Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

4.642 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Gefahr, Wolf
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

08.08.2019 um 18:09
Wolfi war zuerst da, ist ein Bloedes Argument! Schliesslich hat er die letzten 100 Jahre Entwicklung in seinem Ex-Revier verpasst.
Da koennt ich auch nach dir in die Pizzeria kommen, dich vom Stuhl schubsen- mit dem Argument: da hab ich vor 10 Jahren mal gesessen, jetzt war mir wieder danach- also schleich dich!


:mlp:


melden
Anzeige

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

08.08.2019 um 20:12
syndrom schrieb:Da koennt ich auch nach dir in die Pizzeria kommen, dich vom Stuhl schubsen- mit dem Argument: da hab ich vor 10 Jahren mal gesessen, jetzt war mir wieder danach- also schleich dich!
So isses! :) Und bitte gleich auch die Wohnung zurueck bauen und nach UK auswandern, denn da wo du jetzt wohnst, waren die Wolfsrudel frueher auch ansaessig. Wie? Willst du nicht? Also sobald man selbst Abstriche machen muss, ist das Wildernesstraeumchen ganz schnell ausgetraeumt? ;)


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

08.08.2019 um 21:01
Meine Güte. Da wird ein Drama draußen gemacht, wo keines ist.
Der Wolf hatte sich nicht von selbst zurück gezogen, das war der Egoismus des Menschen, weil der sich schließlich überall ausbreiten will. Nicht mal die Wälder darf der Wolf zurück erobern, wo er eigentlich hin gehört.
Das kann man drehen wie man will, Wolf hat das Recht auf seinen natürlichen Lebensraum. Den jucken Dörfer und Städte samt Mensch nicht, wenn man sein Futter nicht hinter Zäune packt.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

08.08.2019 um 21:33
Und was ist mit dem natuerlichen Lebensraum der Tuberkel oder Pest u. Pocken? Waren frueher auch da- und fehlen mir genauso wie Wolfi! (Achtung, Sarkasmus)


:mlp:


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

08.08.2019 um 22:28
syndrom schrieb:Und was ist mit dem natuerlichen Lebensraum der Tuberkel oder Pest u. Pocken? Waren frueher auch da- und fehlen mir genauso wie Wolfi! (Achtung, Sarkasmus)
ha ha, der war gut - muss man erst mal drauf kommen.

Trotz Sarkasmus, so ganz ist das ja wirklich nicht von der Hand zu weisen. Die Erreger sind genauso Lebewesen wie der Wolf und gehören zur Natur.

Die einen will man (Wölfi), aber die Anderen nicht (ist ja auch verständlich) :)

Es hat sich so vieles verändert, aber man will - was den Wolf betrifft - am liebsten die Zeit zurück drehen. :)


Meine Meinung: die Umwelt ist auf lange Sicht sowieso nicht mehr zu retten - ob mit oder ohne Wolf - das Kind ist schon zu sehr im Brunnen.
Ich sah im ARD gerade eine Doku (in Tagesthemen) bezüglich Landwirtschaft und Umwelt. Da kann man nur noch verzweifeln, was in dieser Welt abgeht.
Das reißt die Wieder-Ansiedlung des Wolfes nun aber auch nicht mehr raus.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

11.08.2019 um 22:31
pure-life schrieb am 08.08.2019:Die Nutztierhalter stöhnen das sie zwar die Herdenschutzhunde bezahlt bekommen aber nicht das benötigte Futter.... mal ernsthaft muss das sein. Immer soll alles bezahlt werden. Wir haben selbst 2 Herdis. Davon eine im Wachstum befindliche Fressmaschine. Und die Kosten für das Futter bringen uns nicht an den Bettelstab. (Einer Studie zufolge ist das billig Dosenfutter aus dem Discounter sogar das beste und ausgewogenste. )
So, so,ihr habt zwei Herdenschutzhunde, bitteschön wofür?
Nun ja, ist ja ziemlich schick, so was besonderes zu haben, einen Berner oder Retriever hat ja heute jeder.

Und immer soll alles bezahlt werden? Hättest du den Thread aufmerksam gelesen, so hätte du auch gelesen, wieviel mit Schafen verdient wird.
Ist ungefähr soviel wie der Hartz 4 Satz. Werden Maßnahmen nicht bezuschusst, hören die Schäfer eben auf, der Krug geht solange zum Wasser, bis er bricht.
Damit verschwindet eben auch genetische Vielfalt und Kulturgut.

Aber das weißt du ja vielleicht alles, denn ihr habt ja zwei Herdis.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

11.08.2019 um 22:39
syndrom schrieb am 08.08.2019:Und was ist mit dem natuerlichen Lebensraum der Tuberkel oder Pest u. Pocken? Waren frueher auch da- und fehlen mir genauso wie Wolfi! (Achtung, Sarkasmus)
Und schlechter noch dazu. Denn man könnte das jetzt auch andersrum weiter drehen, dann bleiobt vom Mensch nichts mehr über. Wobei, dass wäre wohl das beste für alle.
Optimist schrieb am 08.08.2019:Meine Meinung: die Umwelt ist auf lange Sicht sowieso nicht mehr zu retten - ob mit oder ohne Wolf - das Kind ist schon zu sehr im Brunnen.
Ich sah im ARD gerade eine Doku (in Tagesthemen) bezüglich Landwirtschaft und Umwelt. Da kann man nur noch verzweifeln, was in dieser Welt abgeht.
Das reißt die Wieder-Ansiedlung des Wolfes nun aber auch nicht mehr raus.
Ach und deswegen rotten wir wo immer wir wollen alle möglichen Tiere aus, scheiß auf die Umwelt.
MajorQuimby schrieb:Und immer soll alles bezahlt werden? Hättest du den Thread aufmerksam gelesen, so hätte du auch gelesen, wieviel mit Schafen verdient wird.
Ist ungefähr soviel wie der Hartz 4 Satz. Werden Maßnahmen nicht bezuschusst, hören die Schäfer eben auf, der Krug geht solange zum Wasser, bis er bricht.
Schuld daran sind doch vorallem die Konsumenten. Wer ein Kg Fleisch für 1,99€ will dann kann der Bauern eben nicht vernünftig von leben. Wer solch einem Beruf nachgeht tut mir ja eigentlich leid, aber die Preise sind oft so im Keller das ich mich einfach nur Frage "warum das ganze?". Dann sollen se das halt sein lassen, wenn eh nicht mehr bei rum kommt als H4.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

11.08.2019 um 22:46
Bone02943 schrieb:aber die Preise sind oft so im Keller das ich mich einfach nur Frage "warum das ganze?". Dann sollen se das halt sein lassen, wenn eh nicht mehr bei rum kommt als H4.
Hier meine Rechnung vom 30. Mai, korrigiere mich bitte, falls sie fehlerhaft ist
Kelimutu schrieb:
Sollte man einfach mal nachdenken: Es gibt große Hütehunde, die einen Wolf problemlos töten könnten und auch würden. Anstatt jedes mal den Zaun "sicherer" zu machen und Kampagnen gegen Wölfe zu starten und rum zu heulen, dass der Wölf böse ist, kauft man sich zwei gut ausgebildete Hütehunde, die man sicher auch subventioniert bekommen würde nachdem ein Wolf mehrmals Tiere gerissen hat.

Ganz weit vorne im Thread gab es eine NDR Dokumentation.
Hier meine Rechnung dazu:


800 Mutterschafe x 50,--DB = 40.000,-€ Gesamtdeckungsbeitrag,
abzüglich Festkosten von 20.000,--€ ergibt einen kalkulatorischen Gewinn von 20.000,--€, durch 2 Arbeitskräfte (Ehemann und Ehefrau) ergibt jetzt schon ein Einkommen in Höhe des Hartz 4 Satzes, dafür aber mit 365 Tagen Arbeit.

Er spricht davon für seine 6 Herden 12 Kangals anzuschaffen, niedrig geschätzte Kosten pro Hund und Jahr von 800,--€ ergeben 10.000,--€ höhere Aufwendungen für die zusätzliche Hundehaltung, dabei unberücksichtigt bleiben die höheren Aufwendungenfür Zaunbau usw.
Bleiben 10.000,--€ für 2 Leute und 365 Tage Arbeit.

Also bleibt der Hundeschutz illusorisch, warum nicht einfach eine kleine Wolfssteuer, dann könnte man das bezahlen.

Und man sollte nicht vergessen, das der Kangal ein Kampfhund ist. Wieviel sollen frei in Touristengebieten rumlaufen?


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

11.08.2019 um 22:58
@MajorQuimby

Ich würde es begrüßen wenn die Kosten für den Herdenschutz auf die Endprodukte(die des Bauern) aufgeschlagen werden. Dann kostet Fleisch eben 30% mehr an der Theke. Vielleicht bringt es manche Menschen auch dazu einfach mal weniger Fleisch zu essen, dafür aber teurer, mit besserer Qualität. Massentierhaltung, wie vorallem bei Hühnern und Schweinen, sollte es m.M.n. eh nicht geben.
Dann lieber eben mehr Geld ausgeben, damit die Tiere auch ein vernünftiges Leben hatten und wenn dadurch auch der Herdenschutz bezahlt werden kann, um so besser.

Diese ganze Subvention ist eh nicht gut, weder für die Tiere, noch für die Menschen und auch nicht für Regionen, wo durch deutsche Billigfleischwaren die einheimischen Bauern in den Ruin getrieben werden.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.08.2019 um 03:57
Bone02943 schrieb:Diese ganze Subvention ist eh nicht gut, weder für die Tiere, noch für die Menschen
Das sehe ich genauso.
Und vor allem fördert das eben vorwiegend nur die Massentierhaltung.

Fängt doch schon damit an, dass Herdenschutzhunde erst ab 100 Schafen bezuschusst werden (wie ich hier vor paar Wochen gelesen hatte). Die mit den kleinen Herden können dann sehen wo sie bleiben.

Und das kommt ja noch hinzu:
MajorQuimby schrieb:dabei unberücksichtigt bleiben die höheren Aufwendungenfür Zaunbau
MajorQuimby schrieb:Und man sollte nicht vergessen, das der Kangal ein Kampfhund ist. Wieviel sollen frei in Touristengebieten rumlaufen?
---------------------------------
Bone02943 schrieb:scheiß auf die Umwelt.
nicht schei... drauf, ich schrieb nur, dass das Kind sowieso schon halb im Brunnen ist.... bei dieser Politik.
MajorQuimby schrieb:Also bleibt der Hundeschutz illusorisch, warum nicht einfach eine kleine Wolfssteuer, dann könnte man das bezahlen.
Dafür wäre ich auch, aber ob das den Wolfsbefürwortern gefallen würde, wenn sie da mit steuern müssten? ;)


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.08.2019 um 04:08
Optimist schrieb:dass Herdenschutzhunde erst ab 100 Schafen bezuschusst werden (wie ich hier vor paar Wochen gelesen hatte). Die mit den kleinen Herden können dann sehen wo sie bleiben.
warum 100? wieviele Hunde kriegt man? und die anderen kriegen nichts?


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.08.2019 um 09:32
Kybela schrieb:warum 100? wieviele Hunde kriegt man?
ist mir auch rätselhaft. Hab versucht bei Google Angaben zu finden, aber mir fiel kein gescheiter Satz für die Suche ein und so kam alles mögliche nur nichts Brauchbares.
Kybela schrieb:und die anderen kriegen nichts?
Unter einer bestimmten Herdengröße gibts nichts für einen HSH (so hab ich es zumindest aus dem Thread hier in Erinnerung), ob es für andere Schutzmaßnahmen was gibt, weiß ich jetzt nicht


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.08.2019 um 09:39
Optimist schrieb:Kybela schrieb:
warum 100? wieviele Hunde kriegt man?

ist mir auch rätselhaft.
weil sie teuer sind? und vielleicht erst ab 100 rentabel werden?
Optimist schrieb:ob es für andere Schutzmaßnahmen was gibt, weiß ich jetzt nicht
gibt es für Zäune eine Mindestanzahl von Schafen?

ist ein Zaun in der Beschaffung und Erhaltung günstiger als eine Töle?


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.08.2019 um 09:50
@Kybela
aha, waren alles rhetorische Fragen ;)
Kybela schrieb:weil sie teuer sind? und vielleicht erst ab 100 rentabel werden?
klar, da wirst du Recht haben, das könnte der Grund sein.

Dennoch stellt es halt für kleine Herden eine Benachteiligung dar. Heißt dann, so ein Schäfer hat nur diese Alternativen, mMn:

- einen Schutz der wirklich viel bringt (also HSH), aber finanziell kaum oder nicht zu stemmen ist.

- oder auf Zäune zurück greifen, welche nicht viel nützen. So hoch kann man die gar nicht machen, dass es sich für kleine Schäfer lohnt, noch dazu, wenn man mit seiner Herde wandert. Viele Zäune würden die Wildtiere gefährden.

- oder die Schäferei aufgeben.

Das könnte dazu führen, dass es früher oder später nur noch Großherden (Massentierhaltung) gibt. Fänd ich nicht gut.
Kybela schrieb:ist ein Zaun in der Beschaffung und Erhaltung günstiger als eine Töle?
Klar, ein Zaun usw. ist sicher billiger. Aber wieviel bring so ein Zaun? Wie gesagt teilweise nicht viel.
Evtl. ein Flatterzaun. Dazu fehlen aber sicher noch Erfahrungswerte bzw. "Langzeitstudien"?


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.08.2019 um 10:01
Optimist schrieb:früher oder später nur noch Großherden (Massentierhaltung)
eine große Herde wird automatisch zur Massentierhaltung, nur weil die Anzahl der Tiere steigt?
Optimist schrieb:aha, waren alles rhetorische Fragen ;)
aber nein, es ist die Unwissenheit, die aus mir spricht.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.08.2019 um 10:15
Optimist schrieb:Aber wieviel bring so ein Zaun? Wie gesagt teilweise nicht viel.
ist das nur ein Bauchgefühl oder hast du dazu auch aktuelle Zahlen?

Ist die Töle freundlich zu Kindern, anderen Hunden, Radfahrern und Spaziergängern?
Optimist schrieb:So hoch kann man die gar nicht machen, dass es sich für kleine Schäfer lohnt,
die Töle bietet 100% Schutz?


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.08.2019 um 11:15
@MajorQuimby
so besonders sind Herdenschutzhunde nun auch nicht. Es gibt diese durch aus schon für 700 €. Diese sind dann z. B. auch auf einen kleinen Hof geboren wo sie von Anfang an schon Kontakt mit Nutztieren haben.
Warum wir diese Tiere habe? Mal abgesehen davon das seitdem auch im Garten unseres Nachbarn nicht mehr eingebrochen wurde finden wir diese Tiere einfach vom Wesen her sehr schön. Natürlich sind diese Hunde nichts für Anfänger aber wenn man "sturer ist als der Hund" und diesen liebevoll und konsequent erzieht hat man einen Freund fürs Leben.

Zum Thema das der Kangal ein Kanpfhund ist: Er steht nur in einzelnen Bundesländern auf der Liste.

Unsere Große, welche Freitag leider von uns gegangen ist, war ein Kangal und war weder eifersüchtig als unsere beiden Kinder kamen noch war sie je ruppig zu Ihnen . Sie hat Ihr "Revier" beschützt aber sobald sie vom Hof runter war hat sie weder andere Hunde noch Menschen angeknurrt. Freunde und Bekannte wurden schon beim Zweiten Besuch freundlich auf den Hof gelassen.

Unsere "kleine" ist eine 8 Monate alte Kaukasin. Auch hier ist wieder ganz klar das Revierverhalten zu beobachten. Auf dem Hof wird geknurrt und gebellt. Sobald wir spazieren sind o.ä. ist sie ruhig auch anderen Menschen und Tieren gegenüber.

Es ist also alles eine Frage der Erziehung.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.08.2019 um 12:15
Die Entwicklung der Nutztierschäden in Niedersachsen (Stand Juli 2019):

Tendenz: Mehr Wölfchen, weniger Überfälle, weniger Tote

csm 2019 07 23 Statistik Nutztierrisse d



https://www.wolfsmonitoring.com/monitoring/nutztierrisse/


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.08.2019 um 12:19
Kybela schrieb:Tendenz: Mehr Wölfchen, weniger Überfälle, weniger Tote
Fazit: Wölfchen schützt vor Wolfsangriffen? :D

(das musste jetzt einfach mal sein, die Vorlage war zu schön ;) )


melden
Anzeige

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.08.2019 um 12:25
Optimist schrieb:noch dazu, wenn man mit seiner Herde wandert.
es gibt auch mobile Zäune:
Freitag, 12.07.2019
Schäfer, die mit ihren Herden durch Gebiete mit Wölfen ziehen, können für Schutzvorkehrungen künftig Unterstützung des Bundes beantragen. Aus einem Förderprogramm steht nach Angaben des Agrarministeriums gut eine Million Euro bereit.
https://www.spiegel.de/karriere/schaefer-koennen-geld-vom-bund-fuer-schutz-vor-woelfen-bekommen-a-1276999.html


melden
366 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt