die andere bestimmt hat.)

In der Praxis des Lebens heißt das aber, dass Andersgläubige (mitunter sogar eigene Familien- oder Stammesmitglieder, nur weil sie ein anderes Geschlecht haben) nicht respektiert / toleriert / akzeptiert werden, genauso wenig wie ihre Rechte, oder ihr Leben.
Ein verantwortungsvoller Mensch würde alleine aufgrund einer gesunden Sozialisation (jede menschliche, auch und vor allem unreligiöse, Gruppe ist eigentlich bestrebt, ihre Mitglieder so zu erziehen, dass sie keine blindwütigen Killer werden) seine Mitmenschen gleichberechtigt behandeln und zumindestens tolerieren. Das tut er in Eigenverantwortung.

In dem Moment aber, wo die Religion sagt, "töte meine Feinde" (und das sagen viele, vor allem Ein-Gott Religionen, was nicht wundert, wurden sie doch in der Regeln von einzelnen Personen, die einen ziemlich Grant auf andere hatten, aber ihnen gegenüber ohnmächtig waren [Jesus und Mohammed sind gerade zu klassische Beispiele] erfunden, oder einfach nur angedacht, um ihren aufgestauten Frust los zu werden) - in dem Moment also gebe ich meine Verantwortung meinen Mitmenschen gegenüber einem imaginären, hierarchisch höher stehenden Wesen ab. Nicht ich bin böse, weil ich Anderen etwas antue (sie foltere oder töte), sondern "mein Gott" will das so. Und dieser Gott belohnt mich dann für meinen Gehorsam. Ergo: ich bin dann besonders gottgefällig, wenn ich böse bin, und ich mache mir über den von mir angerichteten Schaden bei meinen Mitmenschen keine Gedanken, entbehre somit jeglichen menschlichen Mitgefühls (was an sich bereits psychopathisch ist) außer dem, dass ich mich freue, dass ich in einen durch nichts bewiesenen Himmel kommen werde - mit oder ohne zukünftige Sexgespielinnen.

Hat die Religon einen bösen, wütenden, brutalen, sadistischen Gott, dann werden die fundamentalen Anhänger auch so; ist der Gott ein Gott der Liebe, dann spazieren seine Anhänger mit einem zuckersüßen Lächeln rum; in beiden Fällen aber handeln sie nicht selbstverantwortlich, sondern nur, um ihrem Gott zu gefallen. Mag in letzterem Fall zwar harmlos für die Mitmenschen sein, ist aber in ersterem eine Katastrophe.


melden

Warum nicht den Teufel anbeten?

22.06.2014 um 11:41
Man muss sich fragen was ist der Mensch? Er besteht nicht nur aus seinem Körper, den er zurücklässt bei seinem Tode.
Manche hier befassen sich mit Geisterscheinungen, Jenseitskontakten haben schon diverse Erlebnisse gehabt. Sie sehen aber nicht den Körper des Angehörigen, es ist pure Energie, die sich in vielfältiger Weise manifestiert.
Ich hatte selbst schon Erlebnisse die ich gar nicht diskutieren will, eine Frau die aurasichtig ist u. hellseherisch, mit der ich darüber gesprochen habe, gab mir den Rat zu schweigen, wir werden nur als Spinner bezeichnet.
Den von mir angesprochenen freien Willen findet man beim Tier nicht, es handelt nach seinem Trieb, es tötet um zu überleben. Der Mensch aus Hass u. Gier.


Ich brauche keine spezielle Religion zum leben, egal welche. Auch die katholische hat sich z. B. mit Hexenverbrennungen u. Tötung der Ureinwohner Amerikas schuldig gemacht u. andere blasen zum töten von Ungläubigen, weil sie nicht ihrer Ideologie anhängen.


melden

Warum nicht den Teufel anbeten?

22.06.2014 um 11:41
BibleIsTruth schrieb:Es sind doch gerade die Gläubigen die wissen das am Ende der Lebenstage ein Gericht kommt, wo sie für jede Tat und sogar für jedes ausgesprochene Wort Rechenschaft ablegen müssen.
Wer so eine Vorstellung hat ,wird sie auch machen ,bis man sich dazu entscheidet es nicht mehr zu machen.Gedanken sind schöpferisch und schaffen ihre eigene Realität. Jeder schafft sich seine eigene Realität aufgrund seine eigene gelernte Re-Aktionen.Man kann alles was mal will anbeten bis man sich entschließt es nicht mehr zu tun.

Der Schöpfer möchte nicht angebetet werden ,weil er schon alles ist was es gibt und wir sind eins mit Ihm und in Ihm. Der Teufel wurde erfunden um mit Gott zu konkurieren ,nach der Vorstellung Gott könnte von uns etwas brauchen und es nicht bekommen ,daher kann nur der Teufel schuld daran sein.Diese Illusion ist bis heute so tief ins kollektiv verwurzelt das wir ständig in Angst und Schuldgefühlen leben müssen und die daraus resultierende Erfahrung.
BibleIsTruth schrieb:Die Liebe des Herrn Jesus Christus sei mit euch.
Die Freiheit und deren Essenz die Liebe ist ,ist immer da gewesen und sie ist ewig ,frag sich wie lange du an Belohnung und Strafe sowie auch an bedingte Liebe noch fest hallten willst ? die Wahl und die Entscheidung liegt bei dir. ;)


melden

Warum nicht den Teufel anbeten?

22.06.2014 um 12:10
@Jupiterhead
Jupiterhead schrieb:Der Schöpfer möchte nicht angebetet werden
Gute Überlegung. Warum sollte ein Allmächtiger Schöpfer das Bedürfnis verspüren, angebetet zu werden? Das würde ja in der Folge heißen, dass Er ohne uns ein Problem hätte.


melden

Warum nicht den Teufel anbeten?

22.06.2014 um 12:31
off-peak schrieb:Warum sollte ein Allmächtiger Schöpfer das Bedürfnis verspüren, angebetet zu werden? Das würde ja in der Folge heißen, dass Er ohne uns ein Problem hätte.
Das beruht auf die Tatsache das früher Selbstlosen Tyrannischen Herscher und Monarchen auch angebebten werden wollten und das Gott auch so einer ist die angebebten werden sollte.Wer so etwas glaubt macht aus Gott einen Heuchler.Der Initiator diese Gesichte beruht auf Angst ,Furcht ,Belohnung und Strafe.


melden

Warum nicht den Teufel anbeten?

22.06.2014 um 13:35
Warum nicht den Teufel anbeten ?

Warum sollte ich das ? hat er iregend etwas wie gesagtes oder geschriebenes da gelassen wo ich mich orientieren kann ?


melden

Warum nicht den Teufel anbeten?

22.06.2014 um 15:12
Du hast die Wahl: Licht dass Dich erfüllt? Dann mache es an und warte ab was passiert, oder Dunkelheit die dich erdrückt? Dann schraube die "Sicherung" raus und warte ab was passiert. Egal wie Du Dich entscheidest, bei beiden solltest Du mit dem Ergebnis leben können


melden

Warum nicht den Teufel anbeten?

22.06.2014 um 15:23
Du hast noch eine dritte Wahl: bleib cool und vernünftig, und schiebe Glauben, samt Höllenterror, Esokram und vor allem Gläubige, Wer-weiß-was-noch-alles-Anbeter und Esoteriker dorthin, wo der Pfeffer wächst. Dann werden die Lichter der Erkenntnis, der Vernunft und des geistigen Friedens Dir stets Deinen Weg ausleuchten.


melden
Simowitsch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum nicht den Teufel anbeten?

22.06.2014 um 16:27
Siehe dazu auch:
Diskussion: Warum wollen Schiiten keine Sunniten werden?


melden

Warum nicht den Teufel anbeten?

22.06.2014 um 17:45
Stimmt


melden
Anzeige

Warum nicht den Teufel anbeten?

22.06.2014 um 19:02
Hallo @off-peak, danke für Deine freundliche und ausführliche Erklärung, nun habe ich es besser verstanden worauf sich diese Aussage begründet. Aber Du hast geschrieben
off-peak schrieb: Und belohnt wird ein Gläubiger dafür, dass er die Regeln / Forderungen / Gesetze seiner Religion befolgt, nicht dafür, dass er sich seinen Mitmenschen gegenüber menschlich anständig, sozial verantwortlich oder einfach nur nett verhält.
Aber doch genau das ist bei dem Gott der sich in der Bibel offenbart der Fall, die Regeln / Forderungen / Gesetze welche uns der Schöpfer des Himmels und der Erde auferlegt drehen sich um beinah nichts anderes als das sich der Gläubige seinen Mitmenschen gegenüber menschlich, anständig, sozial verantwortlich und nett verhält. Es geht ganz klar hervor das Er nach Galater 5 Dinge wie Ehebruch, Feindschaft, Streit, Zorn, Selbstsucht, Zwietracht, Neid, Mord und alles was sich hier noch einreihen lassen würde verurteilt, solche werden nicht Sein Reich erben. Aber Menschen die Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut und Selbstbeherrschung fördern auf dem besten Weg sind. Ich mein das ist glasklar, da gibt es nichts rumzudeuteln und ist durchweg positiv. Nun scheint Deine größte Furcht darin zu liegen, das solche Menschen den ganzen Tag mit einem süßen Lächeln durch den Tag säuseln, was zwar harmlos wäre aber auch nicht dem Wort Gottes entspricht. Der Mensch der Gott gefallen möchte, sollte nach 1.Timotheus 3:2 oder Titus 2:2 besonnen und nüchtern sein und nicht schwärmerisch.

Also, ich verstehe diese Kritik der Abwälzung der Verantwortung bei einigen uns bekannten Religionen aber nicht bei der Bibel, denn diese ist es gerade die dem Menschen Verantwortung lehrt und das nicht zu knapp. Und wenn ich von Dir heute um 15.23 Uhr lese das man "vor allem gläubige Menschen" dorthin schieben sollte wo der Pfeffer wächst, dann erschleicht sich mir der Verdacht das Du selbst noch einige Lehrstunden in Sachen menschlich-soziales Verhalten benötigst.


@all
Die Anbetung Gottes geschieht ganz automatisch, aus einem eigenen freien Willen heraus, wenn man erstmal erkannt hat wie groß Seine Liebe zu allen Seinen Geschöpfen ist. Man kann dann und will dann auch gar nichts anderes mehr. Man liest davon vielfach in der heiligen Schrift, wie Gott Tag und Nacht von den Engeln im Himmel angebetet wird, meint ihr das geschieht weil Gott sie so "gebaut" hat? Wie man sich eine CD einlegt und dann selbst feiert? Nein, eine solche Huldigung würde Gott nicht gefallen, die Engel tun es aus freiwilligen, ehrlichen und vom Herzen dankbaren Motiven und die Gläubigen tun es genauso.


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ist Gott ein Atheist?103 Beiträge