weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vegetarische Hundeernährung

63 Beiträge, Schlüsselwörter: Hund, Ernährung, Vegetarismus, Vegetarisch

Vegetarische Hundeernährung

03.07.2012 um 19:57
@Serpens
Vielen Dank, sehr aufmerksam von dir :)
Ich vermute das Problem liegt an einer Überzüchtung!


melden
Anzeige

Vegetarische Hundeernährung

03.07.2012 um 20:21
@Eton73

Ich backe ja gerne die Leckerli´s selber - hab ein tolles Backbuch für Hundekekse, vor allem weiß man da, was alles drin ist :) .
Verträgt deiner auch keine Mehl in verarbeiteter Form?
Ich hab tolle Rezepte ...


melden

Vegetarische Hundeernährung

03.07.2012 um 20:29
@Sim85

Also ich halte auch nichts davon seinen Hund zu ernähren wie es einem grade passt und dann noch zu meinen man würde ihm was gutes tun.
Gibt genug Leute die sich Hund anschaffen, selber lecker Kartoffeln mit fetter Soße und scharfen Fleisch essen und die Reste dann ihrem Hund geben weils ja soooo lecker war und man dem Hund was gutes tun will.

Das ist leider der komplett falsche Weg.

Ebenso finde ich es pseudomoralistisch seinen Hund mit vegetarischer oder veganer Kost zu quälen und Mangelerscheinungen in kauf zu nehmen, sich aber im selben Atmenzug als achso tierlieb hinzustellen weil man ja ein guter Mensch ist der keinem Tier was schlechtes will da man ja selbige und deren Produkte nicht isst -.-


melden
Sim85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vegetarische Hundeernährung

03.07.2012 um 20:43
@BlackPearl

Bin voll deiner Meinung aber es gibt leider so viele die immer noch meinen das ein Hund wie eine Kuh leben kann oder was für mich gut ist muss für den Hund auch gut sein.


melden

Vegetarische Hundeernährung

03.07.2012 um 20:47
@Sim85

Viele vertrauen ja auch dem Mist der als gutes Hundefutter angepriesen wird. Dieser Dosenfraß âla Chappie und so ein Rotz. Da sind grade mal 4% Fleisch drin und der rest nur Mist.

Meine haben immer das hier bekommen mit Reis gemischt und Gemüse:

http://www.tierfachmarkt.de/e-trolley/page_57788/index.html


melden
Sim85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vegetarische Hundeernährung

03.07.2012 um 20:57
Meine bekommt immer Rinti als Dosenfutter bin mit der Marke bis jetzt zufrieden.
Man kann das Futter ja aufwerten indem man es mischt z. b mit Rinderleber.


melden

Vegetarische Hundeernährung

03.07.2012 um 22:09
Hunde sollten einfach wieder Hund sein dürfen, also keine Dosen sondern Abfälle hat ihnen früher auch nicht geschadet. Es sind nunmal keine Menschen (Allesfresser) was man schon an den Zähnen erkennen kann also keine Menschenkost egal ob es geht es ist einfach genauso fern der Art wie Kühe mit Tiermehl zu mesten.


melden

Vegetarische Hundeernährung

04.07.2012 um 07:10
@Sim85
ich wollte wissen, was Du mit Schweineknochen meinst? Denn man füttert kein rohes Schweinefleisch, daher meine Frage. Wie ich und viele andere geschrieben haben, solltest Du barfen und zwar richtig barfen, kein gekochtes Fleisch, sondern roh, alles roh. Auf keinen Fall Getreide, das löst in der Regel die Allergien aus. Also mach Dich schlau mit @Serpens link und probiere es


melden

Vegetarische Hundeernährung

05.07.2012 um 12:05
Sim85 schrieb:Man kann das Futter ja aufwerten indem man es mischt z. b mit Rinderleber.
Heutzutage sollte jeder - egal ob Hund oder Mensch - nicht allzu viel Innereien verzehren. Rohes Schweinefleisch ist für unsere Hunde, die ja nunmal nicht mehr leben, wie ihre Urahnen, die Wölfe, mehr als gefährlich! Genauso wie wie echte Knochen, die splittern können - dafür gibts ja Ersatz aus Büffelhaut, zum Beispiel.
Ansonsten sollte auch alles Gewürzte für Hunde vollkommen tabu sein, ich habe sogar extra Kochtöpfe für Hundefutter, in denen noch nie irgendwas mit Gewürzen gekocht wurde.


melden

Vegetarische Hundeernährung

05.07.2012 um 12:56
@Thalassa
das mit den Knochen ist falsch, jeder Hund kann jeden Knochen (außer vom Schwein) fressen, vorausgesetzt er ist roh.....mein Hund frisst immer Knochen, das gehört zum Barfen dazu.......man muss nur bedenken, dass mancher Hund erst ans Knochenfressen "gewöhnt" werden muss, also mit Knorpeln oder sehr weichen Knochen anfangen, damit er richtig kaut und Milchzähnchen sind auch nicht für jeden Knochen geeignet, auch sollte man, wenn der Hund es nicht kennt, bei Röhrenknochen sehr vorsichtig sein. Knochen sind ein wichtiger Bestandteil der artgerechten Ernährung.


melden

Vegetarische Hundeernährung

05.07.2012 um 12:59
@Tussinelda

Neeeeeeeeee, richtige Knochen kriegt meine nicht, jedenfalls von mir nicht - Knorpel ja.


melden

Vegetarische Hundeernährung

05.07.2012 um 13:00
@Thalassa
das bleibt ja Dir überlassen.....aber es schadet wirklich nicht


melden

Vegetarische Hundeernährung

05.07.2012 um 13:05
@Thalassa

Richtige Knochen schaden (soweit nicht Schwein oder Huhn) nicht.
Die Zwei Hunde meiner Eltern bekommen ab und an mal zerteilte Markknochen vom Rind und anderes.
Mit ein bisschen Umsicht und qualitativ hochwertigem Futter besteht kein Grund zur Sorge :)


melden

Vegetarische Hundeernährung

05.07.2012 um 13:59
@Serpens

Von Markknochen hat Strolchi immer einen flotten Otto bekommen :D , aber vielleicht kann Kira sowas später kriegen - deren Zähne sind ja später auch ein anderes Kaliber, als die von unserem Kleinen ;) .


melden

Vegetarische Hundeernährung

05.07.2012 um 22:49
@Eton73
fütterst du irgendwelche zusätze?

wäre mal eine überlegung wert, gibt einige sehr gute! die auch dein hund vertragen müsste!
kenne das, meiner reagiert auch auf alles mögliche, sogar in bestimmten monaten auf pollen und gräser, bis jetzt zum glück nur mit niesen...


melden
Sim85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vegetarische Hundeernährung

06.07.2012 um 21:27
@Tussinelda
Habe meiner Hündin noch nie Schweinefleisch gegeben nur Rind und Hase und so weiter.


melden

Vegetarische Hundeernährung

07.07.2012 um 00:05
@Serpens
Hühnerknochen schaden keinem Hund, solange sie nicht gekocht sind.
Unsere Hunde fressen dauernd Hühnerflügel und Bollen.
Der Wolf verachtet auch keinen Fasan oder eine Wildgans.


melden

Vegetarische Hundeernährung

07.07.2012 um 00:20
Ich muss sagen so Tierfreundlich ich auch bin, aber...ein eigentlichen Fleischfresser dann zum Bluemchenesser umzudesignen finde ich ein wenig zu sehr an der Nahrungskette rumgespielt.


melden

Vegetarische Hundeernährung

07.07.2012 um 00:22
@KoMaCoPy
Stimmt! Geht gar nicht.


melden
Anzeige

Vegetarische Hundeernährung

07.07.2012 um 00:34
@Mc_Fly

Natuerlich kommts aber auch vor, dass ein Hund, weil er so keunstlich ernaehrt wird, kein rohes Fleisch essen wuerde.

Das finde ich auch irgendiwe...ziemlich falsch. Nur so laue Pampe die fermentiert wird vorzuservieren und dem Hund enthalten die eigentliche natuerliche Nahrung aufnehmen zu koennen.



Vor aallem sollte man bei Hundenahrung darauf acht nehmen, was beim Inhalt als erstes auf der Liste steht. Nach Gesetzt muss diese Ingrediente ja schliesslich am meisten im Inhalt vertreten sein.


melden
301 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Neues Leben27 Beiträge
Anzeigen ausblenden