weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen!

146 Beiträge, Schlüsselwörter: Petition

Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen!

10.02.2011 um 18:59
ww schrieb:In meinen Augen ist das ein handfester Skandal.
Für mich ist es viel skandalöser, wie leicht sich die angeblich so auf- und abgeklärten Alternaiven einen Bären aufbinden lassen und wie lange sie ihn dann noch laut stöhnend mit sich rumschleppen, obwohl er schon zu verwesen beginnt:

http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Verkaufsverbot_für_Heilpflanzen
ww schrieb:Entgegen aller Falschmeldungsgerüchte kam eben ein Bericht bei Radio News 89,4. Das Verbot tritt demnach definitiv in Kraft.
Seltsam, schriftlich festhalten wollte diese Falschmeldung dort offenbar niemand:
http://www.news894.de/aktuell/nachrichten/index.html

Was für ein Format lief denn da gerade?

"NE-WS 89.4 am Nachmittag.
Lokalpolitik, Bürgerinformation und Kuriositäten aus der Region werden hier ebenso behandelt wie Themen, die die ganze Welt bewegen. Kompetent, informativ und bei Bedarf auch mal schräg."
http://www.news894.de/sender/sendungen/details_239.html

Vielleicht lief das ja unter "Kuriositäten aus der Region" und du hast nur die Anmoderation "Sie werden nicht glauben, welch schrägen Unsinn einer unserer Hörer da verbreitet" verpaßt?


melden
Anzeige

Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen!

10.02.2011 um 19:09
Ich war nicht der einzige, der es gehört hat. ;)
Es war keine stündliche Nachrichtensendung, sondern ein Report. Die Kuriositäten aus der Region klingen bei denen etwas anders. :D

Wie lange und auf welche Art das im Netz kursiert, ist mir schnuppe. Wenns durchgesetzt wird, ist es eine Schweinerei und ein Kniefall vor der Pharmalobby.


melden

Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen!

10.02.2011 um 19:20
@ww
ww schrieb:Wenns durchgesetzt wird
WAS soll da deiner Meinung nach am 1. April durchgesetzt werden? Daß ab dann kein Kamillen- oder Pfefferminztee mehr verkauft werden darf glaubst du doch hoffentlich nicht wirklich, oder?


melden

Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen!

10.02.2011 um 19:24
:D

Kleine Arzneifirmen, die auf Naturheilmittel spezialisiert sind, werden einfach weggepustet. Der neuerliche Ökoboom hatte den Firmen aus Leverkusen und den USA wohl nicht gepasst. Das ist die Sauerei.


melden

Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen!

10.02.2011 um 19:43
@ww
ww schrieb:Kleine Arzneifirmen, die auf Naturheilmittel spezialisiert sind, werden einfach weggepustet.
Behauptet WER? In der fraglichen EU-Richtlinie 2004/24/EG steht davon kein Wort:
http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=CELEX:32004L0024:DE:HTML

Falls du "Arznei"-Firmen meinst, deren "Öko"-Präparate so schmackhafte Zutaten wie Blei, Quecksilber und Arsen enthalten, würde ein wenig pusten sogar recht heilsam sein:
http://www.aerzteblatt.de/v4/news/news.asp?id=33483

Was willst du denn nun unter diesem "EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen!" verstanden wissen? Daß ab dann kein Kamillen- oder Pfefferminztee mehr verkauft werden darf?



.


melden

Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen!

10.02.2011 um 19:49
Natürlich steht das nicht wörtlich da. Wird aber die Konsequenz sein, da die Genehmigungsverfahren sehr teuer sind. Dazu haben viele chemische Medikamente gefährliche Nebenwirkungen - auch rezeptfreie. Entsprechende Naturheilmittel würden niemals zugelassen.

Mit dem Ärzteblatt musst du jetzt nicht kommen. Das ist nicht neutral. ;)


melden

Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen!

10.02.2011 um 20:52
@ww
ww schrieb:Natürlich steht das nicht wörtlich da. Wird aber die Konsequenz sein, da die Genehmigungsverfahren sehr teuer sind.
Jeder, der Kamillen- oder Pfefferminztee verkauft, muß sich das jetzt also also neu genehmigen lassen?

Selbst wenn es so wäre - ein Verkaufsverbot für Heilpflanzen ist das wohl kaum. Bist du noch immer der Meinung, diese Ente wäre real?


melden

Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen!

10.02.2011 um 21:02
@ww
ww schrieb:Mit dem Ärzteblatt musst du jetzt nicht kommen. Das ist nicht neutral.
Dieser sinnfreie Kommentar zeigt nur, daß du den Artikel nicht gelesen hast. Es könnte natürlich auch sein, daß dir die vielen dokumentierten Fälle von Schwermetallvergiftung egal sind, die Jahr für Jahr durch unkontrollierte "Naturheilmittel" verursacht wurden. Profitierst du etwa auch von diesem schmutzigen Geschäft, oder bist du nur der Propaganda der Profiteure auf den Leim gegangen?


melden

Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen!

10.02.2011 um 21:19
Aus meinem Link:



Der "Fachverband Deutscher Heilpraktiker e.V." distanzierte sich von den oben genannten Verschwörungstheorien und der diesbezüglichen Petition an den Deutschen Bundestag. Zitat daraus:

Die EU-Richtlinie zu traditionellen Planzenpräparaten (THMPD 2004/24/EG), die schon seit vielen Jahren in den europäischen Ländern umgesetzt wird und bis 2011 endgültig wirksam wird, ist in Deutschland seit vielen Jahren umgesetzt und wirksam.

Und sprach von "Panikmache":

Der Bundesvorstand des Fachverband Deutscher Heilpraktiker e.V. bittet deshalb, solche Panikmails nicht einfach ungeprüft weiter zu multiplizieren, sondern bei den verantwortlichen und sachkompetenten Mitgliedern des Bundesvorstandes oder Ihres Landesverbandes erst einmal nach zu fragen. Diese können nachprüfen, ob es einen entsprechenden Handlungsbedarf gibt und Sie umgehend darüber informieren.

Der Verein "Komitee Forschung Naturmedizin" (KFN) veröffentlichte am 10. November 2010 eine Pressemitteilung, in welcher von einer Desinformationskampagne die Rede ist:

Das KFN stellt außerdem fest, dass hier eine Desinformationskampagne läuft, die das Engagement gutgläubiger Befürworter der Phytotherapie missbraucht. Mit ihrer dubiosen Aktion schaden die scheinbaren Retter der Phytotherapie nicht weniger als ihre erklärten Gegner.

@ww

Wenn dir das nicht die Augen öffnet und dich erkennen läßt, daß du nur die Propagandasprüche gewissenloser Betrüger nachplapperst (die angeblich "einfach weggepustet" werden sollen, und das auch noch ausgerechnet am ersten April, die Ärmsten), kann ich dir auch nicht mehr helfen.

:)


melden

Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen!

11.02.2011 um 08:03
Oh Mann, du verstehst anscheinend mit Absicht alles falsch, um stänkern zu können. Du überliest Wörter oder tauschst sie unauffällig aus. Da kann man leider nichts gegen machen.
geeky schrieb:Jeder, der Kamillen- oder Pfefferminztee verkauft, muß sich das jetzt also also neu genehmigen lassen?

Selbst wenn es so wäre - ein Verkaufsverbot für Heilpflanzen ist das wohl kaum. Bist du noch immer der Meinung, diese Ente wäre real?
Ist Tee ein Medikament?
Aha, es ist also danach nicht verboten, "ungenormte" Naturheilpräparate zu verkaufen?
Die EU-Richtlinie zu traditionellen Planzenpräparaten... ist in Deutschland seit vielen Jahren umgesetzt und wirksam.
Wo denn?

Der "Fachverband Deutscher Heilpraktiker" ist keineswegs eine Referenz, sondern ein Verein. Es gibt u.a.: Bund Deutscher Heilpraktiker e.V., Freie Heilpraktiker e.V., Verband Deutscher Heilpraktiker e.V., Union Deutscher Heilpraktiker e.V...

Gerade 'dein' Beispiel ist nicht unumstritten. ;)

Und was Propaganda ist, sei mal dahingestellt. Da hat die Pharmaindustrie deutlich mehr Potential.


melden
Sophosaurus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen!

11.02.2011 um 08:38
ww schrieb:"ungenormte" Naturheilpräparate zu verkaufen?
Die schlucke wer will, ich jedenfalls nicht.
Schon die Begriffskonstruktion als solche brüllt förmlich nach Teer & Federn.


melden

Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen!

11.02.2011 um 13:01
@ww
ww schrieb:Oh Mann, du verstehst anscheinend mit Absicht alles falsch, um stänkern zu können.
Du nimmst mir die Worte aus dem Mund. ;)
ww schrieb:Ist Tee ein Medikament?
Schau dir doch mal ganz in Ruhe das Topic an und sage mir, ob Kamille und Pfefferminze zu den Heilpflanzen zählen und wo deren angeblich bevorstehendes EU-weites Verkaufsverbot, welches du ja selbst als "definitiv" bezeichnest, festgehalten sein soll. Wahlweise kannst du natürlich auch zugeben, einer uralten Propagandaente aufgesessen zu sein, da du für deine aberwitzigen Behauptungen natürlich keinerlei Belege vorweisen kannst außer einem nicht näher spezifizierten "Bericht", den du auf deinem Dorfsender gehört haben willst.

Also bitte Butter bei die Fische:

Gibt es ab 1.4. ein "EU-Verkaufsverbot für Heilpflanzen" oder nicht?


Wenn ja, zitiere bitte den entsprechenden Passus aus der entsprechenden Verordnung und nicht immer diese alarmistische Propaganda gewissenloser Geschäftemacher, die ihren Kunden auch weiterhin schwermetallverseuchten Abfall als "Naturheilpräparat" andrehen möchten.

Schaffst du das?


melden

Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen!

11.02.2011 um 13:18
Da du ja selbst so schön mit Gesetzeslinks gewunken hast, wirst du sie selbst lesen können. Da geht es vereinfacht dargestellt um als Medikamente eingesetzte Heilpflanzen. Ein Kräutertee ist in unserer Gesellschaft kein Medikament, sondern ein Genussmittel. Das ist ein ganz einfacher Cut, der vom ungewählten Gesetzgeber gemacht wurde. Was anderes hab ich nicht gesagt.

Wenn ich einer Propaganda folge, dann lieber dieser, als der der Lobbymeierei - die liegt wohl eher dir.


melden

Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen!

11.02.2011 um 13:47
@ww
ww schrieb:Da geht es vereinfacht dargestellt um als Medikamente eingesetzte Heilpflanzen.
Also z.B. um Kamillentee, der ja auch nichts anderes ist. Deine Behauptung, sowas wäre in erster Linie ein "Genußmittel", wird wohl jeder Heilpraktiker (und jedes Kind, das ihn gezwungenermaßen trinken muß) vehement verneinen.

Aber mittlerweile dürfte hier ohnehin jeder bemerkt haben, daß du nur leeres Stroh drischst und das behauptete "EU-Verkaufsverbot für Heilpflanzen" lediglich ein Fieberwahn von Scharlatanen ist.

Warum sonst kommen dazu immer nur die üblichen hohlen Phrasen statt eines konkreten Zitates aus der entsprechenden Verordnung?


melden

Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen!

11.02.2011 um 21:34
"...müssen mit den Anträgen auf Genehmigung für das Inverkehrbringen eines Arzneimittels Unterlagen vorgelegt werden, die insbesondere die Ergebnisse physikalisch-chemischer, biologischer oder mikrobiologischer Tests sowie pharmakologischer und toxikologischer Tests und klinischer Prüfungen enthalten, die am Produkt durchgeführt wurden, um dessen Qualität, Unbedenklichkeit und Wirksamkeit nachzuweisen."

Zusatz:
"32. Pflanzliche Zubereitungen Zubereitungen, die dadurch hergestellt werden, dass pflanzliche Stoffe Behandlungen wie Extraktion, Destillation, Pressung, Fraktionierung, Reinigung, Konzentrierung oder Fermentierung unterzogen werden. Diese umfassen zerriebene oder pulverisierte pflanzliche Stoffe, Tinkturen, Extrakte, ätherische Öle, Presssäfte und verarbeitete Ausscheidungen von Pflanzen.", also Tee nicht. ;)
Diese Tests sind schweineteuer und nur noch von Großkonzernen durchzuführen.

Zu Tees, die nicht als Arzneimittel verkauft werden:
(12) "Nach dieser Richtlinie können pflanzliche Erzeugnisse, die keine Arzneimittel sind und die die Kriterien des Lebensmittelrechts erfuellen, in der Gemeinschaft unter das Lebensmittelrecht fallen."


Die Konsequenzen müssen wir abwarten, vor April wird niemand seine Vermutungen belegen können. Laut der Definition im Zusatzartikel 16a sind "traditionelle Arzneimittel" nach wie vor ausgenommen, was allerdings bedeutet, dass die extrahierten Wirkstoffe z.B. in Pillenform, Pulverform etc. der Arzneimittelverordnung entsprechen müssen, da sie nicht "traditionell" sind.

@Sophosaurus
Zwingt dich jemand?


melden

Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen!

11.02.2011 um 22:20
@ww
ww schrieb:Diese Tests sind schweineteuer und nur noch von Großkonzernen durchzuführen.
Wer erzählt denn sowas? Diese Tests werden seit jeher auch von mittelständischen Pillendrehereien absolviert und daran ändert sich auch nach dem 1. April nichts. Für skrupellose Geschäftemacher allerdings, die ihre arglose Kundschaft mit importierten Giftmischungen gefährden, könnte sich einiges ändern. Findest du das etwa nicht begrüßenswert?

Zugegeben, "traditionelle Kräuterzubereitungen" klingt wesentlich verkaufsfördernder als "Giftmischungen", aber wie wenn nicht durch gründliche Prüfung soll man eins vom anderen unterscheiden, bevor man es beim Menschen medizinisch einsetzt?


melden

Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen!

11.02.2011 um 22:27
Ich finde es natürlich sehr begrüßenswert, wenn "Giftmischungen" aus dem Handel verschwinden.

Welche mittelständischen Pillendreher kennst du?


melden

Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen!

11.02.2011 um 23:06
@ww
ww schrieb:Ich finde es natürlich sehr begrüßenswert, wenn "Giftmischungen" aus dem Handel verschwinden.
Du bist also für die entsprechenden Tests auf Unbedenklichkeit. Dann verstehe ich allerdings die "echte Verschwörung" und den "handfesten Skandal" nicht.
ww schrieb:Welche mittelständischen Pillendreher kennst du?
z.B. den Thomasin-Hersteller Apogepha. Wie ihn gibt es einige tausend in Europa, und sie alle haben erfolgreich die Zulassungsbedingungen für das Inverkehrbringen ihrer Arzneimittel absolviert und werden das wohl auch weiterhin.

Aber wollen wir darüber wirklich unter dem verlogenen Topic von einem "Verkaufsverbot für Heilpflanzen" weiterdiskutieren? Außer dubiosen Giftverkäufern hätte wohl niemand ein Interesse daran, eine solche Lüge in die Welt zu setzen.


melden

Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen!

11.02.2011 um 23:23
@geeky
Stellt Apogepha nicht mit Ratiopharm-Patenten her? Bei denen heißt das Epilephrin.

Ist auch egal - Das Topic ist unglücklich von mir gewählt, da hast du Recht. Ich wollte nicht schon wieder ein Neues aufmachen, das dann einen ähnlichen Titel gehabt hätte.


melden
Anzeige

Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen!

23.04.2011 um 13:59
Es gibt übrigens noch eine Möglichkeit der Petitionsunterzeichnung:

http://www.savenaturalhealth.eu/

bzw.

http://www.savenaturalhealth.de/


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden