Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pferdesport, Geld, Macht, Tierquälerei?

144 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Pferde, Dressurreiten, Military ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Pferdesport, Geld, Macht, Tierquälerei?

07.09.2012 um 12:13
@Splitter
für mich ist es ein grosser Unterschied. Freizeitreiter, haben Pferde als Hobbys, aus Liebe zum Tier, sie gehen ausreiten, in Stunden, vielleicht auch an Turniere. Das Pferd ist für sie ein Haustier, sie investieren meist viel Geld und kümmern sich gut. Dann gibt es die "Berufsreiter" wie Derby usw. wo das Pferd einfach eine Maschine ist, es muss funktionieren, wenn es dies nicht mehr tut, soll es weg.

Ich kenne nicht alle Freizeitreiter dieser Welt, aber ich habe mich selber schon um ältere Pferde gekümmert, welche nicht mehr geritten wurden, habe sie geputzt, spaziergänge gemacht usw. Ich bezweifle, dass dies bei ausgedienten Rennpferden und co gemacht wird.


melden

Pferdesport, Geld, Macht, Tierquälerei?

07.09.2012 um 12:16
@Splitter

Ja, aber die Art wie ich über euch Reiter denke basiert nicht auf den Vorstellungen der Gesellschaft, die persönliche Ansicht die ich in diesem Beitrag hinterlasse malt sich eine alternative Gesetzesgebung aus in der Tiere als gleichwertig gesehen werden, ebenso wie es einst die Frauenbewegung für nötig hielt die Meinung des Gesetzgebers zu ändern oder eben die Behinderten von denen auch nicht mehr zu erwarten ist als vom Pferd.

Wir diskutieren schließlich und wären wir an die Gesellschaft angepasst und hätten deren Normen im Hinterkopf würde die Diskussion zu nichts führen. ;)


melden

Pferdesport, Geld, Macht, Tierquälerei?

07.09.2012 um 12:21
@vegan33
Dann ist alles in Ordnung, akzeptiere ich vollkommen und kann ich ebenso nachvollziehen.
Ich gehöre selbst zu den Freizeitreiten, habe an noch keinem einzigen Turnier teilgenommen, investiere hingegen eine Menge Zeit und Geld.
Mir geht es hier nur darum, nicht in eine Schublade mit Reitern gesteckt zu werden, die das tun, was man auf Deinen Bildern dort oben sehen kann.
Obwohl ich jedoch schon der Ansicht bin, dass Reitsport auch Freizeitreiter mit einschließt. Aber das ist wohl einfach nur eine Definitions- und Differenzierungsfrage und spielt im Grunde auch keine Rolle.

@vegan33
Fein. Korrekt. Aber das ändert immer noch nichts an der Tatsache, dass ich der Meinung bin, dass das, was Du da machst, primitives, vereinfachtes, Schubladendenken ist. Und da fühle ich mich durchaus auch persönlich mit angesprochen.


melden

Pferdesport, Geld, Macht, Tierquälerei?

07.09.2012 um 12:24
Der obere Abschnitt ging natürlich an @darkylein - Verzeihung, verklickt.


melden

Pferdesport, Geld, Macht, Tierquälerei?

07.09.2012 um 12:31
@Splitter

Mag sein dass nicht jeder ein Tier behandelt wie einen Gegenstand, eben auf die Art und Weise wie die schwarzen Schafe es tun, dennoch spreche ich allgemein gegen den Unterhaltungszweck von Tieren, denn die Möglichkeit dass es weniger schwarze Schafe geben wird in einem Bereich wo es auch um Profit geht ist ausgeschlossen.

Ebenso wurden die Tierrechtsgesetze ausgedehnt und überspannt haben jedoch nicht dazu geführt dass das Leben des einzelnen Tieres tatsächlich angenehm verläuft und genau dies wird auch um die Pferde geschehen, erst wenn die Haltung eines solchen nur persönlichem Zwecke dient ( wie Katz und Hund ) werden sich die schwarzen Schafe auflösen, weil es dann nicht mehr um Profit gehen kann.

Wo schläft denn dein Pferd, im Stall?
Wo befindet es sich tagsüber und wie viele Tagesstunden gehören zu dessen Freizeit?


melden

Pferdesport, Geld, Macht, Tierquälerei?

07.09.2012 um 12:36
@vegan33
Nun gut. Ich denke, damit ist ziemlich alles gesagt. Ich hab Deinen Standpunkt wohl verstanden, kann ihn vllt nachvollziehen, aber nicht mit Dir teilen.
Um auf Deine Fragen noch eben zu antworten:

Mein Pferd schläft im Stall, korrekt. Und Freizeit hat er mehr als genug. Tagesstunden? 20-24. An machen Tagen arbeite ich mehr mit ihm, an anderen wiederum gar nicht, da darf er tun und lassen was er will, sich auf der Wiese wälzen, mit anderen Pferden durch die Gegend rennen, oder sich einfach nur die Sonne auf den Pelz scheinen lassen, wenn ihm danach ist.


melden

Pferdesport, Geld, Macht, Tierquälerei?

07.09.2012 um 12:40
@Splitter
Ne für mich gibt es da klare Grenzen. Ich bin früher selber zeitlang geritten, auch privat bei welchen Menschen. Hierbei bemerkte ich immer eine Verbundenheit und Liebe zum Pferd. Es wurde darauf geachtet, dass es gut versorgt ist, und keine Kosten wurden gescheut. Die Leute haben viel Zeit in das Pferd investiert, ob es nun Reiten, Longieren oder einfach putzen und betüddeln war. Auch wurde im Falle einer Krankheit des Pferdes, bei dessen FOlgen es nicht mehr reitbar war, eine Lösung gesucht. Entweder behielt man es selber oder man gab es - Platz vor Preis - ab.

Ich will hier keine Klisches aufrollen, aber diese Reiter, welche mir im negativem Sinne auffielen, hatten alle Turnierambitionen. Da wurde auf dem Pferd rumgeschrien, mit der Peitsche rumgeschlagen, fand ich wirklich schlimm. Es wurde komplett vergessen, dass es ein Lebewesen ist, welches auch mal "schlechte" Tage hat, oder halt Springen/Dressur nicht so gerne mag wie anderes.


melden

Pferdesport, Geld, Macht, Tierquälerei?

07.09.2012 um 12:43
@darkylein
Dann muss ich mich eventuell bei Dir entschuldigen. Hatte es so aufgefasst, dass auch Du generell alle Reiter unter einen Hut steckst und verurteilst.
Mit dem, was Du jetzt schreibst bin ich jedoch ganz mit Dir einer Meinung.


melden

Pferdesport, Geld, Macht, Tierquälerei?

07.09.2012 um 20:59
@darkylein

Habe ich das richtig verstanden, du betitelst uns Turnierreiter dazu, wir würden uns nicht richtig um die Pferde kümmern ?
Geh ein paar Seiten zurück und schau dir meine Posts an und sag mir nochmal ich kümmere mich nicht um meine Pferde !
Ich arbeite selbst jeden Tag bis zu 13 Stunden und danach gehe ich noch zu meinen Pferden . Kümmere mich um sie . Egal ob reiten oder betüddeln. Scheiss egal. Und Kosten werden sowieso nicht gescheut wie du in einem meiner vorigen Posts lesen kannst, lasse ich immer einen Tierarzt nachschauen auch wenn keine Beschwerden vorliegen. Wenn du Ahnung hast weisst du,dass das auch mal pro Pferde locker an die 200€ sind !!!

Les dir mal die ganzen Posts durch.

Und ja die Bilder sind schlimme Beispiele. Jedoch sind nicht alle so.


melden

Pferdesport, Geld, Macht, Tierquälerei?

07.09.2012 um 21:11
@ms_bundy
ich empfehle dir, nochmals meinen Post zu lesen, tief durchzuatmen, zu überlegen und dann gegebenenfalls nochmals Antwort zu geben.


melden

Pferdesport, Geld, Macht, Tierquälerei?

07.09.2012 um 22:58
Puh, ein schwieriges Thema. Ich reite selbst von Kindesbeinen an.
Meiner Meinung nach ist im großen Sport vieles Ausbeutung der Tiere.
Ich kenne jedoch auch Freizeitreiter denen man kein Tier anvertrauen sollte.

Zum Thema Sporen und Gerte: Richtig eingesetzt dienen sie dazu die Hilfen des Reiters zu unterstützen.

In den falschen Händen wird selbst eine Feder zur Waffe...

Fazit: Solange sich mit Pferden viel Geld verdienen lässt wird es Menschen geben die den Profit und die Rendite über das Wohl des Tieres stellen.


melden

Pferdesport, Geld, Macht, Tierquälerei?

07.09.2012 um 23:31
Ist Profisport nicht Menschenquälerei? Bei der Verletzungsquote und Spätfolgen für die Sportler?

Pferde die nicht mehr ihr bestes mit Kampfwillen zeigen werden ausgetauscht, so bequem ist das fûr die. Und bei


melden

Pferdesport, Geld, Macht, Tierquälerei?

08.09.2012 um 00:32
@Splitter
Bist das du auf den Fotos von gestern 11.37 ? Dagegen kann man nichts kritisiern. Das setzt gro0es Einfühlungsvermögen, Können seitens des Reiters und absolutes Vertauen voraus.

Eine Farce ist dieses Video vorallem der Titel *kopfschüttel*

Youtube: volles vertrauen
volles vertrauen



1x zitiertmelden

Pferdesport, Geld, Macht, Tierquälerei?

08.09.2012 um 00:40
@Vina
Nein, das bin nicht ich, die Bilder sind aus dem Netz ;)
Zitat von VinaVina schrieb:Eine Farce ist dieses Video vorallem der Titel *kopfschüttel*
Auf was genau bezieht sich das?


melden

Pferdesport, Geld, Macht, Tierquälerei?

08.09.2012 um 12:35
@Splitter
schau mal auf deren Schuhe..


melden

Pferdesport, Geld, Macht, Tierquälerei?

08.09.2012 um 12:59
@darkylein
Ich finde den Einsatz ihrer Sporen noch relativ harmlos. Sie treibt ein wenig zu permanent und gibt dem Pferd nicht wirklich viel Zeit um reagieren zu können, sondern treibt immer wieder dauerhaft nach - aber da gibt's schon weitaus schlimmeres...


melden

Pferdesport, Geld, Macht, Tierquälerei?

08.09.2012 um 13:24
@Splitter
ja klar, aber der Titel ist ja was mit Vertrauen, und dann müsste man nicht wirklich mit Sporen arbeiten finde ich


melden

Pferdesport, Geld, Macht, Tierquälerei?

08.09.2012 um 13:31
@darkylein
Auch wieder wahr. Wobei Sporen und Vertrauen sich - meiner Meinung nach - nicht unbedingt ausschließen lassen müssen. Aber nun gut, da scheiden sich die Geister. Das in dem Video geht auf jeden Fall besser, das sehe ich auch so.


melden

Pferdesport, Geld, Macht, Tierquälerei?

08.09.2012 um 15:32
@Splitter
ja das sicher nicht, aber ich finde, keine Ahnung, es wird ja auch mega viel Geld mit "hosemanship" gemacht. Habe diesen hier entdeckt :

Youtube: Nevzorov Haute Ecole Principles - German
Nevzorov Haute Ecole Principles - German


wenn man es sieht, denkt man, oder zumindest ich, wow er reitet nur mit diesem "Halsreif", und die Pferde beherrschen wirklich krasse Dinge.. wenn man aber nachforscht, erfährt man, dass er Pferde alleine hält, dass er absolut gegen Freizeit/Sport/Turnierreiter ist, er ist gegen Helmtragen usw usf. da muss wohl jeder das für sich selber finden, einige finden ja auch Monty Roberts so toll, ich persönlich find ihn schlimm.


melden

Pferdesport, Geld, Macht, Tierquälerei?

08.09.2012 um 15:54
@darkylein
Ahh, mit dem Kerl hab ich mich auch schon beschäftigt. Sehr interessant, wie ich finde und ich zolle ihm auch durchaus eine Menge Respekt. Das, was er tut, ist auf jeden Fall beeindruckend und ganz falsch ist es auch nicht.
Allerdings ist das meiner Meinung nach, "peta-like". Das sage ich immer, wenn gewisse Ansichten zwar prinzipiell durchaus nicht falsch sind, mir aber zu radikal erscheinen.
Und der Kerl gehört dazu. Wie Du schon sagst, diese Ablehnung gegen "Leute, die anders mit ihren Pferden arbeiten, als er" oder auch diese "Anti-Helm-Einstellung".
Aber nun, so hat halt alles seine Vor- und Nachteile.

Monty Roberts ist für mich genau so ein Ding. Habe all seine Bücher gelesen und mich mit ihm beschäftigt, einfach, damit ich mir ernsthaft eine Meinung über ihn Bilden kann.
Bin zu dem Entschluss gekommen, dass seine Denkansätze und seine Ziele durchaus ansprechend sind - aber der Weg dorthin nicht ganz meinen Vorstellungen entspricht.
Zudem ist es bei sowas dann auch wieder einfach schlichtweg Profit, der gezogen werden will. Und eine ganze Menge Show.


melden