Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wiederkehrender Traum in der Kindheit

2 Beiträge, Schlüsselwörter: Traum, Kindheit
Seite 1 von 1
moodyblood
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Wiederkehrender Traum in der Kindheit

28.12.2015 um 00:15
Damals als ich klein war, hatte ich einen Traum, den ich fast jede Nacht geträumt habe. Es war immer ein und das gleiche. Nach dem aufwachen hatte ich immer noch das Bild im Kopf (sogar heute noch, obwohl ich ihn nicht mehr habe). Es war ein Muster, ich kann es vergleichen mit einer hochauflösenden Nahaufnahme von einem Schwamm. Die Struktur war auch so typisch schwammgelb. Dieses Muster hatte sich einfach nur gedreht im Traum und nach einer Weile bin ich davon aufgewacht und hatte immer ein angewidertes Gefühl.


Ich war damals noch nicht mal in der Schule, kann mich aber noch genau daran erinnern, weil es mich so verwirrt hat und immer & immer wieder das selbe war. Habt ihr eine Ahnung was das bedeuten könnte?

Irgendwann hörte es einfach auf, ich war vielleicht 6 oder 7. Diesen Traum hatte ich noch ein einziges Mal bewusst und das war mit 16.

Was kann man daraus lesen aus psychologischer & esoterischer Sicht?


Grüße!


melden
FuckNWO
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wiederkehrender Traum in der Kindheit

24.01.2016 um 06:16
hallo moodyblood,
solche regelmäßige und 100% identische trauminhalte sind typisch für das kindesalter. die struktur, farbe, form oder bewegung des objektes welches du gesehen hast ist bei solchen träumen nicht von bedeutung. was zählt, ist es das es immer wieder exakt der selbe trauminhalt war.
im frühen kindesalter macht die entwicklung unserer psyche in sachen selbstbewustsein, selbstwahrnehmung einen großen schritt und die ersten versuche des unterbewustseins sich in die welt um uns herum einzuordnen. mit dem objekt in deinem traum hast du dich selbst in ettlichen varianten betrachtet um dich schnellstmöglichst in die welt um dich herum einzuordnen. in diesem alter beschäftigt man sich zwar nicht mit den "großen" fragen wie z.b. wo wir herkommen oder wo das ganze hinführen soll. es ist aber tief in der evolution verankert das wir schnellst möglichst wissen müssen was auf uns zu kommt da wir in der steinzeit hin und wieder auch zur beute wurden.
es ist so zu sagen eine selbstfindungsphase.
das der traum dann noch einmal in der pupertät auftrat ist genauso zu verstehen. vielleicht grade den schulabschluß gemacht und vor dem eintritt ins berufsleben, was dann grundlegend die selben fragen aufwirft.

würd mich freuen wenn ich dir ein wenig helfen konnte...


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

299 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt