Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tatsächlich Schlafstarre?

22 Beiträge, Schlüsselwörter: Geist, Alptraum, Schlafstarre, Schlafparalyse, Schlaflähmung

Tatsächlich Schlafstarre?

20.03.2017 um 12:51
Hallo,

da ich heute Nacht mal wieder eines dieser Erlebnisse hatte, habe ich nun beschlossen hier Rat zu suchen.

Immer mal wieder passiert es dass sich nachts etwas in meinem Bett bewegt und ich davon aufwache.
Dies passiert nicht regelmäßig und auch nach keinem Muster. Heute Nacht hat es sich angefühlt als ob eine Katze oder ähnliches hinter mir auf der Matratze rumspaziert. In vorherigen Ereignissen war es als mal ob von meinen Füßen her etwas nach oben kriecht oder auch als ob jemand hinter mir liegt. Berührt werde ich aber nie. Es ist immer nur das Gefühl das sich die Matratze durch ein Gewicht nach unten drückt. Zeitlich kann ich es auch nicht abschätzen. Mal passiert es innerhalb 1-2 Monaten 2-3 Mal, dann kann aber auch dazwischen mal ein Jahr vergehen. Sobald ich mich dann bewege ist dieses Gefühl weg

Ich habe dazu schon einiges gelesen und bin immer wieder auf die Hinweise einer Schlafstarre gestoßen.
Daher habe ich mich bis jetzt nie wirklich verrückt gemacht deswegen.

Ich habe mich sogar eher einem "Selbstest" unterzogen und immer versucht dieses Gefühl so lange wie möglich zu "erforschen",
sprich liegen bleiben und abwarten was noch so passiert. Allerings ist mir meine Angst da meistens zuvorgekommen so dass ich mich dann doch schnell bewegt habe sobald die fremde Bewegung mir zu nahe kam.

Heute Nacht ging der "Test" dann ein bisschen weiter... Das Gefühl der auf dem Bett laufenden Katze kam, ich blieb ruhig liegen und habe nur meine Finger bewegt und die Bewegung hinter mir kam immer näher. Da hab ich mich wieder schnell umgedreht und der Spuk war vorbei.

Nun meine Frage... Ist das immer noch eine Schlafstarre? Wach war ich auch definitv, denn ich habe vor dem bewegen der Finger auf die Uhr geschaut (3:42 Uhr) und bin nach dem schnellen rumdrehen noch aufgestanden...
Wie kann ich rausfinden ob da nicht doch mehr dahinter steckt?

Meine Tochter (4) sagt manchmal auch dass sie Angst in ihrem Zimmer hat, weil sie komische Gräusche hören würde... So als würde jemand schschsch machen oder sie anhauchen


melden
Anzeige

Tatsächlich Schlafstarre?

20.03.2017 um 12:56
@eM_Be
Ich würde da mal die Suchfunktion nutzen, da kannst vieles nachlesen: Schlüsselwort: Schlafstarre


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tatsächlich Schlafstarre?

20.03.2017 um 13:18
eM_Be schrieb:Nun meine Frage... Ist das immer noch eine Schlafstarre? Wach war ich auch definitv, denn ich habe vor dem bewegen der Finger auf die Uhr geschaut (3:42 Uhr) und bin nach dem schnellen rumdrehen noch aufgestanden...
Wie kann ich rausfinden ob da nicht doch mehr dahinter steckt?
Also verstehe ich das richtig das immer eine Katze kommt, wen du das hast?
Du kannst ja mal mit ihr reden und gucken was passiert.
Lass deinen Forscher Trieb ruhig freien Lauf. ^^


melden

Tatsächlich Schlafstarre?

20.03.2017 um 13:30
Ich würde mal eine camera aufstellen 


melden
A.I.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tatsächlich Schlafstarre?

20.03.2017 um 13:44
Kann auch nur eine Vorstellung sein, wenn man die Grenze im Kopf durchtrennt fühlt es sich wahnsinnig Real an :)


melden

Tatsächlich Schlafstarre?

20.03.2017 um 14:12
Ich hab auch schon mal nachts während einer Schlafstarre bzw. nach dem Aufwachen aus einem Traum auf die Uhr geguckt, und dann auch den Raum genau angeguckt. Da war ich mir 100% sicher, dass ich in dem Moment wach war. Bis ich dann noch mal aufgewacht bin, dann aber in echt. Da gibt es sogar einen Begriff für: Falsches Erwachen.
Ich hatte sogar schon mehrere falsche Erwachen nacheinander, das ist ganz schön verwirrend. Manchmal hab ich dann auch Halluzinationen dabei.

Ich weiß ja nicht genau, ob es das bei dir ist, aber könnte doch sein oder?


melden

Tatsächlich Schlafstarre?

20.03.2017 um 14:34
@eM_Be


Es hört sich nach Schlafstarre an. Andererseits weiß ich nicht ob man sich während der Starre so bewegen kann wie du es getan hattest. Deine Erlebnisse sind auf jeden Fall interessant. Selbst wenn es nur Halluzinationen sein sollen. 

Schlafstarre soll ja im Grunde völlig ungefährlich sein. Vielleicht schaffst du es beim nächsten Mal dich ein wenig länger nicht zu bewegen um zu schauen wie weit diese "Halluzinationen" gehen können. 


melden

Tatsächlich Schlafstarre?

20.03.2017 um 16:13
@eM_Be
Bist du dir wirklich 100%tig sicher, dass du deine Finger bewegst? Ich denke während einer Schlafstarre auch häufig, dass ich mich bewege, bin ich dann aber WIRKLICH wach, merke ich, dass da nix war mit Bewegung. Meist erfordert es sehr viel Konzentration und Kraft, auch nur den kleinen Finger zu bewegen und dann ist der "Bann" auch sofort durchbrochen und ich bin komplett wach. 


melden

Tatsächlich Schlafstarre?

20.03.2017 um 16:52
Brinasa schrieb:Ich würde mal eine camera aufstellen 
Ich unterstütze diesen Vorschlag.


melden

Tatsächlich Schlafstarre?

20.03.2017 um 20:53
Dawnclaude schrieb:Also verstehe ich das richtig das immer eine Katze kommt, wen du das hast?
Du kannst ja mal mit ihr reden und gucken was passiert.
Lass deinen Forscher Trieb ruhig freien Lauf. ^^
Da kommt keine echte Katze, sondern es fühlt sich nur so an, als würde eine auf der Matratze herumgehen. Steht doch mehrfach oben.
eM_Be schrieb:Heute Nacht ging der "Test" dann ein bisschen weiter... Das Gefühl der auf dem Bett laufenden Katze kam, ich blieb ruhig liegen und habe nur meine Finger bewegt und die Bewegung hinter mir kam immer näher. Da hab ich mich wieder schnell umgedreht und der Spuk war vorbei.
Würde mich ja mal brennend interessieren was passiert, wenn man gar nichts macht. :D


melden

Tatsächlich Schlafstarre?

20.03.2017 um 20:58
Hallo, ja ich denke auch das es schlafstarre ist, hatte ich auch schon mal. Leider wars bei mir so extrem gewesen, das ich dann nur noch mit Licht schlafen konnte. Hört sich irgentwie doof an, weil ich ja auch wusste, das es geträumt war. Aber letzendlich hat es mir geholfen. Es wird soweit ich weiss, durch starken Stress verursacht, da ich sehr viel gearbeitet habe. Es kam immer unregelmäßig.


melden

Tatsächlich Schlafstarre?

20.03.2017 um 21:18
@eM_Be
Hatte über meine Pubertät regelmäßig Schlafstarre. 
Kannst du dich ohne Probleme bewegen? Oder ist es so, als würdest du dich aus einer  tatsächlichen Starre (Wie eingefroren) herauslösen?  


melden

Tatsächlich Schlafstarre?

21.03.2017 um 01:58
Ich hatte grade eben eine...
Echt lange nicht gehabt, Stress und beim lesen des Threads hier eingeschlafen und schon war sie da! Natürlich auch richtig eklig, hab die ganze Zeit meinem Freund ins Kinn gebissen und er mich, richtig blutig, hab das Fleisch richtig reißen gehört, und so wie ich mich bewegt hab, wäre ich vom Bett gefallen... Als ich aufgewacht bin, lag ich noch genau dort wie davor, sogar noch mit Handy in der Hand, mein Freund mit dem Arm um mich hinter mir, der merkt grad nich mal das ich schreibe. Also bewegen ist echt nich möglich, aber man denkt es!
Mein Ex hat es immer an meinem Atmen bemerkt das ich das grad hab, mein jetziger schafft das leider nich, weswegen ich auch grad kein Bock auf einschlafen hab! ^^


melden

Tatsächlich Schlafstarre?

21.03.2017 um 02:55
@eM_Be
Ist definitiv Schlafstarre. Oder hat zumindest was damit und mit Hypnagogie zu tun. Ich kenne genau das selbe, was du beschreibst, nur dass die Fußtritte auch manchmal über meinen Rücken laufen. Es fühlt sich eher wie ein Hund an als wie eine Katze, weil es wirklich schwer ist. Manchmal, wenn es auf meinem Rücken sitzt, kann ich Atem im Nacken spüren. Oder wenn es hinter mir auf der Matratze sitzt und mir in den Nacken atmet. Es taucht auch immer nur dann auf, wenn es hinter mir ist und ich es nicht sehen kann. Kopf drehen und nachgucken geht entweder nicht (Schlafstarre ) oder es löst den Zustand auf. Außer ein Mal, da habe ich es weg huschen sehen. Es sah aus wie eine schwarze Kugel, überhaupt nicht wie ich es mir vorgestellt habe. (Beim weg laufen machte es schwere Trampel-Geräusche auf dem Fußboden, wie von einem großen Hund aber sehr schnelles trappeln ).

Ist schon gruseliges Zeug, das ganze. Aber wirklich nur Einbildung. (Alleine dass es atmet. Wer denkt sich denn so einen Mist aus, wenn nicht ich selber im Traum. Ist genauso dämlich wie rot leuchtende Augen. Ein übernatürliches, nicht materielles Monster, das in die und aus der Realität gleiten kann ... atmet ... sicher doch ;) )


melden

Tatsächlich Schlafstarre?

21.03.2017 um 12:56
Habe das auch schonmal erlebt.


Ich habe einen Kater der Abends manchmal auf dem Bett rumspaziert.

Ich habe mich zum schlafen hinglegt Augen zu gemacht und merke wie was auf mein Bett springt und über die Bettdecke spaziert.
Wollte den Kater dann noch streicheln, aber da war nichts.
Mache die Augen auf und der Kater sitzt am Ende des Flur´s . Kann von meinem Bett aus auf den langen Flur schauen.

Hätte 100% geschworen das er auf dem Bett rumgelaufen ist.


melden

Tatsächlich Schlafstarre?

21.03.2017 um 20:21
Hallo Zusammen,

erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten :-)

Ich bin alleinerziehend und schaffe es daher nicht so oft online zu sein... Ich versuche Mal alle Fragen zu beantworten...

@ackey: danke für den Tipp, aber gelesen habe ich ja schon einiges darüber ;-)

@Dawnclaude: nein, es ist nicht immer eine Katze. "Katze oder ähnliches" wurde auch nur von mir genommen um die Bewegung bei diesem Vorfall bestmöglich zu beschreiben.

@Brinasa/rambaldi: leider habe ich keine Kamera. Und wenn bräuchte ich doch sicher eine mit Nachtfunktion :-(

@Mark1086: ja solche Aufwachträume hatte ich auch schon. Die sind megagruselig aber auch anders. Bei solchen Träumen bin ich mir nie bewusst das ich in meinem Bett liege

@doree: genau das ist es was mich mittlerweile stutzig macht. Ich habe ganz langsam meine Hand zur Faust geballt und die Nägel in die Handfläche gedrückt und die Bewegung hinter mir ging dabei weiter. Daher bin ich mir nicht mehr sicher ob es wirklich eine Schlafstarre ist

@MissFortune: ja bin ich. Ich habe auch nie das Gefühl dass ich irgendwie gelähmt bin oder so. Ich muss mich sogar eher beherrschen mich nicht sofort rum zu werfen um zu schauen was da ist

@Ciela: mich würde es auch interessieren. Aber ich hab wie gesagt dann doch meistens zu viel Schiss es komplett auszureizen *lach*

@MrRiveSir: siehe Antwort an Miss Fortune ;-)

@psycho-wrack: hm... Also eine Bewegung von mir löst das auf das stimmt schon. Aber was mich halt immer noch stutzig macht ist das es ja heißt in der Schlafstarre kann man sich nicht bewegen, aber ich konnte es sehr wohl


melden

Tatsächlich Schlafstarre?

22.03.2017 um 02:58
@eM_Be
Das Thema ist etwas komplex, man kann da keine festen Regeln definieren meiner Meinung nach. Schlafstarre bedeutet im Grunde, dass man "aufwacht, bevor man aufwacht" ... sprich die natürliche Lähmung des Körpers, die immer passiert wenn wir schlafen, noch nicht gelöst ist, bevor man geistig wach wird. Geistig halb wach, sollte ich sagen, denn man wacht nicht nur mit einem halb schlafenden Körper auf, sondern auch mit einem halb schlafenden Geist. Aus dem ganzen ergibt sich ein Wirrwarr an seltsamen Wahrnehmungen und die Effekte mischen sich zufällig. Die wären zum Beispiel: Bewegungsunfähigkeit, optische Halluzinationen, akustische Halluzinationen, das Gefühl von Berührung, Fehlwahrnehmungen des Gleichgewichtssinns (Das Gefühl vom fallen oder dass die Erde bebt ), etc..
Ich habe es oft erlebt, dass eine oder mehrere dieser Wahrnehmungen ohne die Lähmung auftreten. Oder die Lähmung alleine.
Es ist nur eine Frage, welcher effekt schneller endet. Verschwindet die Lähmung direkt und die anderen hypnagogen Wahrnehmungen bleiben noch etwas länger bestehen, dann kann es schon passieren, dass man sich bewegen kann, bevor die Halluzination verschwindet. Ich habe es ein Mal sogar geschafft, aufzustehen und das schwarze Tentakelwesen an meiner Wand anzufassen (es verschwand in dem Moment wo ich es berührt hätte ... Realitäts-Check fürs Gehirn ;) ).


melden

Tatsächlich Schlafstarre?

22.03.2017 um 13:07
@eM_Be
Also ich würde mir nicht so sicher sein, dass es eine starre ist. 
Wenn du sagst, du bist nicht gelähmt, sondern kannst dich frei bewegen, dann würde ich da nicht drauf Wetten. 
Aber erstmal natürlich mitm Arzt abklären lassen. 


melden

Tatsächlich Schlafstarre?

23.03.2017 um 08:35
@psycho-wrack
Hm… ok. Ich war mir eigentlich ziemlich sicher richtig wach zu sein…
Diese halbwache Gefühl kenne ich zwar auch, aber da merke ich dann, wenn ich richtig wach bin, dass ich kurz vorher wohl noch nicht ganz wach war.

Hast Du denn immer wechselnde Erlebnisse in der Schlafstarre? Also mal optische Halluzinationen, akustische Halluzinationen, Bewegungsunfähigkeit,…?
Bei mir ist es immer nur das Gefühl das etwas im Bett ist… ich merke immer nur eine Bewegung, sehen und hören tue ich nichts und berührt werde ich auch nicht.

@MrRiveSir
Sicher das mir da ein Arzt helfen kann?
Zu welchem Arzt kann ich deswegen gehen? 


melden
Anzeige

Tatsächlich Schlafstarre?

23.03.2017 um 12:51
@eM_Be
Ich würde sagen erstmal zum Hausarzt. Versuchst ihm/ihr zu erklären, dass du beim einschlafen Probleme hast. 
Vielleicht wirst du dann zum Spezialisten durchgereicht ;)


melden
92 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden