Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Quake Watch 2011

3.804 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltuntergang, Japan, Ende, Erdbeben, 2011, 2010, Tsunami, 7, Chile, Stärke, Kalifornien + 18 weitere
dog_the_dog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

07.03.2011 um 01:44
@Aga habs gerade gesehen,

neuseeland auch

Magnitude: 5.5
Mercalli scale: 6
Date-Time [UTC]: 06 March, 2011 at 23:44:59 UTC
Local Date/Time: Sunday, March 06, 2011 at 23:44 at night at epicenter
Location: 31° 6.000, 178° 36.600
Depth: 100 km (62.14 miles)
Region: Australia & New-Zealand
Country: New Zealand
Distances: 775.7 km (482.00 miles) S of Horoera,
Source: EMSC


melden
Anzeige
Aga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

07.03.2011 um 01:45
@dog_the_dog
seit gestern was los


melden

Quake Watch 2011

07.03.2011 um 16:34
Hallo Zusammen!

Hier hab ich was tolles gefunden, falls es schon geposted wurde, entschudligt bitte.
Finde die Gesamtübersicht einfach super, man hat Vulkane, Erdbeben, etc. alles auf einen Blick!

http://survival.4u.org/monitor.htm


melden
melden

Quake Watch 2011

07.03.2011 um 19:36
http://www.naturerscheinungen.stenor.de/2011/03/7-3-2011-hinweis-von-einem-blogleser-groser-mysterioser-riss-im-erdboden...

das hab ich gerade gefunden von wann das video ist weiss ichnicht..


melden

Quake Watch 2011

07.03.2011 um 19:59
@bösezicke
Danke! Eine tolle Seite! Das Video habe ich heute auch gesehen, schon Krass diese Risse,
dieser ist ja ziemlich lang.

@matula
Auch tolle Seite, Danke, vorallem die Statistik


melden
Aga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

08.03.2011 um 03:09
Magnitude 5.2
Date-Time Monday, March 07, 2011 at 23:35:38 UTC
Monday, March 07, 2011 at 09:35:38 PM at epicenter
Time of Earthquake in other Time Zones

Location 55.941°S, 27.881°W
Depth 96.7 km (60.1 miles)
Region SOUTH SANDWICH ISLANDS REGION
Distances 94 km (58 miles) NNW of Visokoi Island, South Sandwich Islands
354 km (219 miles) NNW of Bristol Island, South Sandwich Islands
2012 km (1250 miles) ESE of STANLEY, Falkland Islands
3335 km (2072 miles) SE of BUENOS AIRES, D.F., Argentina

Location Uncertainty horizontal +/- 18.3 km (11.4 miles); depth +/- 1.9 km (1.2 miles)
Parameters NST= 40, Nph= 47, Dmin=>999 km, Rmss=1.04 sec, Gp= 47°,
M-type=body wave magnitude (Mb), Version=5
Source USGS NEIC (WDCS-D)


Event ID usb0001ql7

Magnitude 5.0
Date-Time Tuesday, March 08, 2011 at 01:26:59 UTC
Monday, March 07, 2011 at 04:26:59 PM at epicenter

Location 44.246°N, 129.391°W
Depth 17.8 km (11.1 miles)
Region OFF THE COAST OF OREGON
Distances 419 km (261 miles) WNW (289°) from Bandon, OR
420 km (261 miles) WNW (286°) from Barview, OR
421 km (262 miles) W (271°) from Yachats, OR
501 km (312 miles) W (275°) from Eugene, OR
550 km (342 miles) WSW (257°) from Portland, OR

Location Uncertainty horizontal +/- 20 km (12.4 miles); depth +/- 1.4 km (0.9 miles)
Parameters NST=198, Nph=206, Dmin=456.4 km, Rmss=0.88 sec, Gp=173°,
M-type=body wave magnitude (Mb), Version=A
Source USGS NEIC (WDCS-D)


Event ID usb0001qly

http://earthquake.usgs.gov/earthquakes/recenteqsww/


melden

Quake Watch 2011

08.03.2011 um 12:20
Halköle!

Bzgl. Arkansas, den Erdbeben und den dortigen Gasbohrungen bin ich auf folgendes gestossen.
Diese Art der Gasbohrung nennt man "Fracing" und werden/wurden auch schon in Deutschland zum Einsatz gebracht!
Lest mal folgendes:
http://www.gasanbieter.net/gasnachrichten/967-erdbeben-durch-erdgasbohrungen-17-2-2011

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,725697,00.html

Viele hier in Deutschland, wissen gar nicht, das solche Bohrungen durchgeführt wurden/werden.


melden

Quake Watch 2011

08.03.2011 um 12:32
Und hier noch ein Bericht darüber. Es wird im Bericht aber ausschließlich über
die Grundwassergefährung gesprochen!
http://www.youtube.com/watch?v=7U4cUOkPhrs&feature=player_embedded


melden
Aga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

08.03.2011 um 12:39
@kaeferchen
das ist ja echt reizend


melden

Quake Watch 2011

08.03.2011 um 14:08
@Aga
schon erschreckend was es alles gibt und was man nicht erfährt oder nur durch zufall bzw.
gezielte Recherche. Und alles nur weils ums Dicke Geschäft geht, der Mensch und das Leben ist denen völlig egal. Wenn man bedenkt, dass die Welt jetzt schon sorgenvoll in die Zukunft blickt was die Wasserversorgung auf diesem Planeten betrifft, kann ich solche "Projekte" einfach nicht nachvollziehen. Und was die "evtl." Auslösung von Erdbeben betrifft ist ja auch nicht OHNE!
Soweit ich informiert bin, hat man diese Bohrungen in Arkansas jetzt anscheinend gestoppt!
Und scheinbar nicht nur dort. Also, gibts in Amerika z.Z. scheinbar keinen Erfolg für die "Grossen Gierfirmen", dann geht man halt nach Europa und versuchts halt hier....
Sehr erschreckend ist das alles.


melden
Aga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

08.03.2011 um 14:10
@kaeferchen
dieser artikel ist auch interessant ist zwar etwas älter aber passt zum thema
http://www.google.de/url?sa=t&source=web&cd=54&ved=0CB8QFjADODI&url=http%3A%2F%2Falternative-energiequellen.info%2Falter...


melden

Quake Watch 2011

08.03.2011 um 14:21
@Aga
Danke! Das ist sehr interessant zu lesen.
Im ARtikel wird ein weiterer Link angegeben "Erdbeben nach Flüssigkeitsinjektion"
der sehr informativ ist. Auch Arkansas wird erwähnt!
http://alternative-energiequellen.info/alternative_db/wordpress/blog/news/erdbeben-nach-flussigkeits-injektionen/1690

Zitat:
Beispiele für Erdbeben nach Flüssigkeits-Injektionen:

1.In China, Zilinjing: Salzgewinnung ab 1978 mittels Wasserinjektionen mit
hohem Druck. Dann: 29.03.1985 Erdbeben mit bis zu 4,8 Magnituden mit
großen Schäden.
2.In Arkansas kam es beim „Stimulieren“ des felsigen Untergrundes für ein
HDR-Verfahren am 27.10.2009 zu Erdbebenschäden (ca. 100.000 US$).
3.Schäden durch Wasserinjektion (in einem Salzabbaugebiet) bei Dallas/Texas
im August 2009.
4.Zu Schäden durch induzierte Erdbeben kam es auch schon in Neuseeland
und auf den Phillipinen.
5.In Cerro Prieto, einem Mexikanischen Hydrothermalen Geothermie-Feld wurden
Erdbeben in einem Umkreis von 10 km von dem Reinjektionspunkt gemessen.
6.Erdbeben in Alabama (Magnitude 4,9) in der Nähe eines Ölfeldes mit
2 Reinjektionsstellen.
7.Rangely/Colorado: 1995 über 1000 Erdbeben – eines mit einer Magnitude
von 4,3.
8.Ohio/USA: Erdbeben nach Injektion von Abwässern im Januar 2002
9.Zwei Erdbeben in Norddeutschland: 20.10.2004
Magnitude 4,4, schwankende Häuser, aufgerissene Zimmerwände, und 15.07.2005, Magnitude 3,8, wieder Erschütterung von Gebäuden. Epizentrum nahe Rotenburg südlich von Hamburg in einem Erdgasgebiet.
Ursache: Um das Erdgas besser aus dem Untergrund treiben zu können, pumpten Firmen Wasser in den Boden.
10.Peißenberg: Schwere Erdbeben am 16.09.1967, am 09.10.1967 und am 17.09.1969
jedesmal Magnitude 5,5. Sicher erhebliche Schäden. Ursache: Einleitung von Wasser in das aufgelassene Bergwerk (Überlegung: Wasser könnte den
Einsturz aufgegebener Stollen verhindern).

Vielleicht erklärt das auch z.B. die Beben, die in letzter Zeit häufiger u.a. in Polen stattfinden?!


melden
Aga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

08.03.2011 um 14:37
@kaeferchen
das mit polen hat mich auch schon beschäftigt und ich fand heraus dass diese methode auch in polen angewandt wird.


melden

Quake Watch 2011

08.03.2011 um 14:49
Ja, das stand in einem der Artikel das u.a. auch in Polen gebohrt wird/werden soll.
Wo genau, weiss ich nicht.


melden
Aga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

08.03.2011 um 14:54
@kaeferchen
ich werde es herausfinden


melden
Aga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

08.03.2011 um 15:16
@kaeferchen
ich habe es gefunden und der link dazu ,du kannst es auch auf englisch lesen ,mir fiel eine firma gleich auf

– ExxonMobil Exploration and Production Poland Sp. z o.o.


http://www.google.de/url?sa=t&source=web&cd=5&ved=0CCUQFjAE&url=http%3A%2F%2Fgazlupkowy.pl%2Fgaz-lupkowy%2F%3Flang%3Dde&...


melden

Quake Watch 2011

08.03.2011 um 17:58
http://hisz.rsoe.hu/alertmap/read/index.php?pageid=seism_read&rid=191214

gerade erdbeben in deutschland .. 3.2 bei duisburg


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

08.03.2011 um 18:23
@bösezicke
@Aga
@kaeferchen

Auch Versuche die Erwärme als alternative Energiequelle zu nutzen erzeugt Erdbeben.

Dummerweise. Denn so entfällt wohl eine weitere alternative Energiequelle.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,459945,00.html

Auch bei der Erdölförderung wird unter Anderem Wasser in das Gestein gepresst, um auch früher als erschöpft geltende Quellen weiter auszubeuten.
Sinkt im Laufe der Erdölförderung der Lagerstättendruck, kann er durch Einpressen von Wasser oder Erdgas mittels durch Bohrungen eingerichteter Einpresssonden erhöht werden. Man bezeichnet diese Förderphase als Sekundärförderung. Durch Einpressen von Wasser können 30–40 %[1][2] nach anderen Quellen bis 60 % des insgesamt vorhandenen Öls („oil in place“) gefördert werden.
Wikipedia: Erdölgewinnung


melden
Anzeige
Aga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

08.03.2011 um 18:30
@klausbaerbel
interessanter artikel ,vielen dank


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Insekten und Spinnen6.165 Beiträge