Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Natur- und Tier-Dokus

328 Beiträge, Schlüsselwörter: Natur, Wissen, Doku

Natur- und Tier-Dokus

22.05.2020 um 06:26
Erde -Ein Planet von Innen
Eine rasante Kamerafahrt nimmt den Zuschauer mit auf eine ganz besondere Reise. Meter um Meter geht es durch die Erdkruste, vorbei an Fossilien und unterirdischen Höhlen. Noch tiefer im Erdinnern finden sich Kristalle, Edelsteine, Salzgebirge und schließlich - tosende Lavaströme. Wie genau der innerste Kern der Erde aussieht? Kein Mensch wird wohl je dorthin vordringen, doch die faszinierenden, wissenschaftlich gestützten Computeranimationen dürften der Wahrheit sehr nah kommen.
Erde -Ein Planet von Innen- (Doku 2013)


melden

Natur- und Tier-Dokus

30.05.2020 um 17:39
Leben am Limit Reportage über das Leben am Limit - Geheimnisse der Tiefsee
Dort, wo glühendes Magma aus dem Erdinneren auf Meerwasser trifft, entstehen heiße Quellen, die sogenannten Schwarzen Raucher, an denen bis zu 400 Grad heißes Wasser austritt, reich an Mineralstoffen und Schwermetallen. Eigentlich eine giftige Brühe -- und doch Grundlage für Leben. Massen von meterlangen Würmern, Schnecken, Krebsen und Muscheln leben dort unabhängig vom Sonnenlicht in Symbiose mit Bakterien, die dank der Chemosynthese aus Schwefelwasserstoff und Methan Energie gewinnen, die sie ihren tierischen Partnern zur Verfügung stellen. Die Schwarzen Raucher sind seit 35 Jahren bekannt. Seitdem haben Forscher weitere erstaunliche Entdeckungen gemacht. Ende der 90er Jahre etwa wurden im östlichen Mittelmeer in über 2.000 Metern Tiefe sogenannte Kalte Quellen entdeckt.
Leben am Limit Reportage über das Leben am Limit - Geheimnisse der Tiefsee


melden

Natur- und Tier-Dokus

31.05.2020 um 12:03
Bei der alten japanischen Tradition des Papiermachens wird den gewonnenen Bastfasern z.B. des Papiermaulbeerbaums in klassischer Herstellungsweise zunächst Wasser zugegeben, dann geschöpft, Unreinheiten werden beseitigt, die Bögen gespresst und anschließend auf Platten zum Trocknen aufgestellt.

手技TEWAZA「美濃和紙」mino washi paper/伝統工芸 青山スクエア Japan traditional crafts Aoyama Square




Washi (Japanpapier) wird v.a. für die Kunst der Tuschmalerei verwendet.

yjfpc1cwzfoc tusch1


melden

Natur- und Tier-Dokus

31.05.2020 um 12:18
Ein Tutorial, das zeigt, wie einfach und effektiv Tuschemalen ist. Den Ton kann man ja abstellen ;)

Sumi-e Rita Böhm - Bambus


melden

Natur- und Tier-Dokus

08.06.2020 um 16:40
Unter der Kolonialherrschaft des belgischen Königs Leopolds II. wurde der Kongo geknechtet und ausgebeutet. Um an Kautschuk und Elfenbein zu gelangen, wurden Massaker an den Kongolesen verübt: Zwangsarbeit, Auspeitschungen, Vergewaltigungen, Verstümmelungen, Inbrandsetzungen, Erschießungen.

Erst 1960 wurde der Kongo unabhängig, die ehemalige Hauptstadt Léopoldville heißt heute Kinshasa.


Europas Terror im Kongo - Belgiens König Leopold II errichtete Terrorregime


melden

Natur- und Tier-Dokus

10.06.2020 um 10:16
Der Wald - Das grüne Wunder unserer Heimat
Der deutsche Wald ist ein vielfältiges, buntes und überaus lebendiges Ökosystem. Im Frühling strahlt alles im hellen grün, im Sommer bieten die stolzen Laubbäume schattige Erfrischung und im Herbst erglüht alles in einem bunten Meer aus Farben.
Und der Winter verzaubert dann mit verschneiten Hügeln.
Der Wald - Das grüne Wunder unserer Heimat (2012) [Dokumentation] | Film (deutsch)


melden

Natur- und Tier-Dokus

10.06.2020 um 11:13
DOKU Terra X - 24 - Sternenstadt im Chaco Canyon - Das Rätsel der Anasazi-Indianer
Gut 200 Jahre lang glänzte sie als kulturelles Zentrum der Anasazi-Kultur -- die Sternenstadt im Chaco Canyon (New Mexico). Bis heute ist ihre Bedeutung ungeklärt. War es ein Handelszentrum, ein Zufluchtsort oder eine religiöse Ausbildungsstätte? Mysteriös bleibt auch, warum die Indianer die Siedlung im 13. Jahrhundert n. Chr. aufgaben und weshalb sie anscheinend nie wieder irgendwo anders ein vergleichbares Zentrum errichteten. Auf diese und andere ungeklärte Fragen versucht das TERRA-X-Team eine Antwort zu finden.
DOKU Terra X - 24 - Sternenstadt im Chaco Canyon - Das Rätsel der Anasazi-Indianer


melden

Natur- und Tier-Dokus

12.06.2020 um 17:01
Sie lieben das Horror-Genre?
Grausame Todesfälle, Massenmörder und trickreiche Killer?
Wundersame Rettungen in letzter Sekunde geben Ihnen den besonderen Kick?
Den „Tatort“ am Sonntag können Sie gar nicht abwarten?
Nach diesem Film wissen Sie: Der beste und gruseligste Tatort ist die nächste Wiese.
Mittels Makroaufnahmen und Superzeitlupen wird in dieser Doku gezeigt (und unterhaltsam erzählt), was Insekten in ihrem so Leben treiben.

Die Wiese des Schreckens (HD)


melden

Natur- und Tier-Dokus

22.06.2020 um 13:53
Russlands versteckte Paradiese [DOKU/2018/HD]


Mehr als 100 Naturschutzgebiete, Nationalparks und Biosphärenreservate gibt es zwischen der Tiefebene im Westen Russlands und den Feuerbergen auf Kamtschatka im Osten. Forscher und Naturschützer kämpfen täglich dafür, dass dieser Schatz erhalten bleibt.


melden

Natur- und Tier-Dokus

24.06.2020 um 21:23
Der schwarze Tod
Schrecken verbreitete, raffte in fünf Jahren ein Drittel der Bevölkerung dahin. 40 Jahre lang flackerte die Pest immer wieder auf, in Marseille wurde sie erst 1722 besiegt, in Istanbul 1839.
Von der schlimmsten Katastrophe des Mittelalters zeugen nur wenige, indirekte Spuren: In zeitgenössischen Texten wurde die Epidemie selbst meist verschwiegen, höchstens wurden ganz beiläufig die Auswirkungen vermerkt. Es ist, als hätte man die Folgen des Massensterbens irgendwie abfedern wollen – obwohl mancherorts mehr als die Hälfte der Einwohner der Pest zum Opfer fiel.
Doch der eigentliche Ansteckungsprozess bleibt mehr als 500 Jahre lang ein Rätsel. Als die Pest nach einer letzten Epidemie in Marseille 1722 aus Europa verschwindet, ist ihre wahre Ursache noch immer unbekannt. Erst ab 1894, mit der dritten großen Pandemie in Asien, der zwölf Millionen Menschen zum Opfer fallen, wird das Rätsel allmählich gelöst. Der Arzt Alexandre Yersin setzt in Hongkong die Arbeit von Louis Pasteur fort und entdeckt schließlich den Pesterreger, der ihm zu Ehren Yersinia pestis genannt wird.
Einige Jahre später findet der Arzt Paul-Louis Simond heraus, dass der Erreger von einem Floh übertragen wird – genauer gesagt vom Rattenfloh. Doch da sich keine Quelle findet, die von einem vermehrten Auftreten der Nager während der ersten Pestepidemie in Europa unter Kaiser Justinian berichtet, wird die Hypothese vom Rattenfloh für Jahrzehnte verworfen.
Während heutige Epidemien Ängste wecken und auf die überraschend große Anfälligkeit unserer globalisierten Welt hindeuten, zeigt die Pestepidemie des Mittelalters, dass sich die Seuche bereits seinerzeit entlang der internationalen Handelswege ausbreiten konnte.
Der schwarze Tod - 1347 | Zahlen schreiben Geschichte | ARTE


melden

Natur- und Tier-Dokus

24.06.2020 um 23:23
Der Blob - Intelligenz ohne Gehirn?
Es ist weder Tier noch Pflanze, sondern – ein Blob. Dieser schleimige Superorganismus stellt alles in Frage, was der Mensch über intelligentes Leben zu wissen glaubt. Der faszinierende Einzeller ist quasi unsterblich, hat einen unstillbaren Appetit, kann komplexe Probleme lösen und zeigt erstaunliche Lern- und Kommunikationsfähigkeiten.
Science-Fiction für Realisten: „The Blob“ erobert die Leinwand – und die Labore! In einem B-Movie von 1958 taucht die Bezeichnung zum ersten Mal auf. Der Blob, eine außerirdische Schleimmasse, bedroht die Erde mitsamt ihren Bewohnern. Diese Horrorfilm-Kreatur dient als Vorlage für den Spitznamen eines sehr realen Organismus, der auch wie nicht von dieser Welt zu sein scheint: Physarum polycephalum.
Dieser Blob ist weder Tier noch Pflanze – und ein Alien erst recht nicht. Denn er lebt seit fast einer Milliarde Jahre auf diesem Planeten. Das macht ihn zu einer der ältesten Lebensformen – und zu einer der einfachsten: Der Blob besteht nämlich aus nur einer einzigen Zelle.
Doch hinter seiner einfachen Fassade verbergen sich unglaubliche Fähigkeiten. Der Einzeller hat weder Augen noch Mund noch Magen noch Füße – und doch sieht, verdaut und geht er. Auch ohne Gehirn ist er in der Lage, komplexe Probleme zu lösen, den kürzesten Weg in einem Labyrinth zu finden und Informationen zu speichern und weiterzugeben.
Der Blob ist zwar ein einzelliger Organismus; er besitzt aber viele identische Zellkerne, die zusammen eine Riesenzelle bilden. Das macht den Einzeller mit bloßem Auge sichtbar – und damit zu einem beliebten Forschungsobjekt für Wissenschaftler auf der ganzen Welt. Sie präsentieren die unglaublichen Fähigkeiten des Blobs und stellen ein wissenschaftliches Arbeitsfeld vor, in dem Intelligenz nichts mit Gehirnen zu tun hat.
Jacques Mitsch hat mit seinem Film ein bemerkenswertes Porträt über ein außergewöhnliches Wesen geschaffen. Unterstützt wurde er dabei von Audrey Dussutour, einer Wissenschaftlerin, die erst vor kurzem die erstaunlichen Fähigkeiten dieses Evolutionswunders aufdeckte.
Der Blob - Intelligenz ohne Gehirn? | Doku | ARTE


melden

Natur- und Tier-Dokus

24.06.2020 um 23:26
Interessante Doku!


melden

Natur- und Tier-Dokus

25.06.2020 um 07:36
Die Wiese des Schreckens
FlamingO
schrieb am 12.06.2020:
Mittels Makroaufnahmen und Superzeitlupen wird in dieser Doku gezeigt (und unterhaltsam erzählt), was Insekten in ihrem so Leben treiben.
Wow!
Was für ein toller Film, was für tolle Aufnahmen.

Kaum zu glauben, was sich da zu unseren Füßen alles abspielt.


melden

Natur- und Tier-Dokus

25.06.2020 um 08:59
FlamingO
schrieb:
Interessante Doku!
deine sind auch sehr gut :)


melden

Natur- und Tier-Dokus

25.06.2020 um 14:55
NONsmoker
schrieb:
Wow!
Was für ein toller Film, was für tolle Aufnahmen.
Absolut. Eine Welt für sich bzw. sogar mehrere Welten.


melden

Natur- und Tier-Dokus

25.06.2020 um 15:02
National Geographic-Doku über u.a. den Hammerhai, den Tigerhai und den Weißen Hai.

Sharks, Jaws, Great White. The Big Five 2020 HD [National Geographic Documentary 2020 HD]
Das Wort Hai stammt vom niederländischen haai ab. Dieses wiederum kommt vom isländischen Wort haki, das Haken bedeutet und eine Anlehnung an die hakenförmige Schwanzflosse der Haie ist.
Seit Spielbergs Film Der weiße Hai werden diese Tiere als Killer angesehen.
Die Gefahr von Haiangriffen wird oft übertrieben dargestellt; so ist es 47-mal wahrscheinlicher von einem Blitz als von einem Hai getötet zu werden.
Wikipedia: Haie


bmzfxl2yaii7 sharks



melden

Natur- und Tier-Dokus

27.06.2020 um 13:37
Atemberaubende Bilder zeigen unsere Welt aus der Vogelperspektive: John Downer verfolgt in seinem Dokumentarfilm nicht nur die Tausende Kilometer weiten Reisen und erstaunlichen Abenteuer der Vogelschwärme, sondern fliegt selbst mitten unter ihnen und betrachtet Naturphänomene mit ihren Augen.
Dokumentation - Die fantastische Reise der Vögel HD


melden

Natur- und Tier-Dokus

27.06.2020 um 15:41
@FlamingO

coole dokus danke :)

auf deinem bild fehlen aber welche leider zb.

Wikipedia: Pacific_sleeper_shark


melden

Natur- und Tier-Dokus

27.06.2020 um 16:53
sarevok
schrieb:
auf deinem bild fehlen aber welche leider zb.
Stimmt, da sind lange nicht alle drauf. Das Problem war, dass ein Bild mit wesentlich mehr Haien drauf letztlich nicht mehr gut erkennbar ist hier. Von daher hatte ich ein Poster genommen, auf dem weniger abgebildet sind und auch die Schrift noch leserlich ist. So als Kompromiss.


melden

Natur- und Tier-Dokus

27.06.2020 um 17:04
@sarevok

Siehst du, was ich meine? Je mehr es sind, desto weniger gut wirkt die Abbildung.

4ujurxsbq6uc poster haie 21508202010 01Original anzeigen (0,2 MB)

ppx87ugdtdxi 803405Original anzeigen (0,4 MB)


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt