Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eure Erlebnisse mit wilden Tieren

341 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Erlebnisse, Erlebniss, Wilde Tiere ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Eure Erlebnisse mit wilden Tieren

24.06.2014 um 01:24
Vor einigen Wochen lag ich nachts im Bett und wuselte mal wieder am Laptop im Internet rum. ;) Plötzlich spürte ich einen Stich im linken Bein. Ich dachte an eine Stechmücke, stand auf und schaltete das große Licht an um diese zu finden. Ich hörte ein Summen aus der Richtung meines Bettes. Ich warf vorsichtig die Decke auf meinem Bett etwas zur Seite, da kam mir eine Hummel entgegen! :D Habe vor Schreck geschrien und dadurch meine Freundin/Mitbewohnerin geweckt. Ich konnte die Hummel mit einem Glas einfangen und ließ sie auf dem Balkon frei.


melden

Eure Erlebnisse mit wilden Tieren

18.06.2016 um 18:29
Schönes Thema! :)

Ich hatte auch schon schöne (und weniger schöne) Begegnungen mit Tieren.

Einmal war ich als Beifahrer mit jemandem auf der Autobahn unterwegs, wir fuhren unsere 120 km/h, als ich plötzlich von rechts einen Bussard oder Falken kommen sah. Ich dachte noch, dass er seitlich aufsteigen sollte - da krachte er mit voller Wucht auf unsere Windschutzscheibe!!
Wir hatten unglaubliches Glück, dass die Scheibe hielt und dass der Fahrer nicht vor Schreck das Lenkrad verriss.
Seitdem muss ich immer daran denken, wenn ich auf der Landstraße oder Autobahn unterwegs bin.

___________

Ein anderes Mal war ich in einem Park spazieren und sah auf einem Stein eine junge Blaumeise sitzen.
Ich ging langsam auf sie zu - sie schaute mich an und blieb sitzen. Erst nachdem ich sie ein wenig gestreichelt hatte, flog sie davon.

___________

In Spanien entdeckte ich zufällig in einem Eimer Wasser einen Vogel, der reglos darin lag.
Er lebte noch, also hob ich hin aus dem Eimer und setzte ihn auf den Holzzaun.
Er rührte sich nicht, und fiel vom Zaun auf den Boden.
Ich hob ihn auf und nahm ihn in meine Hand, streichelte ihn und beschloss, wenn er sich in den nächsten Minuten nicht bessert, ihn schnell zu töten. Sonst hätten ihn die Hunde als Spielzeug benutzt.
Doch es dauerte nur einige Minuten, da regte er sich, spreizte die Flügel und flog in den nächsten Busch. Kurze Zeit später flog er davon.

____________

Ebenfalls in Spanien, war ich gerade dabei, die Pferde fertig zu machen, als ich in den Augenwinkeln eine Kuh auf unserem Hof vorbei rennen sah.
Ich dachte, ich träume und begab mich auf die Suche. Plötzlich fand ich mich nur 2m von einer Kuh entfernt, die in einem Gebüsch stand - in Spanien haben auch Kühe Hörner. Ich bewegte mich langsam einige Schritte zurück, daraufhin rannte die Kuh an mir vorbei und vom Grundstück herunter.

Auch Geckos sah ich viele, versuchte die Babys immer vor den Hunden zu retten.

____________

Bei Falknern hatte ich schon einen Steinadler und eine Eule auf der Hand.
Der Adler ließ sich streicheln - beeindruckend war er. So groß, mit einem spitzen Schnabel und großen Klauen.
Das Gefieder der Eule war so weich......

____________

In einem Tierpark begrüßte mich der Kolkrabe mit "Hallo".
Er kam von seinem Ast zu mir an den Zaun, kniff mir sanft in die Hand.
Raben gehören zu den Vögeln, die in der Lage sind zu sprechen. :)


melden

Eure Erlebnisse mit wilden Tieren

18.06.2016 um 19:42
Ich weiss nicht mehr wie Alt ich war 12-15

Da hätte mich fast eine Kreuzotter gebissen !
Die hat nur meinen Schuh erwischt !


Wir waren drei oder vier Leute, sind eine sehr langen und steilen Berg mit den Fahrrad runte rgeballert !
Da hat mich eine Hummel am Kopf erwischt, mich hats voll vom Fahrrad gezogen.
Dann wurde ich voll verarscht und hatte eine riesigen blauen fleck im Gesicht !


melden

Eure Erlebnisse mit wilden Tieren

24.06.2016 um 14:00
Mir ist gestern Nacht zum ersten Mal ein Steinmrder auf der Straße begegnet. Er ist auf einem Auto rumgeklettert und hatte anscheinend nur relativ wenig Angst vor mir. Vor einer Weile ist mir in der Nähe auch ein Fuchs begegnet. Der war voll winzig, selbst im Vergleich mit anderen Füchsen. Ansonsten gibt's hier in Berlin nur wenig Möglichkeiten, mit wilden Tieren zu interagieren.


melden

Eure Erlebnisse mit wilden Tieren

24.06.2016 um 14:34
Durfte mal wilde Berberaffen aus der Nähe sehen in Marokko, war sehr witzig- vor allem als sie eine Kamera von nem Touri einfach mal so mitgenommen haben, ging alles recht schnell *zack* war die Kamera weg, so schnell kann man nicht mal n Foto schießen :D


melden

Eure Erlebnisse mit wilden Tieren

30.10.2016 um 12:25
Bei einem Praktikum im Zoo durfte ich ins Löwengehege. Die waren nur durch eine versperrte Klappe von mir getrennt. Ich hatte etwas Angst...


melden

Eure Erlebnisse mit wilden Tieren

30.10.2016 um 14:16
Bin mal beim Tauchen von einem kleinen Fisch minutenlang angegriffen worden. Fand ich gar nicht lustig.


melden

Eure Erlebnisse mit wilden Tieren

30.10.2016 um 20:46
Ich habe Mal draußen gesessen und einen Spatz beobachtet, das war im Sommer. Auf einmal kam ein Raubvogel und hat vor meinen Augen den Spatz getötet. Das sah richtig Abartig aus.. aber Raubvögel müssen ja auch irgendwie Leben.

Außerdem war ich vor vielen Jahren mal mit meiner Familie im Wald bei so einer Ostereiersuche zu Ostern. Und da war ein Reh das eins der Kinder umgerannt hat und dann so schnell es konnte davon gerannt ist.

Außerdem habe ich mal einen Fuchs gesehen. Der ist aber weggerannt sobald er mich nur sah.

Und einmal glaube ich habe ich einen Wolf gesehen, aber da bin ich mir bis heute nicht ganz sicher. Wenn das ein Hund war dann muss es ein Streuner gewesen sein, denn es gab keinen zugehörigen Menschen. Sah jedenfalls wie ein Wolf aus.

Eine Fledermaus hab ich auch mal gesehen.


melden

Eure Erlebnisse mit wilden Tieren

31.10.2016 um 16:31
Also gesehen habe ich schon einiges an Wildtieren, richtige "Erlebnisse" nur ein paar.

Einmal waren wir mit der Familie (Eltern und Bruder) im Wald zum Pilzesammeln, als wir plötzlich ein lautes Knacken hörten und plötzlich ein Hirsch (Rotwild) nur wenige Meter vor uns vorbeirauschte, gefolgt von einer Hand voll Rehen.

Ein anderes Mal saß ich mit einem Kumpel beim Angeln, als es am Hang 2-3 Meter hinter uns immer lauter zu rascheln begann. Wir guckten kurz mit den Taschenlampen, worauf es kurze Zeit stoppte. Als es wieder anfing und uns schon gehörig der Stift ging, entdeckten wir, dass es lediglich ein Igel war.

An einem Badesee in einem alten Steinbruch fing ich mal beim Schwimmen eine Strumpfbandnatter im Wasser, welche vor mir schwamm.

Ein anderes mal beim Angeln hörte ich etwa 40-50m entfernt an einem flachen Ufer immer lauteres Plätschern, aber komischerweise keine Stimmen, als ich mit der Taschenlampe nichts sehen konnte, näherte ich mich ein paar Schritte und hörte plötzlich lautes Grunzen. In dem Moment habe ich mir beinahe in die Hose gemacht. Habe mir dann einen Stock gesucht und ihn, zwecks Lärm, gegen Bäume gehauen. Danach sind sie abgehauen. Habe aber seitdem an diesem Gewässer (mitten im Wald), immer eine Schreckschuss dabei.

Kontakt mit Quallen hatte ich auch schon, lohnt aber nicht, dazu groß was zu schreiben.

Einmal habe ich als Kind im Garten eine Ente gefangen, mit der typischen Eimer-Stock-Schnur-Methode, wie man sie aus Cartoons kennt.

Wildunfall gabs noch einen...und vor kurzem fuhr ich auf einer Waldstraße und direkt hinter der Kurve stand ein riesiger Hirsch, bestimmt an die 2m, mitten in meiner Spur, zum Glück ist er noch rechtzeitig von der Straße gesprungen.

...so, ich denke das wars erstmal
Wölfe hab ich leider noch keine gesehen und leider auch keine Wisente obwohl es die hier in der Gegend sogar freilebend gibt.


2x zitiertmelden

Eure Erlebnisse mit wilden Tieren

02.11.2016 um 14:25
Im Juni 2012 bin ich mit meinem Fahrrad auf einem schmalen Waldweg auf einen jungen Fuchs zugerollt der mich nicht mitbekam. Ich habe mich ausrollen lassen und mich dann mit den Fußspitzen lautlos voran gestupst.
Er war völlig arglos am umherschnuppern bis er fast mein Vorderrad berührte.
Er stutzte, wich seitlich ins Waldesinnere aus, ging als sei nichts gewesen und erst in ein paar Meter Entfernung begann er loszurennen.

Etwas später, auf demselben Waldweg, nach einer Kurve, stand plötzlich ein Kranich vor mir. Durch die dichte Vegetation, die quasi einen grünen Tunnel bildete, konnte er nicht sogleich seitwärts entschwinden und schon gar nicht wegfliegen.
So rannte er vor mir bestimmt ein Dutzend Meter weit auf dem Weg entlang, bis er nach links abbiegen konnte und meinem Blickfeld entschwand.
Möglicherweise hatte er auf dem Weg kleine Erdkröten gefressen, die gerade in großer Zahl unterwegs waren. Als großer sperriger Vogel hatte er sich da de facto selbst in eine Falle manövriert...


melden

Eure Erlebnisse mit wilden Tieren

02.11.2016 um 14:53
Zitat von Kevin223Kevin223 schrieb:und plötzlich ein Hirsch (Rotwild) nur wenige Meter vor uns vorbeirauschte, gefolgt von einer Hand voll Rehen
Eigentlich ist es sehr unwahrscheinlich, dass Hirsche (Rotwild) und Rehe zusammen unterwegs sind. Wenn nicht sogar völlig ausgeschlossen.


1x zitiertmelden

Eure Erlebnisse mit wilden Tieren

02.11.2016 um 15:30
@kleinundgrün
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Eigentlich ist es sehr unwahrscheinlich, dass Hirsche (Rotwild) und Rehe zusammen unterwegs sind. Wenn nicht sogar völlig ausgeschlossen.
Sicher?

Kahlwildrudel

image::Ralf Kistowski Red Deer RothirschOriginal anzeigen (0,4 MB)


melden

Eure Erlebnisse mit wilden Tieren

02.11.2016 um 15:33
@datrueffel
Sind das Rehe auf den Bildern? Doch eher Hirschkühe?

Edit:
Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber in der Regel sind männliche und weibliche Hirsche beieinander und männliche und weibliche Rehe.
Aber gemischt in freier Wildbahn?


melden

Eure Erlebnisse mit wilden Tieren

02.11.2016 um 15:38
@kleinundgrün

Also bei uns sagt man zu Hirschkühen umgangssprachlich auch Rehe ;)

Das obere Bild ist ein Kahlwildrudel.

Wikipedia: Rothirsch#Kahlwildrudel


melden

Eure Erlebnisse mit wilden Tieren

03.11.2016 um 07:10
Hab gestern eine zufällig an mir vorbei gehende Frau nach einer Adresse gefragt. Sie konnte mir helfen und meinte dann jetzt muss sie aber erst mal den Waschbären aus der Mülltonne befreien. Bei mir haben bei der Aussage dann nur ein paar Fragezeichen im Kopf geleuchtet. Sie geht tatsächlich zu einer Mülltonne macht den Deckelauf und legt die Mülltonne auf den Boden. Heraus kam ein Waschbär der dann ganz gemütlich zu nächsten Baum spazierte wo er hoch geklettert ist.

Die Frau hat vorher gesehen wie der Waschbär da eingestiegen ist. War nicht das erste mal. Den Deckel der Mülltonne haben sie mit einem Stein beschwert. Das stört den Waschbären aber nicht. Den schieben er einfach zur Seite.

Andere Städte andere Bewohner 😂


melden

Eure Erlebnisse mit wilden Tieren

03.11.2016 um 16:25
@Gim
Hier gibts reichlich Möglichkeiten mit Wildtieren zu interagieren.Nach dem Berlinmarathon ist mir im Tiergarten ein Biber begegnet,der durchsuchte den Müll den der Marathon hinterlassen hatte.
Die Stadt ist voller Füchse,Marder sowieso.
Als im Tiergarten noch gegrillt wurde,da stand ich an nem Müllhaufen,während ich die Pfandflaschen und die vollen Chipstüten und ungeöffneten Steaks in den Rucksack packte mümmelte zu meiner Rechten ein Fuchs an Kotelettknochen herum,zu meiner Linken schob sich der Waschbär den Nudeldalat ein und
In der Mitte von dem ganzen Chaos kämpfte der Habicht mit den Schnitzeln.
Selbst am Wasserfall am Kreuzberg kannste dir nachts Erdkrötenkonzerte reinziehen


1x zitiertmelden

Eure Erlebnisse mit wilden Tieren

03.11.2016 um 16:37
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Nach dem Berlinmarathon ist mir im Tiergarten ein Biber begegnet,der durchsuchte den Müll den der Marathon hinterlassen hatte.
Lese ich zum ersten Mal, das Biber sowas machen oO


melden

Eure Erlebnisse mit wilden Tieren

03.11.2016 um 16:53
Das sind auch nur Nahrungsopportunisten,die haben am Ufer der Spree ihren Bau,da haben sie alles mögliche eingebaut
Mittlerweile haben sie auch Bibertreppen gebaut,ertrunkene Biber machen sich nicht so gut in der Umweltbilanz

Youtube: Das wilde Berlin: Eine Invasion freilebender Tiere?
Das wilde Berlin: Eine Invasion freilebender Tiere?



melden

Eure Erlebnisse mit wilden Tieren

03.11.2016 um 23:28
Gerade vorhin, bei meiner Heimfahrt von der Spätschicht mit dem Fahrrad, kam seitwärts vom Feld ein Dachs, lief auf den Radweg und rannte vor mir her.
Ich musste mein Tempo drosseln um nicht aufzufahren, denn in meiner Wade hängen wollte ich ihn nicht unbedingt haben...
So konnte ich ihn aber schön im Licht meiner Stirnlampe betrachten.
Bei Erreichen des Waldrandes nutzte er die Gunst des Augenblicks und verschwand im Unterholz mit lautem Rascheln und Knacken.


melden

Eure Erlebnisse mit wilden Tieren

04.11.2016 um 00:25
Mir ist eine ganz schreckliche Geschichte in meiner Jugend passiert:
Damals gab es noch auf Volksfesten so Buden, in denen Missgeburten und sowas präsentiert wurden. (Die Frau mit dem längsten Hals oder das Kind mit den zwei Köpfen). Bei uns war also mal so eine Schaustellertruppe, die hatte "die Schlangenkönigin" ausgestellt. Auf den Plakaten und dem bemalten Zelt war eine Frau zu sehen, die sich zwischen unzähligen Riesenschlangen und Kobras räkelte. Meine Freundinnen und ich gingen rein, weil wir Schlangen ohnehin gruselig fanden und noch nie eine sahen. Es war ein Sommertag mit Rekordhitze! Im Zelt vorne war eine mit bunten Teppichen und Tüchern ausgekleidete Bühne und wir neugierigen Mädels waren ganz vorne in der ersten Reihe. Dann kam die Frau, orientalisch gekleidet, hat bauchtanz hingelegt und derweil wurden viele große und kleine Körbe mit Deckel auf die Bühne getragen. Die Helfer haben dann einen Korb nach den anderen geöffnet und die Schlangen rausgeholt und der Frau um den Hals gelegt. Man hat schon gemerkt, dass die Schlangen ganz schön schnell und angriffslustig sind, wohl wegen der Hitze nehme ich an. Manche Helfer haben öfter mal zurückgezuckt und mußten mehrfach in den Korb greifen. Dann -es waren bestimmt schon 5 große Würgeschlangen an der Frau gehangen, die übrigens auch alle Hände voll zu tun hatte, damit keine der Tiere runterkrochen - kamen die giftigen dran. Die Schlangen aus diesem Korb waren total aus dem Häuschen. Man hörte sie richtig fauchen und ab und zu schnellte ein Kopf raus. Die Männer holten trotzdem die Schlangen raus und haben sie tatsächlich nicht mehr halten können. Sie krochen unkontrolliert auf der Bühne Richtung Publikum rum. Eine der Kobras, ein Riesenvieh, stellte sich auf. direkt vor meiner Freundin ( Vielleicht zwei Meter entfernt in Augenhöhe) Die Leute schrien und standen auf und drängten in Richtung Ausgang. Der Mann schrie, dass meine Freundin sich nicht bewegen darf (wir waren sowieso starr vor Angst) und packte die Schlange am Schwanz. Die drehte sich gleich um und drohte ihm und fauchte. Endlich haben die Leute ihre Schlangen wieder in den Körben gehabt und wir sind mit butterweichen Knien raus. Noch heute habe ich Panik, wenn ich eine Schlange nur im Fernseh sehe, weil ich immer an dieses Erlebnis denken muss, obwohl ich natürlich weiß, dass der Kobra die Giftzähne gezogen waren.


melden