Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

8.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tiere, Gefahr, Wolf ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

30.04.2019 um 09:17
Zitat von OptimistOptimist schrieb:@Kybela
zur Zeit kommt im MDR gerade "Fakt ist" über den Wolf.
ich kann mir das in meinem Land leider nicht ansehen (Video nur in D verfügbar).
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Dr. Friedrich Noltenius
war er das mit dem Knurren und der Kita?


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

30.04.2019 um 09:27
@Kybela
ich habe es noch nicht gesehen.......kann das also nicht beantworten. Er ist aber Blogger bei Wolfszone.de (seine Seite)und hat da schon befunden, dass die Besenderung von Wölfen ein genehmigungspflichtiger Tierversuch seien. Er äussert sich abwertend über LUPUS und auch sonst wird da alles mögliche an Unsinn verbreitet. Ich frage mich ernsthaft wie jemand, der so parteiisch ist, zum Wolfsbeauftragten werden kann.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

30.04.2019 um 10:38
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Auf Dr. Friedrich Noltenius und seine tendentiöse "Berichterstattung" hätte man verzichten sollen.
Der Typ ist in erster Linie Jäger und Blogger, er fällt vor allem durch seine Polemik immer wieder negativ auf. Er hält sich nur selbst für einen "Wolfsexperten" und bezieht seine Daten auf Basis von Medienveröffentlichungen oder Hinweisen von Jägern...soviel dazu.

@Optimist
Könntest du uns bitte sagen, wann die Biologin von dieser Kita/Wolf Situation spricht. Ich kann in den Pausen leider nicht das ganze Video mir angucken.

Danke


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

30.04.2019 um 10:56
Zitat von Jordy80Jordy80 schrieb:Könntest du uns bitte sagen, wann die Biologin von dieser Kita/Wolf Situation spricht. Ich kann in den Pausen leider nicht das ganze Video mir angucken.
Hier ist auch ein Bericht darüber.
Dort trifft offenbar dasselbe Tier 50 Minuten später, gegen 10.20 Uhr, auf die zweijährige Maria und ihren Bruder Tom. Er ist sieben Jahre alt. Ihr Opa, beobachtet seine Enkel auf ihrem kurzen Weg zu seinem Haus. „Die beiden waren schon auf dem Alten Postweg zwischen der Gemeindescheune und unserer Einfahrt, als der Wolf ihnen aus dem Dorf entgegen kommt. Tom ist vom seinem Mini-Traktor runter und zu seiner Schwester gelaufen. Er hat mir erzählt, dass der Wolf geknurrt hat. Als ich bei den Kindern war und ein Foto machen konnte, lief der Wolf in Richtung Wald.


Bereits am Freitag kam es in Meißendorf zu einem weiteren Vorfall mit einem Wolf. Ein junger Mann war im Garten mit dem Spalten von Holz beschäftigt. Zwei Hunde liefen im eingezäunten Garten herum, als der Meißendorfer durch ein lautes Knurren am Zaun aufmerksam wurde. Einer der Hunde stand mit aufgestellter Bürste vor einem Wolf. Laut schreiend verscheuchte der junge Mann den ungebetenen Gast. Er brachte die Hunde in Sicherheit.
https://www.cellesche-zeitung.de/Celler-Land/Winsen/Wolf-knurrt-in-Bannetze-zwei-kleine-Kinder-an


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

30.04.2019 um 10:59
Zitat von KybelaKybela schrieb:ich kann mir das in meinem Land leider nicht ansehen (Video nur in D verfügbar).
Tunnel Baer kostenlose VPN App - damit kann man es sehen.
https://www.tunnelbear.com/


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

30.04.2019 um 11:06
Zitat von DawnDawn schrieb:https://www.tunnelbear.com/
danke, das klappt.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

30.04.2019 um 11:15
Zitat von KybelaKybela schrieb:danke, das klappt.
@Dawn
für einige Minuten, dann hat er die Verbindung gekappt, da der maximale Traffic erreicht worden ist.

ich rate, dass sich die Biologin auf bereits bekannte (und im Internet findbare) Kita-Begegnungen bezieht.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

30.04.2019 um 11:19
Zitat von KybelaKybela schrieb:für einige Minuten, dann hat er die Verbindung gekappt, da der maximale Traffic erreicht worden ist.
schade, bei mir hat er länger gehalten. Ich wüsste jetzt keinen kostenlosen Tunnel mehr, aber ip-Vanish kann man monatsweise kaufen, kostet so 10 Dollar. Vielleicht hat ja noch jemand eine andere sinnvolle Idee, denn die Mediatheken in DE sind vielleicht für einige Schweizer und Österreicher interessant, sind auch sehr schöne allgemeine Natur-Dokus drin.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

30.04.2019 um 12:09
@Optimist
also mal zur Richtigstellung:
das mit dem Anknurren sagte nicht die Biologin oder eine Biologin, sondern der Vater zweier Kinder, der nicht dabei war bei der Begegnung, sondern der 6 jährige Sohn, der später erzählte, der Wolf habe geknurrt. Aha.
Das mit der Kita und dem Anknurren waren übrigens verschiedene Geschichten....


3x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

30.04.2019 um 21:44
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:also mal zur Richtigstellung:
das mit dem Anknurren sagte nicht die Biologin oder eine Biologin, sondern der Vater zweier Kinder, der nicht dabei war bei der Begegnung, sondern der 6 jährige Sohn, der später erzählte, der Wolf habe geknurrt. Aha.
Das Ganze in Celle ist echt mal interessant. Da scheint auch so eine Art Kleinkrieg um den Wolf im Gange zu sein.

Der Redakteur scheint wohl nicht unbedingt ein Wolfsknutscher zu sein. Gern hat auch mal Gerüchte aufgeschnappt und sie in seinen Artikel verarbeitet.

Irgendwann hat es dann dem Niedersächsischen Landgestüt Celle gereicht und sie haben ein offizielles Statement (kann man nachlesen) verfasst, das noch nie ein Wolf ein Fohlen oder ein Pferd angegriffen worden sei.

Es handelte sich ausschließlich um fake-News. Selbst Jagdzeitschriften haben diese "angeblichen Wolfsrisse" als Falschmeldungen identifiziert.

https://www.jawina.de/niedersachsen-einen-baeren-aufgebunden-angeblicher-wolfsangriff-im-landgestuet-celle-ist-falschmeldung/


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

30.04.2019 um 22:25
Jaja, immer diese Gerüchte und das auch noch am Tag des Wolfes. Und immer diese Maulkörbe. Es sind aber tatsächlich rund 50 Hengste des Landesgestütes ausgebrochen.Haben sich bestimmt vor einem Fuchs oder Dachs erschrocken. So ein Jäger kann auch nicht wirklich einen Wolf als solchen erkennen.Ach, und das Gestüt unterstand damals dem grünen Landwirtschaftsminister Christian Meyer-- mmh soso..

Ergo: immer das Handy Akku voll haben- dann erübrigen sich manche Dementi inklusive Maulkorberlass blitzschnell.
Ein weiterer Vorfall betraf bereits vor zwei Jahren Pferde des Celler Landgestüts. Die Böhme-Zeitung hat den Fall nachkonstruieren können, denn offiziell wurde über den Fall nicht berichtet. In der Nacht vom 30. auf den 31. Juli 2016 gerieten 50 Junghengste (Jährlinge) des Celler Landgestüts auf einer Sommerweide in Neuhaus im Solling in Panik, brachen aus und gerieten in den Straßenverkehr. Zahlreiche Tiere wurden verletzt, zwei blieben gänzlich verschwunden, ein Tier musste notgetötet werden. Offiziell bestätigt wurde es nicht, aber der Vorfall ereignete sich im Zusammenhang mit der Wolfsichtung eines Försters im nahen Hunnesrück.

Für einen Mitarbeiter des Landgestüts ist die Sachlage klar. Es sei damals zwar auch ein möglicher Diebstahl der beiden verlustigen Hengste diskutiert worden, dass könne aber die ausgeprägte Panik der Tiere nicht erklären. „Es ist auch nicht möglich, panische Tiere mal eben in der Nacht zu verladen und zu entführen“, sagt der erfahrene Mitarbeiter, der namentlich nicht genannt werden will. „Die Sache mit dem Diebstahl ist Mumpitz, das funktioniert so nicht.“ Ob die beiden nicht mehr aufgefundenen Pferde Opfer von Wölfen wurden, bleibt Spekulation – Kadaver wurden in dem 30 Quadratkilometer großen Mittelgebirge jederfalls bisher keine gefunden. Die Wolfssichtung und die seinerzeitige Debatte über den Wolf als mögliche Ursache bestätigt allerdings Landstallmeister Dr. Axel Brockmann knapp angebunden.

Auffällig an dem Vorfall: Der damalige Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne), dem als Minister das staatliche Celler Landgestüt unterstand, verfügte offensichtlich einen Maulkorberlass. Offiziell verlautet das Landgestüt Celle, von einem Maulkorb sei nichts bekannt. Doch unter Mitarbeitern ist von einem eindeutigen Anruf aus dem Ministerium die Rede. Über die Angelegenheit sollte geschwiegen werden. Auch der Förster, der den Wolf bei Hunnesrück gesichtet hatte, soll einen direkten Anruf aus Hannover bekommen haben.
http://western-journal.de/2018/05/22/boehme-zeitung-18-mai-2018-erstmals-wolfsjagd-auf-pferde-beobachtet/
und
https://www.st-georg.de/news/pferde-und-leute/zwei-hunnesruecker-junghengste-immer-noch-vermisst/


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

01.05.2019 um 00:06
@Dawn
interessant, dass Du einer Deiner eigenen Lieblingsquellen jetzt auch nicht mehr glaubst :D


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

01.05.2019 um 00:17
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:interessant, dass Du einer Deiner eigenen Lieblingsquellen jetzt auch nicht mehr glaubst :D
Ich glaub erstmal niemandem :D
Ernsthaft- dieser Artikel geht ja um eine andere Variante des Ausbruchs via Whats App.

Der Link von mir stammt aber trotzdem aus der Quelle- aus den Kommentaren weiter unten. ;)


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

01.05.2019 um 00:24
Zitat von DawnDawn schrieb:Jaja, immer diese Gerüchte und das auch noch am Tag des Wolfes. Und immer diese Maulkörbe. Es sind aber tatsächlich rund 50 Hengste des Landesgestütes ausgebrochen.Haben sich bestimmt vor einem Fuchs oder Dachs erschrocken
Das soll also heißen, die lügen in einer offiziellen Stellungnahme die Menschen an, nur um den Wolf zu schützen?

https://landgestuetcelle.de/de/aktuelles/einen-baeren-aufgebunden.html

Während ausgewählte Pulitzerpreisverdächtige Medien wie das western-journal 😉 nur der Wahrheit auf der Spur sind.

Beantrage doch einfach eine Verschiebug dieses threads in den Bereich Verschwörungstheorien.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

01.05.2019 um 00:37
Es handelt sich ja eh um zwei Vorfälle, einen aus 2016 und einen aus 2018. Aber egal, kann man ja mal als einen deklarieren :D


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

01.05.2019 um 00:41
Zitat von Jordy80Jordy80 schrieb:Das soll also heißen, die lügen in einer offiziellen Stellungnahme die Menschen an, nur um den Wolf zu schützen?
Das könnte so sein - wirkt schlüssig. Unschlüssig ist, warum 50 Pferde völlig panisch flüchten- das muss schon mehr kommen, als ein Fuchs, den kennen die nämlich.

Nur mal so aus dem Leben gegriffen, betrifft 11 Millionen Autobesitzer und mehrere Regierungen, die sich mit den Lügen des Konzerns befassen müssen:
Wie schön, dass er immerhin den NANU? sponsert. Die sollten sich ein anderes Zugpferd suchen :D
VW bekommt neuen "Chefaufseher":
Jede Lüge kostet eine Million


Der Konzern zahlt mehr als 18 Milliarden Euro an Strafen und Entschädigungen für die Manipulation der Dieselmotoren in seinen Fahrzeugen. Eine weitere Bedingung für die Einigung mit den US-Behörden ist die Einsetzung eines sogenannten "Monitors", eines externen Oberaufsehers, der den Konzern in den kommenden drei Jahren überwachen soll.
https://www.automobilwoche.de/article/20170222/NACHRICHTEN/170229958/vw-bekommt-neuen-chefaufseher-jede-luege-kostet-eine-million
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Es handelt sich ja eh um zwei Vorfälle, einen aus 2016 und einen aus 2018. Aber egal, kann man ja mal als einen deklarieren :D
Ist wohl verschleppt und bezieht sich auf den alten Vorfall.


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

01.05.2019 um 00:49
Zitat von DawnDawn schrieb:Ist wohl verschleppt und bezieht sich auf den alten Vorfall.
ach so, den "verschleppt" man dann mal jahrelang, ich verstehe.....macht alles natürlich um so glaubhafter....noch ein paar FB links vielleicht?


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

01.05.2019 um 00:51
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ach so, den "verschleppt" man dann mal jahrelang, ich verstehe.....macht alles natürlich um so glaubhafter....noch ein paar FB links vielleicht?
Häh?- ich hab den Link nicht gepostet . Ich bezog mich nur auf meinen Link. Und was darin steht, finde ich nachvollziehbar.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

01.05.2019 um 00:55
@Dawn
Du hast die beiden links gepostet, wo es sich einmal um 2016 und 2018 handelt. @Jordy80 hat nur gepostet, was ein "objektiver" Redakteur das ist, anhand des Widerrufs des gestüts. DU hast dann hier weiter fröhlich fakenews gepostet :D
aber das Verdrehen sind wir ja schon gewöhnt.....


3x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

01.05.2019 um 01:01
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:also mal zur Richtigstellung: das mit dem Anknurren sagte nicht die Biologin oder eine Biologin, sondern der Vater zweier Kinder, der nicht dabei war bei der Begegnung, sondern der 6 jährige Sohn, der später erzählte, der Wolf habe geknurrt. Aha. Das mit der Kita und dem Anknurren waren übrigens verschiedene Geschichten....
Stimmt so auch nicht ganz.
Richtig ist, es war nicht die Biologin. Und es wurde gesagt, dass ein Wolf an einer Kita vorbei lief und unmittelbar danach wurde erzählt, dass es noch andere Vorfälle gab und es wurde von dem Vater mit den 2 Kindern erzählt. Diese beiden Erzählungen hatte ich fälschlicherweise zusammen gezogen, Asche auf mein Haupt.

Dies ist aber auch nicht ganz richtig:
sondern der Vater zweier Kinder, der nicht dabei war bei der Begegnung, sondern der 6 jährige Sohn, der später erzählte, der Wolf habe geknurrt
Der genaue Wortlaut, bei ca. Min. 16:
meine Tochter die war hier vorne am Zaun... da ist der Wolf hier die Straße herunter gekommen und ist so ca 2-3 Meter an meiner Tochter vorbei gelaufen und hat sie dann angeknurrt. Und mein Sohn ... hat sie dann an die Hand genommen und hoch gezogen.
Es wurde also nicht gesagt:
der 6 jährige Sohn, der später erzählte
wo nimmst du das denn her? Der Vater hatte das alles erzählt.


1x zitiertmelden