weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hat Gott einen Fehler gemacht als er den Menschen erschuf?

62 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott
a-n-n-a
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Gott einen Fehler gemacht als er den Menschen erschuf?

07.01.2013 um 06:05
hat gott alles mit einberechnet als er anfing adam und eva zu erschaffen?

ich glaube an das folgende zitat:

Alle Dinge hat Gott fertig geschaffen; nur den Menschen schuf er auf Hoffnung hin. Talmud

:-)


melden
Anzeige

Hat Gott einen Fehler gemacht als er den Menschen erschuf?

07.01.2013 um 06:08
Bestimmt - wird beim nächsten Universe Patch behoben

Wenn der Gott allmächtig ist, hätte er keine Fehler machen können bzw. hätte sie mit seiner Allmächtigkeit ja auch wieder ausbügeln können

Welche Fehler sollen das sein


melden
a-n-n-a
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Gott einen Fehler gemacht als er den Menschen erschuf?

07.01.2013 um 06:12
gott hat ja auch angeblich einen gegenspieler den er nicht direkt besiegen kann... also... :( ;)

scherz.

ja du hast recht.


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Gott einen Fehler gemacht als er den Menschen erschuf?

07.01.2013 um 06:21
Das Problem ist, dass der Mensch ja nur mittelbar von Gott geschaffen wurde - das meiste durch Evolution. Und in die Evolution haben ja auch massiv gegengöttliche Kräfte eingegriffen.


melden
a-n-n-a
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Gott einen Fehler gemacht als er den Menschen erschuf?

07.01.2013 um 06:21
ich meine krankheiten, überdimensoional aufgeblasene ego menschen, armut, krieg, mörder... usw...


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Gott einen Fehler gemacht als er den Menschen erschuf?

07.01.2013 um 06:27
Dass Gott nicht alles perfekt geschaffen hat, heißt ja nicht, dass er es nicht perfekt hätte machen können. Gott muss sogar perfekt und vollkommen sein, da er sonst den Namen "Gott" gar nicht verdient hätte. Aber an der Evolution sieht man ja schonmal, dass sich Gott da nicht um jedes Détail kümmert und anscheinend nur hier und da eingreift, besonders bei der Entwicklung des Menschen, seines Ebenbildes.


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Gott einen Fehler gemacht als er den Menschen erschuf?

07.01.2013 um 06:58
Genau wie mit dem Teufel: Gott KÖNNTE ihn vernichten oder zum Guten zwingen, er TUT es aber nicht. Die Allmacht ist potentiell vorhanden, wird aber nicht in jedem Fall ausgeübt.


melden

Hat Gott einen Fehler gemacht als er den Menschen erschuf?

07.01.2013 um 08:54
Wie sollte ein allwissendes und allmächtiges Wesen "Hoffnung" haben können?


melden

Hat Gott einen Fehler gemacht als er den Menschen erschuf?

07.01.2013 um 09:26
Alle Fragen zum Topic (und weit darüber hinaus) werden höchst zufriedenstellend beantwortet in... >>>

"Gespräche mit Seth"

Dieses Buch enthält die weltberühmten Botschaften von Seth, einem „Energiepersönlichkeitskern, der nicht mehr in der physischen Form zentriert ist“. Jane Roberts erhielt diese Botschaften in Trance, ihr Ehemann Robert F. Butts hat sie aufnotiert. Seth spricht über Bewusstsein und Seele, die Existenz anderer Wirklichkeiten, den Gottesbegriff, über Gesundheit, Leben, Tod und das Leben nach dem Tod. Er schafft nicht nur Klarheit über diese Gegenstände, sondern zeigt auch, dass die Seele, jede Seele, über ungeahnte Fähigkeiten der „inneren Wahrnehmung“ verfügt. Auf Grund der inneren Stimme – durch intuitive Einsichten, paranormale Informationen oder Traumbotschaften – hat der Mensch Zugang zur universellen Welt höherer, multidimensionaler Realitäten.

Links:

http://www.sethfreunde.org/cms/seth-material/seth-buecher

http://www.sethforum.de/

Zentrale Thesen der Bücher

Die in den Seth-Büchern vertretenen Thesen beziehen sich auf praktisch alle Lebensbereiche. Von metaphysischen Theorien und Spekulationen über physikalische Welterklärungen bis hin zu esoterischen Thesen und Vorhersagen von zukünftigen Ereignissen. Beispielsweise:

- Zeit und Raum seien Illusionen; Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart existierten nur in unserer physikalischen Wirklichkeit, in der geistigen Wirklichkeit existieren sie gleichzeitig bzw. simultan.

- jede Person führe gleichzeitig verschiedene Leben (im Gegensatz zur These von den aufeinanderfolgenden Inkarnationen), j

- jedes Individuum gestalte die Erfahrungen seiner Realität selbst und habe sich deren Umstände selbst erwählt, um bestimmte Erfahrungen machen zu können,

- es gebe parallele Universen (ähnlich der Viele-Welten-Interpretation),
Gott sei eine Quelle unerschöpflicher mentaler Energie, die die gesamte Schöpfung beinhalte; diese mentale Energie durchdringe jede einzelne Existenz im Universum und sei das „Baumaterial“ für alles, was existiere.

In „Gespräche mit Seth“ geht es u.a. auch um das Leben und Sterben von Jesus Christus; in „Die Natur der Psyche“ geht es u.a. um Liebe, Sexualität und Kreativität. Viele Aussagen sind als Lebenshilfe konzipiert: so müsse man sich selbst verändern, wenn man eine Veränderung in seinem Leben wolle, und die Erwartungshaltung und Grundannahmen an seine Wünsche anpassen.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Gott einen Fehler gemacht als er den Menschen erschuf?

07.01.2013 um 09:40
Die Aussage:"Alle Fragen zum Topic ( ... ) werden höchst zufrieden-
stellend beantwortet in... >>> 'Gespräche mit Seth' ..."
, ob mit oder
ohne Klammer ist doch absurd, denn alle Fragen zu diesem Topic,
werden in einem anderen Topic (Gespräche mit Seth) zufriedenstel-
lend beantwortet, ist wohl recht sinnbefreit, oder @poet ?

Ich weiß, Du hast Dich ein bißchen unglücklich ausgedrückt, aber warum nutzt
Du dann nicht die Vorschau, um Deinen Beitrag nochmal durchzulesen, BEVOR
Du ihn abschickst.



Nur ein kleiner Tip. :D


melden

Hat Gott einen Fehler gemacht als er den Menschen erschuf?

07.01.2013 um 09:41
auch gott wollte mal ein kleines arschloch (walter moers) erschaffen! ;)


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Gott einen Fehler gemacht als er den Menschen erschuf?

07.01.2013 um 09:53
Wenn Gott zum Zeitpunkt der Schaffung der ersten Menschen erst einberechnen muss, dann ist er wohl wenig göttlich. Aufgrund der ihm unterstellten Omnipräsenz und Omniszienz müsste er zwangläufig das exakte Ergebnis jedes Entwicklungsprozesses vorab kennen.


melden

Hat Gott einen Fehler gemacht als er den Menschen erschuf?

07.01.2013 um 10:00
@der-Ferengi

Da für mich die Fragestellung des topics nicht beantwortbar erscheint, weil die Wesenheit, die in religiösen Kreisen "Gott" genannt wird, auch nicht ansatzweise von wem auch immer beschreibbar oder tangential eruierbar ist, dafür reichen unsere (derzeitig verfügbaren) Sinne nie und nimmer aus, halte ich es für wesentlich angemessener, sich mit dem Wesenskern des Menschen (Seele genannt) auseinanderzusetzen, denn erst dann, wenn wir uns voll und ganz selbst erkannt haben, wer wir in Wirklichkeit sind und was innerhalb unseres Bewusstseinsfeldes illusionärer Natur ist, mag es gelingen, uns höheren Fragen mit Erfolg zuzuwenden...

Im übrigen entsprechen Wörter wie "Fehler", "Schuld", "Sünde" usw. lediglich gewissen Glaubennsvorstellungen eines nicht erwachten Egos, dessen Verstand noch voll und ganz in den Fesseln der Dualität gefangen ist und zwar mit allen damit zusammenhängenden Konsequenzen.


melden

Hat Gott einen Fehler gemacht als er den Menschen erschuf?

07.01.2013 um 11:25
Hare Krishna

@a-n-n-a

Der Ursprung Gott Sri Krishna macht kein Fehler denn Er/Sie/ Es ist immer immateriell, also nie Materie, immer Antimaterie - ewig lebendig - ewig bewusst wissend - ewig bewusst wissend glückselig - und ewig bewusst wissend immaterielle Form habend.

So hat dieser Ursprung, der allgemein Gott von den Menschen, auf Erden genannt wird.Alle Milliarden anderen Universen geschaffenen nicht nur unseres das eines der kleinsten Universen ist.

In Unserm Universum hat er Der Ursprung einen Sohn selbst geboren der aus seinem Nabel kam und dabei gesalbt wurde . Diesen gesalbten nennen die Menschen Christus. Die Veden nennen ihn Lord Brahma - dieser Lord Brahma war es, der das erst Wort Tapa - (am Anfang stand das Wort - die Bibel schreibt aber nicht welches ) was so viel wie Versagung bedeutet, gehört hat und er hielt sich daran in für Mensch unsagbarer zeit meditierte er über diesen begriff - ca 3 Billionen Jahre.
So erschien der Ursprung direkt vor ihm umrundete ihn drei mal und segnete ihn und ernannte ihn zum sekundären Schöpfer von allem innerhalb des Universums.

ER der Ursprung Sri Krishna statte ihn mit dem "Brahman" = der Allmächtigen Licht - Energie und kraft seines Selbst aus. So kann der erstgeborene gesalbte = Lord Brahma - Christus - alles hier im Universum Schaffen und zwar nach dem Plane des Ursprungs.
Die Bibel sagt aus das er dazu 6 tage brauchte. Wenn man aber die Grösse des Universum veranschaulicht wird man mehr oder weniger das in frage stellen müssen. Zu mindestens hinterfragen müssen.

Der erstgeborene wird 311 Billionen und 70 Milliarden Jahre alt.So alt wie dieses Universum.Jetzt ist Lord Brahma 50 seiner Jahre alt also 150 Billionen 35 Milliarden Jahre alt.

Ein Tag und eine Nacht seines Seins ist jeweils 4,32 Milliarden Jahre lang also 8,64 Milliarden Jahre.

Jedes mal wenn sein Nacht anbricht wird alles hier im Universum bis auf die drei obersten
Bewußtseinsebenen überschwemmt es wird hier also ziemlich heiß werden.Jedes mal wenn der neue Tag für ihn anbricht Schaft er alles wie es war - dann wird progressiv weiter gemacht bis zur nächsten Nacht des erstgeborenen.

Die Erscheinung des erdgeborenen ist die des Ursprungs ähnlich strahlend selbstleuchtend unfaßbar für Menschen.

So erschafft er erst den äußeren Rahmen wieder- also 11 Bewußtseinsebenen (eigentlich sind es insgesamt 14 aber die 3 obersten werden nie überschwemmt ) - deren Milliarden von Galaxien - Dimensionen - Sonnen und Planeten. Dann erschafft er wieder 400000 menschenähnliche Körper Systeme - die jede für sich selbst reproduktiv sind, sich also selbst vermehren können so wie unser Menschenkörper - der Menschenkörper ist an der unteren Grenze der Intelligenz angesiedelt. Dann erschafft er auch alle 8 millionnen andren Lebens formen die auch jede für sich Billionen von eigenen Körper arten (Rassen) produzieren können.

So ist ein Tag des erstgeboren also ungefähr solang wie die Wissenschaft das alter für das Universum vor - anschlägt, ca 13 Milliarden Jahre.

Der Mensch dieses Sonarsystems speziell der Erde wurde nach dem Vorbild eines Halbgottes eines Sohnes des erst geborenen angefertigt - geschaffen - der Manu = Mann - Mensch hieß.

Wie nun Schaffen die höchsten Halbgötter, solche Prototypen, nach dem Plan des Ursprungs?.

Sie beherrschen durch die speziell übertragene Eigenschaft des Ursprungs die Atome und Moleküle so wie deren Bausteine. Sie können in ihrem Geist diese feine Materie bewegen und formen. Sie können Seelen befehlen solche Körper anzunehmen - also mit ihnen zu fusionieren - so erscheinen sie als Prototyp lebendig lebend beweglich oft in femininer Form und maskuliner Form. So wie wir das kennen und können sich so selbst reproduzieren allerdings immer mit einer individuellen Seele nie die gleiche Seele in allen Reproduktionen .

Der Mensch stammt also nicht vom Affen ab, sondern von einem Halbgott der der Sohn des erstgeboren ist der Manu heißt. Primaten sind selbständige Körpersystem - und sind die letzte stufe vor dem Menschenkörper in der natürlichen Evolution der Reinkarnation.

Fällt eine Seele aus der göttlichen Menschen Inkarnation und erreicht nicht die nächst höhere Bewußtseinsebene - stufe - muss sie durch einen evolutionären Tier Zyklus der 2 Millionen Jahre bis zum Einzeller und 2 Millionen Jahre wieder zurück bis zum Primaten und Menschen dauert. So sind alle 400000 intelligenten Prototypen ähnlich wie der Mensch.

Nun zu den Fehlern.

Der erstgeborene sollte eigentlich keine Fehler machen, doch das tut er offensichtlich - so wie alle andren Körperformen - weil alle Körperformen eine individuelle Seele inne haben - die ewig bewusst wissend und glückselig ist, sie ist es die sich durch ihre Camouflage der ich egos fehl - verhalten und Fehler leistet. Auch sie dürfte auf Grund ihrer göttlichen -Abstammung keinen Fehler machen -doch sie ist nicht in der immateriellen fehlerfreien Welt Gottes, sondern in einem Universum wo Materie laufend manipuliert - ge - ver - formt wird und dabei entstehen immer wieder Fehler.

Der erstgeborene wird oft aus Unwissenheit als Gott selbst angesehen und angebetet, weil er ja die Allmächtigkeit der Beherrschung der Materie vorwiest, auch so ähnlich hell strahlt wie der Ursprung, er beherrscht nicht die Seelen, weil auch er nicht gegen den freien willen der Seele geht, aber kann über sie bestimmen und ihr der Seele einen neuen Körper geben der viel mehr avanciert ist als ihr alter, das macht er wenn er von so einer Seele über lange zeit selbst verehrt wird in Meditation oder Askese.

Der Mensch ist kein Fehler, sondern eine voll bewußte Konstruktion, in der sich die Seelen nur begrenzt in einer nur für diese und ähnlich konstruierte Körper Welt qualifiziert haben.
In anderen Sonnensystemen, Galaxien, Bewußtseinsebenen würde der Menschenkörper zu Grunde gehen oder rein Intelligenz-mäßig gar nicht agieren können, verstehen können.

Dieser Menschenkörper ist speziell für Seelen geschaffen, die eben so wie wir es heute kennen agieren, so genau wollten sie leben so genau war und ist ihre Vorstellung von frei sein.

Das ist eine sehr naive Einstellung, denn andre, die noch verwerflicher sind, aber eben nicht Naiv - in ihrem Charakter, nutzen diese Seelen aus, wie wir sehen und pressen sie wie ein Zitrone. Sie machen dabei keinen unterschied ob gläubig oder nicht gläubig.

Der Menschenkörper ist präzise das was er für solche Seelen - sein soll. So das sie ihre Vorstellung - die leicht zur Wahn - vor - Stellung werden kann, aus dem Geiste und im Geiste hier auf Erden umsetzen können, dabei gelingt ihr nun absolut nicht alles.Sie die Seele nicht Gott -macht dabei, durch ihre falsch ich egos und deren Psyche viele Fehler.

Weil sie nie gelernt hat, was sie selbst die Seele ist und was die Psyche ist, wie sie beherrscht werden kann und so objektiv eingesetzt werden kann, das alles hier im Körper in Liebe Hingabe und gegenseitigen Dienen zusammenarbeitet, das alle mit Freude hier zusammenleben wollen.

Wer Fehler denkt der macht sie.

Hari Bol
L.g.
Bhakta Ulrich


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Gott einen Fehler gemacht als er den Menschen erschuf?

07.01.2013 um 11:27
sein fehler war es den menschen die religion zu geben.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Gott einen Fehler gemacht als er den Menschen erschuf?

07.01.2013 um 11:34
@a-n-n-a
Hat Gott einen Fehler gemacht als er den menschen erschuf?
Hat er wohl extra so gemacht um uns zu vera.........., einem allmächtigen Gott steht sowas zu.


melden

Hat Gott einen Fehler gemacht als er den Menschen erschuf?

07.01.2013 um 11:34
@interrobang

aua, kann nur hoffen, dass du diesen Unsinn unüberlegt geschrieben hast..., oje..., ihn zu kommentieren lohnt sich nicht...


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Gott einen Fehler gemacht als er den Menschen erschuf?

07.01.2013 um 11:38
@poet
simmt doch. er gibt einer labilen rasse zig verschiedene religionen und sagt zu jeder das sie die einzig wahre ist.

na gut weniger fehler als grausames kalkül.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Gott einen Fehler gemacht als er den Menschen erschuf?

07.01.2013 um 11:46
interrobang schrieb:simmt doch. er gibt einer labilen rasse zig verschiedene religionen und sagt zu jeder das sie die einzig wahre ist.
Ist Teil des perfiden Tests ;)
Die Esoteriker haben das längst erkannt und spielen schon lange das lustige "wieviel Unsinn und Widerspruch verträgt so ein Mensch ehe im alle Sicherungen durchbrennen" Spiel.


melden
Anzeige

Hat Gott einen Fehler gemacht als er den Menschen erschuf?

07.01.2013 um 11:48
@interrobang

mon dieu, chèr interrobang, tu ne veut pas comprendre, hein?

Gott hat weder eine Religion gegründet oder gestiftet, noch hat ER irgendein Bedürfnis, kann ER auch gar nicht haben, denn das ABSOLUTE, das ER ist, hat alles, ist alles, weiß alles, braucht also nichts von uns.... außer den Erfahrungen, die wir machen, denn "absolutes Sein" bedeutet u.a. auch, das es keinen Gegenpol (Dualität) kennt, also kein Zweites neben IHM existiert, das ER in Relation zu sich setzen könnte.

Dieses ist der ausschließliche Grund für unsere (Schein)Existenz, SEIN einziges Motiv, dieses ewige Spiel in Gang gesetzt zu haben... alles andere ist Fehlinterpretation... imo


melden
80 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Symbole7 Beiträge
Anzeigen ausblenden