Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

8.117 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Gefahr, Wolf
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.08.2019 um 12:27
Kybela
schrieb:
es gibt auch mobile Zäune:
ja, hatte ich vor paar Wochen auch mal gelesen.

Aber ganz ehrlich (und ich glaube mich zu entsinnen, dass das auch so gepostet wurde) - was können denn mobile Zäune ausrichten? Die könnten doch gar nicht hoch genug sein, damit Wölfi nicht drüber kann?

Und wenn sie hoch genug wären, wären die doch sicher viel zu schwer zum ständig mitnehmen und aufbauen?


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.08.2019 um 12:46
Optimist
schrieb:
viel zu schwer zum ständig mitnehmen und aufbauen?
sie sind leichter, aber trotzdem ein Problem beim Transport.
Die Höhe dürfte kein Problem sein, eher die DDR-Fluchttaktik.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.08.2019 um 12:47
Kybela
schrieb:
Die Höhe dürfte kein Problem sein, eher die DDR-Fluchttaktik.
Den Witz verstehe ich jetzt nicht? :)


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.08.2019 um 12:49
@Optimist
buddeln schätze ich


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.08.2019 um 12:50
Tussinelda
schrieb:
buddeln schätze ich
yep


melden
Baumtraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

14.08.2019 um 17:33
Keine Gefahr außer für Bauern mit Schaffen und Hühnern.
Ansonsten find ich es gut das sie wieder kommen ,ist nur ein Zeichen das die Natur sich er hohlt
zumindest denke ich so darüber


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

23.08.2019 um 09:57
Die Einmal-Investitionen machen sich bei den Kosten bemerkbar:
Die Bundesländer planen in diesem Jahr mehr als 14 Millionen Euro für den Herdenschutz vor Wölfen und die Entschädigungen nach Nutztierübergriffen ein. Das berichtete der SPIEGEL in seiner Ausgabe 33/2019. Dabei sinken die Kosten tendenziell umgekehrt proportional zu den wachsenden Populationen, da z.B. Schutzzäune nur einmal finanziert werden müssen, so der Spiegel weiter.
In Baden-Württemberg steht für ein lokales Wölfchen recht viel zur Verfügung:
Interessant: Obwohl beispielsweise Brandenburg nach Recherchen des Magazins 300 Wölfe beheimatet, beträgt dort die Ausgabenseite im (Wahl-) Jahr 2019 nur 660.000 €. In Schleswig-Holstein stehen hingegen 3,1 Mio. € für nur 2 bis 4 standorttreue Wölfe zur Verfügung.

In Baden-Württemberg stehen für Schutz- und Entschädigungsmaßnahmen für einen einzigen „ortstreuen Wolf“ heuer sogar 867.000 € zur Verfügung
https://wolfsmonitor.de/?p=17783#more-17783


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

24.08.2019 um 11:35
Mal ein regionaler Bericht aus der Lausitz. Hier mal ein paar Auszüge:
Schleifer ist seit Jahren auf den Spuren der Raubtiere
Naturfotograf: Angst vor Wölfen ist Quatsch

Seit sieben Jahren ist der Schleifer Naturfotograf Daniel Jakubik Wölfen auf der Spur.

Aus seiner inzwischen siebenjährigen Erfahrung als Natur- und insbesondere Wolfsfotograf weiß er, dass solche Momente extrem selten auftreten. „Ich muss geschätzte 100 Mal in den Wald gehen, um einmal einen Wolf zu sehen. Obwohl manche Leute behaupten, dass die Wölfe in der Lausitz überhandnähmen, ist es extrem schwer, mal einen mit eigenen Augen zu sehen. Ich würde dies mit einem Sechser im Lotto vergleichen.“

Respekt vor Wölfen, aber keine Angst

Daniel Jakubik sagt, dass er Wölfe bislang ganz anders erlebt hat, als diese oftmals dargestellt werden. „Kein Mensch braucht vor ihnen Angst zu haben“, sagt der Schleifer ganz ruhig. „Respekt ist angebracht, Furcht jedoch nicht.“ Stattdessen gebe es ganz andere heimische Wildtiere, vor denen Jakubik tatsächlich Angst hat. „Einmal bin ich in eine Kuhle mit Frischlingen geraten. Die Bache setzte mir sofort nach. Zum Glück habe ich das Rennen für mich entschieden“, erinnert er sich.
Den ganzen Bericht findet man hier: https://www.lr-online.de/lausitz/weisswasser/fotograf-daniel-jakubik-angst-vor-woelfen-ist-quatsch_aid-45170169?fbclid=I...


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

30.08.2019 um 13:21
160 tote Gänse auf Biohof Auguste

Unfassbare Bilder auf dem Biohof: Der Attacke von zwei Berner Sennenhunden fallen 160 Gänse zum Opfer. Etliche Tiere sind schwer in Mitleidenschaft gezogen.
https://www.lr-online.de/lausitz/cottbus/biohof-auguste-hunde-toeten-im-blutrausch-160-gaense_aid-45445651

Leider ein Bezahlartikel. Aber wie man erkennt sind Angriffe auch mitten im Wolfsgebiet nicht auf Wölfe beschränkt. Und ich glaube dennoch, dass dabei keiner auf die Idee kommen würde, solche Hunde zu verbieten oder "Berner Sennen freie Zonen" einzuführen oder zu fordern.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

30.08.2019 um 14:37
Da der andere Artikel wohl erst später frei wird. Hier wird auch über diesen Vorfall berichtet.
Auf dem Biohof Auguste in Kolkwitz (Spree-Neiße) haben zwei Hunde 160 Gänse getötet. Wie der Betreiber des Hofes berichtet, waren die Hunde in der Nacht zum Mittwoch in das Gänsegatter eingedrungen. Der wirtschaftliche Schaden soll mindestens 17.000 Euro betragen.

Wie die Hunde in die Anlage gekommen sind, ist unklar. Möglicherweise durch eine kleine Kuhle unterm Zaun. Die beiden Tiere waren bislang unauffällig, bestätigt Mathias Klinkmüller von der Gemeinde Kolkwitz. Das Ordnungsamt hat noch am Mittwoch mit dem Biohof und dem Hundehalter gesprochen. Die Berner Sennenhunde würden eigentlich als gutmütig und nicht aggressiv gelten. "Wie jetzt mit den Hunden verfahren wird, ist deshalb auch noch offen." Es gebe jetzt eine Prüfung, die Hunde befinden sich beim Halter.
https://www.rbb24.de/studiocottbus/panorama/2019/08/zwei-hunde-toeten-in-kolkwitz-ueber-nacht-160-gaense-biohof.html

Zumindest könnten auch solche Betriebe von Wolfssicherungen profitieren. Denn das Hunde Nutztiere reißen war schon immer ein Problem. Nur wollte davon kaum jemand etwas wissen, denn Wauwi ist eben nicht so einfach zu dämonisieren wie ein zähnefletschender Wolf. Ein Wolf würde jetzt geschossen werden sollen, warum sind die Hunde noch beim Halter?


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

30.08.2019 um 21:01
Bone02943
schrieb:
warum sind die Hunde noch beim Halter?
Da es einen dafür haftenden Besitzer gibt, ist wohl Panikmache nicht notwendig. ;)


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

30.08.2019 um 23:56
Bone02943
schrieb:
Und ich glaube dennoch, dass dabei keiner auf die Idee kommen würde, solche Hunde zu verbieten oder "Berner Sennen freie Zonen" einzuführen oder zu fordern.
doch ich käme auf diese Idee. Gleichberechtigung muss sein.

Wenn wer Schaden anrichtet (egal ob Hund oder Wolf), das sollte unterbunden und minimiert werden.
Bone02943
schrieb:
warum sind die Hunde noch beim Halter?
gute Frage.
Der ist offensichtlich nicht so richtig tauglich, solche Hunde zu halten mMn.

Wer für den Schaden aufkommt (der Halter, Versicherung oder der Staat) ist dann wieder eine andere Baustelle.
Es sollte dafür gesorgt werden, dass solche Schäden nicht so häufig vorkommen können.

Und jetzt kann mich - wer auch immer - für diese meine Meinung verbal steinigen ;)


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

31.08.2019 um 00:15
@Optimist
es müsste dann aber ein generelles Hundeverbot sein ;) das willst Du doch sicher nicht, oder?


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

31.08.2019 um 00:16
Tussinelda
schrieb:
es müsste dann aber ein generelles Hundeverbot sein ;) das willst Du doch sicher nicht, oder?
nein, nur die Hunde die auffällig wurden.
Und ja, für solch einen Halter dann ein generelles Hundeverbot.

Analog beim Wolf: nur der Wolf muss entfernt werden, der auffällig wurde (wenn es nach mir ginge, nicht durch erschießen, sondern Verbannung ;) )


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

31.08.2019 um 01:32
Immerhin könnte aber der Wolf dazu beitragen, dass auch solche Fälle weniger werden, wenn Schutzzäune und andere Schutzeinrichtungen, die wegen dem Wolf gefördert werden, vermehrt zum Einsatz kommen. Denn dann wird es auch für solche Hunde schwieriger, in Gatter und Herden einzudringen.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

31.08.2019 um 01:39
Bone02943
schrieb:
Denn dann wird es auch für solche Hunde schwieriger, in Gatter und Herden einzudringen.
das ja.
Nur sehe ich in Schutzzäunen halt auch nicht das "non plus ultra".
Die Zäune haben eben auch ihre Nachteile (das alles was hier schon diskutiert wurde)


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

31.08.2019 um 01:42
Nachteile schon, aber eben auch Vorteile. Die Perfekte Welt gibt es nunmal leider nicht.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

04.09.2019 um 09:47
Diese German Angst!
Seit Rotkäppchen ist die Angst vor dem Wolf genetisch fest in uns etabliert und wird mit viel rationalem begründen versucht erklärbar zu machen.

Wir sollten Angst vor wirklichen Gefahren haben.
Auch die Medien sind schuld ind lenken den Focus auf Partialängste, die so nie in unser Kollektives Bewusstsein gelangen würden.

"Horrorwolf im Wald!
Sind wir bald alle tot?"

Ich glaube, im Haushalt sterben viel mehr Menschen.

Armer Wolf.


melden
Alienpenis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

04.09.2019 um 15:49
Optimist
schrieb am 31.08.2019:
(wenn es nach mir ginge, nicht durch erschießen, sondern Verbannung ;) )
da benötigst du aber einen Wolfflüsterer, der ihm das begreiflich macht.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

04.09.2019 um 15:51
Es ist doch peinlich. Der Wolf wird fast ausgerottet, dann wieder angesiedelt, nur damit er jetzt wieder verjagt wird? Man kann seine Herden schon gut schützen. Kostet halt. Aber ein Wolf kann nichts für sein Wolfsein


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt