Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eine Gruppe für TIERSCHUTZ

350 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tierquäler ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Eine Gruppe für TIERSCHUTZ

29.06.2014 um 14:44
http://www.focus.de/panorama/welt/sind-gezwungen-tiere-zu-toeten-peta-chef-rechtfertigt-die-ermordung-tausender-tiere_id_3431818.html

@morgenrot37

Das ist was ich beispielsweise gefunden habe, ich weiss, dass peta oftmals in kritik steht gesunde tiere zu töten, welche ausmasse dies hat und inwiefern dies von den medien aufgebauscht wird kann ich nicht sagen.


melden

Eine Gruppe für TIERSCHUTZ

29.06.2014 um 14:47
@klausbaerbel
@MissGreen

Danke für die Links, die ihr hier reingestellt habt. Das ist scheinbar alles in den USA passiert, spielt aber für mich keine Rolle, ich bin schon entsetzt.


melden

Eine Gruppe für TIERSCHUTZ

29.06.2014 um 14:50
@morgenrot37

Es ist halt wohl nicht immer alles so wie es scheint, leider....


melden

Eine Gruppe für TIERSCHUTZ

29.06.2014 um 14:57
@MissGreen

Das ist der Text von deinem Link, es ist wohl auch in den USA ein grosses Problem.Lest den Text mal durch, ist ja nicht zu lang. Man kann nicht immer nur von der Überschrift alleine ausgehen.
Das Entsetzen ist groß: Ausgerechnet die Tierschutz-Organisation Peta soll Tausende in Not geratene Tiere töten. Harald Ullmann, der Vorsitzende von Peta Deutschland, erklärt, warum die Aktivisten Tiere töten - und auch gesunde Tiere sterben müssen.

Der Vorsitzende von Peta Deutschland, Harald Ullmann, rechtfertigt die Tötung Tausender Tiere durch seine Organisation. Peta ist schon mehrmals in die Kritik geraten, weil die Aktivisten mehr als 90 Prozent der Tiere einschläfern, die in der US-Zentrale in Virginia abgegeben werden. „In unserer Gesellschaft ist es schon so weit gekommen, dass Menschen, die Tiere schützen wollen, gezwungen sind, sie zu töten“, sagte Ullmann der "Huffington Post". „In den USA landen pro Jahr zwischen sieben und acht Millionen Tiere in Tierheimen. Es gibt einfach nicht genug gute Plätze für sie.“

Die Zentrale in den USA sei kein Tierheim im gewöhnlichen Sinne. Es sei eine Notfallstation. „Zu uns kommen Tiere, die von anderen Tierheimen abgewiesen wurden“, sagte Ullmann zur "Huffington Post". „Sie sind alt, krank oder nicht vermittelbar. Peta weist kein Tier ab.“

Ullmann gibt außerdem zu, dass Peta auch gesunde Tiere einschläfert, die theoretisch vermittelt werden könnten. „Wir versuchen immer, mit dem Besitzer einen Weg zu finden, dass er das Tier doch behalten kann“, sagte Ullmann. „Wenn das nicht geht, kontaktieren wir Tierschutzorganisationen oder Tierheime, die ein neues Zuhause finden können. Menschen, die ein Tier bei uns abgeben, wissen, dass wir es einschläfern müssen, wenn wir keinen Platz finden.“ In Deutschland betreibt Peta keine Aufnahme-Einrichtung.
Ich will natürlich nicht damit sagen, dass mir das gefällt. Aber findet da mal eine Lösung.


melden

Eine Gruppe für TIERSCHUTZ

29.06.2014 um 15:04
@morgenrot37

Ich habe es ganz gelesen, der vorsitzende sagt ja das ess nicht ander ging, zuviele tiere, ich kann aber nicht gleichzeitig mich so für tiere einsetzen und dann sämtliche tiere töten und es erstmal versuchen zu vertuschen und gerade peta ist eine organisation die meines wissens nach sehr grenzwertig arbeitet, also so geht es in meinen augen.

peta sollte damit offener umgehen, mir ist klar, dass nicht alle tiere gerettet werden können, der umgang sollte ein anderer sein.

ich kann doch nicht auf der einen seite angeben tieren zu helfen und diese dann zu töten..


melden

Eine Gruppe für TIERSCHUTZ

29.06.2014 um 15:06
@MissGreen
ich kann doch nicht auf der einen seite angeben tieren zu helfen und diese dann zu töten..

melden

vorherige Seite
Ja, da muss ich dir zustimmen, sie gehen wohl nicht richtig damit um, und das sollte sich so eine Organisation nicht leisten dürfen.


melden

Eine Gruppe für TIERSCHUTZ

29.06.2014 um 15:07
Also in erster Linie sind mir Menschen sympathisch die sich für das wohl der Tiere einsetzen und kann den Hass auf Tierquäler irgendwo nachvollziehen. Aber vielleicht sollte trotzdem jeder erstmals bei sich selbst anfangen wie man die Lebensbedingungen der Tiere zum positiven verändern kann, am besten schon im Supermarkt beim täglichen Griff in die Fleischtruhe.


1x zitiertmelden

Eine Gruppe für TIERSCHUTZ

29.06.2014 um 18:35
@Eierschmatz

Ja da hast du Recht. Doch man muss bedenken, dass wir uns von Fleisch ernähren. Trotzdem dürfen die Tiere davor nicht gequält werden. Was denkst du, welche Strafe wäre angebracht oder würdest du nehmen?


1x zitiertmelden

Eine Gruppe für TIERSCHUTZ

29.06.2014 um 19:00
@Sackniere

Du musst dich nicht von Fleisch ernähren, bzw. von tierischen Erzeugnissen.

Ich für meinen Teil esse nur 1-2Mal pro Woche Fleisch und das ist mir eigentlich schon fast zu viel. Dabei ist das Fleisch von Landwirten die ich teilweise sogar persönlich kenne oder zumindest genau weiß, dass es den Tieren gut geht.


melden

Eine Gruppe für TIERSCHUTZ

29.06.2014 um 19:04
@Akkordeonistin
Stimmt.... Ich muss mich nicht von Fleisch ernähren, nur wenn mir Fleisch schmeckt, dann ernähr ich mich auch von Fleisch. ^^ Ich kaufe auch nur beim Metzger aus der Region. Dort werden die auch nicht gequält :)


1x zitiertmelden

Eine Gruppe für TIERSCHUTZ

30.06.2014 um 19:10
@Sackniere

Hast du mal wegen einer Petition bei Google geschaut?
Wiki gibt dir Auskunft, hier ein Kleiner Ausschnitt von Wiki.

Seit dem 1. September 2005 ist es möglich, Online-Petitionen über ein Internetformular beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages einzureichen. Zugleich sind Öffentliche Petitionen eingeführt worden.

Wird eine Petition innerhalb von 4 Wochen [3] nach Eingang (bei öffentlichen Petitionen rechnet die Frist ab der Veröffentlichung im Internet) von 50.000 oder mehr Personen unterstützt, wird über sie im Regelfall im Petitionsausschuss öffentlich beraten. Der Petent wird zu dieser Beratung eingeladen und erhält Rederecht.

Wikipedia: Petition


melden

Eine Gruppe für TIERSCHUTZ

30.06.2014 um 19:26
@Eierschmatz
Zitat von EierschmatzEierschmatz schrieb:Aber vielleicht sollte trotzdem jeder erstmals bei sich selbst anfangen wie man die Lebensbedingungen der Tiere zum positiven verändern kann, am besten schon im Supermarkt beim täglichen Griff in die Fleischtruhe.
Da muss ich dir vollkommen recht geben, habe ich hier in einem anderen Thread, oder war es sogar hier? auch schon meine Meinung zu abgegeben.
Der Fleischkonsum muss unbedingt eingeschränkt werden. So wie die Menschen das Fleisch in Massen konsumieren, wird die Masttierhaltung nie abgeschafft.
Das ist für mich im Moment das grösste Übel, das der Mensch 7x in der Woche Fleisch ißt.


melden

Eine Gruppe für TIERSCHUTZ

30.06.2014 um 19:39
@Sackniere
Zitat von SackniereSackniere schrieb:Ja da hast du Recht. Doch man muss bedenken, dass wir uns von Fleisch ernähren. Trotzdem dürfen die Tiere davor nicht gequält werden. Was denkst du, welche Strafe wäre angebracht oder würdest du nehmen?
Die Tiere werden aber gequält, das fängt bei der Haltung an, und geht beim Schlachten weiter.

Du darfst nicht immer zuerst an Strafen denken, haben wir dir doch schon oft genug gesagt.
Sprech mit Freunden, und anderen Menschen darüber, dass sie ihren Fleischkonsum drosseln sollen.
Das schaffst du aber nur über Aufklärung, und nicht mit erhobenem Zeigefinger.

Erkundige dich, was alles bei der Masttierhaltung passiert, und dann kannst du aufklären. Viele Menschen machen sich keine Gedanken darüber.
Zitat von SackniereSackniere schrieb: Ich kaufe auch nur beim Metzger aus der Region. Dort werden die auch nicht gequält :)
Da musst du auch vorsichtig sein, wenn der Metzger einen grossen Kundenstamm hat, ist es nicht sicher, ob er kein Fleisch hinzukauft, das gibt es nämlich.
Tierschutz fängt im Grossen an, und nicht erst bei den Kleintieren, die von ihrem Besitzer geprügelt werden.


melden

Eine Gruppe für TIERSCHUTZ

02.07.2014 um 14:57
@Sackniere
6,5 Jahre


1x zitiertmelden

Eine Gruppe für TIERSCHUTZ

03.07.2014 um 02:49
@Siencturn
Zitat von SiencturnSiencturn schrieb:@Sackniere
6,5 Jahre
Für was 6.5 Jahre?


melden

Eine Gruppe für TIERSCHUTZ

10.07.2014 um 16:28
@Siencturn

Genau... was denn 6,5 Jahre?


melden

Eine Gruppe für TIERSCHUTZ

15.07.2014 um 15:49
Ich hasse ebenfalls tierquäler !!! Menschen ( das sind für mich keine Menschen) die Tiere quälen sind für mich abschaum!!! Ich meine Tiere töten nur wenn sie Hunger haben und nicht weil sie spaß dran haben, tierquäler töten aus Langeweile und weil es ihnen spass macht... Furchtbar.. Die armen unschuldigen Tiere können sich garnicht wehren. Solche Menschen müssen gequält werden :@ und eingesperrt werden für immer!!! Hoch lebe der Tierschutz ( irgendwann bin ich auch dabei)


2x zitiertmelden

Eine Gruppe für TIERSCHUTZ

16.07.2014 um 09:25
Zitat von LucymeinschatzLucymeinschatz schrieb:irgendwann bin ich auch dabei
@Lucymeinschatz

Du regst dich hier so auf, aber machst gar nichts für den Tierschutz? Wieso nicht?


1x zitiertmelden

Eine Gruppe für TIERSCHUTZ

16.07.2014 um 10:05
@Lucymeinschatz
Zitat von LucymeinschatzLucymeinschatz schrieb:Solche Menschen müssen gequält werden :@ und eingesperrt werden für immer!!!
Tolle Einstellung! Damit begibst Du Dich auf das selbe Niveau, denk mal drüber nach.^^

@Akkordeonistin
Zitat von AkkordeonistinAkkordeonistin schrieb:Du regst dich hier so auf, aber machst gar nichts für den Tierschutz?
Weil aufregen, in diesem Fall völlig unqualifiziert über alles und jeden, viel einfacher ist. ;)

Wenn ich so lese, wer sich hier alles nur und ausschließlich von Fleisch ihnen persönlich bekannter Metzger und/oder Tiere ernährt frage ich mich, wer all das abgepackte Billigfleisch beim Discounter kauft. :ask:


melden

Eine Gruppe für TIERSCHUTZ

16.07.2014 um 10:07
@DiePandorra

Ich glaube viele Menschen haben schon ein reines Gewissen, wenn sie sich mal gründlich aufgeregt haben.


melden