weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Entstehung der Menschheit

63 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Evolution, Entstehung

Entstehung der Menschheit

18.07.2012 um 16:26
Ich weiß nicht ob es schon einen ähnlichen Beitrag gab. Zumindest habe ich in der Suche nicht genau das gleiche Thema gefunden. Es geht um die Entstehung der Menschheit. Auch nicht Sciencefiction Fans müssten sich doch 2 Fragen stellen:

Frage 1.
Wieso sind wir allen anderen Lebewesen soweit überlegen?
Die Natur befindet sich im Gleichgewicht. Alles hebt sich gegenseitig auf und existiert in Symbiose. Und dann bringt die Natur den Menschen hervor? Das ist doch völlig untypisch für die Natur, ein Lebewesen hervorzubringen, dass absolut dominierend agiert und alles auf diesem Planeten beeinflusst bzw. teilweise zerstört... Auch existieren keine natürlichen Feinde. Klar kann man Viren oder auch Hunger als Probleme beschreiben. Aber bedrohen diese Dinge die komplette Existenz der Menschheit? Eher nicht...

Frage 2.
Warum entwickelt sich der Mensch so schnell?
Ebenfalls völlig untypisch für den natürlichen Verlauf. Jedes Lebewesen auf dem Planeten braucht oft Ewigkeiten um kleine Verbesserungen durchzuführen. Bsp. Krokodile entwickeln sich seid Millionen von Jahre und haben sich kaum verändert. Der Mensch jedoch sitzt vor ein paar hundert Jahren noch in seiner Burg und plötzlich spazieren die ersten Menschen auf dem Mond ...

Was denkt ihr über diese Fragen?

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Meine eigene Idee geht eher wieder in die Sciencefiction. Aber wenn man die Fragen oben betrachtet, würde ich jetzt einfach mal behaupten:

Wir passen nicht in dieses Ökosystem weil wir gar nicht von hier stammen...

Das werden die Skeptiker natürlich mit den Vorfahren der Menschen wiederlegen. Aber stellt euch mal ein sterbendes Volk auf einem weitentfernten Planeten vor. Die könnten viel weiterentwickelter sein aber trotzdem 100.000 Jahre zur Erde unterwegs sein. Was wäre die einfachste Möglichkeit um das Überleben zu sichern bevor man stirbt? Man stopft Meteoriten mit Genmaterial voll und bringt die Meteoriten auf Kurs und wartet. Diese regnen irgendwann auf dem Planeten nieder und man hat vielleicht seine Spezies gerettet.


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstehung der Menschheit

18.07.2012 um 16:30
gibt es auch Fakten zu deiner Theorie? ...

is eventuell möglich halte es aber für ... naja ... Schwachsinn ...


melden

Entstehung der Menschheit

18.07.2012 um 16:36
Sching schrieb:Bsp. Krokodile entwickeln sich seid Millionen von Jahre und haben sich kaum verändert.
Etwas das perfekt ist muss sich nicht verändern, nur das was sich weiterentwickeln kan um besser zu werden muss sich eben verändern.
Sching schrieb:Wieso sind wir allen anderen Lebewesen soweit überlegen?
Sind wir das? Lassen wir mal unsere Waffen aussen vor und überlegen dann nochmal wie und wo wir allen anderen Lebewesen überlegen sind.


melden

Entstehung der Menschheit

18.07.2012 um 16:37
Sching schrieb:Man stopft Meteoriten mit Genmaterial voll und bringt die Meteoriten auf Kurs und wartet. Diese regnen irgendwann auf dem Planeten nieder und man hat vielleicht seine Spezies gerettet.
Und weiss natürlich schon im Vorraus, wie sich dieses "Genmaterial" gezielt und speziell entwickelt!(Evolution ist steuerbar in deinen Augen)?

Zumal diese These auch nicht sonderlich "neu" ist, da auch die Wissenschaft die "Panspermie - Hypothese" ...

Wikipedia: Panspermie

... als mögliche Erklärung für das "entstehen von Leben" auf der Erde in betracht zieht!


melden

Entstehung der Menschheit

18.07.2012 um 16:38
@Sching
Frage 1.
Wieso sind wir allen anderen Lebewesen soweit überlegen?
Die Natur befindet sich im Gleichgewicht. Alles hebt sich gegenseitig auf und existiert in Symbiose. Und dann bringt die Natur den Menschen hervor? Das ist doch völlig untypisch für die Natur, ein Lebewesen hervorzubringen, dass absolut dominierend agiert und alles auf diesem Planeten beeinflusst bzw. teilweise zerstört... Auch existieren keine natürlichen Feinde. Klar kann man Viren oder auch Hunger als Probleme beschreiben. Aber bedrohen diese Dinge die komplette Existenz der Menschheit? Eher nicht...
Der Mensch verhält sich hier einfach typisch für ein Lebewesen, welches in einer Expansionsphase ist. Momentan haben wir keine natürlichen Feinde und ein Übermaß an Nahrung. Natürlich explodiert unsere Population dadurch.
Warum entwickelt sich der Mensch so schnell?
Ebenfalls völlig untypisch für den natürlichen Verlauf. Jedes Lebewesen auf dem Planeten braucht oft Ewigkeiten um kleine Verbesserungen durchzuführen. Bsp. Krokodile entwickeln sich seid Millionen von Jahre und haben sich kaum verändert. Der Mensch jedoch sitzt vor ein paar hundert Jahren noch in seiner Burg und plötzlich spazieren die ersten Menschen auf dem Mond ...
Das ist in mehrerer Hinsicht falsch.

Erstens haben sich Krokodile recht drastisch verändert. Zum Beispiel sind sie jetzt nicht mehr rein terristrisch und haben auch ihren Bauplan dahingehend angepasst.

Zweitens kann Evolution sehr schnell erfolgen, wenn ein genügend großer selektiver Druck da ist. Einige Beispiele habe ich in meinem Blog bearbeitet:
http://dancelikeamonkey.wordpress.com/tag/beobachtbare-evolution/

Und drittens sind die heutigen Menschen biologisch mit den Menschen vor ein paar Jahrhunderten gleich. Der Anatomisch moderne Mensch existiert schon seit 100.00 bis 200.000 Jahren und hat sich seit etwa 40.000 Jahren nicht mehr wesentlich verändert.

Sching schrieb:Das werden die Skeptiker natürlich mit den Vorfahren der Menschen wiederlegen. Aber stellt euch mal ein sterbendes Volk auf einem weitentfernten Planeten vor. Die könnten viel weiterentwickelter sein aber trotzdem 100.000 Jahre zur Erde unterwegs sein. Was wäre die einfachste Möglichkeit um das Überleben zu sichern bevor man stirbt? Man stopft Meteoriten mit Genmaterial voll und bringt die Meteoriten auf Kurs und wartet. Diese regnen irgendwann auf dem Planeten nieder und man hat vielleicht seine Spezies gerettet.
Wie soll das funktionieren? Aus irgendwelchen Mikroben entwickeln sich nicht zwangsläufig Menschen.


melden

Entstehung der Menschheit

18.07.2012 um 16:39
BlackPearl schrieb:Sind wir das? Lassen wir mal unsere Waffen aussen vor und überlegen dann nochmal wie und wo wir allen anderen Lebewesen überlegen sind.
Selbst mit Waffen sehen die meisten Menschen alt aus, wenn Sie einem wilden Tier gegenüber stehen! ^^


melden

Entstehung der Menschheit

18.07.2012 um 16:39
Sching schrieb:Wieso sind wir allen anderen Lebewesen soweit überlegen?
Der Mensch hat das Feuer endeckt - ein Vorteil gegenüber allen anderen Tieren und entwicklete Waffen und werkzeuge, was zusätzlich Vorteile verschaffte


melden

Entstehung der Menschheit

18.07.2012 um 16:40
Sching schrieb:Wieso sind wir allen anderen Lebewesen soweit überlegen?
Weil Wir evolutionstechnisch halt "Glück" hatten! ^^

Kann Mich da den Ausführungen von @Pan_narrans nur anschliessen!
Beitrag von Pan_narrans, Seite 1


melden

Entstehung der Menschheit

18.07.2012 um 16:42
@Sching

Du hast wohl das Buch "Adams Planet" gelesen?

Deine Theorie ist dort schon vor sehr vielen Jahren von Johannes von Buttlar beschrieben worden.

Hier gehts auch um die Gleiche Theorie:
Diskussion: Die Annunaki - unsere Väter, Götter & Aliens


melden

Entstehung der Menschheit

18.07.2012 um 16:43
Achherrje, ich sehe grad, daß es wohl eher eine Eintagsfliege ist.

Beitrag eingestellt und ab durch die Mitte.


melden

Entstehung der Menschheit

18.07.2012 um 16:54
Was heißt hier Eintagsfliege :) weil ich paar Minuten offline war oder schon länger nichts mehr geschrieben habe ? ne ne ich meinte das schon ernst. ;) Der Beitrag war ja nur als ein Denkanstoss gedacht :). Aber anscheinend gab es meine Theorie ja schon :)


melden

Entstehung der Menschheit

18.07.2012 um 17:20
Eigentlich hat Affenjunge ja schon alles gesagt.
Trotzdem,das wir uns so schnell entwickeln ist vollkommener Quatsch,da ich bis jetzt keine großen Veränderungen ausmachen konnte. Du spricht hier den technologischen Fortschritt an und vergleicht das dann mit der Evolution,irgendwie unlogisch,oder?

Und natürlich haben wir nicht wirklich mehr Feinde mehr,weil wir einfach alles im Umkreis unseres Wohngebietes ausrotten,was uns gefährlich werden könnte. Außerdem,sind viele Lebewesen uns ebenbürtig. Nur weil ein Affe keine Maschinengewehr benutzt,heißt das noch lange nicht, dass er dumm ist, er braucht es einfach nicht.


melden

Entstehung der Menschheit

18.07.2012 um 17:28
@tic
tic schrieb:gibt es auch Fakten zu deiner Theorie? ...is eventuell möglich halte es aber für ... naja ... Schwachsinn ...
Fakten gibt es keine, aber auch keine, die das Gegenteil behaupten.


@BlackPearl
BlackPearl schrieb:Etwas das perfekt ist muss sich nicht verändern, nur das was sich weiterentwickeln kan um besser zu werden muss sich eben verändern.
Super das Krokodil ist so perfekt das es immer noch im Schlamm liegen muss und auf Beute wartet. Trotzdem ist es im Vergleich zu uns ein primitives Wesen trotz Millionen von Jahren Vorsprung :).


@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Und drittens sind die heutigen Menschen biologisch mit den Menschen vor ein paar Jahrhunderten gleich. Der Anatomisch moderne Mensch existiert schon seit 100.00 bis 200.000 Jahren und hat sich seit etwa 40.000 Jahren nicht mehr wesentlich verändert.
Naja das ist dann die Frage, ob man die Weiterentwicklung nur auf biologischer Sicht sieht.


melden

Entstehung der Menschheit

18.07.2012 um 17:32
Sching schrieb:Super das Krokodil ist so perfekt das es immer noch im Schlamm liegen muss und auf Beute wartet.
Ok, Du verstehst es nicht.

Was ein Krokodil ist weiß Du aber schon, oder? Ich kenne kein Krokodil das im Schlamm liegt und auf Beute wartet es sei denn es ist Trockenzeit und es hat keine andere Wahl.
Sie warten im Wasser, in Flüssen um genau zu sein, sind sehr gute Eltern, sehr schnell an Land und noch dazu besitzen sie eine Beisskraft von der wir nur Träumen können.

Ein Krokodil ist für seine Art perfekt, es braucht sich nicht zu verändern weil er nicht mehr benötigt zum Leben.


melden

Entstehung der Menschheit

18.07.2012 um 17:34
@Sching
Du hast ja erst einmal nur die biologische Weiterentwicklung angesprochen. Das Krokodile keine Technik besitzen um zum Mond zu fliegen, liegt trivialer Weise daran, dass diese nicht so intelligent sind wie Menschen.

Physisch haben sie sich natürlich weiter entwickelt. Genauso, wie wir Primaten.

@BlackPearl
BlackPearl schrieb:Was ein Krokodil ist weiß Du aber schon, oder? Ich kenne kein Krokodil das im Schlamm liegt und auf Beute wartet es sei denn es ist Trockenzeit und es hat keine andere Wahl.
Sie warten im Wasser, in Flüssen um genau zu sein, sind sehr gute Eltern, sehr schnell an Land und noch dazu besitzen sie eine Beisskraft von der wir nur Träumen können.
Dazu kommt noch, dass Krokodile nicht immer so amphibisch lebten, wie die heutigen. Das haben diese auch erworben.


melden

Entstehung der Menschheit

18.07.2012 um 17:37
@Pan_narrans

Ja das stimmt, trotzdem ahben sie sich in den letzten 200 Millionen Jahren kaum verändert.


melden
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstehung der Menschheit

18.07.2012 um 17:54
@Sching
Sching schrieb:Die Natur befindet sich im Gleichgewicht. Alles hebt sich gegenseitig auf und existiert in Symbiose. Und dann bringt die Natur den Menschen hervor? Das ist doch völlig untypisch für die Natur,
Tjah so ist halt die Natur, die gibt jedem eine Chance. Wenns nicht funktioniert stirbt die entsprechende Gattung halt aus.
Sching schrieb:Warum entwickelt sich der Mensch so schnell?
Weil die Entwicklung via Memen, an Anfang Geschichten, heute per Schrift, wesentlich schneller geht als durch eine Anpassung des Erbgutes.
Sching schrieb:Wir passen nicht in dieses Ökosystem weil wir gar nicht von hier stammen...
Unsere DNA ist genaus so auf gebaut wie in allen Zellen auf diesem Planeten. Also: Nein, wir kommen nicht von Auswärts.


melden

Entstehung der Menschheit

18.07.2012 um 18:17
@BlackPearl
Da widerspreche ich.

Einer der ältesten bekannten Krokodilähnlichen war Protosuchos der vor 175 bis 200 Millionen Jahren lebte. Wie man unschwer erkennt, trägt dieser seinen Leib noch weit vom Boden entfernt:
Protosuchus BW

Frühere Vertreter waren noch Krokodil unähnlicher, da sie z.B. fakultativ biped waren.

Die näher am Boden liegende Körperform der heutigen Krokodile kam erst später und ist ihren Übergang in einen aquatischen Lebensstil geschuldet.

Die ersten echten Krokodile traten vor 100 bis 150 Millionen Jahren und die ersten modernen Krokodile vor etwas mehr als 80 Millionen Jahren auf.


melden

Entstehung der Menschheit

18.07.2012 um 18:20
@Pan_narrans

Ich schrieb ja auch das sie sich kaum verändert haben und nicht das sie sich garnicht verändert haben ;)

Andere Tiere haben da schon ne größere Entwicklung gehabt, sieh Dir nur mal das Pferd an.


melden
Anzeige

Entstehung der Menschheit

18.07.2012 um 18:24
@BlackPearl
Das Pferd wurde von einem kleinen Waldtier zu einem großen Steppentier und die Krokodile wurden von zweibeinigen Landtieren über vierbeinige Landtiere, de ihren Körper weit vom Boden tragen, zu Wassertieren, die ihren Körper nahe am Boden tragen. Ich sehe das als absolut vergleichbar an.


melden
217 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden