weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tauben bekämpfen/vertreiben

331 Beiträge, Schlüsselwörter: Atombombe, Vernichten, Tauben

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 00:28
das Futter mußt Dir halt weg denken

es gibt genug Plätze da sitzen auch ohne Futter hunderte Tauben rum


melden
Anzeige

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 10:22
@Mythiel
Mythiel schrieb:Dan halte dich von ihnen fern?
das problem ist eher umgekehrt - die tauben halten sich nicht von uns fern.
bei unseren mietern sitzen sie auf der dachrinne nebenan und scheissen gegen die badezimmerfenster - und zwar so massiv, dass du die fenster eigentlich täglich putzen musst.
fenster, die du zum lüften mehrmals täglich aufmachen willst, von denen tropft dann die taubenscheisse in deinen sanitärbereich, in dem die meisten menschen doch sehr großen wert auf hygiene legen.
die mieter sind berechtigt zur mietminderung - soll ich den schadensersatz bei den tauben einklagen oder wie?
Mythiel schrieb:Nur weil manche Menschen so eine Phobie gegenüber Tauben haben sollen die Tiere darunter leiden?
ich glaube nicht dass die mieter eine taubenphobie haben - aber jeden tag zugeschissen zu werden, dagegen kann man durchaus 'ne phobie entwickeln, meinst du nicht?


melden

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 10:25
@NONsmoker
NONsmoker schrieb:So versucht man das bei mir, mit Taubenhäusern
und was bringen die taubenhäuser? dadurch dass man ihnen luxusapartements zur verfügung stellt und sie zusätzlich füttert werden die tauben doch wohl kaum weniger, oder?


melden

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 10:35
@wobel
Weder sind das Luxusapartements noch werden sie zusätzlich gefüttert.
Hier ein Beispiel:
http://www.abendblatt.de/hamburg/article113445413/Zu-viele-Tauben-Taubenhaeuser-bald-auch-in-Hamburg.html

Reicht natürlich bei weitem nicht.

Mist. Bei mir konnt ich das kostenlos lesen.
Also den Tauben werden künstliche Eier untergeschoben, so daß die Vermehrung eingeschränkt wird.
Und sie werden auf Krankheiten untersucht.


melden

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 10:41
@wobel
Mal sehen, ob das klappt. Und ja, da steht, das die Tauben (zum Anlocken) gefüttert werden.

http://www.tagesspiegel.de/meinung/hat-es-sinn-in-berlin-taubenhaeuser-aufzustellen
/4733500.html

Der Link scheint zu klappen. Aber skeptisch bin ich natürlich auch. Diese Taubenhäuser gibt es bei uns schon jahrelang. In der Gegend, wo die stehen, klappt das. Aber in den Pommesmeilen in der City werden es natürlich nicht weniger Tauben.


melden

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 11:19
Ich gebs auf mit den Links :D


melden

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 12:53
@NONsmoker
NONsmoker schrieb:Also den Tauben werden künstliche Eier untergeschoben, so daß die Vermehrung eingeschränkt wird.
damit sie auf die künstlichen eier reinfallen müssen sie erstmal ein nest gebaut und echte gelegt haben. die echten muss man also entfernen. und vernichten.
du weisst sicher wie die nächste frage lautet, nämlich:
ist diese form der zwangs-abtreibung wirklich so viel besser? ist das nicht auch mord letztendlich?
sicher "humaner" als sie zu vergiften, ganz klar... aber wär dann nicht einfangen und auf "humane" art töten einfacher und billiger?


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 13:25
wobel schrieb:aber wär dann nicht einfangen und auf "humane" art töten einfacher und billiger?
also jetzt schockierst du mich aber. Abgesehen davon, dass es sicher billiger wäre und überhaupt, was heißt eigentlich auf "humane" Art töten? gibt es sicher noch andere Lösungen.

Zum einen: wenn man die Tiere nicht füttern würde, würde sich das Problem schon mal reduzieren. Das ist wahrscheinlich sowieso das größte Problem.

Zum anderen: und das erwähnte der Tagesspiegelartikel zum Schluss, gibt es dieses Augsburger Modell. Wobei das u.a. Institut das noch verfeinert.



http://www.institut-für-die-stadttauben.de/gesamtloesung/index.html


melden

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 14:04
@peggy_m
peggy_m schrieb:also jetzt schockierst du mich aber. Abgesehen davon, dass es sicher billiger wäre und überhaupt, was heißt eigentlich auf "humane" Art töten? gibt es sicher noch andere Lösungen.
erstmal: was glaubst du wohl warum ich das "human" in gänsefüsschen gesetzt habe?
zum anderen: ich bezog mich darauf dass bei den von @NONsmoker erwähnten taubenhäusern normalerweise befruchtete eier gegen attrappen ausgetauscht werden. das heisst im klartext, dass die befruchteten eier, die man ja durchaus zurecht auch als "föten" bezeichnen könnte, vernichtet, also existierendes leben vernichtet. wer der meinung ist dass abtreibung mord ist, wird dies doch bei taubenföten sicherlich genauso sehen, oder nicht?
die von @NONsmoker erwähnte methode ist nicht eine form der verhütung sondern letztendlich einfach nur planmässige und regelmässige abtreibung.

ich weiss wirklcih nicht was besser ist, heimtückisch taubenpärchen mit futter anzulocken, ihnen eine hübsche wohnung herzurichten, wahrscheinlich sogar noch mit vorgefertigten nistplätzen, nur um dann den nachwuchs auszuräumen und zu töten. irgendwie ist das doch ziemlich fies, oder nicht?
die zahl der toten dürfte bei der taubehaus-methode vermutlich sogar höher sein, wieviele eier legt denn so ein taubenpärchen?
peggy_m schrieb:Zum einen: wenn man die Tiere nicht füttern würde, würde sich das Problem schon mal reduzieren. Das ist wahrscheinlich sowieso das größte Problem.
bei uns werden die nicht gefüttert - die finden wohl genug auf den straßen. wobei ich auch eher denke dass da jemand füttert, aber wie willste das rauskriegen?

hilft mir aber alles nichts, ich hab ein ganz konkretes problem, es ist verboten was zu unternehmen und die zuständige behörde unternimmt nichts, trotz wiederholter aufrufe aus der bevölkerung, zahlreichen einzelbeschwerden und jeder menge negativer berichterstattung in der zeitung.
also was tun?

was würdest du, @peggy_m denn machen?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 14:45
1. die wollen gehörlose genannt werden
2. sicherheitseinweisungen nur mündlich geben.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 15:26
@wobel


also, ich hab den Thread eigentlich nicht gelesen bzw. nur einige Kommentare. Und hab das auch nicht vor aus Zeitmangel. Insofern weiß ich nicht, welche Vorschläge schon kamen.

Grundsätzlich mag ich Tauben. Grundsätzlich hab ich aber auch etwas dagegen, wenn sie mir die Fensterbänke vollscheißen etc. Zum Glück habe ich diese Probleme hier draußen nicht mehr. Hier gibt es nur Ringeltauben und die sind gut erzogen.

Aggressiver Taubenkot an den Fassaden ist eine üble Sache. Und es ist teuer, das wieder und wieder zu entfernen. Meine negativen Erfahrungen beschränken sich eher auf verschmutzte Kleidung, wenn ich an einer bestimmten Bushaltestelle (Bahnhof Zoo, Berlin - ich denke wirklich nur ungern daran) auf den Bus wartete oder in bestimmten Straßen unter Bäumen herging. Und das war schon ärgerlich genug.

Über Methoden der Bekämpfung denkt man ja eigentlich schon lange genug nach. Wenn Tauben grundsätzlich nicht gefüttert würden, würde sich das Problem allmählich schon mal von selbst regulieren. Und das sollte dann in der ganzen Stadt so sein. Ich bin schon davon ausgegangen, dass bei euch im Haus nicht gefüttert wird, so dumm wird dann ja wohl niemand sein.

Leider sind manche Menschen, die selbst nicht direkt davon betroffen sind, kaum einsichtig. Und wie man aus Erfahrung weiß, helfen Verbote auch nicht viel, besonders, wenn niemand auf die Einhaltung der Verbote achtet. Trotzdem wäre das meiner Meinung nach das Vernünftigste, die Leute von diesem Unsinn der Fütterung zu überzeugen.

Und dann sollte es hygienischer im öffentlichen Raum zugehen. Abfall nur in Abfallbehälter, die möglichst verschlossen sind, damit Krähen und Tauben den nicht herausholen und auf der Straße verteilen können. Oder auf Bahnhöfen, wo ja jetzt auch überall diese Imbisse sind und es entsprechend von Tauben nur so wimmelt.

Aber, ohne entsprechende Kontrolle und zusätzlichem Personal fürs Saubermachen wird das nicht funktionieren. Und bei dem Geldmangel der Kommunen... Und der Gleichgültigkeit oder Rücksichtslosigkeit der Mitmenschen...

Habt ihr es bei euch mal mit Vogelattrappen versucht. Rabenattrappen sollen manchmal helfen. Aber da Tauben wahrscheinlich auch nicht ganz doof sind, werden sie sich früher oder später daran gewöhnen.

Ansonsten würd ich vorschlagen, dass ihr die Tauben mit leckerem Futter von euch weglockt. Irgendwo einen Futterplatz einrichtet , wo es zuständigen Leuten weh tut. Vor dem Rathaus vielleicht.
wobel schrieb:ich weiss wirklcih nicht was besser ist, heimtückisch taubenpärchen mit futter anzulocken, ihnen eine hübsche wohnung herzurichten, wahrscheinlich sogar noch mit vorgefertigten nistplätzen, nur um dann den nachwuchs auszuräumen und zu töten. irgendwie ist das doch ziemlich fies, oder nicht?
die zahl der toten dürfte bei der taubehaus-methode vermutlich sogar höher sein, wieviele eier legt denn so ein taubenpärchen?
das ist schon ziemlich polemisch ausgedrückt. Auch wenn du die Abtreibung ins Spiel bringst. Das meinst du doch wohl nicht ernsthaft. Lies noch mal den Link, auch zum Augsburger Modell. Abtreibungsfundamentalisten muss man wohl nicht berücksichtigen. Wie gesagt, man kann auch übertreiben.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 15:39
Nachtrag: sollte heißen "Abtreibungsgegnerfundamentalisten". Wir sprechen hier von Taubeneiern.


melden

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 16:07
@peggy_m
peggy_m schrieb:Habt ihr es bei euch mal mit Vogelattrappen versucht. Rabenattrappen sollen manchmal helfen. Aber da Tauben wahrscheinlich auch nicht ganz doof sind, werden sie sich früher oder später daran gewöhnen.
da gibste 'n batzen geld für solche attrappen aus und die tauben interessiert das vielleicht 'ne stunde, länger nicht, dann merken die dass das attrappen sind.
kannste vergessen.
peggy_m schrieb:Ansonsten würd ich vorschlagen, dass ihr die Tauben mit leckerem Futter von euch weglockt. Irgendwo einen Futterplatz einrichtet , wo es zuständigen Leuten weh tut. Vor dem Rathaus vielleicht.
das rathaus ist das nachbarhaus. das wäre kontraproduktiv (zumal von da auch das meiste futter kommen dürfte).
peggy_m schrieb:Auch wenn du die Abtreibung ins Spiel bringst. Das meinst du doch wohl nicht ernsthaft. Lies noch mal den Link, auch zum Augsburger Modell. Abtreibungsfundamentalisten muss man wohl nicht berücksichtigen. Wie gesagt, man kann auch übertreiben.
nö, diese argumente kommen.
ist doch auch klar, denn wie willst du das sonst nennen?
viel sinnvoller wär's die tauben vorher unfruchtbar zu machen (hormone im futter) oder eben gleich die erwachsenen tauben zu eliminieren anstatt immer nur den nachwuchs.
mag sein es klingt polemisch, aber das ist die realität.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 17:11
@wobel
Abtreibungsgegnerfundamentalisten muss man wohl nicht berücksichtigen. Wie gesagt, man kann auch übertreiben.

nö, diese argumente kommen.
Beweise!

Im Übrigen, machen die sich auch über die Eier, die sie so im Laufe ihres Lebens essen, Gedanken?
wobel schrieb:viel sinnvoller wär's die tauben vorher unfruchtbar zu machen (hormone im futter)
Ich war jetzt davon ausgegangen, dass diese üblichen Methoden schon bedacht worden sind. Außer vom NABU z. B. sind über google div. professionelle Anbieter von Ungeziefer bzw. auch Taubenkot-Entferner zu finden.
wobel schrieb: ich hab ein ganz konkretes problem, es ist verboten was zu unternehmen und die zuständige behörde unternimmt nichts,
ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es dir verboten ist, was zu unternehmen bzw. die legal im Handel zu erwerbenden Mittelchen anzuwenden.

Wenn du Vermieter bist, kannst du dich doch an deinen Vermieterverein wenden und dort Rat suchen. Es gibt auch diese entsprech. Verm.-Magazine.

Notfalls kannst du die Stadt verklagen. Aber ich bin sicher, es gibt andere Möglichkeiten, z.B. über eine Bürgerinitiative. Darf ich fragen, in welcher Stadt du wohnst?


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 17:13
@oiwoodyoi

was ist eigentlich aus deinem Problem geworden? Hat sich da was getan?


melden

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 17:31
Es hilft reflektierende Bänder anzubringen die dann im Wind flattern. Das verscheucht die. Oder Katze zulegen. ^^


melden

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 18:22
@peggy_m
peggy_m schrieb:Beweise!
ich hab 11 jahre lang in freiburg gewohnt - da hab ich dieses argument gefühlt mindestens einmal im monat gehört bzw. in der zeitung gelesen.
peggy_m schrieb:Im Übrigen, machen die sich auch über die Eier, die sie so im Laufe ihres Lebens essen, Gedanken?
die wenigsten einer die du im handel kriegst sind befruchtet.
mal ganz abgesehen davon dass die taubeneier die aus den nestern geholt werden schn bebrütet sind, d.h. da ist schon ein kleines vögelchen drin und nicht mehr nur undefinierbarer glibber.
peggy_m schrieb:... auch Taubenkot-Entferner zu finden.
und wer zahlt dass die täglich morgens und abends die klo- und badezimmerfenster der mieter säubern?
peggy_m schrieb:ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es dir verboten ist, was zu unternehmen bzw. die legal im Handel zu erwerbenden Mittelchen anzuwenden.
die legalen mittelchen haben wir alle schon durch.
bzw.: man kann auch ganz legal gift kaufen das eindeutig für tauben angefertigt wird.
peggy_m schrieb:Wenn du Vermieter bist, kannst du dich doch an deinen Vermieterverein wenden und dort Rat suchen.
da wird einem geraten gegen den verursacher zu klagen. schick, gell?
ist immer toll gegen das rathaus zu klagen. und superclever wenn's ums nachbarhaus geht. man braucht ja schliesslich nie mehr im leben irgendwelche genehmigungen oder sowas und freut sich auch wenn die ordnungsamtleute vom fenster aus kontrollieren ob schneegeschippt wurde, der müll korrekt platziert wurde, nicht illegalerweise mal kurz vorm eingang gepartk wurde nur um was auszuladen usw...
peggy_m schrieb:Darf ich fragen, in welcher Stadt du wohnst?
in einer schwäbischen kleinstadt im grossraum stuttgart.


melden

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 18:23
@Zehnmaster
Zehnmaster schrieb:Es hilft reflektierende Bänder anzubringen die dann im Wind flattern. Das verscheucht die.
das verscheucht die vielleicht für 2 stunden - das war's dann aber auch schon wieder.
Zehnmaster schrieb:Oder Katze zulegen. ^^
soll ich denen vom rathaus eine schenken mit der auflage dass sie sie tagsüber aufs dach aussperren?


melden

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 18:52
Ich wäre dafür, vernünftige Leute mit passenden Luftgewehren auszurüsten, wenn es mit den Tauben überhand nimmt und diese Wegputzen zu lassen.

Die gemeine Stadttaube ist wahrlich nicht vom Aussterben bedroht, richtet jedoch großen Schaden an. Wenn dieses zivile Kram mit Krähenattrappen oder Sitzverhinderungen nicht funktioniert, dann muss man eben gezwungenermaßen härtere Geschütze auffahren.

Ich jedenfalls würde es keinesfalls einsehen, meine Fassade oder meine Fenster verschandeln zu lassen, nur, weil andere Leute um die ,,armen Tierchen" jammern, wobei sie selbst vermutlich nicht betroffen sind.

Falls sich eine freundliche Alternative anbietet, ziehe ich diese absolut vor, da ich grundsätzlich tierfreundlich bin.

Geht das nicht, schlage ich den Luftgewehreinsatz vor. Sorry, ich will keine von aggressivem Taubenkot zerfressene Hauswand oder vollgemachte Fenster.


melden

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 18:58
wobel schrieb:und was bringen die taubenhäuser? dadurch dass man ihnen luxusapartements zur verfügung stellt und sie zusätzlich füttert werden die tauben doch wohl kaum weniger, oder?
Ich schickte Dir doch einen Link zu dem Taubenprojekt in Frankfurt.

Darin steht sehr ausführlich was wie gemacht wird und wie durch Geburtenkontrolle langfristig die Taubenpopulation vermindert wird, ohne den Tieren zu schaden.

Ich vermute nun, daß ich Dir den Link vergebens rausgesucht habe, weil Du ihn nicht gelesen hast.


melden

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 19:07
@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Ich schickte Dir doch einen Link zu dem Taubenprojekt in Frankfurt.

Darin steht sehr ausführlich was wie gemacht wird und wie durch Geburtenkontrolle langfristig die Taubenpopulation vermindert wird, ohne den Tieren zu schaden.

Ich vermute nun, daß ich Dir den Link vergebens rausgesucht habe, weil Du ihn nicht gelesen hast.
im gegenteil, ich beziehe mich ja sogar darauf!
abgesehen davon dass du mir den link eigentlich rausgesucht hattest damit ich ihn an die stadtverwaltung weiterleite...

was denkst du wohl was die meinen wenn sie "gelegeaustausch" schreiben?
was mit den befruchteten eiern passiert, davon rede ich doch die ganze zeit!


melden

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 19:12
@klausbaerbel
übrigens:
Nachweislich halten sich die Tiere bis zu 80 % des Tages in ihrem Taubenhaus auf. In Folge dessen verbleibt der Taubenkot im Schlag und umliegende Gebäude werden nicht verschmutzt.
(aus deinem link http://www.stadttaubenprojekt.de/)
ich halte mich auch zu 80% im wohnzimmer auf - geh aber raus wenn ich auf's klo muss.
die quelle würd ich gerne sehen nach der die tauben wirklich 80% des tages im haus bleiben und dass sie wirklich nur in die eigene bude kacken...


melden

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 19:21
wobel schrieb:ist diese form der zwangs-abtreibung wirklich so viel besser? ist das nicht auch mord letztendlich?
sicher "humaner" als sie zu vergiften, ganz klar... aber wär dann nicht einfangen und auf "humane" art töten einfacher und billiger?
Wenn die Eier kurz nach der Eiablage entnommen werden, was in solchen Taubenhäusern gemacht wird, ist dort noch kein Leben drin.
Das kann Dir jeder Vogelhalter bestätigen, der nicht züchten möchte, oder darf.

Wie ich jetzt Deinen letzten Satz verstehen soll, bin ich mir nicht so sicher.
Denn eine Logik scheint nicht dahinter zu stecken.
wobel schrieb:bei uns werden die nicht gefüttert - die finden wohl genug auf den straßen. wobei ich auch eher denke dass da jemand füttert, aber wie willste das rauskriegen?
Das Ordnungsamt ist doch ohnehin unterwegs und verteilt Knöllchen.

Weiterhin muß man natürlich auch Aufklärung betreiben. Die Presse ist ja aktiv bei Dir gegen die Tauben zu wettern. Warum dann nicht einen aufklärenden Artikel, der darauf hinweist, daß man mit Essen auf die Strasse werden und Füttern den Tieren keinen Gefallen tut.

Schrieb ich Dir aber auch bereits und wurde anscheinend von Dir ignoriert oder glatt vergessen.
wobel schrieb:viel sinnvoller wär's die tauben vorher unfruchtbar zu machen (hormone im futter)
Das funktioniert leider nicht, weil nicht sichergestellt werden kann, daß genügend aber nicht zu viel Aufgenommen wird.
wobel schrieb:oder eben gleich die erwachsenen tauben zu eliminieren anstatt immer nur den nachwuchs.
Und der Nachwuchs verhungert und verdurstet jämmerlich im Nest.
peggy_m schrieb:ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es dir verboten ist, was zu unternehmen bzw. die legal im Handel zu erwerbenden Mittelchen anzuwenden.
Mit etwas zu unternehmen mein sie ja die Tauben zu töten.
Ich wüßte nicht, welche legalen Mittelchen es dafür im Handel gäbe.
wobel schrieb:mal ganz abgesehen davon dass die taubeneier die aus den nestern geholt werden schn bebrütet sind, d.h. da ist schon ein kleines vögelchen drin und nicht mehr nur undefinierbarer glibber.
So schnell geht das nicht. Frag mal einen Züchter, wie lange es dauert, bis aus den Äderchen im durchleuchteten Ei so langsam ein Embryo entsteht.
Frühestens eine Woche nach der Eiablage kann man da etwas erkennen.
In einem Taubenhaus werden die Nester täglich überprüft.
wobel schrieb:bzw.: man kann auch ganz legal gift kaufen das eindeutig für tauben angefertigt wird.
Die Anwendung ist strafbar, weil der Einsatz von Gift gegen das Tierschutzgestz verstößt.
Wie es mit dem Verkauf bestellt ist, weiß ich nicht. Sollte ich so etwas mal sehen, würde ich auf jeden Fall tätig werden.
Kc schrieb:Ich wäre dafür, vernünftige Leute mit passenden Luftgewehren auszurüsten, wenn es mit den Tauben überhand nimmt und diese Wegputzen zu lassen.
Verstößt gegen das Tierschutzgestz und ist strafbar. Insbesondere Luftgewehre sind nicht dazu geeignet, die Tiere schnell zu töten.
Kc schrieb:Ich jedenfalls würde es keinesfalls einsehen, meine Fassade oder meine Fenster verschandeln zu lassen, nur, weil andere Leute um die ,,armen Tierchen" jammern, wobei sie selbst vermutlich nicht betroffen sind.
Ich jedenfalls zeige jeden an, der gegen das Tierschutzgesetz verstößt.

Zumal es wirkungsvolle Projekte gibt, wie die Stadt Frankfurt zeigt.
wobel schrieb:was denkst du wohl was die meinen wenn sie "gelegeaustausch" schreiben?
was mit den befruchteten eiern passiert, davon rede ich doch die ganze zeit!
Schrieb ich doch und steht auch in dem Link.

Die Eier werden keine 24 Stunden alt. Da lebt noch nichts drin.
wobel schrieb:die quelle würd ich gerne sehen nach der die tauben wirklich 80% des tages im haus bleiben und dass sie wirklich nur in die eigene bude kacken...
Hast Du einen Brieftaubenzücter in Deiner Nähe?
Die Tauben können jederzeit raus und rumfliegen.
Das machen sie aber nur ein paar Mal am Tag. Den Rest bleiben sie im Auslauf und im Schlag.
Wofür unnötig Energie verschwenden?
80% finde ich recht realistisch.


melden

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 19:30
@oiwoodyoi

Tauben sind doch herzig :)

Also ich würde diese belassen, da sie eine Bereicherung der Atmosphäre wären :=

LG

Mayar


melden
Anzeige

Tauben bekämpfen/vertreiben

12.08.2013 um 20:06
@klausbaerbel

Ich halte die Methode trotzdem für sinnvoll.

Langfristige Geburtenkontrolle, von mir aus. Aber bis das mal anschlägt, sind die Wände hinüber.

Darauf hätte ich keinen Bock. Auch stellte sich die Frage: wer bezahlt mir den Schaden? Freundliche Tierschützer? Wohl kaum ;)


melden
242 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden