Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Seltsamer "Stein" - was ist das?

43 Beiträge, Schlüsselwörter: Stein, Fund, Metall, Eisen, Schlacke, Nicht Magnetisch
crusi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seltsamer "Stein" - was ist das?

25.12.2010 um 18:29
Ich mach's kurz: Ich habe auf dem Feld bei uns einen "Stein" gefunden, Maße ca. 4x3cm bei einem gemessenem Gewicht von gut 20 g.

Es wird vermutet, dass es sich hierbei um Metallschlacke handeln könnte.
Auch sieht es so aus, als wären Spuren von Eisen-(III)-Oxid daran (wegen den rötlichen Resten). Der Brocken ist aber nicht magnetisch. Nur massiv und glänzend wie Graphit.
Er weist zudem ca. 3 winzig kleine Löcher durch die Materie gehend auf.

Wer weiß Rat?

MfG

http://www.allmystery.de/upics/HQ4jRz_104838_DSCI0001.JPG


melden
Anzeige
crusi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seltsamer "Stein" - was ist das?

25.12.2010 um 18:49
Ich habe folgenden Link gefunden:
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:ChingaMeteorite.jpg?uselang=de

Die Ähnlichkeit ist schon auffällig.


melden

Seltsamer "Stein" - was ist das?

25.12.2010 um 19:07
@crusi

Geh mal folgende Schritte nach,wie sie hier beschrieben werden... http://www.erfm.eu/Deutsch/Meteoriten/wastunwennmanein.html


melden
crusi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seltsamer "Stein" - was ist das?

25.12.2010 um 19:15
@spiky

Ja, ich habe mich da schon drüber informiert. Mir geht es in erster Linie auch darum, aus was für Stoffen der Stein zusammengesetzt ist. Ich werde wohl nicht umhin kommen, irgendwann einen Spezialisten zu Rate zu ziehen :(


melden

Seltsamer "Stein" - was ist das?

25.12.2010 um 19:23
@crusi

Ja so wirds sein...vieleicht hast du Glück,und es ist ein Meteorit.... die Ähnlichkeit ist schon verblüffend.


melden
crusi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seltsamer "Stein" - was ist das?

25.12.2010 um 19:25
Jepp... ich hab auch gelesen, dass man die Dichte bestimmen kann... das werde ich Morgen auch noch machen und den Wert hier reinschreiben.


melden

Seltsamer "Stein" - was ist das?

25.12.2010 um 19:38
Jo mit nem Messzylinder und etwas Wasser kannst du das Volumen bestimmen und mit ner Waage das Gewicht gibt die Dichte.
Glaube aber nicht, dass dich die Dichte weiter bringt, denn der Stein besteht sicher aus mehr als nur Rost.

Was mich aber wundert ist, dass er nicht magnetisch ist. Fe2O3 ist zwar auch nicht magnetisch, aber es ist schon seltsam, dass der Stein dann kein elementares Eisen enthält.
Mach ma bisschen Salzsäure drauf an ner Ecke. Wenn es Rost ist, sollte es reagieren, gelb werden und ekelig stinken. Ist aber keine besonders präzise Analysemethode :D

Edit: Ich habe mal einen ähnlichen Stein gefunden fällt mir grad ein. Vielleicht finde ich den noch!


psych


melden

Seltsamer "Stein" - was ist das?

25.12.2010 um 20:08
http://www.hauberg.onlinehome.de/img/schlacke.jpg


melden

Seltsamer "Stein" - was ist das?

25.12.2010 um 20:17
@crusi

hm,..die glänzt nicht so wie dein Stein


melden
crusi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seltsamer "Stein" - was ist das?

25.12.2010 um 20:28
@psycho-wrack

Danke für den Tipp!
Ich teste es trotzdem mal mit der HCl.

@cqb

Hm.... also ich muss bestimmt mal richtige Schlacke in der Hand gehabt haben, sonst kann ich das so nicht wirklich sagen.


melden

Seltsamer "Stein" - was ist das?

25.12.2010 um 20:33
@crusi
ja,hab gerade mal noch ein wenig gegoogelt nach schlacke Bildern.gibt wohl verschiedene.

http://www.sternschnuppern.de/verhuettung/schlacke_1.html


melden

Seltsamer "Stein" - was ist das?

25.12.2010 um 20:34
@crusi
hm schwer zu sagen sowas

sieht aus wie das vulkangestein was man oft an der nordsee am strand findet


melden
crusi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seltsamer "Stein" - was ist das?

25.12.2010 um 20:35
Meiner scheint aber aus massivem Metall zu sein.... da sind keine weiteren Einschlüsse... nur etwas rost und das glänzende Zeug.

Bin jetzt erst mal off. THX

@james1983
@cqb


melden

Seltsamer "Stein" - was ist das?

25.12.2010 um 20:58
@crusi
das sieht sehr nach Hematit (Fe2O3) aus

tp68971,1293307127,hematit

Hematit hat eine dichte von 5,1 - 5,3 g/cm³. Vllt hauts ja mit der dichte, die du bestimmst hin.

Wenn nicht, dann "opfere" ich mich gern und vermesse den stein an meinem arbeitsplatz :D


melden
crusi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seltsamer "Stein" - was ist das?

25.12.2010 um 21:56
@gastric

Ist Hämatit denn auch unmagnetisch?
Also die Dichte bestimme ich morgen^^ und ich habe nun auch eine Mail an unseren Geopark in der Region geschickt. Mal sehen, wenn ich Glück habe, darf ich da mal vorbeikommen und die schauen sich das an. Danke für dein Hilfsangebot :P


melden

Seltsamer "Stein" - was ist das?

26.12.2010 um 12:12
@crusi

Dein Bild ist leider viel zu unscharf um etwas zu erkennen.

Mach mal folgendes:

1. Ritztest, schau mal was das Ding ritzen kann (und umgekehrt).

2. Dichte würd mich auch interesieren. Nach deinen größen Angaben Läge sie so bei 2, also leicht. Das bedeutet, dass es schon mal kein Metall-Oxid ist. Das hätte auch keine Löcher und schon gar net wenn es auf einem Feld liegt, das verwittert und die Löcher werden gefüllt.

3. Schlag mal en Stück ab und fotographier die Bruchstelle. Ach ja und wenn du dabei bist mach doch grad ne Makroaufnahme.

4. Schau mal ob du Kristalle findest (ich glaube nicht).

Mein Ersteindruck wäre, dass das ein vulkanisches Glas ist. Die Löcher sind nicht mit Quarz oder sonst was gefüllt, das sagt uns schonmal das dieses Ding oberirdisch entstanden ist. Die Löcher sind wahrscheinlich Entgasungs-Erscheinungen. Wenn das en vulkanisches Glas ist, dann sind die rötlichen und bräunlichen Reste nichts weiter als eingeschlossenes Sediment; Sand oder sowas...

Natürlich können vulkanische Glase auch bei Meteoriten Einschlägen entstehen, die vulkanischen und meteoritischen Gesteine sind oft schwer auseinander zu halten.

Ach ja wo genau hast du in gefunden und wo wohnst du, bzw. weißt du was über den geologischen Hintergrund deiner Gegend.

@gastric
Bei Maßen von 3-4cm und 20g hatt der Stein nie im leben so ne hohe Dichte. Ok er mag sich verschätzt haben, aber so sehr?


melden

Seltsamer "Stein" - was ist das?

26.12.2010 um 12:37
@crusi
Dein Stein sieht aus wie Schlacke. Ich hab auch so einen. Ich komme aus der Vulkaneifel. Die liegen hier zu hauf rum. Schlacke glänzt auch im Licht und ist teilweise ganz glatt. Frohe Weinachten
der Vampir


melden
crusi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seltsamer "Stein" - was ist das?

26.12.2010 um 15:24
@Schdaiff

Danke für die Tipps.
Also Fotos folgen noch... ich muss erst mal den Akku aufladen -.-
Ich habe ein Stück abschlagen können mit einem Feuerstein (diese rotbraunen Steine).
Zum vorschein kam - wer hätte das gedacht? Rotbraunes Zeug, das magnetisch ist.
Ich werde einen Splitter gleich mal unter dem Mikroskop anschauen, wegen der Kristalle.
So eine Makroaufnahme zu machen ist gar nicht so einfach... des Weiteren muss ich noch die Dichte bestimmen. Aber das kommt noch.
Das Ding konnte man nicht wirklich ritzen.
Vielmehr hat es selbst Sachen wie Kupfer geritzt.


melden

Seltsamer "Stein" - was ist das?

26.12.2010 um 15:32
@crusi
crusi schrieb:Es wird vermutet, dass es sich hierbei um Metallschlacke handeln könnte
Dann mal eine andere Anfrage. Sind auf dem Feld Erhöhungen zu finden die nicht unbedingt natürlichen Ursprungs sind? Also vielleicht alte Siedlungreste und die Schlacke könnte aus der Bronzezeit stammen die jetzt durch das Pflügen zu Tage trat? Ist in unserer Gegend hier nichts besonderes. Gerade wurde deswegen ein Baustopp eines neuen Wohngebiet verhängt, da dort bronzezeitliche Siedlungreste gefunden wurden.


melden
Anzeige
crusi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seltsamer "Stein" - was ist das?

26.12.2010 um 16:02
@Chesus

Das Feld ist abfallend und bildet eine Art Mulde. Dies ist aber natürlichen Ursprungs durch die letzte Eiszeit. Ja in der Gegend wurden schon Mühlsteine und Steinwerkzeuge wie Faustkeile gefunden.
Hm...aber ich kann dir nicht sagen, ob das mit der Bronzezeit passt.
Bei uns ist auch eigentlich nur Muschelkalk (Elm) zu finden... nichts mit Erzen. Also "gewachsen" sein kann das hier nicht.


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt