Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

525 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Gefahr, Wolf

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

07.12.2018 um 10:00
Kybela schrieb: Kybela schrieb:
Wir haben nicht behauptet, dass das Senckenberg-Institut nicht vertrauenswürdig wäre.
_Dawn schrieb:Man muss sich schon die Frage stellen, warum ausschließlich das Senckenberg-Institut mit der DNA-Analyse beauftragt wurde und nicht beispielsweise ein forensisches Institut, das sich deutlich besser mit der konkreten Spurensuche am Tatort auskennt. So wäre auch eine rechtssichere Rekonstruktion des Angriffs anhand von Blutspritzern und ähnlichen Indizien möglich gewesen. Aktuell sind wir so schlau wie vor der DNA-Analyse.
Diplomatischer Übersprung inklusive Rechtsabsicherung. Die zweite Aussage unten zeigt die Meinung.


melden
Anzeige

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

07.12.2018 um 10:02
_Dawn schrieb:Die zweite Aussage unten zeigt die Meinung.
die wollen Polizeiarbeit. Das hat aber mit dem DNA-Labor nichts zu tun.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

07.12.2018 um 10:09
Nein, die wollen ein weiteres Institut, das die Ergebnisse des Senckenberg -I absichert. Zum Beispiel For Gen, was zudem auch zertifiziert ist und forensisch arbeitet und einfach mal mehr Ahnung hat.https://www.forensik-hh.de/
Es ist absolut wichtig, dass es unabhängige Referenzergebnisse gibt. Wie gesagt, ein Monopol ist immer und ausschließlich schlecht.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

07.12.2018 um 10:55
Wolfsgrößen im Vergleich. Unter anderem auch der wahrscheinlich ausgestorbene Bernard's Wolf (canis lupus bernardi), der ebenfalls (wie dieser Timberwolf in Saskatchewan) in Kanada, (Banks und Victoria Island) vorkam, die Schulterhöhe hatte stattliche 1,24 Meter .Nicht auszuschließen, das sich diese Gene in anderen Wolfsarten verewigt haben.





Wikipedia: Bernard%27s_wolf


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

07.12.2018 um 11:22
@_Dawn
ja sicher, es ist einiges nicht auszuschliessen, nur findet man irgendwie nie solch große Wölfe. Ist ja nicht so, dass Wölfe nicht auch gejagt würden, man also tatsächlich abmessen kann, wie groß die Tiere sind. Ganz davon abgesehen, dass unsere Wölfe hier nicht so groß sind. Und die Frage bleibt, wie sich der Bernard's Wolf oder der Timberwolf denn weltweit gentechnisch hätten verbreiten sollen. Gibt es dazu eine Idee?


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

07.12.2018 um 11:39
Was mir noch so durch den Kopf geht: komisch, dass es von wissenschaftlicher Seite keine Kritik an den Analysen der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung bezüglich der Wolfsuntersuchungen gibt. Aber Politiker und sonstige Laien kennen sich da sicherlich gut genug aus, um Kritik üben zu können :troll:


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

07.12.2018 um 11:52
Tussinelda schrieb:ja sicher, es ist einiges nicht auszuschliessen, nur findet man irgendwie nie solch große Wölfe. Ist ja nicht so, dass Wölfe nicht auch gejagt würden, man also tatsächlich abmessen kann, wie groß die Tiere sind. Ganz davon abgesehen, dass unsere Wölfe hier nicht so groß sind. Und die Frage bleibt, wie sich der Bernard's Wolf oder der Timberwolf denn weltweit gentechnisch hätten verbreiten sollen. Gibt es dazu eine Idee?
Ich sehe in @JamieStarr Beitrag nicht den Hinweis, dass hier vermehrt Timberwölfe in den Büschen sitzen, sondern Wölfe an sich. Macht auch keinen großen Effekt, insofern vernachlässigbar.

Aber es werden immer wieder genetische Bestandteile von Timber-Wolf DNA gefunden. Hybriden entstehen am ehesten bei der Paarung mit Hütehunden, die sich halt im direkten Umfeld von Wolf und Schaf aufhalten.

Die durchgeführte Analyse zeigt die größte Übereinstimmung mit der Gruppe der Hütehunde. Es zeigt sich zusätzlich ein erhöhter Wolfsanteil mit genetischen Übereinstimmungen zum Timberwolf und Wölfen der baltischen Population.“ Dass die Probe eindeutig einem Hybriden zuzuordnen sei, stellt das Labor jedoch nicht fest – Quelle: https://www.svz.de/18136166 ©2018

https://www.svz.de/regionales/brandenburg/hund-oder-wolf-oder-hybrid-id18136166.html


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

07.12.2018 um 12:00
Hier eine Stellungnahme bezüglich der angeblichen Wolfshybriden
http://www.senckenberg.de/root/index.php?page_id=5206&PHPSESSID=nulghldu393691nhkifilo72m3&year=2018&kid=2&id=4828


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

07.12.2018 um 12:02
Tussinelda schrieb:Aber Politiker und sonstige Laien kennen sich da sicherlich gut genug aus, um Kritik üben zu können :troll:
Und hätte man bei der Analyse Wolfs-DNA gefunden, gäbe es jetzt gar keine Diskussion über die Richtigkeit der Ergebnisse. :D


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

07.12.2018 um 12:50
Akkordeonistin schrieb:Und hätte man bei der Analyse Wolfs-DNA gefunden, gäbe es jetzt gar keine Diskussion über die Richtigkeit der Ergebnisse. :D
Da nicht einmal am Hammer DNA gefunden wurde, mit dem der Wolf getroffen wurde und eine ärztlich gereinigte Wunde auch nichts mehr hergibt, zeigt das Ergebnis nur, dass es keine verwertbare DNA gab. (außer, von Hund, Katze (eigene Tiere? am Pullover) und Reh. Die Hobbybiologen haben mal alles zusammen geklaubt, was da rumhing.

Und die Alternative? Vier streunende Hunde im Rudelformat und der Größe? Ausgeschlossen, das die weder vermisst noch gesehen wurden.

Schlimm finde ich mittlerweile die Angriffe auf die Betroffenen. Es wurde ihm vorgeworfen, zu wildern, betrunken zu sein und vieles mehr, bis zum Stalken seiner Identität. Menschen werden eingeschüchtert und als Lügner und Spinner dargestellt.

Das kann es echt nicht sein. Ich wünsche jedem den Mut, sich trotz solcher Anfeindungen zu behaupten und alle Daten/Bilder/Videos akribisch zu sammeln und alles zu protokollieren. Und über seinen Tierarzt zusätzliche DNA -Tests machen zu lassen. Oder direkt über For Gen Hamburg.

Der Trend geht zur Go-Pro, scheint mir... ;)


Selbstverständlich will niemand mit klarem Verstand, das ein Kind verletzt wird. Jedoch ist es blauäugig, diese Möglichkeit außer acht zu lassen. Wölfe suchen immer die leichteste Beute und ein Kind ist deutlich leichter zu erreichen, als ein fliehendes Wild.
Diese Ausblendung der Gefahr führt dazu, dass all jene, die das Handling mit dem Wolf in einer extrem bevölkerten Kulturlandschaft für so easy und unproblemtisch halten, eine Mitschuld tragen- sollte es zu einem Beissvorfall kommen . (und ich bin davon überzeugt)


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

07.12.2018 um 13:07
_Dawn schrieb:Schlimm finde ich mittlerweile die Angriffe auf die Betroffenen. Es wurde ihm vorgeworfen, zu wildern, betrunken zu sein und vieles mehr, bis zum Stalken seiner Identität. Menschen werden eingeschüchtert und als Lügner und Spinner dargestellt.
von was redest Du gerade?
_Dawn schrieb:Selbstverständlich will niemand mit klarem Verstand, das ein Kind verletzt wird. Jedoch ist es blauäugig, diese Möglichkeit außer acht zu lassen. Wölfe suchen immer die leichteste Beute und ein Kind ist deutlich leichter zu erreichen, als ein fliehendes Wild.
Diese Ausblendung der Gefahr führt dazu, dass all jene, die das Handling mit dem Wolf in einer extrem bevölkerten Kulturlandschaft für so easy und unproblemtisch halten, eine Mitschuld tragen- sollte es zu einem Beissvorfall kommen . (und ich bin davon überzeugt)
wer blendet denn Gefahr aus? Es gibt das Wolfsmonitoring, es gibt extra Stellen, die ausschliesslich für Fragen zum Wolf, Problembewältigung etc da sind.
Man muss nur nicht hysterisch werden, das ist alles. Und sollte etwas Schlimmeres passieren (ich gehe nicht davon aus, außer der Mensch begeht schwerwiegende Fehler), wie Du es beschreibst, dann sind als allererstes mal die Umstände zu klären, bevor Du so großzügig schon mal die Schuld verteilst.
Komisch, dass nicht alle Hunde abgeschafft werden müssen, sind die doch viel gefährlicher für Kinder zum Beispiel. Und da hat man Statistiken ;)


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

07.12.2018 um 13:20
_Dawn schrieb:Ich sehe in @JamieStarr Beitrag nicht den Hinweis, dass hier vermehrt Timberwölfe in den Büschen sitzen, sondern Wölfe an sich. Macht auch keinen großen Effekt, insofern vernachlässigbar.
Danke für deine Links. Es war eher schwarzhumorig gemeint, weil ich mir gedacht habe, daß Tussinelda sofort darauf anspringt :). Hat ja auch funktioniert.
_Dawn schrieb:Schlimm finde ich mittlerweile die Angriffe auf die Betroffenen. Es wurde ihm vorgeworfen, zu wildern, betrunken zu sein und vieles mehr, bis zum Stalken seiner Identität. Menschen werden eingeschüchtert und als Lügner und Spinner dargestellt
Ja, das ist traurig. Dabei handelt es sich aber in der Mehrzahl um Leute, die den Wolf als Projektionsfläche nutzen, um ihr eigenes Opferverhalten auszuleben. So eine Art rückwirkender Minderwertigkeitskomplex.
_Dawn schrieb:Selbstverständlich will niemand mit klarem Verstand, das ein Kind verletzt wird. Jedoch ist es blauäugig, diese Möglichkeit außer acht zu lassen. Wölfe suchen immer die leichteste Beute und ein Kind ist deutlich leichter zu erreichen, als ein fliehendes Wild.
Diese Ausblendung der Gefahr führt dazu, dass all jene, die das Handling mit dem Wolf in einer extrem bevölkerten Kulturlandschaft für so easy und unproblemtisch halten, eine Mitschuld tragen- sollte es zu einem Beissvorfall kommen . (und ich bin davon überzeugt)
Ich auch. Das hofft natürlich keiner, aber wenn man sich die weltweiten Statistiken ansieht, so ist es in jedem Land, in dem Wölfe leben, zu diesen Zwischenfällen gekommen. Die Tatsache, daß hier noch nichts passiert ist, ist eher der vergleichsweise niedrigen Wolfspopulation geschuldet. Die wird sich aber in den nächsten Jahren nach oben schrauben. Kann man sich dann statistisch ausrechnen, wann etwas passiert.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

07.12.2018 um 13:46
_Dawn schrieb:Schlimm finde ich mittlerweile die Angriffe auf die Betroffenen. Es wurde ihm vorgeworfen, zu wildern, betrunken zu sein und vieles mehr, bis zum Stalken seiner Identität. Menschen werden eingeschüchtert und als Lügner und Spinner dargestellt.

Das kann es echt nicht sein. Ich wünsche jedem den Mut, sich trotz solcher Anfeindungen zu behaupten und alle Daten/Bilder/Videos akribisch zu sammeln und alles zu protokollieren
Ist das jz ernst gemeint? Man hat auf seinem Pullover Hunde- und Katzen DNA nachgewiesen und auf seinem Hammer Rehhaare. Man sollte sich den Typen mal genauer ansehen, was treibt der denn in seiner Freizeit...auf Bambies einhauen?

Und sollte sich das alles als Fake rausstellen, dann bitte soll er auch für die Kosten aufkommen.

https://www.welt.de/kmpkt/article185041816/Vermeintliche-Wolfsattacke-Gefundene-Haare-stammen-von-Reh-Katze-und-Hund.htm... via @welt


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

07.12.2018 um 14:00
Jody80 schrieb:Ist das jz ernst gemeint? Man hat auf seinem Pullover Hunde- und Katzen DNA nachgewiesen und auf seinem Hammer Rehhaare. Man sollte sich den Typen mal genauer ansehen, was treibt der denn in seiner Freizeit...auf Bambies einhauen?

Und sollte sich das alles als Fake rausstellen, dann bitte soll er auch für die Kosten aufkommen.
Ich wünsche mir mittlerweile, dass für jede blöde, unwahre, nicht seriös recherchierter und menschenverachtende Hetzaussage einiger Ahungslosen hier mindestens 500.- € an ein Spendenkonto für Wolfsgeschädigte gehen würde.


Am Tag danach wurden auf dem Friedhof in Steinfeld von Mitarbeitern des niedersächsischen Wolfsbüros Tierhaarproben genommen.
Darüber hinaus wurde der Pullover des Mannes sowie der Hammer auf DNA-Spuren untersucht. Bei zwei Speichelproben vom Pullover wurde laut Ministerium Katze, bei einer weiteren Katze und Hund identifiziert. Die Tierhaare vor Ort stammten von einem Reh, auf dem Hammer fanden sich keine Spuren. Der Abschlussbericht des Senckenberg-Instituts in Gelnhausen wird am Freitag erwartet. Es ist für alle genetischen Untersuchungen zum Thema Wolf in Deutschland zuständig.


https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/dna-analyse-keinen-beweis-fuer-wolfsbiss,RBLMxLj


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

07.12.2018 um 14:08
@_Dawn
ja, dann bitte aber auch anders rum, die vermeintlich humorig gemeinten Beiträge von @JamieStarr mit den vielen falschen Behauptungen mal ganz weit vorne dabei.
Auch was das recherchieren betrifft, aber Hauptsache, alles, was von Dir kommt ist total gut recherchiert :D
_Dawn schrieb:Schlimm finde ich mittlerweile die Angriffe auf die Betroffenen. Es wurde ihm vorgeworfen, zu wildern, betrunken zu sein und vieles mehr, bis zum Stalken seiner Identität. Menschen werden eingeschüchtert und als Lügner und Spinner dargestellt.
könntest Du dazu bitte noch die Quelle liefern?
JamieStarr schrieb:Es war eher schwarzhumorig gemeint, weil ich mir gedacht habe, daß Tussinelda sofort darauf anspringt :). Hat ja auch funktioniert.
das ist natürlich hervorragendes Diskussionsverhalten. Mist schreiben, um zu provozieren, den Mist aber natürlich nicht kennzeichnen, bzw. sich dann mit "Humor" rausreden. Gott wie billig.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

07.12.2018 um 14:17
JamieStarr schrieb:Das ist kein Fake. Ein sehr großer Timberwolf, gegen den der Husky aussieht wie ein Terrier. Sitzen hier auch bald im Gebüsch.
Gemeinsam mit Eisbär, Raptor und co.

Was soll das Video denn aussagen? Ich sehe da einen Wolf liegen (scheint wohl Beute gemacht zu haben) und höre einen Hund bellen. Der Wolf steht auf, droht dem Hund und zieht wieder ab. Der Hund attackiert daraufhin den Wolf und es kommt zur Beißerei...während der Hundebesitzer weiter filmt und zum Schluss rumschreit.

Wenn das mein Hund gewesen wäre, dann hätte ich ihn spätestens bei der ersten Drohgebärde abgerufen und nicht die gesamte Situation eskalieren lassen.

Wie kann man denn anhand eines yt-Videos ohne relevanten Größenmaßstab die Größe des Wolfes bestimmen? Scheint hier ja normal zu sein.
_Dawn schrieb:Ich wünsche mir mittlerweile, dass für jede blöde, unwahre, nicht seriös recherchierter und menschenverachtende Hetzaussage einiger Ahungslosen hier mindestens 500.- € an ein Spendenkonto für Wolfsgeschädigte gehen würde.
Na, dann fang mal zu sparen. Was ist denn seriös recherchiert? Die Welt, Spiegel und Zeit scheinbar ja nicht. Ach ja, habe ich vergessen. Die gehören ja zur Wolfsmafia bzw. zur Lügen- und Systempresse.

http://spon.de/afnfb via @SPIEGELONLINE


melden
Anzeige

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

07.12.2018 um 14:33
JamieStarr schrieb: daß Tussinelda sofort darauf anspringt :). Hat ja auch funktioniert.
das ist ja auch sowas, was mir total gefällt und den UF (Unterhaltungsfaktor) total in die höhe treibt!

:-))

zum thema:

ich finde, grosse wildtiere haben in dichtbesiedelten gebieten, wie Europa z.b., nichts verloren.
in ländern mit mehr raum, wie Russland ( da Taiga), Canada etc. ist das natürlich etwas anderes.
da kommen sich mensch und z.b. wolf weniger nahe, als in gegenden, wo alle halbe stunde eine ortschaft
zu finden ist.


melden
177 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden