Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kann man Tieren vertrauen

43 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Meinung, Hund, Katze, Vertrauen, Gefährlich, Raubtier

Kann man Tieren vertrauen

15.02.2018 um 11:59
@Spukulatius

Klar, das der Hundeblick besänftigen soll und die Bindung aufgrund Oxytocin Ausschüttung verstärkt wird ist richtig, aber Hunde tun das nicht wissentlich. Der Hund denkt sich nicht:" Oh Shit ich hab Mist gebaut, volle Ladung Oxytocin vorraus!" ;)
Der Hund reagiert auf die Stimmung des Menschen und gerade das Zeugt von starker Bindung.
Ein Hund strebt nach Führung, er ist ein Rudeltier und das Rudel muss funktionieren, das tut es aber nur mit einem starken, selbstbewussten, schlauen und gerechten Leithund.
Ein Hund dem man etwas härter zurechtweist ohne ihn zu schlagen, wird merken daß wir sehr wohl aufs Rudel aufpassen können. Ein Hund der verhätschelt und zu lasch erzogen wird, der wird versuchen Chef zu werden, aber nicht weil er den Job so gerne macht, sondern aus Angst dass das Rudel nicht versorgt ist oder ohne Schutz.
Solche Hunde bellen an der Leine, springen jeden an, rennen beim Klingeln sofort zur Tür.... sie stehen ständig unter Stress obwohl sie das gar nicht möchten.
Zeigt man solchen Hunden wer Rudelführer ist und setzt sich durch, beweist Stärke und Mut, dann werden es entspannte und ausgeglichene Hunde. Wenn es jetzt an der Tür klingelt verlassen sie sich auf Herrchen oder Frauchen, denn sie wissen das die mit allem fertig werden und keine Hilfe brauchen.


melden
Anzeige

Kann man Tieren vertrauen

15.02.2018 um 12:08
BlackPearl schrieb:aber Hunde tun das nicht wissentlich.
Das ist klar ^^ das ist durch meinen Versuch es humorvoll zu schreiben etwas untergegangen, natürlich können sie es nicht aktiv steuern.

Fakt ist, sie schämen sich nicht und haben auch keine Schuldgefühle wenn sie diesen Blick aufsetzen ... aber es sieht einfach nur zu nice aus, ich mag auch diese Videos oder Fotos wo ein Hund so dreinblickt und ein Schild um den Hals trägt, Aufschrift "Ich hab dies und das angestellt" dazu noch der Blick, astrein. :D

Wir haben unserem Hund "Schäm Dich" beigebracht, sie hält sich dann quasi die Augen mit einer Pfote zu, ist nur eine kleine Übung und Budenzauber, Ihr ist das natürlich wurst, sieht aber nett aus ^^


melden

Kann man Tieren vertrauen

15.02.2018 um 12:14
Ja ich weiß was du meinst.
"Nein wir haben uns nicht gehauen" ;)
14711415 1833401480280071 16443175307921


melden

Kann man Tieren vertrauen

15.02.2018 um 12:59
BlackPearl schrieb:Der Hund reagiert auf die Stimmung des Menschen und gerade das Zeugt von starker Bindung.
Ich war ziemlich schwer erkrankt, war allein, nur musste der Hund halt trotzdem raus.
Als ich die Haustür öffnete, düste er davon, setzt sich auf das nächstgelege Stück Grün, machte sein Geschäft und als ich noch überlegte, ob ich es schaffen würde, doch eine Runde mit ihm zu gehen, saß er schon wieder vor Haustür und wollte rein.

Dieses Verhalten hielt allerdings nur so lange an, bis es mir ein paar Tage später wieder besser ging. Und die Diskussionen, ob wir jetzt nachhause gehen oder doch nicht, begannen erneut. Dabei sollte ihn doch die Erfahrung gelehrt haben, dass immer ich die Siegerin war. Aber was erwartete ich schon von so einer Kreuzung aus Terrier und Dackel :D


melden

Kann man Tieren vertrauen

15.02.2018 um 13:55
@Jacqueline20
Wilde Tiere haben nur fressen, Paarung und überleben im Kopf.
Ach? Tiere in Gefangenschaft nicht? Menschen nicht?
Der Schwächere wird verstoßen, zu Tode "gemobbt" und nicht selten gefressen.
Nicht anders bei Menschen.
Auch Inzucht ist oft gang und gebe.
Ditto.
Natürlich sind auch Menschen nicht perfekt ABER sie finden die obengenannten Dinge zurecht Abstoßend.
Das ist pauschal nicht richtig. Es gilt/galt immer nur in bestimmten Zeiten und Gesellschaften. Zur Zeit eben in dieser Ecke der Welt, aber es war nicht immer und überall so.

Es gibt auch keinen objektiven Grund, warum diese Dinge abstoßend sein sollten. Es gibt nur moralische/ethische, und die sind primär subjektiv. Moral ist keine Gott gegebene eigenschaft, sondern ein psychisch-sozialeRegelwerk, dass sich erst aus dem Zusammenleben von Menschen entwickelt.

Menschliches Verhalten passt sich den Umweltbedingungen an, damit unbewusst tief liegende Bedürfnisse (Überleben, Fressen, Vermehren) befriedigt werden können.

Menschen machen gerne den Fehler, sich eben nicht als Tiere zu sehen und scheuen daher den Vergleich. Weigern sich, ihre Bedürfnisse mit denen von Tieren gleich zu setzen. Ja, sind sogar empört, wenn andere das wagen.

Dabei sind sie biologisch nichts anderes.

Was mich zur Ausgangsfrage führt. Wenn man wirklich weiß, ohne Romantizismen, wie bestimmte Tiere ticken, dann kann man ihnen innerhalb dieses Verhaltens auch vertrauen.
Das Gleiche gilt übrigens für Menschen.


melden

Kann man Tieren vertrauen

15.02.2018 um 14:03
@Ciela
Man kann Tieren nie 100% vertrauen, weil man nicht weiß, was in ihrem Kopf vorgeht
Problem Nr 2 ist, dass man meistens auch nicht weiß, was im eigenen Kopf vorgeht. Und daher kann es vorkommen, dass man völlig unbewusst Signale setzt, die ein Tier dann anders interpretiert und dementsprechend dann unerwartet reagiert.
Es ist zB eine dumme Idee, fremde Tiere anzulächeln. Ein gefletschtes Gebiss gilt im Tierreich als Drohung. Nur das eigene Haustiert hat gelernt, diese Geste als freundlich einzustufen.

Es ist daher immer gut, Wissen über Tiere zu haben bzw das bestimmte Tier zu kennen. Es ist auch gut, sich die Mühe zu machen, die Sprache (s)eines Tieres zu verstehen. Haustiere zB tun das umgekehrt ja sehr wohl, die versuchen auch, ihren Menschen zu verstehen.
Katzen zB sind so schlau, dass sie für uns Menschen eine eigene Sprache entwickeln.
Hingegen so mancher Mensch, der sich für schlau hält, versteht aber Katzen nicht. ;)


@BlackPearl
und eine 100% Garantie gibt es niemals.
Und die hast Du auch bei Menschen nicht.


@Warhead
Warhead schrieb:Die Katze fühlt sich jedenfalls ausgesprochen wohl in seiner Nähe,
Weil sie ihm vertraut? Ohne sich lange den Kopf darüber zu zerbrechen?


@MATULINE
Wie oft wurde schon ein Kind in den Kopf gebissen.
Fast immer Fehlverhalten bzw Unwissen seitens des Menschen.


melden
Jacqueline20
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man Tieren vertrauen

16.02.2018 um 08:17
@off-peak
Auch Haustiere haben nur diese 3 dinge im Kopf.

Im Gegensatz zu den meisten Menschen die auch noch Hobbys und anderes im Kopf haben.

Und ich schrieb auch folgendes
Jacqueline20 schrieb:Der Schwächere wird verstoßen, zu Tode "gemobbt" und nicht selten gefressen.Auch Inzucht ist oft gang und gebe.Natürlich sind auch Menschen nicht perfekt ABER sie finden die obengenannten Dinge zurecht Abstoßend.


melden
Jacqueline20
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man Tieren vertrauen

16.02.2018 um 08:19
Spukulatius schrieb:Nicht falsch verstehen, aber so besonders clever bist Du nicht, kann das sein? Ach egal, brauchste nicht drauf zu antworten, ich schätze Du bist eh nicht lange Gast in unseren Hallen. Bye bye...
@Spukulatius

Was meinst du damit?


melden

Kann man Tieren vertrauen

16.02.2018 um 09:55
Jacqueline20 schrieb:Was meinst du damit?
Usern die sich hier anmelden und gleich am ersten Tag mal eben 5 Threads eröffnen, mit so klangvollen Namen wie:

"Warum sind die Deutschen so behindert und warum fressen die Schlitzaugen alles und jeden?"

wird bei Allmy im allgemeinen nicht besonders lange eine Bühne geboten.


Das Du nicht besonders clever zu sein scheinst entnehme ich solchen Aussagen wie:
Jacqueline20 schrieb:Wilde Tiere haben nur fressen, Paarung und überleben im Kopf.
Der Schwächere wird verstoßen, zu Tode "gemobbt" und nicht selten gefressen. Auch Inzucht ist oft gang und gebe.
Natürlich sind auch Menschen nicht perfekt ABER sie finden die obengenannten Dinge zurecht Abstoßend.


melden

Kann man Tieren vertrauen

16.02.2018 um 11:15
@Spukulatius

Gaanz ruhig... Ist eben gerade mal wieder Ferienzeit (zumindest in Bayern...)


melden

Kann man Tieren vertrauen

16.02.2018 um 11:20
RobynTheTiny schrieb:Gaanz ruhig...
Ich bin ganz cool, sie hat doch gefragt wie ich es .... oh, schon gesperrt :D Ich und meine Menschenkenntnis....


melden
galgenkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man Tieren vertrauen

16.02.2018 um 13:26
Jacqueline20 schrieb:
Wilde Tiere haben nur fressen, Paarung und überleben im Kopf.
Ein Troll, in diesem Denken aber leider keine Ausnahme. So denken leider viele Leute in ihrem typisch menschlich narzisstischen Größenwahn: Tiere sind nichts weiter als Überlebensmaschinen, können nicht denken, nicht fühlen, sind ja so viel blöder als Menschen usw. usw.
Interessant ist auch immer wieder die These, dass bei Tieren (die wir ebenfalls sind, wie @off-peak schon ganz richtig schrieb), jedes Verhalten mit "Instinkt" begründet wird, während es beim Menschen angeblich (laut Mensch natürlich) auf Vernunft beruht. LOL!

Wir sind eine von unzähligen Spezies auf der Erde. Wir sind nichts Besseres, nur weil wir das Internet erfunden haben oder Hochhäuser bauen (jeder Bieber baut bessere und schönere Häuser als wir, fast ohne Werkzeuge).


@off-peak: Genau meine Meinung!

@BlackPearl
so cute, die Fotos... und ein ganz besonders süßer Hund^^
BlackPearl schrieb:Ein Hund strebt nach Führung, er ist ein Rudeltier und das Rudel muss funktionieren, das tut es aber nur mit einem starken, selbstbewussten, schlauen und gerechten Leithund.


Zu der Theorie mit dem "Rudelführer" gibt es mittlerweile auch andere Erkenntnisse. Es wurde z.B. beobachtet, dass es ziemlich gleichberechtigt in einem Wolfsrudel zugeht, mal ist der eine Wolf "Führer", mal der andere. Ich glaube, das diese Theorie jahrzehntelang so populär war, liegt u.a. daran, dass Menschen sehr stark in Hierarchien denken. Das übertragen sie auf die Wölfe und alle anderen Tiere, aber ein Mensch ist nun mal kein Wolf und hat nur den Blick als Außenstehender auf das Verhalten der Tiere. Er sieht alles aus seinem menschlichen Blickwinkel heraus, das liegt in der Natur der Sache, aber dadurch kommt es zu vielen Fehlinterpretationen, die einer dem anderen nachplappert ohne selbst jemals auch nur einen Tag in einem Wolfsrudel verbracht zu haben oder auch nur einen Wolf persönlich zu kennen.
BlackPearl schrieb: Hund dem man etwas härter zurechtweist ohne ihn zu schlagen, wird merken daß wir sehr wohl aufs Rudel aufpassen können. Ein Hund der verhätschelt und zu lasch erzogen wird, der wird versuchen Chef zu werden, aber nicht weil er den Job so gerne macht, sondern aus Angst dass das Rudel nicht versorgt ist oder ohne Schutz.
Ich halte gar nichts davon, einen Hund "härter zurechtzuweisen". Man kann ihnen ja auch liebevoll etwas abgewöhnen, mit Lob und Belohnung, indem man erwünschtes Verhalten bestärkt und unerwünschtes ignoriert. So predigen das ja auch all diese selbsternannten Hunde-Experten wie Martin Rütter etc. Denke, in dem Fall haben die auch recht.

Hm, unsere Hunde (der erste ein Schäferhund, der zweite ein Schäfer-Alaskan-Malamute, so ähnlich wie deiner) haben nie versucht, die Weltherrschaft an sich zu reißen, obwohl sie (zumindest von mir) überhaupt nicht erzogen wurden. Es waren trotzdem die liebsten, gutmütigsten und souveränsten Hunde, die man sich vorstellen kann, äußerst sanftmütig und geduldig mit jedem Mensch und Tier, mit einmaligem Humor gesegnet und hochintelligent. Einfach nur perfekt^^. Muss aber dazu sagen, dass sie erst im Alter von 6 und 7,5 Jahren zu uns kamen. Aber weil sie völlig ok waren, so wie sie waren, konnten sie auch so bleiben.^^ Also nix Erziehung etc.
Wenn man jetzt einen bissigen Hund hat oder einen, der auf andere Hunde losgeht oder so etwas, ist das natürlich ein bisschen schwieriger.

Zur Eingangsfrage: Natürlich kann man Tieren vertrauen. Wäre ja traurig, wenn ich den Tieren, mit denen ich zusammenlebe, nicht vertrauen würde. Warum auch nicht?? Es sind meine Freunde, Freunden vertraut man. Und noch nie hat ein Tier mein Vertrauen mißbraucht, was ich von Menschen leider nicht behaupten kann.


melden

Kann man Tieren vertrauen

16.02.2018 um 15:14
@Jacqueline20
Im Gegensatz zu den meisten Menschen die auch noch Hobbys und anderes im Kopf haben.
Hast Du Haustiere? Ist Dir da noch nie aufgefallen, dass die auch spielen? Durchaus nur zum Spaß. Ein Hobby ist im Prinzip nichts anderes.


melden

Kann man Tieren vertrauen

16.02.2018 um 15:16
@off-peak
Die TE hat das Gebäude schon verlassen :D ... Könnte man eigentlich zumachen hier.


melden

Kann man Tieren vertrauen

16.02.2018 um 15:22
@galgenkind
(jeder Bieber baut bessere und schönere Häuser als wir, fast ohne Werkzeuge).
Hihi - und selbst die lösen dadurch mitunter Umweltkatastrophen aus oder zimmern sich selbst ihr eigenes Grab, indem sie Ausgänge zb falsch berechnen bzw fehlerhaft bauen. Dann ertrinken auch Biber schon mal im eigenen Bau. Auch Tiere können Opfer ihrer eigenen Technik/en werden. ;)


melden

Kann man Tieren vertrauen

16.02.2018 um 15:26
@Spukulatius

Solange das Thema andere noch interessiert, sehe ich keinen Grund, nicht mehr darüber zu reden.


melden

Kann man Tieren vertrauen

16.02.2018 um 17:32
Die frage ist kann man Menschen vertrauen :troll:


melden

Kann man Tieren vertrauen

18.02.2018 um 00:32
Tiere lügen nicht. Also: ja - mehr als manch Menschen


melden

Kann man Tieren vertrauen

18.02.2018 um 15:51
@tigerherz
Tiere lügen nicht.
Doch. Tun sie auch. Nicht jede Spezies, aber Menschenaffen zB sehr wohl. Nicht mit Worten, aber mit Verhalten.

Im Übrigen sind Tarnung oder Totstellen eigentlich Lügen.

Selbst Pflanzen "lügen", in dem sie das Aussehen giftiger Pflanzen imitieren, obwohl sie selbst nicht giftig sind.
Oder sie locken, wie fleischfressende Pflanzen, Insekten an, indem sie ihnen vorgaukeln, es gebe Leckeres für die armen Tierchen zu holen.


melden
Anzeige

Kann man Tieren vertrauen

19.02.2018 um 20:42
off-peak schrieb:Selbst Pflanzen "lügen"
Diese unsäglichen Biester. .. :)
off-peak schrieb:Im Übrigen sind Tarnung oder Totstellen eigentlich Lügen.
image-35919-galleryV9-cide-35919
Und die tun so als wären sie groß und mächtig...und manchmal tun sie so als wären sie ein Blatt oder ein Ast ^^


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Lebt der Megalodon noch?3.597 Beiträge
Anzeigen ausblenden