weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stierkampf: Pro oder Contra?

1.586 Beiträge, Schlüsselwörter: Stierkampf

Stierkampf: Pro oder Contra?

24.03.2010 um 14:55
federchen schrieb:ein lebewesen ist ein lebewesen.
Aber nicht jedes Lebewesen hat den selben Wert.


melden
Anzeige

Stierkampf: Pro oder Contra?

24.03.2010 um 15:28
@Bukowski

warum denn nicht? und jetzt komm blos nicht wieder mit mensch und intelligenz. :D

also für mich schon. quälerei muss nicht sein, mit keinem lebewesen.


melden

Stierkampf: Pro oder Contra?

24.03.2010 um 15:41
@federchen
federchen schrieb:warum denn nicht?
Weil ich das so sehe.
Du kannst natürlich glauben, dass die Fliege die bei dir am Auto zerschellt genau den gleichen Wert hat wie der Stier der in der Arena getötet wird, aber dann darfst du dich nicht über den Tod des Stieres aufregen, die Fliege aber als "Kolleteralschaden" ansehen.

Und wenn du kein Auto hast, dann eben die Ameisen die du bei einem Sommerspaziergang auf der Wiese zertrittst oder die Mücke die du aus Rexlex erschlägst weil sie von dir Blut saugen will.

Manche Lebewesen haben einen größeren Wert als andere Lebewesen.
Dein Hund den du schon 10 Jahre hast wird dir doch wertvoller sein als die Schabe die hinter'm Kühlschrank wohnt. Wenn jetzt die Schabe stirbt oder dein Hund, wen würdest du wohl mehr vermissen?


melden

Stierkampf: Pro oder Contra?

24.03.2010 um 15:45
@ToroLoco

http://www.tierlobby.de/stierkampf/ebenauer_07.htm

Dann les das mal.


melden
ToroLoco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stierkampf: Pro oder Contra?

24.03.2010 um 16:11
@Katori

Di Hälfte von den Sachen die da stehn stimmen nich und die andere Hälfte is maßlos übertrieben.

Tiere die transportiert werden werden nie besonders artgerecht transportiert. Das son Stier nach dem Transport zusammen bricht und die Annahme das würde von den Haltern einfach hingenommen is Schwachsinn. Stiere die in die Arene kommen sind mehrere 10000 EUR Wert. son Verlustgeschäft würden die sicher nich hinnehmen nur damit der Stier geschwächt ist.

Die Hörner werden abgeschliffen. Ich hab sowas gesehn der Stier wird eingespannt das simmt dabei wird aber nur die Spitze abgeflacht und wenns dem Stier so sehr weh tun würde wie beschrieben würd der sicherlich mehr abgehn wie ich das beobachtet hab. Ich schätze mal das maximal 3 -5 cm abgeschliffen werden. Gesägt wird da gar nich. Aber da werden keine 20 cm abgeschnitten so das der Stier immer auomatisch ins Leere schlägt. Beweise für Treffer auch tötliche gibts genug. Das mit den Holzsplittern is auch erfunden. Hab noch nie gesehn wie etwas derartiges gemacht wurde.

Der ganze Punkt unter Pharmazeutika halte ich für erfunden. Besonders den Gedärmeteil.

Der ganze Rest stimmt so auch nich bis auf das die Stiere in engen Zwingern stehn bis sie in die Arena kommen. Dort kommt nahezu kein Licht rein.

Ich bin ein vernünftig denkender Mensch. Ich weiß das es moralisch absolut in der Grauzone ist. So wie es von Militanten Tierschützern dargestellt wird um es zu verbieten is es aber nich. Auch in Spanien gibts Gesetze die sowas verhindern. Es gab in der Vergangenheit Stiere die haben 10 15 Pferde getötet während einer Corida. Ziemlich reife Leistung für nen verkrüppelten Stier!


melden

Stierkampf: Pro oder Contra?

24.03.2010 um 17:23
@Bukowski
Wert ist überhaupt kein Konzept, an dem man Lebewesen messen kann.
Ich find das schon höchst befremdlich überhaupt von Wert zu sprechen
Es geht um einen grundlegenden Respekt und Achtung gegenüber einem leidfähigen Bewusstsein.
die Fliege zu töten wenn du mit dem Auto fährst ist unumgänglich
1. die Fliege hat kein ausgeprägtes Leidbewusstsein
2. die Fliege zu töten lässt sich schwer verhindern

eine Fliege zum Spaß zu quälen, ihr einzeln Flügel rauszureißen und sie dann zu Tode zu kokeln finde ich zB ebenfalls widerlich

Bei einem Stier kann man im Gegensatz zur Fliege allerdings davon sprechen, dass da nicht nur ein rumflatternder kleiner Organismus mit ein Paar Nervenzellen vor einem ist, sondern ein Individuum, welches Gefühle und Empfindungen hat.
Ein lebendiges Bewusstsein hat keinen Wert. Woran sollte man das auch festmachen?
Das Wesen des Stiers ist nunmal, dass es auch Leid empfinden kann und dementsprechend sollte man das Tier auch behandeln; als leidfähiges Individuum.
Eine Fliege ist nicht in dem Maße in der Lage Schmerz und Leid zu empfinden wie ein Stier und deswegen ist das Töten einer Fliege ein weniger schweres Vergehen an einem lebendigen Bewusstsein.

Grundsätzlich finde ich dass man jeder Lebensform mit Respekt und Achtung gegenübertreten sollte. Was sich nicht verhindern lässt, lässt sich nicht verhindern.
Eine Fliege totzufahren kann man nicht verhindern.

Davon abgesehen sollte man immer versuchen möglichst wenig Leid zu verursachen. Ob eine Mücke überhaupt Leid empfinden kann ist fraglich. Ein Stier kann das garantiert. Aus dem Grund ist es besser eine Mücke zu töten, als einen Stier, wenn man denn die Wahl hat... denn somit wird weniger Leid verursacht.
Natürlich ist es generell am besten das Zerstören oder Beschädigen anderer Lebensformen zu verhindern, aber wenn es unumgänglich ist, sollte man dann wenigstens den Weg des geringsten Leids für andere Lebewesen wählen.


melden

Stierkampf: Pro oder Contra?

24.03.2010 um 17:33
@geistwerk

Mir ging es ja jetzt auch nur um die Aussage: "Ein Lebewesen ist ein Lebewesen" und die damit implizierte geforderte Gleichbehandlung aller lebenden Dinge. Das ist aber einfach nicht möglich und auch nicht nötig.


melden

Stierkampf: Pro oder Contra?

24.03.2010 um 17:40
@Bukowski
dennoch finde ich dass die grundregel "versuche kein leid zu verursachen" gleichermaßen für alle lebewesen gilt
ob man jetz einen frosch vor sich hat, eine katze oder einen menschen
man sollte nicht gegentreten oder versuchen es anzuzünden :D

das es schlimmer ist einen menschen zu töten als einen frosch steht außer frage
aber dennoch sollte man allen lebewesen mit einem grundlegenden respekt gegenübertreten, find ich


melden

Stierkampf: Pro oder Contra?

24.03.2010 um 18:40
@Katori
Katori schrieb:Die Betäubungsmittel sind nur dazu da, das Tier schwach zu machen
Fakt ist, dass es immernoch Betäubungsmittel sind.
Katori schrieb:Und meiner Auffassung nach hat ausnahmslos jedes Wesen eine ihm innewohnende Würde.
Einzig der Mensch schafft es immer wieder sich dieser zu berauben.
Dazu kann ich mich nur widerholen: Tiere sind sich einer Würde nicht bewußt, ergo: sie besitzen keine. "Würde" ist ein abstrakter Begriff, welcher jeder Mensch nur für sich selbst definieren kann. Ich weiß wohl was Du meinst, diese Würde ist allerdings eine vom Mensch zugesprochene - dem Tier sind abstrakte Gedankengänge des Menschen herzlich egal.

Ich will mich hier aber auch nicht mit Dir bekriegen, denn im Grunde bin ich Deiner Ansicht.


melden
Ayame_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stierkampf: Pro oder Contra?

24.03.2010 um 18:58
@22aztek
Man sollte aber jedem Lebewesen Respekt und Würde erweisen. Gut ein Stier kennt das Wort Würde nicht aber trotzdem hat er ein Recht darauf würdevoll zu leben und stell dir mal bitte vor, was würdest du denken wenn man diese ganzen Prozeduren mit dir abziehen würde? Dich dann in eine Arena scheucht und grausam abschlachtet? Der Mensch entscheidet wer Würde besitzt oder nicht, oder wie meinst du das?


melden

Stierkampf: Pro oder Contra?

24.03.2010 um 19:15
@Bellaphönix
Ayame_ schrieb:Man sollte aber jedem Lebewesen Respekt und Würde erweisen.
Könntet ihr bitte mal das Wort "Würde" googeln? Respekt kann man erweisen, Würde nicht. Würde kann man lediglich gesetzlich einem Tier zusprechen, was aber nichts an der Tatsache ändert, dass das Tier sich dessen nicht bewußt ist und somit auch nicht danach handeln kann.
Ayame_ schrieb:trotzdem hat er ein Recht darauf würdevoll zu leben
Das Word, welches Du suchst ist: "artgerecht".
Ayame_ schrieb:stell dir mal bitte vor, was würdest du denken wenn man diese ganzen Prozeduren mit dir abziehen würde? Dich dann in eine Arena scheucht und grausam abschlachtet? Der Mensch entscheidet wer Würde besitzt oder nicht, oder wie meinst du das?
Nein, zum x-ten Mal: Würde besitzt nur der Mensch. Jeder Mensch definiert nur seine eigene Würde. Dieser -abstrakte- Begriff hat im Tierreich keinen Bestand. Würde bedeutet zusammenfassend, die Qualität der Eigenschaft ethisch handeln zu können.


melden
Ayame_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stierkampf: Pro oder Contra?

24.03.2010 um 19:18
Ayame_ schrieb:Stell dir mal bitte vor, was würdest du denken wenn man diese ganzen Prozeduren mit dir abziehen würde? Dich dann in eine Arena scheucht und grausam abschlachtet?
Geh da bitte mal drauf ein.
@22aztek


melden

Stierkampf: Pro oder Contra?

24.03.2010 um 19:21
@Bellaphönix
Ayame_ schrieb:Geh da bitte mal drauf ein.
??

Das bin ich bereits. Soll ich langsamer schreiben? (nicht böse gemeint)


melden
Ayame_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stierkampf: Pro oder Contra?

24.03.2010 um 19:22
@22aztek
Wo denn bitte?


melden

Stierkampf: Pro oder Contra?

24.03.2010 um 19:29
@Bellaphönix
Ayame_ schrieb:Wo denn bitte?
Im gesamten Post. Was ich in dem Fall denken würde spielt keine Rolle, denn was mich vom Tier unterscheidet ist die Fähigkeit moralische Entscheidungen treffen zu können und allem voran der Intellekt. Verstehe mich nicht falsch. Ich liebe Tiere und habe selber welche. Allerdings sollte man vorsichtig dosieren, wenn man meint Tieren menschliche Attribute zusprechen zu müssen. Das ist meist ein Schuss ins eigene Knie.
Würde hat nichts, aber auch gar nichts mit Freiheit und dem Recht auf Unversehrtheit zu tun.


melden
Esperanza
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stierkampf: Pro oder Contra?

24.03.2010 um 19:35
Wir schlachten auch Kühe um sie zu essen, ich versteh das Problem nicht.


melden

Stierkampf: Pro oder Contra?

24.03.2010 um 19:35
22aztek schrieb:Würde hat nichts, aber auch gar nichts mit Freiheit und dem Recht auf Unversehrtheit zu tun.
Was denn ausser „Würde“ kann man erhoffen.
Die Bundesverfassung verlangt, "im Umgang mit Tieren, Pflanzen und anderen Organismen der Würde der Kreatur Rechnung zu tragen". Es ist eine der zentralen Aufgaben der EKAH, diesen Begriff zu konkretisieren. 


melden
Ayame_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stierkampf: Pro oder Contra?

24.03.2010 um 19:35
@22aztek
Halt mmich jetzt nicht für beschränkt aber kannst du in das denen eines Tieres hineinschauen? Empfindet ein Tier etwas keine Liebe, Schmerz und Trauer? @22aztek


melden
Esperanza
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stierkampf: Pro oder Contra?

24.03.2010 um 19:35
und Schweine und Hühner..... und in China Hunde


melden
Anzeige
Ayame_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stierkampf: Pro oder Contra?

24.03.2010 um 19:36
Denken eines Tieres


melden
146 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden